Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 52 Antworten
und wurde 12.468 mal aufgerufen
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Sonder-und Einsatzfahrzeuge
Seiten 1 | 2 | 3
Haddi Offline




Beiträge: 310

08.02.2010 17:44
Magirus DLK 23-12 n.B. der Berufsfeuerwehr Frankfurt a.M. antworten

Hallo an Euch alle

Hier nun mein zweites Modell, was ich momentan baue.

Mit dem TROWA habe ich ja angefangen, die Fahrzeuge als Modell zu bauen, mit denen ich selber mal gearbeitet habe. Hauptsächlich sind das die von meiner alten Wache aus Frankfurt aus den 80`er und 90`er Jahren; es kommt aber hoffentlich vom gesamten Fahrzeugpark der Berufsfeuerwehr Frankfurt a.M. noch das eine oder andere Fahrzeug hinzu...
Hier ist es nun die Magirus DLK 23-12 n.B. meiner alten Wache.

Für die "Nicht-Feuerwehrler" unter Euch kurz was zur Fahrzeugbezeichnung und zum Original:
DLK 23-12 n.B. bedeutet DrehLeiter mit Korb mit einer Nennrettungshöhe von 23 Metern bei einer Nennausladung von 12 Metern. Diese Maße geben an, wie hoch die Leiter bei welchem Abstand zum Objekt noch ausgefahren werden kann. Die 23 Meter wurden von der DIN festgelegt. Sie bezieht sich auf die Höhe eines Hauses, das noch unter die Hochhausgrenze fällt. Das sind bei einem hohen Haus 21 Meter. Je näher man an ein Objekt Anleitern kann, desto größer ist natürlich die Höhe, die man mit der Leiter erreicht. Voll ausgefahren und voll aufgerichtet (Winkel ca. 78°) hat sie eine Länge von 30 Meter.
Dieser Drehleitertyp wurde Ende der 70`er Jahre von der Fa. Magirus zusammen mit der Berufsfeuerwehr München entwickelt. Das erste Fahrzeug von diesem Typ wurde 1979 in München in Dienst gestellt. Das Kürzel n.B. bedeutet niedrige Bauart.

So, nach dem kurzen Ausflug in die Feuerwehrtechnik zurück zum Modell.

Vorab erstmal ein paar Bilder vom Original...:





Hier mal ohne Korb...


Und hier das Vorbild im Löschzug meiner alten Wache. Schöne alte LKW.... Damals waren das wenigstens noch LKW; da hat das Fahren noch Spaß gemacht...

Leider ist bei der Drehleiter das IVECO-Emblem an der Front schon größer als das von Magirus; das Ende dieser fantastischen LKW-Ära ist eingeläutet...

Für das Modell dienen mir diese beiden Bausätze...:





Begonnen habe ich mit dem Fahrgestell vom DLK-Bausatz. Dieses konnte unverändert übernommen werden. Lediglich der zweite Rahmen (dieser nimmt im Original die Leitertechnik auf) musste entsprechend verkürzt werden.
Das Fahrgestell habe ich in der Frankfurt-typischen Lackierung gebrusht. Dann kamen die Stützen hinzu. Anschließen habe ich mal versucht, alles ein wenig zu Altern. Bei den Stützen und den Reifen klappt es, glaube ich, ganz gut. Aber an Kabinen und Aufbauten traue ich mich noch nicht ran...

Hier das zusammengebaute Fahrgestell und die Stützen...:







Weiter ging es mit dem Aufbau. Hier sind schon umfangreichere Arbeiten des Bausatz-Bauteils bzw. Eigenbau erforderlich. Der hinter Teil des Aufbaus wurde vom Bausatz verwendet und musste im Bereich des vorderen Geräteraumes entsprechend gekürzt werden. Der vordere Teil des Geräteraumes entstand im Eigenbau.

Das sah dann so aus...:



Hier mal der Rohbau mit provisorisch zusammengehefter Kabine...:





Dann musste der Drehkranz von der Leiter versetzt werden. Hierzu habe ich entsprechende Schnitte in der Aufbau-Abdeckung gemacht und somit den Drehkranz an seine richtige Stelle gesetzt.

Hier die Ausgangsposition mit den angezeichneten Schnitten...:



Der Drehkranz ausgeschnitten...:



Und hier an seiner richtigen Stelle...:



Weiter ging es dann mit der Kabine. Diese kommt ja vom Dumper. Die Kabine selbst kann man (bis auf die Inneneinrichtung) unverändert übernehmen. Die Haube wurde nach Maß abgelängt und bearbeitet...:









Nun habe ich mit dem vorderen Teil vom Geräteraum weiter gemacht...:





Und während der Trocknungsphase von Kleber und Spachtelmasse wieder am hinteren Teil. Hier sind es die Auftritte zwischen beiden Geräteraumteilen...:



Und hier die neue Abdeckplatte für den hinteren Geräteaufbau; "richtiges" Riffelblech.

Zuerst ausgeschnitten und dann mit einem Schneidezirkel den Ausschnitt für den Drehkranz gefertigt...:











Zwischenzeitlich hatte ich die Kabine zusammengeklebt, die Abdeckung für den vorderen Geräteaufbau fertig gestellt und alles mal probehalber auf das Fahrgestell gesetzt. Anschließend war der hintere Teil des Aufbaus an der Reihe, hier habe ich noch die erforderlichen Gitter in die Abdeckung eingearbeitet. Die Stoßstange habe ich begonnen und zwischendurch mal alles grundiert...:





Sodele, das ist der momentane Stand der DLK. Nachher oder morgen mache ich mal ein paar Bilder in der Rundumansicht und von oben.

Ich hoffe das Modell gefällt Euch bis hierhin....

Viele Grüße an Euch, Haddi

MagirusMAN Offline




Beiträge: 1.976

08.02.2010 21:21
#2 RE: Magirus DLK 23-12 n.B. der Berufsfeuerwehr Frankfurt a.M. antworten

Na bitte....
....auf die habe ich doch schon gewartet!
Als Magirus-Man(n)
Eben, weil ich diese Leiter als feuerwehrunerfahrener Modellbauer schon mit viel Mühen und der Hilfe aus Karstens Archiv und Büchern über Feuerwehrfahrzeuge gebaut habe , bin ich nun umso interessierter, wie dies ein Feuerwehrprofi macht!
Ich hatte damals die Erfahrung gemacht, daß es wohl davon so viele unterschiedliche Typen und Variationen gibt, wie Feuerwehren. Da gleicht fast kein Fahrzeug dem anderen. Weil Du davon schriebst, daß die Feuerwehr München das erste dieser niedrigen Leitern bekam fällt mir ein, daß ich dort mal vor über 30 Jahren mit unserer Dorffeuerwehr einen Besuch bei der Münchener Hauptwache machte. Dort war auch ein solches 1/24 Modell wie Du es baust ausgestellt. Das ist mir damals schon aufgefallen.
Ich finde es Toll, wie Du wieder an den Umbau rangehst. Ich denke, daß Du den Deutz-Motor einbaust, der im Bausatz vorhanden ist. Ich glaube aber, daß es damals die 192PS Motorisierung war, die diese Leiter hatte? Dann musst Du den Turbolader weglassen und ihn als Sauger bauen.
Ein wirklich schönes und einmaliges Modell von DIR!

Gruß
Helmut

Gabi Offline




Beiträge: 1.034

08.02.2010 21:23
#3 RE: Magirus DLK 23-12 n.B. der Berufsfeuerwehr Frankfurt a.M. antworten

Hallo Haddi,

Dein Magirus ist ein sehr interessant Modell, schnöne Bau!

Grüße
Gábor

Haddi Offline




Beiträge: 310

08.02.2010 22:40
#4 RE: Magirus DLK 23-12 n.B. der Berufsfeuerwehr Frankfurt a.M. antworten

N`abend zusammen

Tausend Dank; freut mich sehr daß es Euch gefällt...

@Helmut:
Über den Motor habe ich mir, ehrlich gesagt, überhaupt noch keine Gedanken gemacht. Ich war erst am Überlegen, ob ich ihn ganz weglasse. Aber das ist blöd. Wenn ich ihn einbaue, brauche ich noch ein Verteilergetriebe für die Leitertechnik. Wie das nun aussieht, weiß ich (noch) nicht... Da muß ich meine ganzen Unterlagen über die Magirus-Drehleitern mal wälzen.....
Was die Motorisierung betrifft: Frankfurt hatte die 256 PS-Version. Die genaue Bezeichnung war zu den guten Magirus-Zeiten "Magirus-Deutz F 256 M 12" ; danach IVECO-Magirus 120.25 A .
Laut technischem Datenblatt der BF Frankfurt war der Motor ein V8 Direkteinspritzer.

Viele Grüße Haddi

MagirusMAN Offline




Beiträge: 1.976

09.02.2010 13:37
#5 RE: Magirus DLK 23-12 n.B. der Berufsfeuerwehr Frankfurt a.M. antworten

Hallo Haddi
Oh,Oh,OH....ein 8-Zylinder sauger
Da gibt es nur zwei Möglichkeiten:
Einen Zehnzylinder (wo hernehmen, wenn man kein Giesteil hat)umbauen auf einen Achtzylinder. Das ist mangels Originalteil sehr schwierig am Resinabguss. Einen 360M19 Bausatz zu schlachten wäre ein finanzielles Desaster.
Da würde ich Dir den Vorschlag machen, einfach die Type zu ändern und die größte Leistungsgruppe des Sechszylinders ohne Turboaufladung zu wählen. Das wäre dann der 192D16. So hat es diese Drehleiter (übrigens auch die Frontlenkerversion die ich baute)gegeben. Wenn Du ihn dann aber nach Bausatz mit Turboaufladung baust, hat er sowieso die Leistung von 240 PS.
Da kann man schon ein wenig tricksen...
Ich wollte schon seit längeren mal den 8-Zylinder Deuzt Motor umbauen, doch unser "Republikflüchtling" Karsten kann den nun nicht mehr abgiesen. Somit liegt der Plan bis zu seiner Wiedereinbürgerung in der Warteschleife.

Das soll aber für Deine Leiter kein Hinderniss sein!
Mach weiter SO! und vergiss den Motor nicht!

Grüße von
Helmut

Turbostar75 Offline




Beiträge: 213

09.02.2010 16:35
#6 RE: Magirus DLK 23-12 n.B. der Berufsfeuerwehr Frankfurt a.M. antworten

Hallo Haddi ,

das ist ja auch in sensationelles Modell das du hier baust .
Der Umbau der Kabine ist dir wirklich sehr gut gelungen.

In München auf der Hauptwache war ich auch schon mal, ist glaub ich so 15 oder 17 Jahre her,
war damals im Rahmen eines Feuerwehrausflugs mit dabei.
Die hatten damals diese Drehleiter drin stehen. Das war für uns "Landei-Feuerwehrleute" schon
ein absolut - na sagen wir mal - komisches Gefährt mit der niedrigen Kabine. Man hat uns dann
ausfürhlich erklärt wofür diese Bauweise gut ist und warum diese eingesetzt wird. Das war schon
ziemlich interessant damals.

Die Freiwillige Feuerwehr unserer Kreisstadt Dillingen hat vor einigen Jahre auch diesen Typ
bekommen, jetzt sieht man das damals komische Gefährt ziemlich oft bei uns .

Ich bin schon gespannt wie es hier weiter geht.

Gruß
Peter

Haddi Offline




Beiträge: 310

09.02.2010 19:59
#7 RE: Magirus DLK 23-12 n.B. der Berufsfeuerwehr Frankfurt a.M. antworten

Guten Abend zusammen

@Helmut:
Jaja, die Motoren.... für mich sind das noch böhmische Dörfer....
Was den Motor vom Magirus-Bausatz angeht; ist das zufällig dieser hier...:



@Peter:
Danke....
Dieser Leitertyp sah zu Anfang wirklich urig aus. Aber man hat sich schnell dran gewöhnt. Aber man kann super damit arbeiten und die Technik ist absolut zuverlässig..... Magirus halt....

Weiter geht es mit den Bildern, die ich gestern angekündigt habe. ICh stelle sie hier mal einfach rein und lasse sie sprechen. Falls Fragen sind, immer her damit....











Das war es auch schon wieder...

Viele Grüße an Euch alle, Haddi

Robert F. Offline




Beiträge: 277

09.02.2010 21:23
#8 RE: Magirus DLK 23-12 n.B. der Berufsfeuerwehr Frankfurt a.M. antworten

Hallo Haddi,

ich finde das Original zwar schrecklich hässlich, wenn ich das so offen sagen darf, dafür Dein Modell wieder umso schöner.
Wieder mal eine geniale Umsetzung von jedem Detail, das nenne ich Modellbau.
Gerne würde ich mal einen "Zivil-LKW" von Dir sehen, bei dem Du ebenfalls mit diesem Enthusiasmuss zu Werke gehst.
Bitte mache auf diesem Niveau weiter so, ich geniesse jeden neuen Abschnitt Deiner Bauberichte.

Gruß, Robert

KAWIT Offline




Beiträge: 2.254

10.02.2010 00:22
#9 RE: Magirus DLK 23-12 n.B. der Berufsfeuerwehr Frankfurt a.M. antworten

Hallo Haddi,

schön., dass Du uns die DL zeigst. (Ist ein heimliches Projekt von mir - Bausätze und Zeichnung liegen parat; ich schaue erstmal Dir über die Schulter, wie Du das umsetzt)
Und Dir bei der Arbeit "zuzuschauen", bereitet mir eine Riesenfreude. Der Umbau des Podestes mit jetzt richtigem Riffelblech ist Dir sehr gut gelungen.
Das das FH so einfach umzubauen ist, hatte ich nicht gedacht. Es gibt aber wie Helmut ja schon bei seinem Magirus festgestellt hat, auch unterschiedliche "Schnautzen", die dann (im b,Bereich der "Grillpartie) die Schwierigkeiten darstellen.
Ich bin auf die Inneneinrichtung des FH gespannt. Da fehlen mir jegliche Unterlagen.

Zum Motor:

Zitat
Ich wollte schon seit längeren mal den 8-Zylinder Deuzt Motor umbauen, doch unser "Republikflüchtling" Karsten kann den nun nicht mehr abgiesen. Somit liegt der Plan bis zu seiner Wiedereinbürgerung in der Warteschleife.


Hm, den Kommentar zur Republikflucht muß ich mal mit Helmut per Skype ausdiskutieren; der ist historisch anders belegt...
Aber in ca. 6 Wochen bin ich wieder arbeitsfähig, denn dann sind Werkzeug und Silikon auch da, wo sie hingehören... Dann sind solche Arbeiten nicht unmöglich... Tja Helmut, jetzt darfst Du einen Motor umbauen, den Rest mache ich dann...

Zum Thema Originalunterlagen habe ich im aktuellen Modellfan einen brandheissen Tipp gefunden. Ein Redaktuer des MF arbeitet bei Magirus an "leitender Stelle in der Entwicklung von Feuerwehrfahrzeugen". Den Namen des Kollegen kann ich Dir gern per PM geben. Die Tel. hatte ich sogar auch mal- Läßt sich aber aus dem Telefonbuch erforschen...

Du siehst, das mit Motor und Getriebe, kriegen wir auch irgendwie hin. Freue ich schon auf den Inneneinbau des FH. Bekommt das Leiterpodest auch Inneneinrichtung wie der TROWA?

Gruß
Karsten

MagirusMAN Offline




Beiträge: 1.976

10.02.2010 13:52
#10 RE: Magirus DLK 23-12 n.B. der Berufsfeuerwehr Frankfurt a.M. antworten

Hallo Haddi
Der Motor, den Du zeigst ist zwar ein Sechszylinder, doch mit dem Deutz-Motor hat er garnichts zu tun. Der gezeigte ist ein Wassergekühlter FIAT-Motor mit Turbolader.
Es gab aus den Bausätzen nur diese beiden luftgekühlten Magirus Motoren:



dieses ist der 6-Zylinder Saugerumbau-Motor mit 192 PS Leistung , den ich in die Drehleiter eingebaut habe.



Übrigens ist vom Bausatz her ein Verteilergetriebe mit Nebenantrieb für die Leiter mitsamt Kardanwelle vorhanden. Das müsstest Du nur der veränderten Leiterstuhlposition anpassen.
Bestimmt kein Problem für Dich. Wenn doch, helfen Wir gerne!

Gruß
Helmut

Haddi Offline




Beiträge: 310

10.02.2010 17:28
#11 RE: Magirus DLK 23-12 n.B. der Berufsfeuerwehr Frankfurt a.M. antworten

Moin zusammen

Zuerst mal vielen vielen Dank für Eure Kommentare und Hilfestellungen

@Robert:
Klar darfst Du das sagen. Ist ja schließlich Geschmacksache. Bei mir ist es dafür genau andersrum.....
Was die zivilen LKW angeht: Davon habe ich leider noch nicht soviel Ahnung, ein "normaler" LKW wird sich bei mir vorerst noch auf die Modifizierung und Verbesserung von Bausätzen beschränken... Aber mal sehen was die nächsten Jahre bringen und ich in der Zeit alles lerne......

@Karsten:
Kontakt zu Magirus habe ich über zwei Ecken auch. Aber vielen Dank für das Angebot....
Was Unterlagen und speziell die Inneneinrichtung angeht hätte ich da etwas...:



Ich weiß nicht ob Du die Unterlagen schon kennst, aber da sind viele nützliche Details bei, wie Du siehst auch ein Bild von Innen. Wenn Du sie nicht hast und sie haben möchtest, kann ich sie Dir gerne scannen und per mail schicken.
Was die Ausrüstung angeht, weiß ich noch nicht ob ich Geräte baue. Was ich sicher nicht mache ist die DLK mit geöffneten Gerätefächern darzustellen. Leider weiß ich nicht mehr in welchem Fach welches Gerät verstaut war...
Und bevor ich da was falsch mache, bleiben die Rolladen geschlossen. Was eine Möglichkeit wäre: die einzelnen Geräte vor der Leiter darstellen. Ein Kollege der BF Frankfurt ist ein Foto-Narr; er hat die Fahrzeuge komplett ausgeräumt und die Teile dann vor dem Fahrzeug positioniert und dann fotografiert. Das wäre noch interessant..... Ich weiß auch noch nicht ob ich den Sprungretter baue. Eine Zeit lang waren auf diesem Drehleitertyp Sprungretter verlastet. Der Sprungretter selbst hing in einer umgebauten Schlauchhaspel am Heck, das Doppelgebläse lagerte auf dem Podest hinter dem Fahrerhaus.... Leider fehlen mir hierzu auch viel Bilder...... Hätte ich doch zu Frankfurter Zeiten gewusst, daß ich die Fahrzeuge mal nachbaue.....; dann hätte ich mich wohl dumm und dusselig fotografiert..... So bin ich leider nur dumm (oder dusselig... )

@Helmut:
Dieser Motor war in den Umzugskartons mit den gebauten Modellen. Deswegen konnte ich ihn nicht zuordnen. Aber danke für die Info!
Und hätte Haddi mal die Augen richtig aufgemacht, hätte er sich das Bild von Magirus und den Bausatz-Motor genauer angesehen, hätte er das Verteilergetriebe schon längst entdeckt.....

Vielen Dank für die Hinweise, nun wird mir schon sehr vieles klarer und der Bau dürfte nun kein Hindernis mehr sein....

Viele Grüße an Euch, Haddi

MagirusMAN Offline




Beiträge: 1.976

10.02.2010 17:56
#12 RE: Magirus DLK 23-12 n.B. der Berufsfeuerwehr Frankfurt a.M. antworten

Hallo Hadi
Nochwas ist mir soeben aufgefallen, als ich Dein Prospekt sah und auf einem Bild die Inneneinrichtung.
Das Armaturenbrett musst Du auf der Beifahrerseite zersägen. Beim DAF im Bausatz ist dort nämlich ein hoher Aufbau neben dem Anzeigenträger des Fahrers (ungefähr gleich hoch)vorhanden. Der muß für den Magirus entfernt werden.
Wenn noch Fragen dazu, ich habe von dem Fahrerhaus noch eine "Baustelle" hier liegen, davon kann ich Dir gerne ein Bild machen.
Gruß
Helmut

KAWIT Offline




Beiträge: 2.254

11.02.2010 02:21
#13 RE: Magirus DLK 23-12 n.B. der Berufsfeuerwehr Frankfurt a.M. antworten

Hallo Haddi,

danke fürs Angebot. Ja bitte, scanne diesen Prospekt, denn den habe ich nicht. Aber laß Dir Zeit, denn dieses Projekt kann ich erst in geraumer Zeit angehen, da die Bausätze irgendwie zu weit weg von mir lagern...

Viele Grüße
Karsten

mika74 Offline




Beiträge: 1.370

21.07.2010 18:36
#14 RE: Magirus DLK 23-12 n.B. der Berufsfeuerwehr Frankfurt a.M. antworten

Hallo Haddi und

Habe hier einen Link zu der Entstehungs- Geschichte der Fahrzeuge als PDF Datei:
http://www.kohlhammer.de/brandschutz-zei...2_05_rotter.pdf

Grüsse Maik

Haddi Offline




Beiträge: 310

21.02.2012 20:59
#15 RE: Magirus DLK 23-12 n.B. der Berufsfeuerwehr Frankfurt a.M. antworten

Guten Abend zusammen

Sooooo, nun hab ich endlich mal wieder Zeit und vor allem auch Lust am Modellbau....

Zuerst bekommt das die DLK zu spüren; hier hat sich ja lange Zeit nichts mehr getan...

Ich habe mir die Kabine nochmal vorgenommen und die Haube neu gespachtelt, das gefiel mir nicht 100%, was ich da gemacht habe. Die Sicke habe ich nochmals verspachtelt und geschliffen, nun werde ich eine Schablone bauen und entlang der Schablone neu gravieren. Desweiteren habe ich mit der Inneneinrichtung begonnen.

Hier der momentane Stand...:



Der Aufbau war bereits in der Lackerei. Die Abdeckung des vorderen Geräteraumes und des Motors hat eine Alu-Lackierung erhalten, der Aufbau an sich bekam die ersten beiden Schichten in Tagesleuchtrot.

Und so sieht es aus....:



Die nächsten Schritte sind dann weiterhin die Verfeinerungen der Kabine, eine letzte Schicht Tagesleuchtrot am Aufbau, danach wird dieser an 2 Stellen weiß abgesetzt...

Viele Grüße und bis bald an dieser Stelle, Haddi

mika74 Offline




Beiträge: 1.370

22.02.2012 18:18
#16 RE: Magirus DLK 23-12 n.B. der Berufsfeuerwehr Frankfurt a.M. antworten

Hallo Haddi

Das freut mich zu sehen, das Du nach langer Zeit wieder freude am Modellbau gefunden hast und das Du dann sofort mit dem Dackel weiter machst, darauf habe ich schon lange gewartet, es schaut schon recht ordentlich aus was Du wieder zeigst, auch wenn es noch nicht sehr viel ist!

Freue mich auf's nächste Update!

Grüsse Maik

Saurier Offline




Beiträge: 1.520

22.02.2012 19:12
#17 RE: Magirus DLK 23-12 n.B. der Berufsfeuerwehr Frankfurt a.M. antworten

Hallo Hadi

Da Freut es mich doch richtig dass du nach fast zwei Jahren wieder Aktiv wirst hier, das ist ein ganz Heisses Modell an dem du da Arbeitest.

Lass uns aber nicht wieder so lange hängen gell ??



Gruss

Thomas

KAWIT Offline




Beiträge: 2.254

23.02.2012 00:49
#18 RE: Magirus DLK 23-12 n.B. der Berufsfeuerwehr Frankfurt a.M. antworten

Hallo Haddi,

auch ich freue mich, Dich hier wieder aktiv zu sehen. Das Du mit der DLK n.B. weiter machst, erfreut mich umso mehr, da ich mittlerweile ( Dank Helmuts Unterstützung) auch das notwendige FH in meinem Besitz habe und Dir weiterhin gespannt auf die Finger schaue werde.
Mich würde nur interessieren, warum Du erst RAL3024 lackierst und dann die Streifen in weiß absetzt. Ich hätte erst weiß und dann Tagesleuchtrot nach Maskierung gespritzt. Bin Neugirig, den Grund für Deine Vorgehensweise zu erfahren.

Viele Grüße,
Karsten

Haddi Offline




Beiträge: 310

23.02.2012 11:07
#19 RE: Magirus DLK 23-12 n.B. der Berufsfeuerwehr Frankfurt a.M. antworten

Hallo zusammen!

Das freut mich, daß Ihr noch Interesse an dem Projekt habt...

Ja, nun ist die Lust am Modellbau wieder da. Nach einem erneuten Dienstunfall und der vielen Pendelei zwischen Deutschland und Schweden wirds nun endlich mal wieder Zeit...

Und ein klares NEIN, ich lasse Euch nicht wieder so lange hängen.....

@Karsten:
Welche Streifen meinst Du? Meine Version hat nur hinten Streifen in Tagesleuchtrot. Ich habe weiß grundiert und die hinteren Ecken, die weiß bleiben sollen, abgeklebt. Danach kommt der Auftrag in Tagesleuchtrot. Anschließend werden die Ecken weiß lackiert. Das ist zwar ein weiterer Schritt wo man wieder abkleben muß, aber ich hoffe daß ich dadurch dann keine Kante bei den Übergängen der beiden Farbtöne habe. Die Streifen in Tagesleuchtrot werde ich versuchen, nach dem Tip von Thomas (Saurier) zu erstellen (Decalpapier in der gewünschten Farbe lackieren und dann als Decal aufbringen).
Apropos DLK: Hatte ich Dir jetzt eigentlich die Unterlagen geschickt?

Viele Grüße Haddi

XXL Offline




Beiträge: 2.252

24.02.2012 13:19
#20 RE: Magirus DLK 23-12 n.B. der Berufsfeuerwehr Frankfurt a.M. antworten

Hallo Haddi !

Das freut mich ebenfalls, dass du wieder an der Drehleiter weiterbaust. Erneuter Dienstunfall... ich hoffe den hast du gut Überstanden, ich habe
immer größten Respekt vor eurer Arbeit, bei der ihr den Kopf für andere hinheben müsst...!

Ich wünsche dir alles Gute und immer etwas Zeit für unser Hobby !

Viele Grüße Jochen

Unterflur ( gelöscht )
Beiträge:

25.02.2012 10:08
#21 RE: Magirus DLK 23-12 n.B. der Berufsfeuerwehr Frankfurt a.M. antworten

Hallo Haddi,

was ich da sehe gefällt mir sehr sehr gut, unsere Feuerwehr hatt auch so eine "Niederflur" DLK, hier mal der Link, es sind viele Bilder dabei, vielleicht ist es dir eine Hilfe..

http://www.feuerwehr-schopfheim.pcom.de/html/dlk_23_12.html

Liebe Grüße

Patrick

Haddi Offline




Beiträge: 310

25.02.2012 14:24
#22 RE: Magirus DLK 23-12 n.B. der Berufsfeuerwehr Frankfurt a.M. antworten

Moin zusammen

@Jochen:
Ein Lärmtrauma, das rechte Ohr ist geschädigt. Wird zwar besser aber es reicht um dienstuntauglich zu werden. Mal sehen wie es weitergeht.... Tausend Dank für Deine Wünsche...

@Patrick:
Danke für den Link...

So, nun der Fortschritt an der Kabine.
Ich hatte mir eine Schablone gefertigt, um die Haube neu gravieren zu können. Die Schablone habe ich mittels Klemmen fixiert, danach bin ich zuerst mit einem Skalpell ein paarmal an der Schablone entlang gefahren, danach habe ich das mittels eines Gravierwerkzeuges wiederholt.

Hier die Schablone...:



Und hier das fertige Ergebnis...:



Ich denke, der nochmalige Aufwand hat sich gelohnt. Spätestens beim fertigen Modell würde man sich totärgern, wenn es nicht ordentlich aussehen würde...

Wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Viele Grüße Haddi

Saurier Offline




Beiträge: 1.520

02.03.2012 15:50
#23 RE: Magirus DLK 23-12 n.B. der Berufsfeuerwehr Frankfurt a.M. antworten

Hallo Haddi


Da kann ich auch nur alles gute wünschen, und hoffen dass es wieder bessert.

Das mit der Schablone ist eine geniale jdee, darauf kommen muss man aber selber, danke für den Typ.

Weiss nicht wieso ich das nicht selber gemerkt habe, hatte immer einwenig Mühe die kleinen Radien so schön hin zu bekommen aber von jetzt an ist das Geschichte.



Danke für den tollen Bericht

Gruss

Thomas

Haddi Offline




Beiträge: 310

29.03.2012 15:07
#24 RE: Magirus DLK 23-12 n.B. der Berufsfeuerwehr Frankfurt a.M. antworten

Moin zusammen

@Thomas: Vielen Dank, ich bin da recht zuversichtlich.... Bisher bin ich immer wieder aufgestanden...
Tja, manchmal kommt man auf die einfachsten Ideen nicht. Das geht mir auch oft so, irgendwie hab ich immer mal ein Brett vorm Kopf....

Hier mal wieder ein kurzes Update der DLK.

Bis auf Details ist der Aufbau nun fertig lackiert.

So sieht`s aus... :



Nun folgen noch 2-3 farblich Akzente, die Rolladen und Trittbleche werden gefertigt usw.... Davon dann aber später mehr...

Viele Grüße Haddi

Hompi Offline




Beiträge: 139

30.03.2012 09:09
#25 RE: Magirus DLK 23-12 n.B. der Berufsfeuerwehr Frankfurt a.M. antworten

Hallo Haddi ,
schöner Fortschritt und mal wieder sehr sauber verarbeitet und lackiert , freue mich das es weiter geht mit dem " Dackel "

Gruß

Sascha

Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
MAN TGX 6x2/4 mit Kippkontainer
Erstellt im Forum Europäische Lkw`s von gullidriver
2 21.11.2016 19:50
von gullidriver • Zugriffe: 1118
Actros MP 3 Bau mit M-Kabine und Schmitz Kipp-Auflieger
Erstellt im Forum Europäische Lkw`s von actros1841
7 05.11.2014 07:40
von Reserverad • Zugriffe: 1844
MAN F8 19.281 FS Nahverkehr / Restauration/Umbau
Erstellt im Forum Europäische Lkw`s von Robert F.
12 30.01.2011 14:25
von MagirusMAN • Zugriffe: 4382
Expeditions- Truck in 1:35
Erstellt im Forum Andere Maßstäbe und Fahrzeuge von oliver
14 23.04.2009 21:16
von oliver • Zugriffe: 2102
Ö.A.F. 50-464 mit Kran Baubericht
Erstellt im Forum Schwerlastfahrzeuge von oliver
49 21.04.2009 18:59
von oliver • Zugriffe: 7753
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor