Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 899 mal aufgerufen
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Amerikanische Trucks
Plastheniker Offline




Beiträge: 63

08.10.2016 01:19
1955 Ford F-800 Big Job Mobiloil-Mobilgas Tanker antworten

Liebe Modellbaukollegen,

als ich seinerzeit das Referenzmaterial für den hier bereits vor einiger Zeit gezeigten 1948 Ford F-8 Milchtankwagen zusammengesucht habe, fand ich sozusagen als Beifang eine Vielzahl unterschiedlichster amerikanischer Tankfahrzeuge ebenfalls aus der früheren Nachkriegszeit. Naheliegenderweise waren dies idR Tankwagen zum Transport von Mineralölprodukten.

An den meisten war auffällig, daß neben dem eigentlichen Tankaufbau noch zusätzliche Transportmöglichkeit für ein großes Faß, manchmal sogar mehrere Fässer vorhanden war. Die einfachste und daher wohl beliebteste Vorrichtung war eine Veranda-artige Plattform mit Reling, die am Heck an den eigentlichen Tankaufbau angesetzt war.

Eine ziemlich einzigartige Lösung war da viel origineller: Das Faß wurde auf der Beifahrerseite in eine halbzylindrische Vertiefung im Tankaufbau gestellt und mit einer Kette gegen Herauskippen gesichert.
Angesichts des rechts herausragenden Fasses kam mir die Frage, ob hier der Grund dafür liegt, daß man in Amerika nur wenige Radfahrer sieht .

Nachdem der Bau des F-8 sehr kurzweilig war, habe ich unmittelbar danach dessen Nachfolger F-800 mit ebendiesem Tankaufbau begonnen.

Naturgemäß gab es bei beiden Bauten einige Parallelen, aber genug Unterschiede, um die Sache interessant zu machen:
- Als Basis für das Fahrgestell nahm ich wieder das Chassis des C-600 von AMT, das entsprechend auf den Stand der Fünfziger rückgerüstet und vom Frontlenker zum Haubenwagenfahrgestell umgebaut wurde.
- Ich habe darauf verzichtet, die - was man bei ähnlichen Projekten idR sieht - Felgen des Opel Blitz zu verwenden, da die damaligen (ürigens auch nicht die nunmehr verbesserten) Blitz-Felgen keine ausreichende Ahnlichkeit mit den von Ford verwendeten Felgen hatten, so daß ich die Felgen anfertigen mußte.
- Als Basis für das Fahrerhaus habe ich den altbekannten, m. W. noch aus den Fünfzigerjahren stammenden Revell/Monogram-Bausatz des F-100 Pickup verwendet. Der einzige Vorteil gegenüber dem jungen, ganz hervorragenden Basisbausatz für den F-8 war, daß das Grill nicht geändert werden mußte. Ansonsten sah man dem Bausatz des F-100 sein Alter deutlich an. Ich erinnere mich, daß u. a. das Fahrerhausdach insbesondere über der Windschutzscheibe viel zu hoch und eckig war und daß die gesamte Verglasung unbrauchbar war. Naturgemäß mußten wie beim F-8 die Kotflügel verbreitert, die Radausschnitte geändert und Stoßstange und Trittbretter angefertigt werden.

In der Vitrine bilden solch mittelschwere Lkw m.E. einen sehr reizvollen Kontrast zu den überall dominierenden Schwer-Lkw.

Leider bin ich auch hier mit der Farbwiedergabe meiner etwas betagten Kamera nicht glücklich, die die Bilder auch irgendwie wenig kontrastreich macht. Denkt euch einfach ein Purpurrot wie die Mobil-Hausfarbe.







Gruß aus Pinneberg

Jürgen

S.Oliver Offline




Beiträge: 4.235

09.10.2016 14:41
#2 RE: 1955 Ford F-800 Big Job Mobiloil-Mobilgas Tanker antworten

Hallo Jürgen,

du verwöhnst unsere Augen diesesmal mit einem kleinen aber feinen Modell. Tankfahrzeuge sind ja eher Nischenmodelle hier. Umso mehr freue ich mich über diesen gelungenen Umbau. Die seitliche "Faßluke" ist in der Tat sehr außergewöhnlich. War mir jedenfalls bisher nicht bekannt, dass es sowas mal gegeben hat.
Aber der kleine hat durchaus seinen Reiz.

Gruß
Oliver



Ich hab meine Symptome mal gegoogelt:
entweder hab ich die Pest, Borkenkäfer oder Zylinderkopfdichtung

Mart Offline




Beiträge: 3.652

09.10.2016 22:51
#3 RE: 1955 Ford F-800 Big Job Mobiloil-Mobilgas Tanker antworten

Hallo Jürgen!

Was für ein Edelstein, den Du da geschliffen hast!
Das Fahrzeug ist wahrhaftig sehr außergewöhnlich und daß der Bau kurzweilig war, läßt sich denken.
Könntest Du bitte noch ein Bild genau von vorne nachliefern? Wäre sehr nett.

Gruß,

Martin




Chromglanz kann man nicht essen.....

Reserverad Offline




Beiträge: 646

10.10.2016 07:49
#4 RE: 1955 Ford F-800 Big Job Mobiloil-Mobilgas Tanker antworten

Servus Jürgen

Gratulation zu diesem außergewöhnlichen und wie immer perfekt gebauten Tanker. Sehr schöne Arbeit. Es ist schade, dass nicht mehr von diesen kuriosen Fahrzeugen gebaut werden. Da hast Du eine besondere Begabung dafür und findest doch immer wieder solch geniale amerikanische Lkw's.

Oldtimer-Grüsse

da Hatti

Plastheniker Offline




Beiträge: 63

11.10.2016 20:39
#5 RE: 1955 Ford F-800 Big Job Mobiloil-Mobilgas Tanker antworten

Oliver, Martin, Gerhard,

ich freue mich über eure positiven Rückmeldungen. Leider ist das modellbauerische Interesse an mittleren oder gar kleinen Nutzfahrzeugen allgemein nur gering. Dabei ist dieses Gebiet bei näherer Betrachtung m. E. ebenso lohnend wie die fast ausschließliche Fokussierung (auch der Bausatzhersteller) auf entweder Schwer-Lkw oder aber Pickups.

Ich habe mich bemüht, das Modell im Regal exakt von vorn zu treffen, was dann auch weitestgehend gelungen ist:

Gruß aus Pinneberg

Jürgen

Mart Offline




Beiträge: 3.652

12.10.2016 15:47
#6 RE: 1955 Ford F-800 Big Job Mobiloil-Mobilgas Tanker antworten

Hallo Jürgen!

Herzlichen Dank für den frontalen Schnappschuß! Das V8 Enblem interessierte mich nämlich genauso, wie die Dimensionen des Kühler- "Gitters" und der Scheinwerfer. (Mal ganz ehrlich: Den Designer hätte man erschießen sollen!)
Das Faß steht ja doch ziemlich weit heraus. Wenn da die Kette mal reißt...

Ich habe noch einen Ford A- Modell mit Ladefläche als Die Cast hier stehen. M= 1:16. Wollte da auch schon immer mal ran, finde aber keine vernünftigen Felgen dafür. Man könnte schon was Schönes draus machen....

Gruß,

Martin




Chromglanz kann man nicht essen.....

Saurier Offline




Beiträge: 1.395

13.10.2016 18:52
#7 RE: 1955 Ford F-800 Big Job Mobiloil-Mobilgas Tanker antworten

Hallo Jürgen

Deine Art Modelle zu bauen finde ich die absolute Spitze, der Ford ist wie Neu aus der Fabrik einfach Perfekt, und er Glänzt eine wahre Pracht, den darf man gar nicht bewegen so schön ist er an zu schauen.

Wie haben die das Fass da Hoch bekommen ohne gleich eine Delle zu machen? und rechts gab es da früher keine Spiegel? bei den Amis ist ja alles möglich!



Gruss

Thomas

Plastheniker Offline




Beiträge: 63

14.10.2016 21:37
#8 RE: 1955 Ford F-800 Big Job Mobiloil-Mobilgas Tanker antworten

Martin,
ich habe mir die Felgen des Ford A als Lkw angesehen. Dessen Stahlscheibenräder sind wirklich so eigentümlich gestaltet, daß ich auch nicht glaube, daß Passendes, zumal in 1:16, fertig oder modifizierbar zu finden ist. Und selbst wenn, es müßte dann immer noch die Bereifung gesucht werden.
Eine Selbstanfertigung wäre natürlich zeitaufwendig, müßte aber zu machen sein. Ich finde auch, daß aus einem Ford A ein sehr reizvoller Lkw werden könnte. Die Mühe gerade in diesem ungewöhnlichen Maßstab würde sicherlich lohnen.



Zitat von Saurier im Beitrag #7

... und rechts gab es da früher keine Spiegel? bei den Amis ist ja alles möglich!




Ein wahres Wort, Thomas, nicht nur mit Bezug auf Außenspiegel.
Aber im Ernst, den Vorgänger F-8 sieht man auf historischen (SW-)Bildern fast immer ohne rechten Spiegel, den F-800 oft. Tatsächlich wurde auch dieser serienmäßig nur mit einem linken Außenspiegel ausgeliefert, der rechte war aufpreispflichtig:





Da fragt man sich wirklich, was beim Rechtsabbiegen mit Radfahrern und Fußgängern passierte ...

Generell schien man in den USA Außenspiegel lange für überflüssig zu halten. Auf historischen Fotografien fehlt an fabrikneuen Personenwagen bis Mitte der Sechziger häufig (möglicherweise je nach Bundesstaat) selbst links ein Außenspiegel.
Wie du schon sagtest ...

Gruß aus Pinneberg

Jürgen

Mart Offline




Beiträge: 3.652

14.10.2016 23:15
#9 RE: 1955 Ford F-800 Big Job Mobiloil-Mobilgas Tanker antworten

Hallo Jürgen!

Stahlscheibenräder sind auf dem A- Modell drauf. Aber halt mit einer richtig fetten Niete in der Mitte
Ansonsten ist das Modell richtig schön detailiert.


Aber was die Radfahrer und Fußgänger angeht: Zu der Zeit ging niemand zu Fuß oder fuhr mit dem Fahrrad. Das taten nur "arme Leute". Und dazu wollte niemand zählen.
Ergo hätte dieses Argument (nämlich das der Rück- Sicht (-nahme)) auch niemand so recht verstanden.
Onkel und Tante in den Staaten hatten nur 300 m bis zur Kirche. Glaubt bloß nicht, die wären zu Fuß dahin gegangen!
Zudem kann ich mich noch sehr gut daran erinnern, daß auch bei deutschen Autos lange Zeit kein rechter Außenspiegel dran war. Das war "Sonderzubehör" und nur für die besser ausgestatteten Wagen zu haben. Radio dito.
Viel schlimmer finde ich es, daß bei amerikanischen LKW (und teils auch bei den PKW) gar keine Vorderradbremsen verbaut wurden! Die wurden erst so Anfang bis Mitte der 70er Jahre Pflicht.

Gruß,

Martin




Chromglanz kann man nicht essen.....

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
91. Titelbild - Ford F 800 Mobilgas Tanker von Jürgen - eingestellt 01.02.17 bis 01.03.17
Erstellt im Forum Titelbilder des Forums von S.Oliver
0 01.02.2017 17:13
von S.Oliver • Zugriffe: 271
86. Titelbild - Ford LTL9000 Logger von Silvio - eingestellt 01.09. bis 01.10.16
Erstellt im Forum Titelbilder des Forums von S.Oliver
0 01.09.2016 09:45
von S.Oliver • Zugriffe: 379
1948 Ford F-8 Milk Tanker
Erstellt im Forum Amerikanische Trucks von Plastheniker
10 11.12.2014 00:25
von Plastheniker • Zugriffe: 1284
Ford F-350 (MENG) mit Beleuchtung
Erstellt im Forum Sonder-und Einsatzfahrzeuge von M.Sille
38 18.03.2015 20:31
von Mart • Zugriffe: 4705
FORD AeroMax 120 Auf Eis gelegt!
Erstellt im Forum Amerikanische Trucks von Mart
19 05.09.2014 04:16
von Mart • Zugriffe: 1668
Ford Kipper
Erstellt im Forum Amerikanische Trucks von Mart
2 05.08.2011 22:52
von Mart • Zugriffe: 1565
Alaska- Ford
Erstellt im Forum Amerikanische Trucks von Mart
11 03.09.2011 22:47
von Mart • Zugriffe: 1976
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor