Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Ausstellung des PMC Südpfalz am 02. & 03. März in der Fuchsbachhalle in 67378 Zeiskam

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 2.872 mal aufgerufen
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Auflieger und Anhänger
Mart Offline




Beiträge: 5.544

07.03.2014 04:05
Umbau Containerchassis Antworten



Dieses Fruehauf- Containerchassis fiel mir vor ein paar Tagen in die Hände, als ich Material für einen Auflieger suchte. Zum Auseinanderpflücken war mir das Fahrgestell aber zu schade, zumals wegen den gespreizten Achsen.
Dann kam mir die Idee, einen Auflieger zum Transport von Betonplatten zu bauen. In der Vergangenheit habe ich selbst viele Deckenelemente gefahren und mich öfters geärgert, weil es mit einem normalen Tieflader immer wieder Probleme gab, die Platten ordentlich zu sichern, vor allem nach vorne und nach den Seiten hin:

http://www.volker-stahl-spedition.de/cms...start=1&idcat=2
(Siehe Bilder 1 & 2; zum Vergrößern bitte anklicken)

Ergo habe ich mir mal ein paar Gedanken gemacht.





Gruß,

Martin




bratstop.com

Mart Offline




Beiträge: 5.544

07.03.2014 22:16
#2 RE: Umbau Containerchassis Antworten

Die Idee dahinter sind seitlich ausziehbare Stützen (für überbreite Teile) und zur Absicherung nach vorne so eine Art Coilstützen. Alle senkrechten Stützen lassen sich entfernen und werden bei Nichtgebrauch in einem Kasten unterm Rahmen verstaut.

Seitliche Stützen eingeschoben:




Seitliche Stützen ausgezogen:




Und mit Stütze davor:



Leider blenden die weißen Teile durch den Blitz. Aber ich denke, das Prinzip dürfte erkennbar sein. Ergo eine Mischung aus Langholz- und Coiltransporter.
Bei zehn bis zwölf solcher Elemente dürfte eigentlich jedes Plattenmaß (auch von der Gewichtsverteilung auf dem Auflieger her) ordentlich verladbar sein.
Würde man die sekrechten Stützen ebenfalls teleskopierbar bauen, wäre der Auflieger auch zum Transport von Baustahlmatten geeignet.

Gruß,

Martin




bratstop.com

S.Oliver Offline




Beiträge: 5.474

08.03.2014 18:59
#3 RE: Umbau Containerchassis Antworten

Ich kratz mich jetzt etwas am Kopf und grüble über deine Konstruktion. Betonplatten kann man auch auf einem Schräbett fahren. Wird das was speziell amerikanisches?

Gruß
Oliver



Gute Vorsätze für dieses Jahr hab ich keine. Die vom letzten Jahr sind noch unangetastet

Mart Offline




Beiträge: 5.544

08.03.2014 19:12
#4 RE: Umbau Containerchassis Antworten

Hallo Oliver!

Nein, nichts speziell amerikanisches. Es geht darum, die Platten allseitig gegen Wegrutschen mit Stützen zu sichern. Ohne Stützen muß man nämlich zig Gurte drüber werfen. Das aber hat auch Nachteile! Denn solche Decken oder auch Mauerscheiben sind zwar aus Stahlbeton, aber trotzdem sehr empfindlich, was Schlaglöcher usw. angeht. Kurze, harte Stöße vertragen sie überhaupt nicht. Das knackt mal kurz und sie sind gebrochen! Auf normalen Tiefladern sind solche Stützen aber nicht vorgesehen und der Transport mit Schrägladern wäre extrem teuer; gleiches gilt für Innenlader. Gewichtsmäßig lassen sich beide Systeme nicht voll ausladen, was die Transportkosten zusätzlich erhöht. Zudem lassen sich stehende Elemente mit dem Kran auf der Baustelle nur schwer hantieren, da sie aus der Vertikalen erstmal in die Horizontale umgelegt werden müssen. Allein bei diesem Prozedere können die Elemente schon brechen; ich habe es oft genug gesehen.
Ich will meine Idee jetzt nicht in allen Einzelheiten erläutern, das wäre zu umständlich. Im Laufe des Bauberichtes kommt Näheres dazu.

Gruß,

Martin




bratstop.com

Mart Offline




Beiträge: 5.544

09.03.2014 18:56
#5 RE: Umbau Containerchassis Antworten

Das Deck ist drauf. Seitlich und unten drunter wurden Doppel-T-Träger verbaut. An sich könnte man auf die Decksplatte verzichten, aber sie dient zwei Sachen: Zum Ersten versteift sie die ganze Konstruktion und zum Zweiten kann nichts auf die Straße fallen. Beim Original würde eine 2mm Stahlplatte diesen Zweck sicherlich erfüllen.
Von den Stützenelementen wird es zehn Stück geben, was ausreichend sein dürfte. Die Führungrrohre für schmale Betonteile wie Mauerscheiben (mind. Rahmenbreite des Aufliegers bis Außenbreite Auflieger) sind noch nicht dran. Sie werden vor, bzw. hinter die langen Führungsrohre montiert.



Gruß,

Martin




bratstop.com

Mart Offline




Beiträge: 5.544

27.03.2014 19:53
#6 RE: Umbau Containerchassis Antworten

Den Umbau habe ich erstmal auf Eis gelegt, da ich den Clement Dumper bis zum Stöffelfest fertig haben möchte.
Zudem fehlt mir augenblicklich die Zeit, eine passende, europäische ZGM dazu zu bauen.

Gruß,

Martin




bratstop.com

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Scania R730 "Black Black Amber" - Umbau
Erstellt im Forum Europäische Lkw`s von Jurij
11 19.01.2024 22:40
von Saurier • Zugriffe: 996
A&N Mercedes Actros MP4 Kabinen Umbau Kit
Erstellt im Forum Resinbausätze und Teile von Rehlein
3 08.09.2020 22:07
von Rehlein • Zugriffe: 783
Freightliner FLA Raised Roof 1/25 AMT Umbau
Erstellt im Forum Amerikanische Trucks von Woefdram
11 05.07.2020 16:24
von Woefdram • Zugriffe: 1650
Freightliner FLB -AMT Umbau
Erstellt im Forum Amerikanische Trucks von Woefdram
22 04.07.2020 15:14
von Woefdram • Zugriffe: 2025
1961 Ford HDT-950 ("Two Story Falcon") - Umbau AMT-Fahrerhaus
Erstellt im Forum Amerikanische Trucks von Plastheniker
7 14.07.2019 08:03
von Mart • Zugriffe: 2652
Umbau Mack RW 713
Erstellt im Forum Amerikanische Trucks von Mart
3 22.08.2013 01:08
von Mart • Zugriffe: 2143
Western Star Umbau
Erstellt im Forum Amerikanische Trucks von Mart
20 03.11.2012 22:19
von Mart • Zugriffe: 4365
Umbau - Scania R620
Erstellt im Forum Europäische Lkw`s von M.Sille
59 17.09.2012 18:18
von M.Sille • Zugriffe: 17361
2x VOLVO F12 Umbau und Restaurierung
Erstellt im Forum Oldtimer Lkw`s von MagirusMAN
29 06.10.2018 23:13
von KAWIT • Zugriffe: 10597
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz