Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 47 Antworten
und wurde 2.969 mal aufgerufen
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Sonder-und Einsatzfahrzeuge
Seiten 1 | 2
Reserverad Offline




Beiträge: 1.081

30.03.2021 09:41
MAN TGA - Rotes Kreuz [KAT] Antworten

MAN TGA 18363 FLC (Rotes Kreuz)

Ihr werdet es nicht glauben, ich baue einen „modernen“ Lkw. Nicht aus der Wüste – sondern aus Europa.

Es ist unser KAT-LKW mit Abrollcontainer, welcher in der Steiermark, im Landesverband des Roten Kreuzes im Einsatz steht. Habe mit dem so manche Hilfslieferung im In- und Ausland durchgeführt. Auch auf diversen Katastrophen Übungen – von der Ukraine bis Mazedonien – war ich damit unterwegs.

Wechselcontainer:
1 Einsatzleitcontainer (ELCO) ausgestattet um für 48 Stunden autonom arbeiten zu können. Stromversorgung (extern/mit Generator) - Versorgungs / Aufenthaltsraum (mit Frisch- und Abwasser) – Einsatzleitstelle / mobiles Büro (TV, Mikrowelle..) – WC (Chemietoilette) – Stauraum an der Rückseite (Werkzeug, Decken, Antennen, Tische und Bänke…) und eine Klimaanlage.

1 Trinkwasser Container für die Aufbereitung

2 Transport Container

Dazu gibt es auch eine 2achs. Anhänger (den ich aber nicht baue)

Die Idee kam mir schon vor einigen Jahren – aber es kam immer wieder ein anderes Projekt dazwischen.

Das Chassis ist von Italeri, das Fahrerhaus von Emek, das Abrollsystem von Frank Winkler und der Container wurde von meinem Freund Martin T. gefräst, und diverse Anbauten wurden scratch angefertigt.

Dazu vielen Dank an Silvio und Martin – die mir mit diversen Anregungen und Erfahrungswerten, so manche Denkarbeit an der Umsetzung erleichterten.

Techn. Daten:
265kW / 360 PS Euro3 Fernfahrerhaus LX
11.967ccm, 1700 Nm Klimaanlage, Standheizung
Comfortshift Getriebe Kühlschrank
Radstand 4800mm 2 Liegen
Gesamtgewicht 18 to faltbare Ladebordwand



















Fortsetzung folgt...

da Hatti

Reserverad Offline




Beiträge: 1.081

31.03.2021 09:46
#2 RE: MAN TGA - Rotes Kreuz [KAT] Antworten

Ein Hallo in die Runde

Da das EMEK Fahrerhaus nur sehr spärlich ausgestattet ist (Spielzeug), baute ich es um.

Den Kabinenboden vom Italeri/TGA einpassen. Sille hat mir dazu einige Tipps und Fotos gegeben (welche ich hier in dankender Weise zeige). So war es natürlich viel einfacher, dies umzusetzen. Es wird doch Einiges vom Emek-Body herausgeschnitten. Die Stabilität soll aber erhalten bleiben und danach auf den It/TGA-Rahmen passen.
Und so ging es dann - schneiden, probieren...und kleben!!!



















Heute möchte mich mal bei Euch [dem harten Kern des Forums] für die Ratschläge, Hilfestellungen und diversen Kleinteilen - BEDANKEN

da Hatti

Saurier Offline




Beiträge: 1.780

31.03.2021 14:08
#3 RE: MAN TGA - Rotes Kreuz [KAT] Antworten

Hallo Gerhard

Ein Spanendes Fahrzeug, das ist ja ein grosses Wohnmobil, da kannst ja mal Ferien machen damit.

Der MAN ist ein dankbarer umbau den bekommst du sicher gut hin. Ist der noch von der ersten Generation?



Gruss

Thomas

XXL Offline




Beiträge: 2.641

31.03.2021 16:50
#4 RE: MAN TGA - Rotes Kreuz [KAT] Antworten

Hallo Hatti!

Die Idee das eigene Arbeitsgerät nachzubauen gefällt mir, da gibt es genug
Details zum austoben, auch wenn es kein rostiges Wüstenmobil ist

Viele Grüße

Jochen

Rehlein Offline




Beiträge: 993

01.04.2021 16:36
#5 RE: MAN TGA - Rotes Kreuz [KAT] Antworten

Hallo Gerhard,

ohh,mal was ganz ungewohntes hier von dir
Schön,bin gespannt und die Idee ist toll.
Ein Modell ist doch viel schöner als nur ein Bild davon,vor allem,wenn du längere Zeit selber damit unterwegs warst.

Gruß Yves

Martin.T Offline




Beiträge: 650

02.04.2021 11:19
#6 RE: MAN TGA - Rotes Kreuz [KAT] Antworten

Hallo Gerhard,

schön, schön, da geht`s jetzt ja los. Bin schon gespannt wie es dir bei der Umsetzung dieses, für deine Verhältnisse, neuen Trucks geht.

Sg.
Martin

Reserverad Offline




Beiträge: 1.081

02.04.2021 21:05
#7 RE: MAN TGA - Rotes Kreuz [KAT] Antworten

UPDATE

Der nächste Schritt ist das Armaturenbrett. Da die Massstäbe 1:24 / 1:25 sind, mußte ich mir etwas einfallen lassen.
Der Armaturenträger (Lenksäule, Schalter) bis zum mittleren, geraden Teil gefiel mir vom Emek nicht. Doch die Größe vom Italeri kam einigermaßen hin. Und so schnitt ich – mit viel Bauchweh – diesen Teil heraus und setzte das neue Teil ein.

Die Blicke fallen ja meistens auf der Fahrerseite ins Innere, denn das Ablagefach bzw Sicherungskasten ist ja nicht so interessant
.
Auch die äußeren Armlehnen mußten abgeschnitten werden, da die It-Sitze breiter sind. Meines Erachtens tut dies aber keinen Abbruch. Die obligaten serienmäßigen (ständig verzogenen) blauen Sitzbezüge wurden nachgebildet. Auch das obere Bett wurde eingebaut, sowie die Dachkonsole mit dem Fahrtenschreiber und den Fächern.





















der nächste Bauabschnitt kommt bestimmt...
bis dahin wünsche ich Euch ein frohes Osterfest.

da Hatti

Mart Offline




Beiträge: 4.851

03.04.2021 02:22
#8 RE: MAN TGA - Rotes Kreuz [KAT] Antworten

Hallo Gerhard!

Perfekter Umbau des Armaturenbrettes!
Da sollte aber dringend noch eine Kühlbox rein, damit die Getränkedosen (geil!!) nicht in der Sonne liegen

Gruß,

Martin




bratstop.com

rob. Offline



Beiträge: 93

03.04.2021 07:46
#9 RE: MAN TGA - Rotes Kreuz [KAT] Antworten

Moin Gerhard,

wie ist der Abrollaufbau beim Zusammenbau? Problemlos oder Herausfordernd?

Grüße
rob

Reserverad Offline




Beiträge: 1.081

03.04.2021 08:20
#10 RE: MAN TGA - Rotes Kreuz [KAT] Antworten

Hallo Rob

Sehr gut beschrieben. Kann man mit KFS vergleichen. Gewisse Herausforderung ist vorhanden, da sehr viele bewegliche Teile zu bauen sind.

da Hatti

S.Oliver Offline




Beiträge: 5.074

04.04.2021 10:58
#11 RE: MAN TGA - Rotes Kreuz [KAT] Antworten

Hast du OP-Handschuhe für die Sitzbezüge verwendet? Sieht gut aus.

Gruß
Oliver



Ich hab meine Symptome mal gegoogelt:
entweder hab ich die Pest, Borkenkäfer oder Zylinderkopfdichtung

Reserverad Offline




Beiträge: 1.081

04.04.2021 14:24
#12 RE: MAN TGA - Rotes Kreuz [KAT] Antworten

Oliver,

Was Du alles erkennst! Kam auf die Idee, unsere Einmalhandschuhe vom Rettungsdienst zu verwenden. Da diese fast das gleiche Blau haben. Mit Revell Kleber die Sitze eingestrichen und dann draufgeklebt. Sie sollen ja nicht perfekt sitzen. Die Bezüge waren ja auch nicht das „gelbe vom Ei“! Ständig verzogen.

schmunzelnde Grüße

da Hatti

S.Oliver Offline




Beiträge: 5.074

04.04.2021 18:28
#13 RE: MAN TGA - Rotes Kreuz [KAT] Antworten

Zitat von Reserverad im Beitrag #12
Was Du alles erkennst!

Mir ist erst kürzlich eine Packung davon in die Finger gefallen.

Gruß
Oliver



Ich hab meine Symptome mal gegoogelt:
entweder hab ich die Pest, Borkenkäfer oder Zylinderkopfdichtung

B.Günter Offline




Beiträge: 291

05.04.2021 10:40
#14 RE: MAN TGA - Rotes Kreuz [KAT] Antworten

Hallo Hatti,

war das Ausschneiden des Armaturenträgers einfach? Habe es mal bei einem anderen Emek Modell mit mäßigem Erfolg versucht. Einmalhandschuhe als Sitzbezug ... da muss man erst einmal drauf kommen.

Gruß Günter

Reserverad Offline




Beiträge: 1.081

05.04.2021 16:24
#15 RE: MAN TGA - Rotes Kreuz [KAT] Antworten

Servus Günter

Na ja, schwer nicht - aber „Bauchweh“ hatte ich schon. Mut kann man sich nicht kaufen.
Nahm meinen Dremel und ein dünnes Metall Kreissägeblatt d: ~ 30mm und legte vorsichtig drauf los. Hatte Glück und mußte nicht nachschleifen. Bloß an den Kanten habe ich etwas mit dem Skalpell ausgeglichen. War sehr erleichtert, denn ausbessern wäre ein Horror gewesen. Im Scratchbau braucht man etwas Selbstvertrauen.

da Hatti

MagirusMAN Offline




Beiträge: 2.018

05.04.2021 21:11
#16 RE: MAN TGA - Rotes Kreuz [KAT] Antworten

Zitat von Mart im Beitrag #8
Hallo Gerhard!

Perfekter Umbau des Armaturenbrettes!
Da sollte aber dringend noch eine Kühlbox rein, damit die Getränkedosen (geil!!) nicht in der Sonne liegen

Gruß,

Martin

Hallo Martin
Die Kühlbox befindet sich doch zwischen den Sitzen, wobei das hohe Teil zum Öffnen nach vorne klappt für große stehende Flaschen und der flachere Teil nach hinten für anderes Kühlgut aufgeklappt wird. Das ganze Modul lässt sich durch hochziehen des Bügels an der Vorderseite ( wie bei den Sitzen) nach Vorne ziehen. Damit man kompletten Zugang hat, ohne das Bett nach Oben klappen zu müssen.
@Gerhard
Der Umbau des Kabineninnenraumes ist Dir sehr gut gelungen und hat sich gelohnt!
Gruß Helmut

Mart Offline




Beiträge: 4.851

06.04.2021 05:27
#17 RE: MAN TGA - Rotes Kreuz [KAT] Antworten

Hallo Helmut!

Ach so, das Teil ist der Kühlschrank. (Zu der Zeit, als ich noch MAN gefahren bin, hatten die noch gar keine Kühlschränke Ist also schon länger her....)
Man möge mir verzeihen.

Gruß,

Martin




bratstop.com

opel71 Offline




Beiträge: 152

06.04.2021 10:13
#18 RE: MAN TGA - Rotes Kreuz [KAT] Antworten

Zitat von MagirusMAN im Beitrag #16

Hallo Martin
Die Kühlbox befindet sich doch zwischen den Sitzen, wobei das hohe Teil zum Öffnen nach vorne klappt für große stehende Flaschen und der flachere Teil nach hinten für anderes Kühlgut aufgeklappt wird. Das ganze Modul lässt sich durch hochziehen des Bügels an der Vorderseite ( wie bei den Sitzen) nach Vorne ziehen. Damit man kompletten Zugang hat, ohne das Bett nach Oben klappen zu müssen.

Gruß Helmut


Wobei das nicht immer der "Kühlschrank" war. Das gleiche Gehäuse gabs auch ohne Kühlung. Ist bei meinem 1:1er aktuell so.

Zitat von Mart im Beitrag #17
Hallo Helmut!

Ach so, das Teil ist der Kühlschrank. (Zu der Zeit, als ich noch MAN gefahren bin, hatten die noch gar keine Kühlschränke Ist also schon länger her....)
Man möge mir verzeihen.

Gruß,

Martin


Klar verzeiht man Dir das, aber dann muss das schon zu F90 Zeiten gewesen sein, denn seit dem F2000 gabs bei MAN diese Art des "Kühlschrankes"



Zum Modell kann ich bis jetzt nur sagen...Perfekt und ganz nach meinem Geschmack. Da werde ich auf jeden Fall dran bleiben und solange ich nichts dazu schreibe, bin ich 100% begeistert

Einzig deine Bezeichnung des Fahrzeugs ist mir so nicht bekannt. 18 363 müsste eigentlich ein F2000 vor Facelift sein. Dein Tga müsste eher ein 18.360 sein.

Frohes Modellbauen,
Gruß Frank

Reserverad Offline




Beiträge: 1.081

06.04.2021 12:59
#19 RE: MAN TGA - Rotes Kreuz [KAT] Antworten

Hallo Frank

Stimmt, TGA 18 360 da hast Du Recht.
Im Typenschein steht die Bezeichnung:
MAN TGA 18 363 FLC

da Hatti

Reserverad Offline




Beiträge: 1.081

06.04.2021 22:53
#20 RE: MAN TGA - Rotes Kreuz [KAT] Antworten

Das Abrollsystem

Es ist ein gefräster Bausatz von Frank Winkler. Sehr interessant zu bauen und ist überkomplett. Schläuche, Drähte, Rohre… in verschiedenen Stärken. Nur Lack und Kleber müssen beigesteuert werden.

Nach längerem Plan lesen (er ist sehr gut beschrieben) habe ich damit begonnen. Es sind viele bewegliche Teile zusammen zu bauen.
Vorteil ist, einen dünnflüssigen Kleber zu verwenden um seitliche Austritte zu vermeiden. Kann die Beweglichkeit einschränken.
Dieser Bausatz erfordert sehr sauberes arbeiten und ist seinen Preis wert.

Die Produktionsfirma des Originals ist nicht bekannt (Tantiemen??)































Jetzt lasse ich es in Ruhe durchtrocknen... Ende Teil 1

da Hatti

Reserverad Offline




Beiträge: 1.081

08.04.2021 22:12
#21 RE: MAN TGA - Rotes Kreuz [KAT] Antworten

Teil 2 vom Abrollsystem

Heute geht’s mit Farbe, Verkabelung, feststehenden Hydraulikleitungen und Druckschläuchen weiter.
Da nur Messingröhrchen im Bausatz sind, habe ich für die Schubstangen welche aus Alu verwendet. Die braucht man nicht lackieren und bei Gebrauch bleiben sie gleich.

Die Leitungen sind meinem originalen System angeglichen. Viel kann man dazu nicht sagen aber Bilder sprechen doch mehr als 1ooo Worte.































Fortsetzung folgt...

da Hatti

Saurier Offline




Beiträge: 1.780

10.04.2021 17:08
#22 RE: MAN TGA - Rotes Kreuz [KAT] Antworten

Hallo Hatti



Das gibt wieder ein Meister Modell, von wo Hast du diese Schönen Rivelblech Kotflügel sehen Originell aus.



Gruss

Thomas

M.Sille Offline




Beiträge: 1.193

10.04.2021 22:20
#23 RE: MAN TGA - Rotes Kreuz [KAT] Antworten

Servus Gerhard,

ein schönes Projekt hast du hier auf dem Tisch... Wenngleich dieses Gefährt in deiner Vitrine doch auch ein wenig aus der Reihe tanzen dürfte...

Das man hier am Italeri Chassis doch sehr viel entfernen muss, um die EMEK Kabine da gescheit drauf zu setzten, hatte ich Anfangs auch nicht so vermutet...
Aber du hast das perfekt umgesetzt!

Das wird wieder ein Top-Modell!!!

Viele Grüße, Silvio

Reserverad Offline




Beiträge: 1.081

11.04.2021 09:36
#24 RE: MAN TGA - Rotes Kreuz [KAT] Antworten

Einen schönen Sonntag Morgen, es geht weiter

Die faltbare Hebebühne

Da auch Transport Container zu Verfügung stehen, wurde eine Hebebühne benötigt.

Beim Ausladen auf freiem Feld, bei Katastrophen oder Übungen, muss man flexibel sein. Und diese spielen sich oft in unwegsamen Gebieten, am Land… usw, statt. Dadurch musste diese faltbar sein um auch ein Abrollen zu ermöglichen.

Ich nahm dazu die It. Hebebühne und baute sie laut Fotos um. Den Hebemechanismus konnte ich zum Teil übernehmen. Da diese Ladebühne im Original einen Ausschub-Schlitten hat, wurde sie nicht beweglich gebaut.

































wieder ein Bauabschnitt beendet...

da Hatti

KAWIT Offline




Beiträge: 2.492

11.04.2021 11:52
#25 RE: MAN TGA - Rotes Kreuz [KAT] Antworten

Hallo Gerhard,

das Modell fällt ja nicht nur aufgrund des Alters des Originals aus Deiner Sammlung, Du musst es ja auch in nicht verschmutzt/gebraucht bauen
Das dürfte Dir ja schwer fallen, bist Du ja der Verschmutzungsexperte.
Wie Du die EMEK und IT-Teile der Hütte verheiratet hat, verdient allergrößte Hochachtung! Ich bin immer skeptisch bei der Maßstabsturnerei 1:24-25. Sieht aber stimmig aus. Wie oben schon mal erwähnt: auf die Idee mit dem Einweghandschuhen muss man erst mal kommen! Saugut!
Am Chassis habe ich einen kleinen Kritikpunkt: Du hast die Übergänge bei der Chassisverlängerung leider nicht verspachtelt...
Der Abrollaufbau sieht sehr durchdacht aus. Danke für die vielen Bilder. Den werde ich wohl mal auch auf meine Einkaufsliste setzen. Auch Dein Hinweis mit dem dünnflüssigen Klebstoff ist sehr hilfreich. Da Du den ja sehr sauber verklebt hat, steht hinterher "in-Action"-Fotos ja nichts im Wege.
Das man die alte Ladebordwand von IT mit ein paar Anpassungen immer noch verwenden kann, fasziniert mich. Durch das Faltkonzept wirkt sie wie ein neuer Bausatz. Toll umgesetzt.
Ich freue mich jetzt schon auf den ELCO, den ich ja schon auf dem Telefon begutachten durfte...

Nur weiter so, das wird ein sehr ausgefallenes Modell.

Viele Grüße,
Karsten

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
KrAZ 255 B - Mobilbagger
Erstellt im Forum Seltenes von Reserverad
60 16.08.2020 13:48
von B.Günter • Zugriffe: 4369
MAN-KAT 1 im Dienste des THW
Erstellt im Forum Andere Maßstäbe und Fahrzeuge von mika74
8 02.07.2009 12:26
von oliver • Zugriffe: 9196
Mercedes-Benz SK 2544 6x2 mit Wechselbrücke
Erstellt im Forum Europäische Lkw`s von KAWIT
9 25.03.2010 23:34
von KAWIT • Zugriffe: 7474
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz