Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 49 Antworten
und wurde 7.753 mal aufgerufen
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Schwerlastfahrzeuge
Seiten 1 | 2
oliver ( gelöscht )
Beiträge:

14.01.2009 18:11
Ö.A.F. 50-464 mit Kran Baubericht antworten
Hallo liebe Freunde des Modellbaus ![huepfend_029]
Heute möchte ich mein neues Projekt ( oder sagen wir besser mein erstes in 1/24 ...) vorstellen.
Wie die meisten von euch wissen, bin ich eigentlich als Konstrukteur tätig,
also ich Zeichne eigentlich viel lieber.
Aber wenn ich mir die schönen Modelle hier so ansehe,
da bekomme ich halt doch Lust mal selber etwas zu machen.
Ein wenig Erfahrung im Modellbau habe ich ja noch von früher ( ist ca. 5-7 Jahre her )
Da habe ich allerdings in 1/35 im Militärbau gebastelt.
Wenn ich so einen Baubericht verfasse möchte ich allerdings auch von vorne beginnen.
Also werde ich mit der Planung beginnen die wie ich finde,
mit die wichtigste im ganzen Projekt darstellt.
Hier werden die Weichen gestellt wo hin die Reise gehen soll.
Da wäre zu einem die Entscheidung , welches Modell gebaut werden will.

Hier habe ich mir erst mal das Internet zu nutze gemacht
und nach Bilder gesucht die so meinen Vorstellungen entsprachen (Und das waren viele...)
Danach habe ich dann Modellbausätze in Katalogen gesucht,
ob das Modell meiner Träume denn auch so machbar ist, und ob man es kaufen kann.
Hierbei hat mir dann der Helmut und der Karsten sehr geholfen,
in dem sie mir Wertvolle Tipps gaben ob der Ö.A.F.
(ich werde aber mir die Freiheit nehmen und einen Steyr Kühlergrill einbauen!!) den so machbar wäre.
So nun da mein Modell meiner Träume gewählt habe,
machte ich mich daran mir weiter Informationen zu besorgen.
Da war zum einen das besorgen vom Plan des Fahrwerkes
Denn habe ich mir auf der Seite von M.A.N. geladen und direkt als PDF ausgedruckt.
Dafür muss man sich anmelden was aber kein großer Akt ist
Danach habe ich mir alle Bilder auf einem Farbdrucker rausgelassen.
Das hat den Vorteil das man in aller Ruhe die Details anschauen kann.
Hierbei mache ich mir natürlich auch Gedanken wie ich das Fahrzeug aufbauen will.
Also in welcher Reihenfolgeich es Baue.
Ich werde es in Baugruppen einteilen so behalte ich wohl die beste übersicht.
Da wären zum einen das Fahrgestell was ich aus zwei Bausätzen nehmen kann,
den Kran, Abstützung und den Aufbau werde ich mit Plastikplatten selbst aufbauen müssen,
da diese so noch nicht im Handel sind.

Den Kran habe ich mal in 1/16 für einen Bekannten ( Modellbauer) gezeichnet ,
somit habe ich ja schon eine Grundlage.
Aber ich werde wohl oder übel nochmals nach Konstruieren müssen.
Dafür nehme ich mir mein CAD zur Hilfe,
ebenso werde ich die vordere Abstützung zeichnen damit ich später leichter Arbeiten kann.

So das soll es fürs erste gewesen sein nun warte ich auf eure Tipps und natürlich auf euere Meinung!
( Gut oder nicht Gut?)
Gruß Oliver
Angefügte Bilder:
JD501728.JPG   JD501727.JPG   MAN-4-achs-kipper-Schwer-alt-org.jpg   Aufnahme2.jpg   Aufnahme1.jpg  
MagirusMAN Offline




Beiträge: 1.976

14.01.2009 20:17
#2 RE: Baubericht Ö.A.F. 50-464 mit Kran antworten
Hi Oliver
....(gut oder nicht gut)

SAUGUT!!!
Da hast Du Dir einen Dicken Brocken ausgesucht!
Der Kran alleine ist schon ein sehr aufwändiges Unterfangen.
Da bist Du wirklich gut gestellt, wennDu die erforderlichen Pläne hast.
Das Fahrgestell macht auch was her.
Alles in Luftfederung ist sehr interessant.
Da wünsche ich dir schon mal viel Spass und Durchhaltevermögen. Ein tolles Vorhaben.
Übrigens, Deine Teile habe ich heute abgeschickt, dann kann es losgehen![huepfend_029]
Grüße von
Helmut

KAWIT Offline




Beiträge: 2.254

15.01.2009 19:34
#3 RE: Baubericht Ö.A.F. 50-464 mit Kran antworten
Hallo Don Contructeur!

Wir habe ja schon über das Modell gesprochen.
Ich hatte garnicht verstanden, dass Du auch das FH umbauen wolltest.
Das hast Du Dir für den Einstieg in 1:24 ja einen richtigen Brummer ausgesucht.
Freut mich auch, dass Du Dir viel Zeit für die Planung nimmst.
So langsam bekomme ich den Eindruck,
dass wir hier in dem kleinen Forum Leute haben,
die das Aussergewöhnliche als Grundlage und als ganz normale Sache nehmen.
Ich wünsche Dir viel Erfolg.

Terminabsprache habeich noch nicht vergessen... kommt noch

Gruß aus der "Nachbarschaft"
Karsten

oliver ( gelöscht )
Beiträge:

17.01.2009 17:11
#4 RE: Baubericht Ö.A.F. 50-464 mit Kran antworten
Hallo Modellbau Freunde,

heute hatte ich mal wieder Zeit, ein wenig zu Basteln.
Dabei habe ich mir mal das Fahrerhaus und sein inneres näher angeschaut.
Als erstes habe ich die Hütte mal aus dem Gussrahmen befreit. Danach noch die
Gussresten entfernt und Sauber geschliffen...
Eine Arbeit die ich nicht so toll finde...
Danach wurde es geklebt und mit Malerband fixiert.
Als sie trocken war habe ich sie von Innen verspachtelt und geschliffen.
Jetzt habe ich schon mal die Farbe mit einer Sprühdose aufgetragen

Dabei ist zu beachten das mehrere Schichten im Kreuzverfahren aufgetragen werden.
Sonst kann es passieren das Details unter einer Dicken Lackschicht versinken.
Nun erst mal zum Trocknen Legen und das kann dauern.
Als nächstes habe ich mir mal die Sitze angesehen und mir ist aufgefallen,
daß diese keine Kopfstützen haben.
Nach langem suchen muss ich zu meinem bedauern feststellen,
daß es auch keine gibt....
Also selber machen.
Dazu habe ich mir aus Plastikkarten zwei Stück geschnitten, die ich zuvor ausgemessen habe.
Danach noch zwei draht Stücke und dann die Löcher gebohrt.
Nun habe ich alles verklebt und die Spalten mit Spachtelmasse gefühlt.
Jetzt muss erst mal alles trocknen damit ich es schleifen und lackieren kann.

Als nächstes steht dann wohl der Umbau der Stoßstange mit den Stützen auf dem Plan...
Aber dazu komme ich erst zum nächsten mal.

So jetzt warte ich mal auf eure Meinung und Anregungen sowie Konstruktive Kritik

Gruß Oliver
Angefügte Bilder:
JD501732.JPG   JD501734.JPG   JD501731.JPG   JD501733.JPG   JD501735.JPG   JD501729.JPG   JD501730.JPG   JD501736.JPG  
S.Oliver Offline




Beiträge: 4.506

17.01.2009 21:03
#5 RE: Baubericht Ö.A.F. 50-464 mit Kran antworten
Wenn Du das flache Dach einbauen willst,
solltest Du unbedingt vor dem lackieren das Dach einkleben.
Denn an den vorderen Ecken, wo Dach, Seiten- und Frontteil
zusammenstoßen muß gespachtelt werden.
Ich würde generell empfehlen, vor dem Lackieren das komplette
Fahrerhaus zusammen zu kleben und erst danach zu lackieren.

Gruß
Oliver



Ich hab meine Symptome mal gegoogelt:
entweder hab ich die Pest, Borkenkäfer oder Zylinderkopfdichtung

MagirusMAN Offline




Beiträge: 1.976

17.01.2009 21:36
#6 RE: Baubericht Ö.A.F. 50-464 mit Kran antworten
Hallo Oliver,
das mit den Kopfstützen hast Du gut gelöst.
Es hätte aber da auch welchen vom Iveco gegeben, diese werden direkt an den Sitz geklebt.
Noch zu beachten wäre, daß man die Rückenteile der Lehnen verschließen sollte,
sonst sind die hinten hohl zu sehen. Dies als kleiner Tip.
Wenn Du den Stoßfänger vorne nach dem Vorbild umbauen willst,
mußt Du die Stoßstange von F90 verwenden, ebenso die Lampen.
Dieser müsste als "nicht benötigtes Teil" im Bausatz beiliegen, auch die Klarsichtteile dazu.
Falls er fehlt, habe ich genug davon übrig...!
Das Fahrerhaus auf dem Vorbildphoto ist von der schmalen Version,
dort stehen die Kotflügel seitlich über.
Ist aber eine Arbeit, diese zu schmälern, da dann weder Armaturenbrett, Motortunnel,
Dach, Frontscheibe noch Heckteil passen und geändert oder angefertigt werden müssen.
Zum Zusammenbau hat OliverS recht. Der sollte vor dem Lackieren erfolgen.
Hier ein Bild von einem solchen Kabinen- Umbau, den ich vor ca. 10 Jahren mal machte
Hier im Duo mit der ebenfalls umgebauten Kabine eines F2000 EVO


so, nun habe ich die zu großen Bilder gegen diese ausgetauscht, welches beide Fahrzeuge im "Einsatz" zeigt.
Ich bitte das Versehen zu entschuldigen....!

Ich hoffe, Du hast nicht dagegen, daß ich die Bilder hier zeige?
Dies nur mal so zur Orientierung.
Bitte nicht als Klugscheißerei verstehen...!
Man kann aber auch das Großraum Fahrerhaus so lassen.
Ist jedenfalls besser, als sich auf ein Abenteuer einzulassen.
Bei Dir steht da mehr die Fahrgestell und Aufbaukonstruktion im Vordergrund.
Das mach den Reitz dieses Modells aus. Da kannst Du Dich voll austoben.
Das wird bestimmt ein tolles Modell.
Viel Spaß beim Weiterbau..
Gruß
Helmut

KAWIT Offline




Beiträge: 2.254

17.01.2009 23:57
#7 RE: Baubericht Ö.A.F. 50-464 mit Kran antworten
Hallo Oliver,

zu den Sitzen kann ich nur wiederholen, was Helmut gesagt hat.
Gute Idee, aber bitte die Rückseite schließen.
Falls Du da keine Lust zu hast, kannst Du von mir Abgüsse der modernen Sitze vom Volvo VN haben,
die Kopfstützen und (hochgeklappte) Armlehnen haben.
Die Rückseiten habe ich vorm Giessen auch verschlossen.

Ich hatte aufgrund der von Dir gezeigten Zeichnung vermutet,
dass Du das FH in kurzer Version bauen wolltest.
Ist aber sicherlich besser, das Kit-FH so zu belassen, wie es ist,
denn Deine Herausforderung liegt ja bei Chassis und Kran. Und damit hast Du genug Arbeit...

Also weiter so!

Viele Grüße
Karsten

Gabi Offline




Beiträge: 1.034

18.01.2009 13:21
#8 RE: Baubericht Ö.A.F. 50-464 mit Kran antworten

Hallo Oliver,

das ist sehr Hammer Projekt. Ich warte neugierig auf deinen Bau.

Gruß
Gábor

oliver ( gelöscht )
Beiträge:

18.01.2009 13:55
#9 RE: Baubericht Ö.A.F. 50-464 mit Kran antworten
Hallo Helmut, Karsten, Oliver und Gabi

erst mal Danke fürs Lob.[zwinker90]

@ Oliver

Ja! Erst das zusammenbauen vom Fahrerhaus! das habe ich auch gedacht.
Aber als ich damals Panzer in 1/35 zusammen gebaut habe ,
hatte ich später meistes Probleme beim Lackieren der Innenseiten.
Außerdem wollte ich mir das Abkleben innen ersparen.
Jetzt wo ich es zusammen gebaut habe sehe ich erst das hätte ich mir Sparen können.
Also für die Zukunft weiß ich’s. Aber Danke für den Tipp Oliver.
Jetzt werde ich erst mal Spachteln und das ist eine ganze Menge...

@ Helmut

nein es macht mir gar nichts aus, nur her mit den Bildern.[huepfend_029]
Dafür ist doch das Forum da, das wir uns gegenseitig Tipps geben und dazu muss ich sagen
BILDER SAGEN MEHR ALS TAUSEN WORTE !!!!
Mir hat es schon geholfen ich wollte schon Fragen wo denn das zweite Bett hin soll!
Nachdem ich ja ein Normales Fahrerhaus baue.
Dank deiner schönen Bilder sehe ich jetzt wo es hin muss.[kimouss]
Ja das mit den Kopfstützen ist halt so ne Sache gewesen.
Leider habe ich keinen Iveco Bausatz da.
Und natürlich will auch ein wenig Geld sparen deshalb habe ich es so versucht,
und bin mit dem Ergebnis zufrieden.
Die Sitze werde ich hinten auch noch auffüttern,
denn da habe ich noch keine Erfahrung wie weit man nachher in das Fahrerhaus einsehen kann.
Ja mit der Stoßstange muss ich mir noch Gedanken machen....
So wie auf dem Foto von deinem M.A.N so eine ist bei mir dabei,
nur unten noch länger[huepfend_029](Letztes Bild)
Leider habe ich nur die Große Stoßstange keine zweite dabei...schade..
(Auf denn Bausatz Steyr warte ich noch...)
Ich denke ich werde an meiner Stoßstange das untere Teil absägen
( mit den Nebelscheinwerfer ) und dann wider neu Aufbauen mit Draht...

@ Karsten
Eigentlich wollte ich das Fahrerhaus so belassen wie es ist,
sonst muss ich ja alles zersägen und dazu fehlt mir die Erfahrung.
Wir müssen jetzt dann mal dringend zusammen kommen,
ich brauche da noch einige Teile von Dir gell!!!!

So jetzt werde ich mal weitermachen und Fotos Fotos Fotos machen.
Wenn ihr noch Bilder habt bitte einstellen Danke ....[zwinker90] ..
Ich brauche auch noch welche von Innen ( Farbe ?)

Gruß Oliver
Angefügte Bilder:
Helmut-man-1.jpg   neu-2.jpg   helmut-2.jpg  
oliver ( gelöscht )
Beiträge:

19.01.2009 20:27
#10 RE: Baubericht Ö.A.F. 50-464 mit Kran antworten
Hallo Modellbaufreunde

Gestern bin ich wieder dem Modellbau-Fieber verfallen.

Und habe mich mal an die Kabine gemacht.
Schleifen, Schleifen und nochmals Schleifen

Welches Papier benutzt Ihr denn?
Bei mir soll es auch so Glatt wie ein Kinder POPO
werden...

Habe es auch schon Nass versucht ein wenig besser na ja....

Das war dann der Sonntagvormittag.

Am Nachmittag hatte ich vom Schleifen die Faxen dicke und bin zur Stoßstange übergegangen.
Da ich nur die vom Fernfahrerhaus habe, habe ich sie kurzerhand mit dem Dremel gekürzt.
Danach habe ich die Seiten-Trittstufen eingebaut.
Ebenso habe ich meine Stoßstange unten verstärkt und alles verspachtelt.
Jetzt müssen unten noch die Schutzstange für die Nebelscheinwerfer dran...aber erst später
(Muss ich noch Kaufen Draht 1,5mm)

Danach habe ich mal mit den Stützen vorne ein wenig rum experimentiert.
Mann will sich ja so seine Gedanken machen das letzte Bild ist also eine Testversion

Gruß Oliver
Angefügte Bilder:
JD501745.JPG   JD501740.JPG   JD501742.JPG   JD501743.JPG   JD501746.JPG   JD501748.JPG  
S.Oliver Offline




Beiträge: 4.506

20.01.2009 19:07
#11 RE: Baubericht Ö.A.F. 50-464 mit Kran antworten

In Antwort auf:
Danach habe ich die Seiten-Trittstufen eingebaut.


Check mal deren Abstand. Die Stufen sollten beide den gleichen Abstand haben. Da Italeri verschiedene Stoßstangen bei den F90 / F2000 Bausätzen verwendet, variiert auch der Abstand der Stufen. Die angegebenen Bohrungen sind nicht immer korrekt.

Gruß
Oliver



Ich hab meine Symptome mal gegoogelt:
entweder hab ich die Pest, Borkenkäfer oder Zylinderkopfdichtung

oliver ( gelöscht )
Beiträge:

21.01.2009 19:52
#12 RE: Baubericht Ö.A.F. 50-464 mit Kran antworten

Hallo Oliver,

Ja du hast recht.
Ich habe es Blind nach der Anleitung gemacht.
Leider schon geklebt, vielleicht reiß ich sie noch mal raus.
Aber ich habe kein Ersatz

Kommen da noch so unerwartete Überraschungen die ich vielleicht
Wissen oder beachten sollte?

Gruß Oliver

oliver ( gelöscht )
Beiträge:

27.01.2009 12:32
#13 RE: Baubericht Ö.A.F. 50-464 mit Kran antworten

Hallo Modellbaufreunde,

heute geht’s mal wieder weiter, wurde ja auch Zeit.[huepfend_029]

Als erstes die schlechte Nachricht.

Mein Bestellten Bausatz von Italeri ( Stery) gibt es nicht mehr.
Ich müsste Ihn also bei Ebay ersteigern oder aber einen F 2000 b.z.w.
F 90 Commander. Die sind mir aber viel zu Teuer dort.
Teilweiße kosten die bis zu 50€ oder mehr.
Also habe ich bei Faller angerufen.
Und siehe da die hatten noch einen Gussrahmen vom Fahrgestell.
Somit stand also dem Weiterbau nichts mehr im Weg. ( Hoffe ich doch.....).

Nach zwei Tagen kam auch schon der Gussrahmen. Schneller als jeder Händler den ich bisher kannte. Das nenne ich Service, also noch mal hier ein Danke an die freundliche Dame bei Faller Kundenservice.

Nun ging es darum den gesamten Rahmen nach der M.A.N. Zeichnung aufzubauen.
Dabei habe ich Gemessen und gerechnet bis es hingehauen hat.
Ich habe natürlich auch noch mal ein Stück Rahmen verlängern müssen aber halt nur wenig, wie man auch dem Foto erkennen kann.
Verstärkt habe ich es mit Plastikstreifen an der hinteren Seite und natürlich danach, alles verspachtelt und geschliffen.
Eine Sau Arbeit . Das sollte man auch machen bevor man die vorderen und hinteren Achsen Montiert.

Das hintere Achsenpaar habe ich dann nach Zeichnung geklebt und Ausgerichtet.
Danach waren die vorderen zwei dran, da war es dann nicht mehr ganz so einfach aber nach mehreren versuchen hat es dann geklappt.

Danach habe ich die Stellprobe gemacht um zu überprüfen ob alle Räder den Boden berühren,
da hatte ich ja meine bedenken vor allem weil das Fahrgestell so lang ist.
Aber es passt alles sehr gut.

Das Ganze Fahrgestell kommt jetzt auf über 34 cm Länge, das hätte ich nicht gedacht und auch bei der Planung habe ich mir da noch keine Gedanken gemacht.
Wo stell ich den großen LKW später nur hin?
Auch meiner Frau ist es schon aufgefallen das der LKW von ca. 25 cm auf fast 35 cm gewachsen ist.
Aber Sie scheint es zu Akzeptieren. Puhhh Glück gehabt.
Jetzt werde ich noch ein wenig Anbauteile Montieren und danach werde ich das Fahrgestell Aschegrau Lackieren.
Außerdem muss ich vorne noch alle Luft Schläuche und auch die Kabel verlegen.
Aber das ist wieder ein anderer Bericht der später folgen wird ....

Gruß Oliver

Angefügte Bilder:
JD501754.JPG   JD501755.JPG   JD501756.JPG   JD501757.JPG   JD501758.JPG   JD501752.JPG  
Robert F. Offline




Beiträge: 277

27.01.2009 13:12
#14 RE: Baubericht Ö.A.F. 50-464 mit Kran antworten

Hallo Oliver,

Spitzenprojekt, der wird gut, wenn Du so weitermachst !

Zum Thema Steyr-Bausatz:
benötigst Du jetzt diesen Bausatz nur wegen des Rahmens (was sich ja jetzt erledigt hat) oder auch wegen dem Fahrerhaus bzw. der Frontmaske ?
Wenn Du diese Frontmaske noch brauchst, melde Dich, da kann ich Dir aushelfen.

Gruß, Robert

mika74 Offline




Beiträge: 1.370

27.01.2009 15:50
#15 RE: Baubericht Ö.A.F. 50-464 mit Kran antworten

Hallo Oliver, muß Dir auch mal ein Lob aussprechen, Du machst es ja bei meinem Dakar Modell auch, muß sagen das Modell gefällt mir schon sehr gut!
Eine sache ist mir aber dennoch aufgefallen, ist das Fahrzeug nicht ein 8x8? Man kann das so sehen anhand der Original Bilder und der Zeichnung von manted!
Ich habe noch ein Tip: wenn Du die Bilder verkleinerst auf 640x480 oder auf 800x600 dann sind sie nicht mehr so unscharf und man erkennt mehr!
Ansonsten mach weiter so und Deine Frau wird sich freuen über die grösse!
Grüsse Maik

oliver ( gelöscht )
Beiträge:

27.01.2009 16:53
#16 RE: Baubericht Ö.A.F. 50-464 mit Kran antworten
Hallo Maik und Robert,
danke für das Lob.

Ja die Kurbelwellen kommen noch ( sind noch im Bau.)

Das mit den Fotos muss ich noch Probieren.
Wenn ich die direkt ihn den Beitrag Kopieren will entstehen nur Lücken.
Also nur der Text ohne Fotos.

Wenn dann alles Fertig ist soll es mal so ein änlicher Zug werden ( nur als 4-achs Zugmaschine mit Kran ).

Gruß Oliver
Angefügte Bilder:
THS_HD.jpg  
KAWIT Offline




Beiträge: 2.254

27.01.2009 17:49
#17 RE: Baubericht Ö.A.F. 50-464 mit Kran antworten

Hallo Oliver,

wie das mit den Bilder funktioniert, erkläre ich Dir, wenn wir uns treffen. Ist kein Hexenwerk.
Der Baufortschritt gefällt mir schon ganz gut.
Ich habe da aber eine Kleinigkeit, die ich Dir mitgeben möchte . Entgrate doch bitte Deine Vorderachsblattfedern, bzw. nimm die Trennlinie auf den Federpaketstufen weg. Diese Formentrennnähte sind da gut sichtbar und Du ärgerst Dich am fertigen Modell, wenn Du Detailfotos machst.
Ansonsten : weiter so!

Viele Grüße,
Karsten

Saurier Offline




Beiträge: 1.520

27.01.2009 21:29
#18 RE: Baubericht Ö.A.F. 50-464 mit Kran antworten


Hallo Oliver

Schöner Umbau dein MAN, nur mit der Hinterachs Aufhängung bist du viele Kompromisse ein gegangen, aber das sieht man nachher ja nicht mehr.

Wo willst du eine Kurbelwelle einbauen? Die sieht man normal bei keinem Fahrzeug!! meinst du die Kardanwellen da braucht die Erste Achse aber noch einen Eingang für die selbige,
aber das wirst du schon schütteln!!

Bin gespannt auf den weiter gang des Modells, und natürlich auf den Kran das gibt ein Heileit.

Gruss

Thomas

oliver ( gelöscht )
Beiträge:

28.01.2009 07:41
#19 RE: Baubericht Ö.A.F. 50-464 mit Kran antworten



Hallo Thomas,
ja genau die Kardanwelle meinte ich natürlich.

Mit den Fachbegriffen der Automobil Technik komme ich noch nicht so Klar.

Ich komme halt vom Bau und bin spät Einsteiger zum Maschinenbau ( Anlagenbau)

Danke für das Lob.Ich wollte und muss ja die Maße des Fahrgestells einhalten und habe auf meiner Zeichnung die selbe Darstellung gesehen. Deshalb habe ich es so Zusammen gebaut.
Ob man das nun später sehen kann glaube ich auch nicht, da ja sowie so fast alles
mit Blech verkleidet wird.

Der Kran wird mich auch noch Nerven kosten da bin ich mir sicher.

Aber es wird schon so langsam.....

Gruß Oliver

oliver ( gelöscht )
Beiträge:

30.01.2009 10:43
#20 RE: Baubericht Ö.A.F. 50-464 mit Kran antworten
Hallo Modellbaufreunde,

jetzt beginnt die Planung mit dem Kran.
Deshalb habe ich mir den mal in 1/24 ausgedruckt. Nun werde ich mal nach dem
Material suchen gehen.
Bis dann

Gruß Oliver
Angefügte Bilder:
kran-24.jpg  
oliver ( gelöscht )
Beiträge:

02.02.2009 19:37
#21 RE: Baubericht Ö.A.F. 50-464 mit Kran antworten
Hallo Modellbau Freunde,

heute geht’s mal wieder an die Front-Stoßstange
hier habe ich jetzt die Druckluftschläuche mit Sekundenkleber montiert.

Das war allerdings nicht so einfach wie ich mir das vorgestellt habe, den der Kleber hat mehr meine Finger und die Pinzette geklebt, als die 0,6 Kabellitze
Ebenso habe ich noch ein kleine Lastenkupplung montiert
Bei der Gelegenheit habe ich auch die Trittstufe verbessert und sie an den richtigen Platz geklebt.
Danke an S.Oliver für den Hinweiß !

Nachdem alles fertig war habe ich es mal Grundiert und danach in Aschegrau
Lackiert.
Die Farbe für das Fahrgestell kommt meiner Meinung nach schön raus . Fast aber zu Dunkel
Na ja.....

Nun habe ich auch mal die einzelnen Komponenten zusammen gesteckt ( Noch nicht geklebt)
Ob mir mal ein gesamt Bild zu verschaffen.Die Reifen habe ich auch schon mal ein wenig vorgealtert da mein Fahrzeug ja auch auf Wald und Wiesen unterwegs ist, kann der ja keine sauberen Reifen haben. Aber hier werde ich wohl noch ein wenig nachbessern müssen.

Das war es für heute

Anbei noch die Bilder

Gruß Oliver
Angefügte Bilder:
JD501762.JPG   JD501763.JPG   JD501764.JPG   JD501767.JPG   JD501769.JPG   JD501772.JPG   JD501761.JPG  
oliver ( gelöscht )
Beiträge:

04.02.2009 18:54
#22 RE: Baubericht Ö.A.F. 50-464 mit Kran antworten

Hallo Modellbaufreunde ,

hier noch ein kleines Update zur Front Stoßstange.

Habe sie mal im groben Lackiert und auch schon begonnen mit den Details wie Nebelscheinwerfer u.s.w.

Aber Bilder sagen mehr...schaut selbst

Gruß Oliver

Angefügte Bilder:
JD501781.JPG   JD501782.JPG   JD501784.JPG  
mika74 Offline




Beiträge: 1.370

08.02.2009 20:03
#23 RE: Baubericht Ö.A.F. 50-464 mit Kran antworten
Hallo Oliver
Dein Modell nimmt schon richtig schöne Formen an, das gefällt mir schon richtig gut!
Habe mal eine Frage: Welchen Typ Ladekran von Palfinger baust Du?
Gruß Maik

oliver ( gelöscht )
Beiträge:

09.02.2009 11:46
#24 RE: Baubericht Ö.A.F. 50-464 mit Kran antworten
Hallo Maik,

ja Ursprünglich war ein Großer PK 10500 von Palfinger geplant.
Da ich aber den Truck gerne auch im Forsteinsätzen will und ich bei Palfinger angerufen habe, bin ich davon wieder abgekommen. Der Kran wäre für mein Vorhaben (Also Forstarbeiten) zu Groß man hat mir geraden den kleineren zu nehmen PK 4400.
Und ihn mit einem Elipson zu Kombinieren was auch in der Praxis so gemacht wird ( Elipson ist ein Tochterunternehmen was sich auf Forst und Schrott Kräne spezialisiert hat.)

Da habe ich jetzt die Möglichkeit direkt an den Kran ein Bedienerzelle an zubauen.
(Siehe Foto)

Außerdem würde man bei Palfinger auch Sonderwünsche und Kräne Realisieren,
was mir natürlich entgegen kommt. So bin ich einwenig Freier in meiner Kombination.

Gruß Oliver
Angefügte Bilder:
kran-1.jpg   kran-2.jpg  
oliver ( gelöscht )
Beiträge:

09.02.2009 18:22
#25 RE: Baubericht Ö.A.F. 50-464 mit Kran antworten
Hallo Modellbaufreunde,

heute geht’s mit dem Aufbau und Kran weiter.
Habe als erstes den Rahmen aufgebaut danach die hintere Abstützung montiert.
Alles mit Hilfe von Plastikkarte und Streben.
Als nächstes habe ich mich mal an den Kran gemacht.
Die ersten Teile Ausgedruckt ( Plan 1/24) und danach aus der Plastikkarte geschnitten.
Dann habe ich mir Löcher gebohrt wo später die Hydraulik ran kommt.
Dabei ist zu beachten das sie Konisch sind( Löcher/Bohrungen), da sonst später alles klemmt.
Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich den Kran voll beweglich gestalten soll,
oder ob ich ihn fest montiere.
Der kommt ja später in den Schrank und da habe ich gar kein Platz nur in Fahrstellung...
Außerdem kann dann der Hilfsschlitten (auf Ketten mit den Luft und Hydraulikschläuchen und Elektronik)
nicht mitgeführt werden.

Bilder habe ich auch gemacht.

Außerdem habe ich mal alles zusammengestellt um zu schauen,
wie er den so auf mich wirkt (Die Farbe kommt fast ein wenig zu Hart rüber)

Oder was meint Ihr dazu

Gruß Oliver
Angefügte Bilder:
JD501785.JPG   JD501792.JPG   JD501790.JPG   JD501793.JPG   JD501795.JPG   JD501797.JPG   JD501798.JPG   JD501799.JPG   JD501801.JPG   JD501788.JPG  
Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
MAN TG460-A XXL
Erstellt im Forum Europäische Lkw`s von Jurij
4 08.04.2018 23:19
von Saurier • Zugriffe: 1896
Volvo FH16 8x4 Meier Kran
Erstellt im Forum Schwerlastfahrzeuge von Gabi
16 18.03.2018 22:33
von Gabi • Zugriffe: 13608
1955 Ford F-800 Big Job Mobiloil-Mobilgas Tanker
Erstellt im Forum Amerikanische Trucks von Plastheniker
8 14.10.2016 23:15
von Mart • Zugriffe: 1188
A&N Range-T
Erstellt im Forum Resinbausätze und Teile von Markus S.
3 13.06.2016 07:52
von Markus S. • Zugriffe: 896
Ford F-350 (MENG) mit Beleuchtung
Erstellt im Forum Sonder-und Einsatzfahrzeuge von M.Sille
38 18.03.2015 20:31
von Mart • Zugriffe: 5599
MAN TG-A 26.480 Baustoffzug
Erstellt im Forum Europäische Lkw`s von S.Oliver
89 26.08.2014 12:31
von S.Oliver • Zugriffe: 14745
Meine Modelle ohne großen Baubericht
Erstellt im Forum Modelle in 1:87 von mika74
19 14.09.2013 09:11
von tomac • Zugriffe: 6488
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor