Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 40 Antworten
und wurde 7.429 mal aufgerufen
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Sonder-und Einsatzfahrzeuge
Seiten 1 | 2
MagirusMAN Offline




Beiträge: 1.976

18.01.2009 22:03
Magirus Deutz 192D16 DLK mit Staffelkabine antworten

Hallo Modellbaukollegen und Freunde des Forums
Nachdem ich bekanntermaßen ja eine besondere Neigung zu (Modell)-Bau von Magirus Lastern zeige,
komme ich deshalb auch an einer Sparte dieses Nutzfahrzeugherstellers nicht vorbei.
Zugegebenermaßen ist des Thema Feuerwehr bei meinem Hobby nicht sehr gut vertreten.
Dazu habe ich persönlich keinen großen Bezug.
Beim Thema Magirus Deutz spielt gerade dieser Bereich eine herausragende Rolle.
So war nach dem Krieg die Firma Magirus Deutz der europaweit größte Hersteller
von Feuerwehrfahrzeugen und Kraftfahrdrehleitern.
Diese wurden von Ulm aus in alle Welt verkauft.
Das erklärt auch, weshalb damals die meisten Feuerwehrfahrzeuge eben Magirus Deutz LKWs waren.
In diesem Werken wurden eben alle Kabinen nebst Aufbauten unter einem Dach gefertigt und verkauft.

Nachdem mich Karsten am Neujahrstag besuchte kamen wir auch auf dieses Thema zu sprechen
und in mir wuchs der Wille, auch mal jene Kabinen zu bauen, die dort gefertigt wurden.
Dabei kam mir zuerst die Staffelkabine ins Visier.
Karsten versorgte mich freundlicherweise mit umfangreichen Bildmaterial
und sogar mit sehr guten Maßzeichnungen im Maßstab 1:24.




Somit konnte die Umsetzung folgen.
Wie schon mal auf Bildern gezeigt,
zerlegte ich wieder ein Spielzeugmodell und begann mit dem Erstellen von Formen.




Hier sind schon die einzelnen Komponenten im verklebten, verspachtelten und vorgeschliffenen Zustand zu sehen





Die Kotflügel sind angefertigt und auch die Stoßtange nach der speziellen Form für die Einsatzfahrzeuge geändert.




Man beachte auch, daß es nicht damit getan ist,
hier einfach Platten miteinander zu verkleben und Löcher auszusägen.
Die Kabine ist nach allen Seiten keineswegs eckig,
sondern verläuft besonders ab dem Mittelwulst nach oben und nach unten konisch.
Auch sind die Eckbereiche abgerundet und nach innen gezogen.




Dies soll hier nur mal im Groben zeigen, wie der Anfang einer solchen Kabine aussieht.
Selbstverständlich sind hier noch viele Details herauszuarbeiten und zu verfeinern.
Dies ist eben nur der Anfang eines Bauberichtes.
Damit will ich ausdrücken und zeigen, woraus und wie ein fertiges Modell entsteht bzw. entstanden ist.
Weiteres wird folgen.
Gruß
Helmut

oliver ( gelöscht )
Beiträge:

19.01.2009 11:05
#2 RE: TatüTata...Die Feuerwehr kommt....... antworten

Hallo Helmut,


na da hast du dir ja wieder ein sehr schönes und nicht
ganz Einfaches Modell ausgesucht.
Aber ich bin mir sicher du machst auch hier wieder ein SUPER MODELL draus
Ich werde den Bericht sehr genau verfolgen...
Gruß Oliver

Robert F. Offline




Beiträge: 277

19.01.2009 13:24
#3 RE: TatüTata...Die Feuerwehr kommt....... antworten

Hallo Helmut,


ich kann mich in meinen Beiträgen zu Deinen Vorhaben und Umsetzungen nur immer wiederholen:
fantastisch und beneidenswert !!!

Du knallst hier einen Wahnsinnsmodell nach dem Anderen raus.

Wird das ein Drehleiterfahrzeug oder was mit Löschaufbau hintendran ?

Werde auf jeden Fall Deinen Bericht wieder mit großem Interesse und noch mehr Begeisterung verfolgen.

Gruß, Robert

mika74 Offline




Beiträge: 1.370

19.01.2009 19:06
#4 RE: TatüTata...Die Feuerwehr kommt....... antworten
Hallo Helmut,
das sieht schon sehr gut aus, wenn die Kabine mal fertig ist sieht die bestimmt täuschend echt aus,
genauso wie Deine anderen Modelle, Du bist in Sachen Magirus Modellbau Experte!
Willst Du diese Kabine auch nochmal als Gruppen Kabine (9 Mann) bauen?
Gruß Maik

MagirusMAN Offline




Beiträge: 1.976

19.01.2009 21:38
#5 RE: TatüTata...Die Feuerwehr kommt....... antworten

@ oliver, Robert , Mika
Es freut mich, daß Euch mein Vorhaben interessiert.
Ich will mit dieser Kabine eine Drehleiter wie auf den ersten Bildern bauen. Dafür ist auch der Plan gemacht. Radstand 4,8m. Entspricht im Modell genau 20cm. Ich habe dies nicht zuletzt so gewählt, da ich dbei den Aufbau, zumindest den Drehleiterturm und die Leiter aus dem Bausatz von Italeri nehmen kann. Dort ist auch der hier passende Sechszylinder Deutz Motor enthalten. Dies wird der Typ 192D16. Auch das Fahrgestell kann fast von Bausatz übernommen werden.Dieser ist in ausreichender Stückzahl in meinem Lager vorhanden. Somit ist die Kabine schon die halbe Miete. Natürlich sind vom Aufbau her noch Änderungen notwendig, doch das bezieht sich hauptsächlich auf Anpassungsarbeiten.
In fernerer Zukunft will ich natürlich auch die Gruppenkabine noch anfertigen. Doch im Moment habe ich wohl schon zu viele Baustellen angefangen. Nun muß ich mich darauf konzentrieren diese nach und nach weiterzubringen. Vermutlich wwerde ich in Zeiskam auch nicht alle Modelle fertig zeigen können, sondern manche als "im Bau befindlich" präsentieren.
Wie oliver so schön schreibt..."nur net hudel mit de nudle".........!
Bis Bald
Helmut

mika74 Offline




Beiträge: 1.370

20.01.2009 15:54
#6 RE: TatüTata...Die Feuerwehr kommt....... antworten

Hallo Helmut, ich werde mal sehen ob ich es hin bekomme nach Zeiskam zu kommen das wir uns mal besser kennen lernen können! Aber in bau befindende Modelle kommen auf Messen und Ausstellungen sehr gut an, da bleiben die Leute stehen und schauen dann ganz genau hin!
Bin heute Abend beim THW dann mache ich Dir die Bilder vom innen Raum die Du haben möchtest! Die Bilder sind bestimmt für dieses Projekt?
Grüsse Maik

KAWIT Offline




Beiträge: 2.254

20.01.2009 17:44
#7 RE: TatüTata...Die Feuerwehr kommt....... antworten

Hallo Helmut,

oje, was habe ich da angerichtet? Ist noch keine drei Wochen her, dass wir uns darüber unterhalten haben und stellst schon einen Rohbau vor!!!
Ich hingegen werde von einer Erkältung lahmgelegt und kriege nichts zustande.
Da bin ich halt schlicht weg begeistert, dass Du schon mal mit so etwas Ausgefallenm zur Sache gehst.
Warum hast Du die Stoßstange nochmal neu aufgebaut? Das zwei Gummipuffer fehlen, weiß ich ja, aber rechtfertigt das einen Neubau?
Noch eine Frage zur Beifahrerseite: Sind die Türen (=Fensterunterkante) in einer Flucht?

@ Maik: weitere Fotos vom THW-FZG intersssieren mich auch...

Viele Grüße
Karsten

MagirusMAN Offline




Beiträge: 1.976

15.02.2009 01:51
#8 RE: TatüTata...Die Feuerwehr kommt....... antworten

Hallo interessierte Modellbauer,

in der Zwischenzeit ist wieder einiges vorangeschritten.
Die Inneneinrichtung wurde angefertigt.
Man sieht, daß hier so gut wie nichts von verfügbaren Bausatz-Teilen genommen werden konnte.
Die Bodengruppe wurde von einem Turbo-Star umgebaut,
dieser lag völlig verklebt und bemalt im Fundus.




Wenigstens beim Armaturenbrett konnte ich auf ein Resinteil aus Karstens Werkstatt zurückgreifen.
Die Bodengruppe des Mannschaftsbereiches ist aus Riffelblech gefertigt.
Dieses habe ich von Modellbauer Guido Kehder gekauft.
Eine sehr gute Qualität, wie ich feststellen konnte.





Für die Einrichtung der Staffelkabine bekam ich sehr viele schöne und detaillierte Bilder von Forumskollegen Mika( Maik Karow). Er fotographierte fast täglich an seinem Magirus Einsatzfahrzeug vom THW.
Zwar sind nicht alle Details gleich dem Fahrzeug der Feuerwehr, doch hatte ich auch Bilder aus Ebay, da dort eine solche Drehleiter zur Auktion stand.
Somit war genug Grundlage für einen Nachbau gegeben.






Auch mit dem Fahrgestell habe ich begonnen.
Hier wurde zuerst der Radstand um 1cm auf 20cm verlängert,
was einem Originalradstand von 4,80m entspricht.
Die Stoßstange wurde angebracht und auch die Fahrerhauslagerungen,
damit die Kabine kippbar ist.





Der Motor wurde in die richtige Position gebracht und natürlich auch alle Anbauteile geändert, wie Kardanwelle, Auspuffanlage und Nebenantrieb für die Leiter.






Das Ganze von unten.
Hier sieht man den Auspuff, von dem lange nicht sicher war, wo er bei diesem Fahrzeug austritt.
Nachdem Karsten für mich sehr viele Bilder aus seinem reichen Fundus an Feuerwehrbüchern geschickt hatte und wir darüber auch telefonisch diskutierten, war klar, daß dieser am Fahrzeugheck austritt.
Es gab aber auch ein Bild, bei dem er seitlich angebracht war. Man kann erkennen, daß die Verlegung des Rohres sehr schwierig war, denn die Abstützungen durften nicht blockiert werden.

Diese wollte ich anfangs beweglich gestalten, doch davon lies ich ab,
das hätte noch sehr viele Veränderungen bedurft.
Man sieht davon sowieso nichts und ausziehbar werden sie dennoch gemacht.

img]http://www.bilder-hochladen.net/files/big/m1rn-175-9494.jpg[/img]

Zu erwähnen ist hier auch noch die komplexe Anbringung des Tanks.
Dieser stammt aus dem Bausatz, musste aber abgeändert werden und erhielt einen anderen Befüllstutzen,
warum sieht man später...



Sorry, leider etwas unscharf.
Doch zu erkennen, die für Einsatzfahrzeuge umgebaute Stoßstange mit doppelter Anzahl von Gummipuffern und dem seitlichen Steigbügel.





Die provisorisch aufgesetzte Staffelkabine, damit man sieht, ob alles rundum richtig sitzt und funktioniert.





Hier ist zu sehen, wie der Tank in Position sitzt und genau zur Kabine passt. Dafür habe ich auch noch die Tankklappe ausgefräst und mit einem Deckel verschlossen, dahinter befindet sich der Tankstutzen





Im gekippten Zustand zu erkennen.
So weit ist das Fahrerhaus natürlich im Original nicht kippbar.
Doch fürs Foto blieb es nur in dieser Position oben...!






Wie schon Anfangs geschrieben, tauschte ich für den Aufbau alle Riffelbleche vom Bausatz aus, da diese kaum eine sichtbare Struktur besitzen.
Dazu musste auch der Drehkranz für den Leiterturm herausgeschnitten werden.
Von oben zu sehen, welche Größe die Kabine im Verhältnis zum Gesamtmodell hat.





Der bereits fertige Unterbau für die Drehleiter.
Der Drehkranz wurde in die Platten eingepasst und alle Passtücke für die Magirus-Kabine angefertigt.
Auch der Leiterständer(wenn er so heißt??)wurde in seine Position geklebt.





Schließlich stimmte alles zusammen, was aber nicht von vorne herein so war.
Zahlreiche Passproben und Änderungen waren erforderlich .
Hier auch gut zu sehen, der geänderte Einstieg für Eisatzfahrzeuge.
Hier wurde der sonst übliche Steigbügel durch eine breite Trittstufe ersetzt.
Diese habe ich dann aus dem Riffelblechmaterial vom Bausatz gefertigt,
da die anderen Platten einfach zu dick dafür gewesen wären.




Man sieht, wie genau es hier mit dem Tank zugeht,
aber im Referenzbild im Hintergrund ist zu sehen, daß dies so im Originalen ist.
Auf dem Bild ist der Tankstutzen etwas weiter unten angebracht, da keine Tankklappe vorhanden ist.
Ich habe mich bei meinem Modell an den Bildern von Maik orientiert.




Hier ein etwas besseres Bild der Stoßstange.
Die Befestigung für die Kippkabine ist nur zur Anprobe provisorisch mit einem Rundstäbchen fixiert.
Dieses wird später durch entsprechende Bolzen ersetzt.
Man erkennt die Position des Motors und trotz der kleineren Maschine;
ist nicht wirklich viel Platz unter der Kabine.




Nochmals von rechts die Verkleidung mit dem Leiternständer und den Auftritten.




Mit angefertigtem Kühlergrill macht es schon einem Eindruck auf das spätere Gesamtbild.
Natürlich werden auch die Räder durch andere ersetzt, diese sind nur zur Stellprobe aufgesteckt.




Nochmal die gekippte Kabine. Zu sehen, wie alles genau eingepasst werden musste um schließlich zu funktionieren.




Mal ein Vergleichsbild: Große Kabine mir kleinem Motor, daneben die kleine Kabine mit dem großen Zehn-Zylinder Motor.
Auch bemerkenswert, die Unterschiede beim Tankvolumen. Einsatzfahrzeuge müssen halt keine hundert oder mehr Kilometer täglich zurücklegen...!




Die letzten Bilder nur so mal zum anschauen , ohne Kommentar....









Das wäre es erstmal wieder.
Ich bitte um Verständnis, daß ich diesen Baubericht etwas in Block-Form einstelle.
Ich abe leider nicht so viel Zeit, ständig neue Bilder zu machen und jeden Schritt einzeln zu dokumentieren.
Ich müsste da jedes mal meinen Tisch aufräumen und säubern.
Ihr wisst, so geht so zwischendurch einfach nicht, zumal,
wenn am ständig irgendwas zu zerschneiden und zu verspachteln ,dann wieder zu schleifen hat.
Da wird es oft eng!
Nun geht es wieder mit der eigentlichen Kaine weiter.
Dort werden die Fensterstege angebracht, Sicken und Dachrinnen, Gummidichtungen, Innenausstattung u.s.w.
Davon gibt es zu einem späteren Zeitpunkt wieder Bilder.
Diese wollte ich nur mal in sog. "Bunter" Darstellung zeigen,
damit man sich ein Bild davon machen kann, was von diesem Modell alles Scratch angefertigt ist
und was von einem Bausatz übrig bleibt an Teilen, die verwendet werden.
Schließlich möchte ich mich bei MIKA und KAWIT für die freundliche Unterstützung
mit viel Infos und Bildern sehr herzlich bedanken.
Sicher wird dieses Modell bis Zeiskam nicht fertig werden,
doch will ich es schon mal im unfertigen Zustand dort zeigen.
So, jetzt seid Ihr dran...
Helmut

Gabi Offline




Beiträge: 1.034

15.02.2009 09:01
#9 RE: TatüTata...Die Feuerwehr kommt....... antworten
Hallo Helmut,

wieder ist ein genial Bau von Dir!! Der V6 Motor ist zu klein, ich verstehe aber dass du diesen Motor einbauen musst.

Gruß
Gábor

KAWIT Offline




Beiträge: 2.254

15.02.2009 12:05
#10 RE: TatüTata...Die Feuerwehr kommt....... antworten
Hallo Helmut,

ich bin sprachlos und begeistert!
Vor sechs Wochen sprachen wir in Grundzügen über die DL30 und heute hast einen Rohbau da stehen, der ganz eindeutig einen Magirus mit Staffelkabine darstellt. Respekt ist da zu wenig.

Mir gefällt, das Du das zu glatte Riffelblech gegen das von Guido (um genau zu sein: Klaus Lassen, denn er hat die Stahlspritzgußform dafür angefertigt) austauscht. das hebt die Originalität enorm.
Das Problem, dass keine DL der anderen (totz NORM) entspricht, kannst Du ja auch zu Deinem Vorteil ausnutzen. Denn es kann niemand hinterher rummäkeln, dass es z.B. den Auspuff oder die Tankklappe nicht gäbe. Für alle Details gibt es Vorbildbelege.

Ich freue mich schon auf Zeiskam, wenn ich den aktuellen Stand mal in natura sehen kann.
Hat irgend jemand, der auch nach Zeiskam kommt, eine fertige Italeri-DL, die er als Vergleich daneben stellen könnte?

Helmut, mach weiter so!

Viele Grüße
Karsten

MagirusMAN Offline




Beiträge: 1.976

15.02.2009 13:06
#11 RE: TatüTata...Die Feuerwehr kommt....... antworten

@ Gabor
Der Motor ist genau für diesen Drehleiter Typ vorgesehen. Es handelt sich dabei um den Typ 192D16 das heist, der Motor leistet 192 Ps und ist auf einem 16 Tonner Fahrgestell verbaut. Die Leisungspallette der Sechszylinder reichten von 130 PS bis 192 PS . Normalerweise wurden die Drehleiterfahrzeuge mit der 170 PS version ausgeliefert. In Ausnahmefällen gab es diese auch mit dem Achtzylinder mit 232 PS. Auch diese Leistungsklasse mit 192 PS war sehr häufig anzutreffen.
@ Karsten
Wie schon erwähnt wird diewohl nicht fertig werden , genausowenig wie der Kipper.
Ich wollte diese hier nur nochmal unlackiert zeigen. Als nächstes kommt auf den Rahmen der Lack.
Als Fahrzeug zur Gegenüberstellung hätte ich nur dieses hier anzubieten..




Das habe ich vor vielen Jahren am umgbaut. Der Leiterpark und der Aufbau blieben aber unverändert. Nur das Fahrerhaus wurde getauscht.
Mal sehen, wie weit ich bis dahin noch komme..
Helmut

oliver ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2009 16:25
#12 RE: TatüTata...Die Feuerwehr kommt....... antworten

Hallo Helmut,

auch mir fehlen bald die Worte, du bist ja wieder ein ganzes Stück weiter gekommen.
Das mit dem Riffelblech gefehlt mir sehr gut.
Auch wie du den Fahrerinnenraum gestaltet hast ist Super...

Wo hast du den das Riffelblech herbekommen
Gruß Oliver

PS: Dein M.A.N. Feuerwehr Wagen ist aber auch ganz Große Klasse...

Den habe ich noch nicht hier im Forum endeckt..Warum...?

Robert F. Offline




Beiträge: 277

15.02.2009 19:14
#13 RE: TatüTata...Die Feuerwehr kommt....... antworten

Hallo Helmut,

mir fehlen die Worte, !!!
Einmalige spitzenklasse, was Du hier wieder auf die Beine stellst !
Großen Applaus.

Gruß, Robert

Gabi Offline




Beiträge: 1.034

15.02.2009 20:37
#14 RE: TatüTata...Die Feuerwehr kommt....... antworten

Hallo Helmut,

Danke für die Info! Die Hubraum sind egal alle bei V6 Motor? Und alle Motor sind ohne Turbo?

Gruß
Gábor

KAWIT Offline




Beiträge: 2.254

15.02.2009 20:53
#15 RE: TatüTata...Die Feuerwehr kommt....... antworten

Hallo Helmut,

bitte bring die MAN-Magirus-DL mit! In Köln ist so etwas tatsächlich gefahren! (obwohl sehr ungewöhnlich!!!)
Und laß bis Zeiskam biiiittttteeeeee die Finger von der Farbspritze weg!..
So ein Modell muß im Rohbau gezeigt werden. Auch das Chassis!!!

Gruß
Karsten

Magirus-fan ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2009 20:56
#16 RE: TatüTata...Die Feuerwehr kommt....... antworten

Hallo Helmut,

auch ich kann nur staunen über deine Baufortschritte. Vor allem die Geschwindigkeit, die du an den Tag legst, ist bemerkenswert!


Gruß Philip

MagirusMAN Offline




Beiträge: 1.976

15.02.2009 21:45
#17 RE: TatüTata...Die Feuerwehr kommt....... antworten

@ Philip
Leider ist die Zeit meine größte "Mangelware" aber ich will bis Zeiskam schon noch etwas weiterkommen. Bei einem solchen Bau nicht ganz einfach, denn nicht selten muß das vorher geschaffene wieder geändert werden. Scratchbau eben...Du kennst das Ja!

@ Karsten
Wenn es klappt, dann will ich das schon noch zumindest grundieren, damit man die Formen mal etwas klarer erkennen kann.
Unfertig werden sie wohl beide die reise nach Zeiskam antreten, obwohl ich heute aus der "Bucht" wieder einen günstigen Teileträger geholt habe , dazu noch ein Schnäppchen mit Farben, die ich für die Modelle brauche.
Zur MAN Drehleiter ist zu sagen, die kann ich wohl mitbringen , da gibt es noch einen zweiten MAN. Ein F2000 als TLF
Hier das "Doppel".....



Wenn sie in den Kofferraum passen, kommen auch die mit...
Aber bitte -mich nicht in die "Feuerwehr-Schublade" schieben!!

Danach baue ich wieder Kipper....
Gruß
Helmut

XXL Offline




Beiträge: 2.252

16.02.2009 15:00
#18 RE: TatüTata...Die Feuerwehr kommt....... antworten

Hallo Helmut !

Was wäre so schlimm an der "Feuerwehrschublade"...?? Die beiden MAN-Modelle können
sich doch sehen lassen, bring die ruhig mit!!
Die Magirus-Drehleiter wird auf jeden Fall wieder ein Top-Modell, weiter so!!

Viele Grüße Jochen

Frichtle ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2009 15:54
#19 RE: TatüTata...Die Feuerwehr kommt....... antworten

Hi Helmut,

ich würde sagen, mitbringen nach Zeiskam und auch hier im Forum
in der Bildergalerie unter "Sonder und Einsatzfahrzeuge vorstellen.

Die sehen doch richtig gut aus.

Helmut, was hast Du noch alles, was so im Verborgenen schlummert?

mika74 Offline




Beiträge: 1.370

16.02.2009 16:43
#20 RE: TatüTata...Die Feuerwehr kommt....... antworten
Hallo Helmut
Ich muß mich vor Dir verbeugen, kann nur dazu sagen !
Das mit den Bildern habe ich sehr gerne gemacht,
wenn ich jemanden helfen kann,
tue ich das sehr gerne und ich sehe was für ein Resultat daraus geworden ist!

Wir hatten so eine Drehleiter auch bei uns in der Stadt Marl,
die hatten da wo die Staffel eigentlich sitzt,
zwei Sitze auf der Fahrerseite rausgebaut und
hatten dort eine Werfereinrichtung die man vorne an die Leiter,
an die Halterung des Korbes einhängen konnte!
Ich habe leider keine Bilder davon!

Ansonsten, mach weiter so!

Gruß Maik

S.Oliver Offline




Beiträge: 4.506

16.02.2009 21:12
#21 RE: TatüTata...Die Feuerwehr kommt....... antworten
Nach dem ganzen Tatütata Getöse in anderen Foren ist das doch mal was interessantes. An den Hauber Kabinen hat man sich ja schon satt gesehen. Der Magirus sticht da aus der Menge doch sehr positiv hervor. Dein Kabinenbau ist ja das interessanteste an diesem Projekt. Fast schon egal, was da hinten drauf kommt .
Wie wärs, wenn du ihn für Zeiskam nur halbseitig grundierst?

Gruß
Oliver



Ich hab meine Symptome mal gegoogelt:
entweder hab ich die Pest, Borkenkäfer oder Zylinderkopfdichtung

KAWIT Offline




Beiträge: 2.254

16.02.2009 22:14
#22 RE: TatüTata...Die Feuerwehr kommt....... antworten

Hallo Helmut:

In Antwort auf:
Wie wärs, wenn du ihn für Zeiskam nur halbseitig grundierst?




bitte gar keine Farbe, auch nicht halbseitig.

Dadurch wird doch dem geneigten Betrachter erst wirklich klar, was da für Arbeit drinsteckt.
Das ein FW-Fzg meistens in rot daher kommt,ist den meisten Leuten ja klar. Wir reden hier ja nicht über deutsche FW-
Fzg der Kriegszeit in tannengrün oder dunkelgrau oder gar sand. Erst recht nicht von Amerikanischen bunten Kühen.

Gruß
Karsten

MagirusMAN Offline




Beiträge: 1.976

01.03.2009 14:08
#23 RE: TatüTata...Die Feuerwehr kommt....... antworten

Hallo Modellbaufreunde

kurz vor "Unserer" Ausstellung will ich hier wieder zeigen, wie es mit der Drehleiter weiter ging.

Als nächstes habe ich mir die Abstützungen vorgenommen. Diese sind aus dem Baukasten (so) nicht zu gebrauchen, da diese auf keinem Referenzbild in dieser Ruhe-Stellung angebracht sind.



Das Bild habe ich aus der vitrine aufgenommen, von der schon gezeigten MAN Drehleiter, die ich damals vom Aufbau her nicht verändert habe.
Die Stützen bekamen ein Gelenk das beweglich gestaltet wurde.



Rahmen und Stoßstange wurden zwischenzeitlich lackiert. Auch mussten die Befestigungen für die Abstützung geändert werden, da diese für die Stützplatten nicht gepasst hätten. (Vergleich siehe erstes Bild)



Die Scheinwerfer wurden eingebaut, dazu habe ich erst die Blenden abgefertigt und dann eingepasst. Der Motor wurde farblich abgesetzt und die Auspuffkrümmer haben Rost angesetzt. Auch die Auspuffrohre sind vorbildgerecht mit Anthrazit Farbe lackiert.





Hier habe ich die Stützen eingeschoben, diese bleiben selbstverständlich beweglich und ausfahrbar.





Am aufgesetzten Aufbau zu erkennen, daß nun endlich alles passt, das heißt, die Stützen sind in der richtigen Position, zu erkennen auch auf dem Hintergrundphoto.





Auch der Innenausbau der Bodengruppe ging weiter. Die Armaturen sind angebracht, Lenkrad und Sitze montiert. Diese sind "Feuerwehrgemäß"???mit roter Polsterung versehen?? Keine Ahnung, wie die im Originalen aussehen. Ich habe mich da an Baufahrzeugen orientiert, die außen schwarzen Kunstleder-Bezug haben und innen einen Stoffbezug. Meist Blau, doch hier darf es was rotes sein?!





Die Bodengruppe mal als "Cario-Version" aufgesetzt.




Auch habe die Türverkleidungen angefertigt. Als Vorbild dienten mir Bilder von "mika "und Prospektmaterial. Der Kühlergrill ist bei Feuerwehrfahrzeugen auch in Rot lackiert.





Sorry, Karsten, doch nachdem ich gestern mittag die Kabine grundiert hatte, konnte ich diese abends nochmals bearbeiten und wollte sehen, wie die Lackierung sich macht. Sieht zwar recht gut aus, kommt aber wieder runter, da noch einige Feinheiten nachgebessert werden müssen.



Die Fensterstege und Gummidichtungen für die Scheiben sind natürlich schon vorher fertig angebracht worden.




Ich finde, dass man sich bei diesen Bildern doch mehr an den Proportionen und Formen dieses Modells orientieren kann, als bei dem bunten gespachtelten Modell.




Mal von der Heckansicht. Hier habe ich die Heckleuchten der älteren Bauart gewählt, denn die aus dem Bausatz wurden bei diesem Typ noch nicht verbaut. Auch der Leiterstuhl ist zur Ansicht mal aufgesetzt.




Sicherlich muss noch manches verfeinert und nachgearbeitet werden, es fehlen auch noch viele Details, die aber erst ganz zum Schluss angebracht werden können, da diese in der Bauphase nur allzu leicht und oft abbrechen würden. Wie schon vorher geschrieben, wird die Kaine nochmals abgeschliffen und nachgespachtelt, auch fehlen dann die Türgriffe, Blinkerkonsolen, Fensterscheiben und Nebelleuchten, sowie viele kleinere Dinge. Das alles wird aber erst nach unserer Ausstellung weiter gebaut. Ich werde dieses Modell kaum noch verändern, folglich in diesem Bauzustand zeigen.




Heute früh habe ich noch die Leitern vorlackiert. Vielleicht wird diese noch angebracht, doch es gibt noch viele andere Dinge vorzubereiten, so dass ich mich wahrscheinlich nicht mehr weiter um dieses Modell bis Zeiskam kümmern werde.




Die Stützen habe ich nur umgebaut. Das Gelenk mittels Plastikplatten hergestellt und die ursprünglich festgeklebte Bodenplatte daran befestigt. Diese war so zu gebrauchen.
Das Riffelblech bleibt so, wie es ist. Das altert normalerweise kaum, es könnte höchstens verschmutzen, aber Feuerwehrfahrzeuge stehen meistens blitzblank geputzt in der Halle.
Der Drehturm für die Leiter kommt original und ohne Veränderungen aus dem Baukasten, einzig die Hydraulikstempel habe ich geändert, diese würden nach bauplan mittels im Bausatz befindlichen Bolzen in den verschiedenen Positionen gehalten. Das schaut sehr nach Spielzeug aus. Diese Löcher habe ich mit reichlich Spachtel verfüllt und nach außen verschliffen. Dadurch hat sich der Spachtel auch nach innen gedrückt und bildet somit ein Hindernis für den Hydraulikstempel. Somit bleibt dieser auch immer schön in jeder gewünschten Position stehen.


Bis dahin verbleibe ich mit großer Freude auf ein Wiedersehen von manchem von Euch in einer Woche!

Grüße von
Helmut

mika74 Offline




Beiträge: 1.370

01.03.2009 19:18
#24 RE: TatüTata...Die Feuerwehr kommt....... antworten

Hallo Helmut
Was Du da baust, das sieht sehr, sehr gut aus!
Mein
Grüsse Maik

oliver ( gelöscht )
Beiträge:

01.03.2009 22:03
#25 RE: TatüTata...Die Feuerwehr kommt....... antworten
Hallo Helmut,

also ich finde dein Bau sehr Spannend
Ich hätte da mal ne Frage . Hast du die vorhandenen Stützen Umgebaut oder neu gebaut?
Ich finde die sehen Top aus wen ich meine anschaue Oh je..
Zweite Frage wirst du später das Riffelblech am Fahrzeug noch Altern oder läst du es so..
Frage Nummer Drei: Warum die Farbe wieder Weg ist doch Super...
Und die Letzte :Denn Drehturm hast du den aus dem Bausatz genommen oder selbst aufgebaut?

Also ich muss schon sagen TOP was du da Machst.Da kann ich mir ja noch ne dicke Scheibe Abschneiden bis ich dahin komme wo du schon längst bist


Gruß Oliver
Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
75. Titelbild von Helmut - Magirus Drehleiter 192D16 Staffel-D-Kabine - eingestellt 01.10.15 bis 01.11.15
Erstellt im Forum Titelbilder des Forums von S.Oliver
0 01.10.2015 12:09
von S.Oliver • Zugriffe: 529
28. Titelbild von Johannes - Magirus Deutz 230 D26 - eingestellt vom 01.11.11 bis 30.11.11
Erstellt im Forum Titelbilder des Forums von S.Oliver
0 28.10.2011 06:20
von S.Oliver • Zugriffe: 490
Magirus Deutz Allradkipper 320M26 FAK
Erstellt im Forum Oldtimer Lkw`s von MagirusMAN
4 05.05.2011 14:40
von MagirusMAN • Zugriffe: 2755
01. Titelbild des Forums von Helmut - Magirus Hauber BAB-Winterdienst
Erstellt im Forum Titelbilder des Forums von Frichtle
0 08.02.2010 22:35
von Frichtle • Zugriffe: 523
Magirus-Deutz 320M26 FAK
Erstellt im Forum Europäische Lkw`s von MagirusMAN
75 15.10.2009 13:55
von MagirusMAN • Zugriffe: 10731
Magirus Drehleiter 192D16 Staffel-D-Kabine
Erstellt im Forum Sonder- und Einsatzfahrzeuge von MagirusMAN
18 20.07.2009 14:01
von MagirusMAN • Zugriffe: 2934
Magirus-Deutz Saturn II - Werkverkehr
Erstellt im Forum Dioramen von TurboStar
12 29.04.2008 12:52
von TurboStar • Zugriffe: 3597
Magirus Deutz 192D16 Winterdienst
Erstellt im Forum Sonder-und Einsatzfahrzeuge von MagirusMAN
1 24.03.2008 09:25
von Frichtle • Zugriffe: 4019
Magirus-Deutz Transeuropa Kabine
Erstellt im Forum Europäische Lkw`s von MagirusMAN
2 23.03.2008 19:14
von S.Oliver • Zugriffe: 3061
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor