Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 203 mal aufgerufen
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Auflieger und Anhänger
rob. Offline



Beiträge: 3

18.05.2020 10:10
Tieflader für Eisenbahnfahrzeuge Antworten

Tieflader für Transport von Eisenbahnfahrzeugen

Schwelastfahrzeuge sind für mich seit meiner Kindheit ein ansprechendes Thema. Schuld daran ist ein Katalog der Firma Kibri, den mein Vater wegen der Gebäudemodelle sich geholt hat.
Beim Surfen im Netz bin ich irgendwann, irgendwie auf ein paar Fotos von Transporten von Schienenfahrzeugen auf Tiefladern gestoßen. Darunter auch den Tieflader der Pressnitzer Eisenbahn (Schmalspur) Beim weiteren Stöbern im Internet bin ich dann auf dem Heavy Duty Trailer von Revell gestoßen. Natürlich fand ich irgendwann auch Umbauten / Kitbashs von 2 oder auch gar 3 Trailern zu einem.
Ich habe auch im Internet schon Fotos gesehen, wo man einfach ein Stück 08/15 Schiene auf einen Spielzeugtieflader gepackt hat und dann eine Lok draufgestellt hat - dies fand ich aber nicht ansprechend; Dann hat es Klick gemacht - Man nehme 2 Heavy Duty Trailer, nen Batzen Polystyrol bissel Messing und baut sich seinen eigenen Trailer - angelehnt an den von der Pressnitzer Eisenbahn.

Ein paar Fotos zur Verdeutlichung:
(Hier würde ein Link stehen)

Also hab ich mich entschlossen mir meinen eigenen Wunschtrailer zu bauen.

Rahmenbedingungen:
- Basis Heavy Duty Trailer Revell - Ja KFS Bausätze kämen auch noch in den Fokus aber 1. Resin ist zu bruchanfällig 2. zu Teuer 3. viel zu teuer und auch ein wenig zu Schade
- 6 Achsen - ich habe einen Bau mit 5 oder 7 in Betracht gezogen - aber das würde einen vollkommen Selbstbau des Fahrwerks bedeuten - das ist mir noch zu hoch.
- Belastbarkeit des Trailer mit bis zu sollte mindestens 3.000 Gramm - Besser 5.000 Gramm statisch belastbar sein. Die Gewichte ergeben sich aus den Gewichten der Modellloks
- Verwendung des Standardfahrwerks; zum Einen um sich nicht zu übernehmen zum anderen um keine Stabilitätsprobleme durch fehlerhaften Eigenauslegung.
- Umbau der Achsen auf Messing
- Das „Gleisprofil“ wird aus Messing Vierkantmaterial erstellt und so lackiert dass es auch für Loks Stromführend ist, es sollen zwei Spurweiten 1000mm (Meterspur) und 1435mm (Normalspur) vorhanden sein. Als Vorgabe gilt die Befahrbarkeit mit einer LGB Lok nach LGB Werksnorm. ***
- 2 Fach Teleskopierbar mit Zwischentisch - ich möchte mir die Möglichkeit offenhalten auch anderes Ladegut drauf zu setzen, seien es 25m Schienenstücke - Brückenbauteile - überlange Wagen oder ähnliches
- Daraus folgt auch, es gibt kein Fest installiertes Ladegut, das Modell sollte einen „Spielwert“ haben, Wobei das Spiel eher in Szene setzen bedeutet.
- Umbau des Schwanenhales um das Typische Aussehen des Trailers zu brechen
- Ausrüstung der Seiten mit Schäkeln und Co um das typische Glatte aussehen zu brechen.
- Optional: Möglichkeit Rungen einzustecken
- Optional: Verwendung von Holz auf den Ladeflächen an einigen Stellen
- Gerades Ende des Aufliegers ohne Rampen
- Kein Hersteller als Vorbild - ich werde mir Trailer der Firmen Goldhofer, Doll, Faymonville und Nooteboom anschauen und mich inspirieren lassen
- Eine Option auf eine funktionsfähige Winde behalte ich mir noch im Hinterkopf

*** Ich könnte hier an dieser Stelle einen mehrseitigen Exkurs über Radsätze, Vorbildtreue, Betriebssicherheit und co halten. Dies geht aber am Forumsthema sehr weit weg. Wichtig ist für mich, dass ich mit meinem Rollmaterial auf den Tieflader komme und wieder runter. Dünne Radkränze sind hübsch und vorbildgetreu, darunter leider aber die Betriebssicherheit.
Wer mehr lesen möchte:
(hier könnte ein Link stehen)

Was ist die Herausforderung die ich seit einigen Wochen versuche zu lösen?
Ich brauche dreifach teleskopierbares Rechteckrohr, aber die Auswahl der Abmessungen sind nicht vernünftig verfügbar. Aktuell habe ich 10x20mm als erste Größe angenommen, das macht bei einer Wandstärke von 1mm. 8x18 und 6x18 als nächste Größe erforderlich. Die exakte Anfangsgröße kann ich leider erst beim Bau bestimmen. Eventuell muss ich mir hier was passendes 3D Drucken lassen.

Ansonsten mache ich mir Gedanken über die Höhe der Sattelkupplung. Da ich bislang nur einen Sattelzugmaschine und einen Auflieger im Bau habe, musste ich mir noch nie Gedanken über die Kombinierbarkeit der Kupplung machen. Der Auflieger ist ja 1:25 und die angedachten SZM in 1:24 

Ich hab mir noch kein genaues Modell für die Zugmaschine auserkoren, aber drei Achsen sollten es schon sein und es sollte Zeitlich 70er - Anfang 90er sein.


Was habe ich bereits am Start

: 
3x Heavy Duty Trailer 2 Stück davon musste ich mir aus Österreich liefern lassen.
Wahrscheinlich wird am Ende genug Material überbleiben um noch nen zweiten Tieflader zu bauen.

Was gehört noch zu dem Bau?
Für die szenische Darstellung des Tiefladers wird eine Rampe benötigt. Diese wird Form einer Mobilen Rampe gelöst, die auf eine Ladestraße (Gleis in die Straßenebene eingefügt) gesetzt wird. Bei der Pressnitzer Eisenbahn gibt es zwar eine feste verbaute Rampe - aber die passt nicht in mein Konzept. Daraus folgt natürlich dass wir auch eine Ladestraße brauchen. Da mir die Ladestraße allein zu profan ist, soll das ganze dann gleich zu einem kleinen Diorama, besser gesagt zu einem Eisenbahnmodul ausgebaut werden. Es gibt Leute die fangen solche Projekte mit dem Modul an, ich bau es von hinten und fang mit dem Auflieger an. Achja ne Zugmaschine wäre wohl auch nützlich.
Ladegut. Dazu eigenet sich nach meiner aktuellen Auslegung jedes Rollmaterial von mir, aber die Möglichkeiten des Ladeguts sind vielfältig. So vielfältig, dass ganze Bücher über Ladegut im Modellbahnbereich verfasst wurden und regelmäßig Artikel dazu aufkommen. In der Modellbahn wird das Thema Ladegut etwas anders betrachtet als beim reinen Truckmodellbau. Man kann das Ladegut regelmäßig wechseln, oder gar verladbar machen.


Wann geht der richtige Baustart los?

Nach Fertigstellung von 3 anderen Baustellen und wenn ich das Problem mit dem Rohr gelöst habe.

Grüße rob

Mart Offline




Beiträge: 4.421

18.05.2020 20:07
#2 RE: Tieflader für Eisenbahnfahrzeuge Antworten

Hallo Rob,

baue auf jeden Fall Metallachen (3mm oder 4mm Messingrohr) ein (aber das willst Du ja sowieso). Sonst kannst Du das Beladen mit 3 kg oder mehr grad vergessen. So stabil, wie das Revell- Fahrgestell aussieht, ist es leider nicht. Ich habe es bei meinem Sliding Axle Trailer auch verbaut und gut verstärkt. Und da wird höchstens ein Pfund drauf geladen.

Sliding Axle Trailer

Ich bin mir nicht sicher, aber mit "Rohr- (Problem)" meist Du bestimmt das teleskopierbare Rechteckrohr, das den zentralen Teil des Rahmens darstellt (so jedenfalls habe ich das verstanden). Es gibt (zumindest in unserem Baumarkt) Aluminium- Rechteckrohre, die in einander passen. So um die ca. 30 x 18 mm herum. Du kannst aber auch mal im Netz stöbern, da gibts bestimmt auch so was. https://www.google.com/search?client=fir...um+rechteckrohr

Ich kann Dir auch Detailbilder von unserem Tele- Semi- Auflieger schicken, wenn Dir das hilft Meine Kutsche (5) Bilder vom Telesattel ab #115 und auf der folgenden Seite.
Diesen "Zentralrohrrahmen" würde ich keinesfals aus Ps schnitzen, wenn der Trailer beladen werden soll.

Gruß,

Martin




bratstop.com

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Nooteboom Euro 83-14 JPD (Tieflader)
Erstellt im Forum Auflieger und Anhänger von B.Günter
13 12.04.2020 20:24
von M.Sille • Zugriffe: 494
Mack mit Tieflader und Bagger von Alain
Erstellt im Forum Modelle von befreundeten Modellbauern von Mart
0 13.06.2013 23:43
von Mart • Zugriffe: 1327
MAN TGA "Ringhofer" mit 5 Achs Tieflader
Erstellt im Forum Schwerlastfahrzeuge von Martin.T
3 12.02.2013 22:02
von Mart • Zugriffe: 2288
Umbau - 6-Achs Tieflader
Erstellt im Forum Auflieger und Anhänger von M.Sille
9 23.09.2012 20:20
von M.Sille • Zugriffe: 2538
Scania R620 6x4 mit Tieflader
Erstellt im Forum Schwerlastfahrzeuge von M.Sille
4 07.04.2012 22:45
von M.Sille • Zugriffe: 2720
Nooteboom 78-04 Tieflader
Erstellt im Forum Auflieger und Anhänger von van Hattem
6 26.12.2014 15:58
von TRUCKMODELLER • Zugriffe: 3411
Tieflader aus den 1970er Jahren
Erstellt im Forum Resinbausätze und Teile von mika74
1 21.01.2011 00:17
von KAWIT • Zugriffe: 2219
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz