Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 683 mal aufgerufen
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Amerikanische Trucks
Plastheniker Offline




Beiträge: 70

03.06.2019 21:41
1961 Ford HDT-950 ("Two Story Falcon") - Umbau AMT-Fahrerhaus antworten

Liebe Modellbaukollegen,

da Entwicklungskosten für Fahrerhäuser hoch sind, versuchen Lkw-Hersteller, vorhandene Fahrerhauskonstruktionen, erforderlichenfalls modifiziert, für eine möglichst hohe Zahl von Fahrzeugtypen zu verwenden. Äußerst konsequent taten dies US-Hersteller, die zeitweise für die ganze Fahrzeugpalette vom Pickup bis zum Schwer-Lkw das gleiche Haus verwendeten und nur Kotflügel, Einstiege, Stoßstangen u. ä. änderten.
Am einfallreichsten war Ford Ende der Fünfzigerjahre, als man einen neuen Schwerst-Lkw (Class 8) mit der Bezeichnung H entwickelte. Das vorhandene Haus der leichten und mittelschweren C-Typen war wegen des größeren Raumbedarfs der nun notwendigen stärkeren Motore hierfür eigentlich nicht zu verwenden.





Deshalb montierte man das kippbare C-Haus wesentlich höher und setzte an dessen Unterkante eine verrippte Kunststoffverkleidung an. Die Radausschnitte des C-Hauses wurden verschlossen und auf Wunsch als Staukästen gestaltet. Da die C-Kabine zwar relativ lang war, aber keine Schlafmöglichkeit bot, setzte man in einen entsprechenden Ausschnitt eine Glasfaser-Schlafkabine ein.





Das als Modell H 1961 vorgestellte Ergebnis fand wenig Anklang. Der H wurde weithin als extrem häßlich und zusammengeschustert abgelehnt und bekam wegen seines eigentümlichen Aufbaus den bis heute gängigen Spitznamen "Two Story Falcon". Der Fahrer war von der sargähnlichen Schlafkabine vermutlich auch nicht begeistert, und wo schlief ein Beifahrer? Folgerichtig erschien bereits 1966 der komplett andere Nachfolgetyp W.

Leider gab es nie einen Bausatz dieses überaus originellen Fahrzeugs, nur zwei Gießharzkabinen scheinen noch greifbar zu sein, die aber, ohne hier ins Detail zu gehen, beide völlig unbrauchbar sind. Es bleibt nur der Umbau des Fahrerhauses eines AMT C-600 oder C-900. Da das gut proportionierte AMT-Haus unter einigen Vergröberungen und Vereinfachungen leidet, das H-Fahrgestell hergestellt werden muß, sich die Umbauten auch im Innenraum hinziehen und das verrippte Unterteil nicht ganz einfach zu machen ist, war der Zeitaufwand mit etwa 500 Stunden deutlich höher als gedacht, aufgrund des ungewöhnlichen Äußeren für mich aber lohnend.












Gruß aus Pinneberg

Jürgen

Saurier Offline




Beiträge: 1.596

03.06.2019 22:19
#2 RE: 1961 Ford HDT-950 ("Two Story Falcon") - Umbau AMT-Fahrerhaus antworten

Hallo Jürgen

Deine Modelle sind der absolute Hammer, so Perfekt wie das Original, und die Geschichte dahinter finde ich Genial, jetzt ist mir auch klar
wieso das Teil so hässlich aus sieht.

Wie bist du auf dieses Ausgefallene Original gestossen?

Ich habe den nur so neben bei mal gesehen und nichts dabei gedacht.

Aber jetzt bleibt er mir bekannt und sehe immer dein Modell vor mir.



Gruss

Thomas


Reserverad Offline




Beiträge: 826

03.06.2019 22:55
#3 RE: 1961 Ford HDT-950 ("Two Story Falcon") - Umbau AMT-Fahrerhaus antworten

Servus Jürgen

Zuerst, schön das Du wieder hier bist.
Der FORD ist wieder ein „verrücktes“ Fahrzeug, welches seinesgleichen sucht.
Habe da mal eine Frage: die iChromringe an den Amaturen - wurden sie mit Baremetallfolie gemacht oder mit Chromstift bemalt. Dieses „exotische“ Modell bereichert das Forum.

Grüsse

da Hatti

Rolf Mulder Offline




Beiträge: 439

04.06.2019 12:06
#4 RE: 1961 Ford HDT-950 ("Two Story Falcon") - Umbau AMT-Fahrerhaus antworten

Schönes Modell, obwohl das Original ein echtes "Ugly Duckling" ist.

Der Umbau ist sehr gut gelungen und zusammen mit den Auflieger ein besondere 18-wheeler!

Selber habe ich vor einige Jahren ein H-Modell mit so ein Resin Kabine gebaut (damals bei STS - Spaulding trading and Shipping), wie Du schon schreibst, die sind schrecklich und tatsächlich völlig unbrauchbar!

Rolf

XXL Offline




Beiträge: 2.367

05.06.2019 11:29
#5 RE: 1961 Ford HDT-950 ("Two Story Falcon") - Umbau AMT-Fahrerhaus antworten

Hallo Jürgen!

Auch wenn ich das Vorbild bisher nicht kannte, deine Umsetzung in´s Modell ist mal wieder unglaublich faszinierend

Viele Grüße Jochen

Plastheniker Offline




Beiträge: 70

05.06.2019 20:56
#6 RE: 1961 Ford HDT-950 ("Two Story Falcon") - Umbau AMT-Fahrerhaus antworten

Liebe Modellbaukollegen,

vielen Dank für die Rückmeldungen.

Auch wenn der Ford H sicherlich keine Schönheit war, finde ich es irgendwie genial, wie die Ford-Leute hier ein eigentlich völlig ungeeignetes, weil für den Verteilerverkehr konzipiertes Fahrerhaus angepaßt haben.

Gerhard, die Sache mit den Instrumentenringen ist recht simpel. Ich habe sie trotzden einmal ausführlich hier

Instrumentenringe

auf Seite 2 dargestellt. Sollte es so nicht verständlich sein, bitte hier eine andere Darstellung anfordern.

Gruß aus Pinneberg

Jürgen

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
1955 Ford F-800 Big Job Mobiloil-Mobilgas Tanker
Erstellt im Forum Amerikanische Trucks von Plastheniker
8 14.10.2016 23:15
von Mart • Zugriffe: 1466
Scenes Unlimited Ford F350 Reifen + Felgen
Erstellt im Forum Resinbausätze und Teile von Claus
3 25.02.2015 19:10
von Mart • Zugriffe: 984
1948 Ford F-8 Milk Tanker
Erstellt im Forum Amerikanische Trucks von Plastheniker
10 11.12.2014 00:25
von Plastheniker • Zugriffe: 1793
Ford F-350 (MENG) mit Beleuchtung
Erstellt im Forum Sonder-und Einsatzfahrzeuge von M.Sille
38 18.03.2015 20:31
von Mart • Zugriffe: 6231
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor