Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 104 Antworten
und wurde 12.403 mal aufgerufen
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Oldtimer Lkw`s
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
XXL Offline




Beiträge: 2.080

15.04.2012 17:08
Mercedes-Benz LAS 2624 mit Stetter Betonmischer-Sattelauflieger antworten

Hallo Laster-Fan´s !

Heute möchte ich euch mein nächstes Großprojekt zeigen. Nachdem Helmut mit einem Hauber aus deutscher Produktion toll vorgelegt hat, wird mein Modell ein Mercedes LAS 2624 6x6 mit einem Stetter Betonmischer-Sattelauflieger. Ein paar technische Daten, der Mercedes-Hauber wurde ab 1965 in vielen Varianten gebaut, der letzte aus Wörth lief 1995 vom Band, kurz vor der Einführung des Actros. Im Iran werden modifizierte Hauber heute noch gebaut. Die schweren Dreiachser wurden für den Transport abseits der Straße konzipiert. Ob als Kipper, Betonmischer oder Sattelzugmaschine, mit 6x4 oder 6x6-Antrieb und
dem bewährten Mercedes OM 355-Sechszylinder Dieselmotor mit 240 PS waren die robusten LKW´s im Einsatz. Die Allrad-Sattelzugmaschine hatte ein Leergewicht von 8450 kg, das zulässige Lastzuggesamtgewicht betrug 38 t.
Meine ersten Erinnerungen an den Mercedes-Hauber sind aus den 70er Jahren, wo mein Bruder und ich viele Stunden auf dem Beifahrersitz verschiedener LAK 2624 im benachbarten Kieswerk verbrachten, sehr zum Ärger des damaligen Chefs

Hier mal ein paar Prospektseiten von 1976







Hier das Fahrerhaus, es wird in dem Prospekt als „komfortabel“ und „geräumig“ beschrieben, der Sitz ist einstellbar, das Armaturenbrett
„übersichtlich“ aus lackiertem Blech...



Der Antriebsstrang mit Motor, Verteilergetriebe und den drei angetriebenen Achsen, die als getrennte Trag- und Antriebsachsen
ausgelegt sind, um die Aggregate von Tragkräften zu entlasten.



Hier mal ein Mercedes LS 2624 6x4 mit einem Stetter Betonmischer-Sattelauflieger, bei dem die Trommel
noch mit einer Kette angetrieben wird



Auf der Suche nach weiteren Zeichnungen und Bildern bin ich fündig geworden, Zeichnungen von der Zugmaschine sind problemlos in Stuttgart zu bekommen, bei Stetter habe ich leider nichts bekommen. Zum Glück habe aber ich aber eine Zeichnung eines Vierachser-Betonmischers in meinem Archiv gefunden, die ganz gut passt. Vom Auflieger habe ich von Markus Prem, einem Mitglied des Baumaschinenbilder-Forums Bilder und die wichtigsten Maße bekommen, bei seinem Arbeitgeber ist ein Stetter-Sattelmischer Baujahr 1972 (!!!) heute noch im Einsatz. Der Mischer wird von einem 130 PS Deutz F6L913 Dieselmotor angetrieben. Hier die Zeichnung die ich aus zwei Teilen und den Informationen von Markus angefertigt habe



Hier der Auflieger, heute von einer Mercedes Axor Sattelzugmaschine gezogen, mittlerweile wurde der Originalmotor
gegen einen 120 PS Deutz F6L912 ausgetauscht.
Nochmals vielen Dank für die tolle Unterstützung an Markus

Copyright Markus Prem















Nachdem ich mir die Zeichnung auf 1:24 kopiert hatte, begann ich mit dem Fahrgestell der Zugmaschine. Die Grundlage ist ein Rahmen eines Italeri Mercedes-NG, der schon gebaut in der Bastelkiste lag. Der vordere und hintere Überhang wurden abgetrennt und der Zeichnung entsprechend aus 1mm Sheet neu angefertigt und der Rahmen in der Mitte verlängert.



Die Allradachsen stammen aus der Produktion von KAWIT nach Urmodellen von O. Klitzke. Die Antriebswellen
fehlen noch, genau wie die Radnaben für die Vorderachse.



Das Fahrgestell mal zur Probe zusammengestellt, der OM 355 entstammt meiner schon bekannten Gießform, das Verteilergetriebe
fehlt auch noch, das werde ich noch anfertigen







Hier mit der Haubenkabine, die aus einer Kleinserie von Bernhard Albrecht stammt (Urmodell O.Klitzke) und nicht
mehr erhältlich ist, die Baustellenräder stammen ebenfalls aus der Serie von Bernhard



Von Helmut habe ich freundlicherweise einen Deutz V6-Motor aus dem Drehleiterbausatz
bekommen , er wird in einen Reihensechszylinder umgebaut



So viel für Heute, Fortsetzung folgt...

Viele Grüße
Jochen

Saurier Offline




Beiträge: 1.426

15.04.2012 18:53
#2 RE: Mercedes-Benz LAS 2624 mit Stetter Betonmischer-Sattelauflieger antworten

Hallo Jochen

Das gibt wieder ein Super Projekt von dir, und schon fast alles zusammen getragen an Teilen.

Da bleibe ich aber gespannt dabei wenn du den Baust, bin Sprachlos.



Gruss

Thomas

MagirusMAN Offline




Beiträge: 1.942

15.04.2012 20:29
#3 RE: Mercedes-Benz LAS 2624 mit Stetter Betonmischer-Sattelauflieger antworten

Hallo Jochen
Ich freue mich SEHR, daß es bei Dir nun mit dem lange geplanten Modell(en) losgeht. Wie nicht anders zu erwarten, mit hohem Scratchbau-Anteil und sorgfältiger Planung von Dir. Das wird wieder ein interessanter und umfangreicher Baubericht von Dir, welchen ich aufmerksam verfolgen werde.
Ich freue mich schon sehr über einen weiteren seltenen Haubenwagen aus "Forumsmitgliederproduktion"
Diese alten Baustellenlaster treffen genau meinen Geschmack und meine Leidenschaft!!
Bis Bald
Gruß
Helmut

Mart Offline




Beiträge: 3.677

16.04.2012 11:17
#4 RE: Mercedes-Benz LAS 2624 mit Stetter Betonmischer-Sattelauflieger antworten

Hallo Jochen,

gratuliere zu so einem ausgefallenen Vorhaben! Bekommt man solche Mischtrommeln eigentlich in Resin oder wird das auch ein Eigenbau? Was mich etwas stutzig macht, ist der sehr weit zurückgesetzte Königszapfen am Auflieger (oder die sehr weit vorne angebrachte Sattelplatte - jenachdem, wie man da sieht). Ergibt das nicht ein etwas instabiles Fahrverhalten? Von der zulässigen Gesamtlänge her könnte man doch noch etwas länger bauen.

Gruß,

Martin




Chromglanz kann man nicht essen.....

mika74 Offline




Beiträge: 1.335

16.04.2012 18:16
#5 RE: Mercedes-Benz LAS 2624 mit Stetter Betonmischer-Sattelauflieger antworten

Hallo Jochen,

was soll ich dazu noch sagen, das ist ja der wahrnsinn was Du, uns da schon zeigst, das wird wieder ein Modell was wo so gut wie garnicht aus dem Baukasten kommt, echt top!

Gruß Maik

XXL Offline




Beiträge: 2.080

16.04.2012 19:13
#6 RE: Mercedes-Benz LAS 2624 mit Stetter Betonmischer-Sattelauflieger antworten

Hallo !

Zuerst ein mal Danke für die Vorschußlorbeeren, ich werde mich bemühen, wieder ein schönes Einzelstück zu "zaubern"...

@Martin : Die Betonmischertrommel wird wieder in Resin gegossen, wie schon bei meinem LPB 2224, es wird aber eine
entsprechend größere 8m³ Version, die Vorbereitungen laufen schon, Bilder gibt es bald. Die Maße des Abstandes
von Königsbolzen und die Lage der Sattelkupplung entsprechen dem Vorbild, bzw. den Werkszeichnungen, warum der
Abstand so ist

Viele Grüße
Jochen

XXL Offline




Beiträge: 2.080

22.04.2012 11:27
#7 RE: Mercedes-Benz LAS 2624 mit Stetter Betonmischer-Sattelauflieger antworten

Hallo !

Heute gibt es ein kleines Update, um die Zugmaschine auf die Räder zu bekommen, habe ich den Radträger der Allradvorderachse nachgebaut. Als erstes habe ich eine 12mm Kunststoffkugel in Knetmasse zur Hälfte abgegossen



Die Einzelteile von links: Eine Scheibe 1,5mm dick und 19mm Durchmesser als Rückseite der Bremstrommel, eine um 9° schräg abgeschnittene Scheibe als Aufnahme der kugelförmigen Achslagerung, die abgegossene Kugel und das Verbindungsteil zur Achse, das aus Rundmaterial auf der Drehbank hergestellt wurde



Die Teile zusammengeklebt und mit Schraubenköpfen aus dem KAWIT-Programm detailliert, die seitlichen Verstärkungen wurden aus giesstechnischen Gründen etwas vereinfacht dargestellt







So viel für Heute, wenn die Teile abgegossen sind geht es weiter...

Viele Grüße
Jochen

Unterflur ( gelöscht )
Beiträge:

22.04.2012 14:45
#8 RE: Mercedes-Benz LAS 2624 mit Stetter Betonmischer-Sattelauflieger antworten

Mensch Jochen!
Genial was du baust, bis ins letzte Detail!
Wunderschön!
Einfach nur klasse, da geht einem richtig das Herz auf :)

Patrick

XXL Offline




Beiträge: 2.080

02.05.2012 11:02
#9 RE: Mercedes-Benz LAS 2624 mit Stetter Betonmischer-Sattelauflieger antworten

Hallo !

Die Radnaben der Allradvorderachse sind abgegossen, um die Teile ankleben zu können und die Achse später stabil wird, wurde in die Achse und in die Naben ein 3,2mm Loch gebohrt, ein Rundmaterial (ebenfalls 3,2mm) eingeklebt und das Ganze ausgerichtet und verklebt





Für die Befestigung der Räder wurden außen 4mm Löcher gebohrt und 4mm Rundmaterial eingeklebt



Hier die Vorderachse mal Probehalber montiert, die Vorderachsfedern wurden mit einzelnen Sheetstreifen auf die nötige Stärke gebracht und die Stoßdämpfer verlängert.





Die Nabendeckel der Vorderachse wurden nach Zeichnung angefertigt und ebenfalls in Silikon getaucht



Ebenso die Radnaben der Hinterachsen, hier noch mit dem Urmodell



So viel für Heute... Fortsetzung folgt...

Viele Grüße

Jochen

XXL Offline




Beiträge: 2.080

08.05.2012 19:06
#10 RE: Mercedes-Benz LAS 2624 mit Stetter Betonmischer-Sattelauflieger antworten

Hallo !

Als nächstes sind die Antriebswellen für Vorder – und Hinterachsen dran, die Wellen haben Gummimanschetten an den Außenseiten um Schmutz fern zu halten. Die winzigen Teile habe ich auf der Drehbank angefertigt und abgegossen.



Hier die mit 2mm Rundmaterial kombinierten Wellen an der Vorderachse eingebaut
Originalfoto von KAWIT



An den beiden Hinterachsen fehlten die Halter (unten im Bild) für die Stabilisatoren, auch hier habe ich ein Urmodell angefertigt und 4x abgegossen.



Die oberen Halter für die Stabilisatoren fehlten ebenfalls, auch hier wieder in Resin gegossen





Damit später alle Räder auf dem Boden stehen, habe ich eine Schablone gebaut, in der die Achsen fixiert werden





Viele Grüße

Jochen

S.Oliver Offline




Beiträge: 4.252

10.05.2012 12:00
#11 RE: Mercedes-Benz LAS 2624 mit Stetter Betonmischer-Sattelauflieger antworten

Den Satz

Zitat
Damit später alle Räder auf dem Boden stehen, habe ich...

hätte ich jetzt spontan so vervollständigt: ...die Achsen beweglich gelagert.
Sehr schöne Detailarbeit.

Gruß
Oliver



Ich hab meine Symptome mal gegoogelt:
entweder hab ich die Pest, Borkenkäfer oder Zylinderkopfdichtung

XXL Offline




Beiträge: 2.080

10.05.2012 19:08
#12 RE: Mercedes-Benz LAS 2624 mit Stetter Betonmischer-Sattelauflieger antworten

Hallo Oliver !

Die Überlegung, das Ganze beweglich zu machen, hatte ich auch schon, aaaaber durch die doppelten Gelenkwellen
zu den Hinterachsen wäre der Aufwand sehr groß. Ich habe z.B. im Knickgelenk meines Kaelble KK50 schon mal bewegliche
Kreuzgelenke angefertigt, außerdem müssten die sechs Stabilisatoren beweglich gemacht werden... die Überlegungen
habe ich dann zu Gunsten einer besseren Stabilität aufgegeben, die Sattellast mit der Resin-Trommel dürfte
recht hoch werden...

Viele Grüße
Jochen

Saurier Offline




Beiträge: 1.426

15.05.2012 09:39
#13 RE: Mercedes-Benz LAS 2624 mit Stetter Betonmischer-Sattelauflieger antworten

Hallo Jochen

Mein Kompliment für die Achsen hast du, die sehen sehr genial aus bis ins letzte Detail ausgeführt perfekt.


Weiter so das begeistert!!


Gruss

Thomas

citaro Offline




Beiträge: 364

15.05.2012 18:13
#14 RE: Mercedes-Benz LAS 2624 mit Stetter Betonmischer-Sattelauflieger antworten

Hallo Jochen,
Auch von mir einen ganz großen Respekt zu deiner Detailtreue.
Ich bin begeistert, weiter so

Gruß Stefan

XXL Offline




Beiträge: 2.080

22.05.2012 09:14
#15 RE: Mercedes-Benz LAS 2624 mit Stetter Betonmischer-Sattelauflieger antworten

Hallo !

Die nächsten Teile sind angefertigt, die Radbremszylinder der Vorderachse entstanden aus 4mm Rundmaterial, für
die Spurstangenhebel habe ich wieder eine Gießform angefertigt, die Spurstange selbst wurde aus 2mm Rundmaterial gebogen.







Für die beiden Hinterachsen wurden ebenfalls die Bremsen angefertigt, hierfür fertigte ich Urmodelle
für die Versteller, Bremsnockenwellenhalter und die Radbremszylinder mit Halter an und formte sie in Silikon ab





Die erste Hinterachse mit dem Durchtrieb für die Gelenkwelle der zweiten Hinterachse



Hinterachse Nr. 2



Die drei Achsen an den Blattfedern befestigt





Komplettiert mit den oberen und unteren Stabilisatoren und der Gelenkwelle









Zwischendurch hatte ich Lust, den Kraftstofftank herzustellen, er entstand aus einem
20mm Kunststoffrohr, das mit Deckeln versehen wurde



Als nächstes ist das Verteilergetriebe an der Reihe, auch hier werde ich zuerst wieder
ein Urmodell zum abgießen anfertigen.

Viele Grüße
Jochen

Rolf Mulder Offline




Beiträge: 392

22.05.2012 19:55
#16 RE: Mercedes-Benz LAS 2624 mit Stetter Betonmischer-Sattelauflieger antworten

Einfach fanastischer Modellbau, was soll mann dazu noch mehr sagen.....?
Nur mach bitte weiter so!

Rolf

XXL Offline




Beiträge: 2.080

27.05.2012 10:25
#17 RE: Mercedes-Benz LAS 2624 mit Stetter Betonmischer-Sattelauflieger antworten

Hallo Laster-Fans!

Weiter geht es mit der „Resin-Schlacht“
Da das Verteilergetriebe in einem Stück schlecht zu gießen wäre, habe ich es in
drei Teilen aufgebaut. Die Teile entstanden an Hand meiner Unterlagen und Fotos
komplett Scratch aus Plastiksheet und Rohren verschiedener Durchmesser.
Hier die Urmodelle, ganz links der Halter, mit dem das Verteilergetriebe am
Rahmen befestigt wird



Hier die fertig gegossenen Teile



Das zusammengeklebte Getriebe auf einem Vorbildfoto





Das Verteilergetriebe im Rahmen montiert und mit Gelenkwellen komplettiert, die Gelenke
sind abgegossen, das 4mm-Rohr von Evergreen







Sage und schreibe fünf Gelenkwellen sind hier am Werk...!!!





Hier noch zwei Bilder, die ich von Andreas bekommen habe , es zeigt den Antriebsstrang
eines LAK 2624 6x4, bei dem Fahrzeug ist die Vorderachse nicht angetrieben, somit
fehlt der Flansch und die Gelenkwelle zur Vorderachse, ansonsten ist er baugleich





Als nächstes werde ich mir das Fahrerhaus vornehmen, die Innenausstattung komplettieren und die Fahrerhauslagerung anfertigen

Viele Grüße
Jochen

Unterflur ( gelöscht )
Beiträge:

28.05.2012 00:10
#18 RE: Mercedes-Benz LAS 2624 mit Stetter Betonmischer-Sattelauflieger antworten

Hallo Jochen!
Was soll man da nur noch sagen?
ERSTKLASSIG!

Supertolles Getriebe, tolle Qualität, und gut das du es direkt abgegossen hast :)
Auch im eingebauten Motor, sieht das ganze doch schon recht stark aus!
Super!
Ich freue mich schon wahnsinnig auf die Inneneinrichtung und die ersten Bilder von der Kabine!
Grüße und viel Glück weiterhin wünscht/sendet dir
Patrick

XXL Offline




Beiträge: 2.080

01.06.2012 11:52
#19 RE: Mercedes-Benz LAS 2624 mit Stetter Betonmischer-Sattelauflieger antworten

Hallo !

Als nächstes wurde die Abgasanlage angefertigt, die Rohre zwischen Krümmer und dem Auspufftopf entstanden aus 4mm Rundmaterial, der Topf ist aus 12,7mm Rohr, die Deckel vorne und hinten habe ich mit einem Locheisen ausgeschlagen und etwas versenkt eingeklebt (Karsten weiß warum...)





Die beiden Luftkessel aus Resin wurden auf zwei Halter gesetzt, mit Spannbändern befestigt und am Rahmen angeklebt, ein dritter
Luftkessel wurde im Rahmeninneren eingeklebt



Die Abgasanlage von unten, so langsam wird es eng hier





Als nächsten Schritt habe ich mir die Fahrerhausinneneinrichtung vorgenommen. Die Bodenplatte und die Motorraumwand
mit der Motorenkiste



Die Vorderachskotflügel eingepasst und das Armaturenbrett aufgesetzt



An den Vorderachskotflügeln habe ich die sogenannten Keder (Gummiprofil) zwischen
Kotflügel und Karosserie aus 1mm Halbrundprofil aufgeklebt



Das Fahrerhaus mal auf die Inneneinrichtung aufgesetzt...passt...



So viel für heute, Fortsetzung folgt...

Viele Grüße
Jochen

XXL Offline




Beiträge: 2.080

11.06.2012 10:06
#20 RE: Mercedes-Benz LAS 2624 mit Stetter Betonmischer-Sattelauflieger antworten

Hallo !

Und weiter geht es mit den nächsten Teilen, es ist zwar mittlerweile etwas eng im Rahmen, aber einer geht noch . Den Bremsverstärker für die Stockhandbremse sieht man gut von oben, also zwei Drehteile angefertigt, abgegossen und den Halter aus Sheet nachgebaut





und im Rahmen eingeklebt



Die Sattelzugmaschine bekam einen zusätzlichen Sattelrahmen auf dem die Sattelkupplung montiert wird





Nachdem die Zugmaschine auf den Rädern steht, habe ich mit dem Rahmen des Aufliegers begonnen. Zuerst zwei Bilder des Originals von Markus Prem





Das Ganze in 1:24, die wichtigsten Maße habe ich von Markus bekommen, der Rest wird an Hand der Bilder „ausgetüftelt“







Der Rahmen mal aufgesattelt





Das wärs mal wieder für heute...

Viele Grüße

Jochen

MagirusMAN Offline




Beiträge: 1.942

11.06.2012 15:02
#21 RE: Mercedes-Benz LAS 2624 mit Stetter Betonmischer-Sattelauflieger antworten

Hallo Jochen
Nun wieder mal ein (immer wieder) begeisterter Kommentar von mir.......
Das ist mit ABSTAND!!!! der beste Mercedes-Hauber-Bau, den ich je gesehen habe !!!
Einfach in jedem Detail einzigartige Präzision und Perfektion eines Scratchbaues der Spitzenklasse, wie man sie von Dir kennt und liebt !
Du hast zwar dafür einzigartige Detailkenntnisse, bist aber obendrein auch in der Lage, diese perfekt im Modell umzusetzen. Dafür gebührt Dir mein höchster RESPEKT!!
Auch wenn es bei mir modellbauerisch wenig vorran geht, so verfolge ich Deine (und andere) Bauberichte mit großem Interesse. Man glaubt zwar kaum noch an Steigerungen, doch dieser beweist sogleich das Gegenteil.
Bitte begeistere UNS weiter SO!!!!
Staunende Grüße von
Helmut

Mart Offline




Beiträge: 3.677

11.06.2012 19:00
#22 RE: Mercedes-Benz LAS 2624 mit Stetter Betonmischer-Sattelauflieger antworten

Da kann man Helmut nur beipflichten!

Aber eine Frage hätte ich trotzdem: Frißt nicht der imense Antriebsstrang schon die Hälfte der eh spärlichen PS auf? Technisch ist das ja hervorragend von den Erbauern ausgetüftelt. Aber konnte man damit tatsächlich effizient arbeiten?
Zumals bei Mercedes und MAN die PS immer an der Kurbelwelle und nicht an den Hinterädern gemessen wurde?
Beispiel: Beim 1635 V 8 Turbo (345 reale PS an der Kurbelwelle), den ich mal für zwei Jahre fuhr, gingen nochmals 50 PS bis zu den Antriebsrädern verloren (wir haben das mal messen lassen). Im Endeffekt hatte das Auto also nur 295 Nutz- PS. Und das Teil hatte nur eine Antriebsachse und nur eine Kardanwelle, plus das kleine Ding für die Hydraulikpumpe, das aber ja nur im Stand benutzt wurde. Ergo müßten doch bei Deinem Benz mindestens 130 PS Verlust bei Allrad drin sein (?).

Gruß,

Martin




Chromglanz kann man nicht essen.....

Saurier Offline




Beiträge: 1.426

11.06.2012 20:58
#23 RE: Mercedes-Benz LAS 2624 mit Stetter Betonmischer-Sattelauflieger antworten

Hallo Jochen

Eine wahre Augenweide dein Bau des Mercedes, hast du im sinn noch mehrere Mercedes zu Bauen dass du fast alle teile noch in Resin Produzierst?

Das Verteiler Getriebe ist auch einsame Spitze und gar nicht so einfach herzustellen, meine Bewunderung hast du.



Gruss

Thomas

XXL Offline




Beiträge: 2.080

12.06.2012 11:10
#24 RE: Mercedes-Benz LAS 2624 mit Stetter Betonmischer-Sattelauflieger antworten

Hallo !

@Martin: Tjaa... die 240 PS waren Stand der Technik 1969, der VW Käfer hatte damals 34 PS, jeder einfache
Golf hat heute über 100 PS und läuft 200 km/h...
Die meisten wurden damals solo gefahren, so eine Allradsattelzugmaschine als damals üblichem 38t-Zug war
eher selten.
Auf jeden Fall waren die Hauber geländegängig:

http://www.youtube.com/watch?v=0E1-jVjDcTY

Wer mal den Sound hören möchte da wundert es nicht, das da kein Radio eingebaut war:

http://www.youtube.com/watch?v=Bsgz-3sWycQ

@Helmut und Thomas, danke fürs Lob, das motiviert einem solche "Gewaltaktionen" durchzuhalten
Da ich noch ein paar Fahrerhäuser auf Lager habe, gieße ich die Teile natürlich ab, sonst fange ich
ja wieder von vorne an, ein geplantes Modell wird Blaulichter tragen... so viel sei verraten

Viele Grüße Jochen

MagirusMAN Offline




Beiträge: 1.942

12.06.2012 14:05
#25 RE: Mercedes-Benz LAS 2624 mit Stetter Betonmischer-Sattelauflieger antworten

Hallo Jochen
Wegen dem Sound möchte ich hier gleich mal meine 1/1 Erfahrung wiedergeben:
DU HAT ABSOLUT RECHT!!!!
Meine "Emma" hat auch ein Radio in der Kabine, doch es ist nicht mal bei voller Lautstärke in der Lage, den tollen V-8 Sound zu übertönen! Wozu auch????????????????? dagegen kommt kein Senderprogramm an..
bitte noch was!
Halte Deine "Gewaltaktionen" weiterhin so tapfer und erfolgreich durch, denn die wahren Scratchbaufans werden es DIR danken!!! Zitat: " Weltklasse" (gebe ich hiermit zurück!)
begeisterter Gruß von
Helmut

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Mercedes-Benz 2636A Kirsten KDS 20 K Feuerwehrkran
Erstellt im Forum Sonder-und Einsatzfahrzeuge von XXL
109 09.10.2017 10:06
von mika74 • Zugriffe: 11989
70. Titelbild von Gerhard - Mercedes Benz LA in Libyen - eingestellt 01.05.15 bis 01.06.15
Erstellt im Forum Titelbilder des Forums von S.Oliver
0 01.05.2015 11:21
von S.Oliver • Zugriffe: 765
MERCEDES BENZ LA 2624/52 in Libyen
Erstellt im Forum Oldtimer Lkw`s von Reserverad
16 27.02.2015 22:39
von twentiefourtrucker • Zugriffe: 2736
Mercedes-Benz L1924 Bertschi Dürrenäsch Schweiz
Erstellt im Forum Oldtimer Lkw`s von XXL
57 25.10.2015 17:25
von MagirusMAN • Zugriffe: 7929
Mercedes-Benz LAS 2624 mit Stetter Betonmischer-Sattelauflieger
Erstellt im Forum Oldtimer Lkw`s von XXL
15 19.02.2014 05:25
von Reserverad • Zugriffe: 2330
16. Titelbild von Jochen Mercedes-Benz LPB 2224 6x4 mit Stetter-Mischer - eingestellt von 01.11.2010 - 30.11.2010
Erstellt im Forum Titelbilder des Forums von S.Oliver
0 31.10.2010 17:32
von S.Oliver • Zugriffe: 598
Mercedes-Benz NG Z-4042-S 8x6/4 TITAN
Erstellt im Forum Schwerlastfahrzeuge von mika74
124 01.06.2013 23:10
von Mart • Zugriffe: 26136
Mercedes-Benz Zetros
Erstellt im Forum Sonder-und Einsatzfahrzeuge von XXL
26 09.10.2012 19:15
von Rolf Mulder • Zugriffe: 7504
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor