Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 2.912 mal aufgerufen
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Europäische Lkw`s
MagirusMAN Offline




Beiträge: 1.947

16.08.2009 21:59
Magirus-Deutz 320M19 FL Präsentation IAA1977 antworten

Hallo Modellbau-und Forumsfreunde

Nachdem ich für meinen Baustellenkipper wegen fehlender Frästeile nicht viel weiterbauen konnte habe ich mir aus meinem bekannten Regenberg-Buch ein Modell herausgesucht, daß mir schon seit langer Zeit stark interessiert und dessen Umsetzung ich nun mal angreifen wollte.





Diese Schnittzeichnung soll neben anderen Daten für einen Pritschen -Laster als Ausgangspunkt für ein solches Modell dienen.
Besonders anzumerken für dieses Vorhaben sei noch, daß dazu kein Bausatz genommen wird, sondern ALLE Teile ausnahmslos aus der Restekiste stammen. Lediglich der Motor ist wieder aus KAWIT`S Gieserei. Nachdem ich mal meine Schachteln für die Ersatzteile durchwühlt habe um für den Euro-Star nach passenden Basisteilen zu suchen, stellte ich fest, daß ich über genügend Vorrat verfügte um daraus ein solches Modell zu bauen.Selbstverständlich ist dies mit sehr viel mehr Arbeit verbunden, als diese Teile vom Giesast zu schneiden. Fast alles musste erst einmal ins Bremssuppenbad und danach mit Schleifpapier und Feile in brauchbaren Zustand versetzt werden.
Die ersten Bilder:




Im vorderen Bereich blieb es bei den Rahmenteilen, die aus Bausätzen stammen und entlackt wurden, während ab dem Luftkesseln der Rahmen selbst angefertigt wurde nebst Quertraversen. Hier ist auch schon der Hilfsrahmen mit den Verstrebungen für den Brückenaufbau angebracht.





Ein vergrößerter Tank wurde angefertigt und auch der Motor erhielt alle Verbindungen.





Kardanwellen wurden angebracht und die erforderliche Lagerung eingebaut. Ich habe diese Bilder absichtlich auf schwarzem Schleifpapier gemacht, sonst würde man von all den vielen Scratch-Teilen aus weißem Kunststoff nicht viel erkennen.





Das entlackte und verschliffene Fahrerhaus an dem Fehl - und Anbauteile für Blinker angefertigt und montiert wurden.





Zusammen mit der Bodengruppe, die ich gleich dem Baustellenkipper wieder so verändert habe, daß man die Kabine jederzeit herunterheben kann. Man beachte die Kotflügel, welche zu dieser Zeit noch aus Stahlblech gefertigt waren und in Wagenfarbe lackiert wurden. Also noch nichts aus Kunststoff!





Hier mal alles zusammengesetzt. Der Radstand betrug bei diesem Fahrzeug 5005mm was einem Modellmaß von 208,54mm entspricht. Damit beträgt die Rahmenlänge 344,20mm. Hierfür musste der Rahmen um 188,92mm verlängert werden.





Auch der Heckbereich ist dem Original von 1977 angepasst. Ja, diese Fahrzeuge hatten damals diese (meine Meinung) hässlichen italienischen FIAT-Heckleuchten. Aber die waren so montiert und werden deshalb auch am Modell entsprechend angebracht. Wer hat es bemerkt??
Ja, auch die Fahrerkabine ist hier entgegen den Bausatzteilen mit allen Rückfenstern ausgestattet. Dies führte schon zur Einführung dieser Modellreihe zu mancherlei Kritiken, da man von der TE Kabine her schon gewohnt war, daß der Schlafbereich nicht unbedingt Rundumverglasung braucht. In späteren Ausführungen wurde dies auch wieder geändert und gemäß dem Bausatz geschlossen.






Hier von Vorne zu sehen. Die seitlich aus der Kabine ragenden Teile sind die Konsolen für die Seitenblinker, welche später in die Kunststoffkotflügel wanderten.





Hier habe ich schon mal die umgebaute und ebenso aus Resteteilen gefertigte Planenbrücke aufgesetzt. Das Brückenlängenmaß beträgt im Original 6100mm , was beim Modell 254 mm ausmacht.





Die hinteren Kotflügeln wurden aus Bausatzteilen umgefertigt und mit entsprechenden Anflanschteilen versehen. Dies ist natürlich alles nur provisorisch zusammengesteckt um einen ersten Eindruck zu vermitteln.





Hier nochmal von rechts. Es ist gut die Blattfederung zu sehen. Die Typenkennzeichnung 320M19 FL bedeutet übrigens F=Frontlenker L= Lastwagen (K wäre Kipper)
Bei luftgefederten Ausführungen würde die Bezeichnung dann "FLL" lauten





Diese (vorläufig) letzte Bild soll nur mal den "Ursprung" dieses Modells dokumentieren. Es kommt wirklich jedes Teil (außer Motor) aus der Restekiste, doch dies wird man dem Endresultat dann nicht mehr ansehen. Für mich als bekennender Magirus Freund ein unbedingtes "Muß" in der Vitrine.......

Ich bitte um Verständnis, daß ich diesen Baubericht wieder in etwas konzentrierter Form präsentierte. Anfänglich wollte ich eigentlich gar keinen anfertigen, da sich hier fast nichts mehr tut. Doch soll es nicht an mir liegen, wenn dieses Forum einschläft.
Hoffe, daß es weiterhin sich "lohnt" hier tätig zu sein...

Bis Bald

Helmut

S.Oliver Online




Beiträge: 4.268

16.08.2009 23:17
#2 RE: Magirus 320M19 FL Präsentation IAA1977 antworten

Wenn ich mir die Schnittzeichnung aus dem Buch ansehe, ist der Radstand ungewöhnlich lang im Vergleich zur Pritsche. Das hat irgendwie Ähnlichkeit mit einem Büssing mit Unterflurmotor. Die Anhängerkupplung läßt auf einen vollständigen Hängerzug hoffen, na mal sehen, was wird.

Gruß
Oliver



Ich hab meine Symptome mal gegoogelt:
entweder hab ich die Pest, Borkenkäfer oder Zylinderkopfdichtung

KAWIT Offline




Beiträge: 2.103

16.08.2009 23:24
#3 RE: Magirus 320M19 FL Präsentation IAA1977 antworten

Hallo Helmut,

wow, Du zauberst hier mal mir-nichts-dir-nichs im Sommerloch ein fast fertiges Modell aus dem Hut, das dazu noch aus jeder Menge Resteteilen besteht. Woher nimmst Du bloß die Zeit? Du hast einen Job, der mehr Zeit als der des normalen Menschen verschlingt, eine Familie, baust ein Haus und nebenbei einen Super-Kipper und so wie die Fotos erahnen lassen, auch gleich noch einen Pritschenwagen, der neben der Restauration von Unmengen Altmaterial auch noch einen Haufen Neuteile bedeutet.
Ich sitze fassungslos und mit offenem Munde staunend hier vor meinen Rechner und kriege den Mund nicht mehr zu!

Allergrößter Respekt!!!!

Selbst der Tank und die Luftkessel sind selbstgefertigt!

Wenn der mal auf seinen Rädern steht, kriegt der auch die Farben aus dem Buch? Ist zwar eher konventionell, würde ihm aber m.E. stehen. Und dann noch ein dreiachsiger Anhänger, wie ihn mal Oliver gebaut hat. Was hältst Du davon?

Freue mich schon den in weiteren Realisierungsstufen begutachten zu können.

Viele Grüße
Karsten

Saurier Offline




Beiträge: 1.431

17.08.2009 15:38
#4 RE: Magirus 320M19 FL Präsentation IAA1977 antworten

Hallo Helmut


In Antwort auf:
wow, Du zauberst hier mal mir-nichts-dir-nichs im Sommerloch ein fast fertiges Modell aus dem Hut, das dazu noch aus jeder Menge Resteteilen besteht. Woher nimmst Du bloß die Zeit? Du hast einen Job, der mehr Zeit als der des normalen Menschen verschlingt, eine Familie, baust ein Haus und nebenbei einen Super-Kipper und so wie die Fotos erahnen lassen, auch gleich noch einen Pritschenwagen, der neben der Restauration von Unmengen Altmaterial auch noch einen Haufen Neuteile bedeutet.
Ich sitze fassungslos und mit offenem Munde staunend hier vor meinen Rechner und kriege den Mund nicht mehr zu!




Geht mir genau so: Wo um Gottes willen nimmt der Helmut diese Energie her!! bin Sprachlos, wenn ich nur die hälfte der Modelle schaffen würde wäre mein Lager um einiges kleiner.

Der Magirus ist wieder einsame spitze und lohnt jede Minute in diesem Forum zu sein, danke für das Vorstellen, Helmut Danke.


Gruss

Thomas

mika74 Offline




Beiträge: 1.336

17.08.2009 17:06
#5 RE: Magirus 320M19 FL Präsentation IAA1977 antworten

Hallo Helmut
Super Modell, ansonnsten kann ich mich den Anderen nur anschliessen!
Grüsse Maik

XXL Offline




Beiträge: 2.089

17.08.2009 18:34
#6 RE: Magirus 320M19 FL Präsentation IAA1977 antworten

Hallo Helmut !

Wie schaffst du das immer wieder, mich sprachlos zu machen
Mal schnell die Restekiste geschüttelt und schon steht das nächste
perfekte Modell vor uns...

Mach weiter so...!!!!

Viele Grüße Jochen

Gabi Offline




Beiträge: 989

17.08.2009 19:46
#7 RE: Magirus 320M19 FL Präsentation IAA1977 antworten

Hallo Helmut,

wieder ein super Modell und Bau von Dir!!! Fantastisch!!

Grüße
Gábor

MagirusMAN Offline




Beiträge: 1.947

17.08.2009 22:15
#8 RE: Magirus 320M19 FL Präsentation IAA1977 antworten

Hallo Oliver
Ich habe gestern in der Bucht ein noch viel genaueres Prospekt von genau diesem Modell gezogen. Wenn es da ist, dann gibt es davon Bilder. Leider ist das herausphotographierte Buchfoto nich so ganz aufschlussreich. Ich habe die Maße für Radstand und Aufbau aber aus einem Datenblatt übernommen. Während der Transeuropa (das Vorgängermodell) noch über einen Radstand von 4,80m verfügte, ist dieser hier schon 5,05m.
Natürlich hat ein solcher Fernlastwagen eine Anhängerkupplung. Ein Anhänger wäre da schon sehr schön und passend, doch der Vitrinenplatz ist sehr eingeschränkt. Dennoch möchte ich einen Planenhänger nicht ausschließen, wenngleich es damit noch dauern wird.

@ Karsten
Du weisst, daß der Modellbau meine besondere Leidenschaft ist. Ich meine, wie es einem leidenschaftlichen Raucher nur sehr schwer gelingt, sein Laster aufzugeben, so sehr gefällt mir dieses Hobby. Wenn immer es möglich ist versuche ich an manchen Tagen noch vor dem Schlafengehen ein paar Teilchen anzufertigen und zu montieren.Für mich spielt dafür ein abendliches Fernsehprogramm keinerlei Rolle. Das schöne dabei ist einfach, daß ich immer alles liegen lassen kann und dies von allen Familienmitgliedern tolleriert wird.
Ich will dieses Modell sicher in genau den Farben bringen wie auf dem Bild. Ich hatte dabei schon an ein "Mini-Dio" gedacht, die ihn auf der IAA mit Werbetafeln zeigt. Mal sehen, was mir da noch einfällt.
Es freut mich, daß Dir mein Modell gefällt.

@ Thomas
Es ehrt mich, daß auch Dir mein Modell aus der Restekiste gefällt. Ich bin froh, daß es noch treue Forumsmitglieder gibt, die Anteil am Modellbau der anderen nehmen und ihre Meinung kundtun. Auch ich bin immer wieder erfreut und erstaunt, was Ihr Kollegen zusammenbaut.

Hi Maik
Ich schicke Dir in den nächsten Tagen Deinen Bausatz zu, dann bin auch ich gespannt, wie Du Dein ehrgeiziger Projekt umsetzt. Informationen hast Du ja inzwischen reichlich gesammelt.

@ Jochen
Als alter Scratcher weist Du ja auch, wie wichtig es ist, immer über gut gefüllte Ersatzteillager zu verfügen. Ich freue mich sehr, daß Dir mein neues Modell in der Entstehungsphase schon zusagt. Da baue ich gerne weiter und versorge die Forumsfreunde mit neuen Bildern.

@ Gabor
Du bist auch ein treuer und sehr netter Modellbaukollege mit dem man sich gerne austauscht. Deine Laster sind auch von sehr guter Qualität und Einmaligkeit.
Danke für Dein Interesse und Lob!!

Bis Bald
Helmut

Magirus-fan ( gelöscht )
Beiträge:

19.08.2009 21:23
#9 RE: Magirus 320M19 FL Präsentation IAA1977 antworten

Hallo Helmut,

auch ich möchte es nicht verpassen, dir zu sagen, dass ich einfach nur beeindruckt bin.
Du wirst deinem Namen "MagirusMAN" meiner Meinung nach wirklich gerecht. Vor allem die Geschwindigtkeit, die du an den Tag legst, finde ich bemerkenswert.
Dass dies ein klasse LKW werden wird, brauche ich wohl kaum sagen, denn das weiß sowieso jeder hier!



Gruß Philip

PS: Es war die richtige Entscheidung, einen Baubericht zu veröffentlichen, da es wirklich viele interessiert.

Robert F. Offline




Beiträge: 239

21.08.2009 10:11
#10 RE: Magirus 320M19 FL Präsentation IAA1977 antworten

Hallo Helmut,



Mehr gibt´s nicht zu sagen, meine Meinung zu Deinen Modellen kennst Du inzwischen.
Du hast es einfach drauf !!!

Gruß, Robert

MagirusMAN Offline




Beiträge: 1.947

07.09.2009 14:56
#11 RE: Magirus 320M19 FL Präsentation IAA1977 antworten

Hallo Modellbaufreunde
Nach dem Urlaub ist es wieder etwas mit diesem Modell vorrangegangen.
Das ersteigerte Prospekt half mir sehr viel weiter, dieses Modell möglichst realitätsnah nachzubauen und zu präsentieren.
Zunächst die einzelnen Baugruppen, welche inzwischen in der fertigen Lackierung glänzen.




Die Bebilderung für den Innenraum ist in diesem Prospekt auch sehr detailiert ausgeführt. So habe ich beispielsweise die Sitze und deren Kopfstützen mit Rückseiten versehen, da man ja auch durch die Heckfenster sehen kann. Auch die Pritsche für die obere Liegefläche erhielt einen Boden. Desweiteren habe ich natürlich auch den Beifahrersitz mit den abgebildeten Armlehnen ausgestattet.





Nun, über die Sitzstreifen könnte man hier wohl diskutieren. Ich versuchte dies mit den mir verfügbaren "Lumocolor"Stiften" nachzuvollziehen. Sicherlich nicht so ganz die Farben des Vorbildphotos, doch von der Art her und in Freihand-Stil aufgebracht für mich durchaus akzeptabel. Habe da schon schlimmere "Sachen" gesehen....!




Hier der Prospektausdruck vom Fahrgestell. Im Modell leider seitenverkehrt, da ein Blick von "Oben"nicht mehr möglich ist.
Hier habe ich nämlich meine bewährte Technik angewendet, die für Planenbrücken-Aufbauten sehr sinnvoll ist. Hierbei wird der Boden einfach statt einer 2,0 mm Platte durch zwei 1,00mm Platten ersetzt. Eine davon mit den Trägern des Rahmens verklebt und lackiert, welches dann am besten möglich ist weil durch die sofortige Lackierung keinerlei Klebenähte sichtbar werden.
Desweiteren erspart man sich das mühsame Abkleben des Aufbaus , welcher in anderer Farbe lackiert wird.





hier die Heckansicht des Fahrgestelles mit den typischen "Fiat-Heckleuchten", welche am vorigen Bild zu sehen so montiert waren.




Hier schon mal das Fahrerhaus probehalber aufgesetzt. Leider ist die Lackierung etwas im Licht-Schattenspiel undeutlich zu sehen. Man erkennt die neu angefertigten Blinker-Standlicht Leuchten und die abstehenden Seitenblinker.





Mit aufgesetzten Aufbau lässt sich das spätere Modell schon ziemlich erkennen. Dies ist eben durch den -sozusagen- doppelten Boden möglich, da hier auch der Brückenboden aus einer durchgehenden geraden Platte besteht, die ganz zum Schluß dann nur noch verklebt werden muß. Somit sind auch filgrane Arbeiten, wie z.b.das bemalen von Planenschnüren und Ösen möglich, ohne dafür das gesamte Modell ständig von allen Richtungen auf den Tisch zu stellen.(Schrammen, Schmutz)





Auch von der linken Seite kann man schon erkennen, wie er später mal dastehen wird.





Auch die Stoßstange bedurfte einer kleinen Umarbeitung. Diese ist nicht in der Mitte unterbrochen, sondern durchgehend mit der oberen Schürze ausgestattet, welche immer in der Kabinenfarbe lackiert ist.





zum Abschluß dieses Updates noch ein Blick hinter die geöffnete Wartungsklappe, welche natürlich beweglich ist und bleibt.




Dies war wieder einmal ein kleiner Überblick des momentanen Bau-Zustandes. Natürlich fehlen noch sehr viele Details und Anbauteile. Als nächstes wird die Plane vervollständigt, die Scheiben eingebaut und Scheinwerfer eingesetzt. Es wurden neue Spiegel-Bügel nebst Halterungen angefertig, da diese logischerweise kaum in einem Ersatzteilfundus unbeschädigt zu finden sind. Die Innenausstattung wird ergänzt und eingebaut und diverse Kleinteile angebracht. Natürlich wird auch der Magirus noch mit den entsprechenden Decals versehen bevor ich dieses Modell dann in der Galerie zeigen werde. Als Baubericht ist dies soweit für mich abgeschlossen, da man mit diesen Bildern schon ziemlich genau das fertige Erscheinungsbild erkennen kann.
Sollten noch Fragen sein, gebe ich gerne Auskunft.

Bis Bald
Helmut

mika74 Offline




Beiträge: 1.336

07.09.2009 17:10
#12 RE: Magirus 320M19 FL Präsentation IAA1977 antworten

Hallo Helmut

Sehr, sehr schön was Du da gebaut hast, gefällt mir sehr gut!
Das mit den Sitzbezügen gefällt mir auch sehr gut, Du hast halt eine ruige Hand
Nach dem Urlaub muß man das ja auch haben

Grüsse Maik

S.Oliver Online




Beiträge: 4.268

08.09.2009 18:33
#13 RE: Magirus 320M19 FL Präsentation IAA1977 antworten

Und wieder einmal rollt ein schöner Magirus vom Band.
Kommt auf die Plane noch was drauf, oder bleibt die unifarben? Vielleicht ein waagerechter Streifen und "Fern Schnell Gut" Aufkleber?

Gruß
Oliver



Ich hab meine Symptome mal gegoogelt:
entweder hab ich die Pest, Borkenkäfer oder Zylinderkopfdichtung

Saurier Offline




Beiträge: 1.431

08.09.2009 20:56
#14 RE: Magirus 320M19 FL Präsentation IAA1977 antworten


Hallo Helmut

Sehr schön dein Magirus, das mit der Plane würde ich auch den Vorschlag von Oliver bevorzugen so ohne sieht es etwas nackt aus.

Die Sitze mögen mich nicht so überzeugen, diese Stifte schätz ich nicht so die sind nicht Farbecht ist meine Erfahrung, nach ein paar Jahren siehst du nichts mehr oder sie haben eine ganz andere Farbe bekommen.


Gruss

Thomas

KAWIT Offline




Beiträge: 2.103

08.09.2009 22:32
#15 RE: Magirus 320M19 FL Präsentation IAA1977 antworten

Hallo Helmut,

der kommt gut daher! Ist halt ein Modell vom Magirus-Man(n).
Ich schliesse mich den Worten von Oliver und Thomas an, schreib 'was auf die Plane.
Deine Idee mit dem doppelten Pritschenboden überzeugt mich. Eine clevere Lösung.
Die Streifen auf den Sitzen sind zwar nicht optimal, sehen aber ansprechend aus. Du must ja eine extrem ausgeruhte Hand haben.
Das Ganze als Decal herzustellen, wäre doch eine Aufgabe für den Nightrider, oder???

Fazit: mir gefällt er heute schon!

Viele Grüße,
Karsten

S.Oliver Online




Beiträge: 4.268

09.09.2009 00:07
#16 RE: Magirus 320M19 FL Präsentation IAA1977 antworten

In Antwort auf:
Das Ganze als Decal herzustellen, wäre doch eine Aufgabe für den Nightrider, oder???


Wäre einen Versuch wert.

Gruß
Oliver



Ich hab meine Symptome mal gegoogelt:
entweder hab ich die Pest, Borkenkäfer oder Zylinderkopfdichtung

XXL Offline




Beiträge: 2.089

09.09.2009 08:51
#17 RE: Magirus 320M19 FL Präsentation IAA1977 antworten

Hallo Helmut !

Ich kann wieder nur den Hut ziehen vor deinem Magirus, sehr schön die
Vorlage umgesetzt !!
Eine Frage habe ich aber trotzdem noch, der Bügel am Fahrgestell zwischen
Motor und Pritsche, gehört der bei einem Pritschenfahrgestell da hin, oder
eher an eine Sattelzugmaschine für die Aufliegeranschlüsse?

Viele Grüße
Jochen

MagirusMAN Offline




Beiträge: 1.947

10.09.2009 14:29
#18 RE: Magirus 320M19 FL Präsentation IAA1977 antworten

Hallo Modellbaufreunde
Ich freue und bedanke mich für Euer Interesse und den Anregungen.
Zu der Planenfarbe:
Ich wollte dieses Modell entsprechend der Schnittzeichnung eigentlich sehr schlicht halten. Eine Planenbedruckung ist nicht vorgesehen. Nach Euren Anregungen habe ich mit diese evtl in die Richtung "Werbung als Präsentationsfahrzeug" vorgestellt. Habe aber dahingehend nichts finden können, mit welchen Werbeslogan diese Baureihe vorgestellt wurde.
Beispielsweise:"Der neue Magirus Deutz Fernlastwagen" oder: "Die neue Magirus Generation" oder so? Mal sehen, vielleicht fällt mir noch was ein oder ich finde was. Das kann man immer noch nachträglich aufbringen.
Bei den Sitzbezügen habe ich mir anfangs auch schon überlegt, dies abzukleben und mit dem Pinsel zu bemalen, doch für diese winzigen Flächen einfach zu umständlich. Ein Decal wäre auch eine Lösung, doch habe ich dahingehend nichts passendes. Auch die Möglichkeit mit selbstklebenden Folien feine Streifen aufzukleben haben ich wieder verworfen, denn diese wären dennoch zu dick und würden in dieser dünnen Flächen nicht richtig kleben.
Ob sich die Farbe dieser Stifte mit der Zeit auflöst, weiß ich nicht, das ist mir neu.
Jochen möchte ich auch besonders danken für seinen Einwand, daß der obere Bügel der Kabinenlagerung wohl zu einer Sattelzugmaschine gehört. Beim Nachkontrollieren meines Prospektmaterials ist mir dies erst bewust geworden und ich habe dies sofort geändert. Man meint zwar, auf alle Details des Vorbildes zu achten und dann übersieht man doch noch etwas. Dafür gibt es aber dankenswerter Weise Eure interessierten und wachen Augen.
Ich werde nun doch in den nächsten Tagen ein paar weiter Bilder diesem Baubericht anfügen, damit man die Fertigstellung und die entsprechenden Veränderungen mit verfolgen kann.
Bis Bald
Helmut

oliver ( gelöscht )
Beiträge:

16.09.2009 21:12
#19 RE: Magirus 320M19 FL Präsentation IAA1977 antworten

Hallo Helmut

Ich habe dein Super Modell immer wieder in der Pause angesehen (Alle Baufortschritte)

Komm leider erst jetzt dazu mal Meine Meinung zu äußern:

Saubere Arbeit ich habe nie an deinen Qualitäten als Magirus Experte gezweifelt.

TOP und Weiter so....

Gruß Oliver

MagirusMAN Offline




Beiträge: 1.947

16.09.2009 21:45
#20 RE: Magirus 320M19 FL Präsentation IAA1977 antworten

Hallo Modellbaufreunde
Wie angekündigt, füge ich meinem Baubericht noch einige aktuelle Bilder an, welche Details sowie den Weiterbau beschreiben.
Inzwischen wurden an der Kabine die Scheiben eingesetzt und Scheibenwischer angebracht. Ebenso habe ich die Spiegelbügel nebst Halterungen angefertigt, da diese nirgends in der Restekiste unbeschädigt zu finden sind.



Dieses Teil könnte für manchen durchaus interessant sein, weshalb ich besonders auch die Prospektbilder fotographiert habe. Bei diesem Fahrzeug wurde die zweite Liegepritsche während der Fahrt am Dachhimmel versenkt und wenn dies zum Ruhen gebraucht wurde mittels eines Mechanismus nach unten geklappt. Eine feste Anbringung gab es aufgrund der Rundumverglasung nicht. Ich habe hier die Ruhestellung in der Kabinendecke nachgebildet. Die Gurte dienten , wie im Hintergrund zu sehen dann der Fixierung für die Schlafstellung.



Die Anbauteile im Überblick. Decals wurden auch schon angebracht und für die Stoßstange ein Griffstück für den Abschleppbolzen angefertigt.





Die zusammengesetzte Kabine aufs Fahrgestell gesetzt , Rückspiegel montiert und die Stoßstange angebaut. Auch habe ich die hintere Kabinenlagerung nach dem Tip von Jochen umgebaut.


.


Hier nochmals zur Verdeutlichung die Funktion des "doppelten Bodens". Dieser wird nun mit Leim bestrichen und aufgesetzt. Es würde auch reichen, ein Teppichklebeband (doppelseitig klebend)aufzubringen.





und so sitzt der Aufbau dann drauf. Typenschilder sind auch angebracht und der Vergleich zum Hintergrundbild durchaus gegeben.





Hier noch ein paar "Ansichtssachen" ohne weiteren Komentar.....













Zum Abschluß dieses Bauberichtes die beiden "Brüder" aus gleichem Hause. Hier kann man schön die Unterschiede der beiden Kabinen erkennen, welche vielleicht nicht sofort auf dem ersten Blick deutlich werden. Man muß dazu noch bedenken, daß die Baujahre unterschiedlich sind. Zwischen dem Planenlaster Bj1976 und dem Kipper Bj 1980 liegen immerhin 4 Jahre. Dazu sind die Baufahrzeuge erst ab diesem Jahr mit dieser Kabine ausgestattet worden. davor waren dies noch die D-Kabinen.
Ich hoffe, daß ich mit diesem etwas zusammengefasten Baubericht Euer Interesse wecken konnte.
Ich danke für die Aufmerksamkeit.
Galeriebilder gibt es zu einem späteren Zeitpunkt, wenn sich die Zeit und Gelegenheit findet evtl. Außenaufnahmen zu machen.
Weiter geht es nun mit dem Kipper, wo (im letzten Bild zu sehen) die Stirnwand des Brückenaufbaus weiter gebaut wird.
Dazu führe ich den entsprechenden Baubericht fort.

Grüße von
Helmut

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
28. Titelbild von Johannes - Magirus Deutz 230 D26 - eingestellt vom 01.11.11 bis 30.11.11
Erstellt im Forum Titelbilder des Forums von S.Oliver
0 28.10.2011 06:20
von S.Oliver • Zugriffe: 354
Magirus Deutz Allradkipper 320M26 FAK
Erstellt im Forum Oldtimer Lkw`s von MagirusMAN
4 05.05.2011 14:40
von MagirusMAN • Zugriffe: 2535
Magirus-Deutz 320M26 FAK
Erstellt im Forum Europäische Lkw`s von MagirusMAN
75 15.10.2009 13:55
von MagirusMAN • Zugriffe: 10047
Magirus Deutz 192D16 DLK mit Staffelkabine
Erstellt im Forum Sonder-und Einsatzfahrzeuge von MagirusMAN
37 30.03.2009 21:46
von Thomas S. • Zugriffe: 5747
Magirus-Deutz Saturn II - Werkverkehr
Erstellt im Forum Dioramen von TurboStar
12 29.04.2008 12:52
von TurboStar • Zugriffe: 3332
Magirus Deutz 192D16 Winterdienst
Erstellt im Forum Sonder-und Einsatzfahrzeuge von MagirusMAN
1 24.03.2008 09:25
von Frichtle • Zugriffe: 3787
Magirus-Deutz Transeuropa Kabine
Erstellt im Forum Europäische Lkw`s von MagirusMAN
2 23.03.2008 19:14
von S.Oliver • Zugriffe: 2828
Magirus Deutz 310D19 FLL Transeuropa
Erstellt im Forum Oldtimer Lkw`s von MagirusMAN
1 20.02.2008 22:11
von S.Oliver • Zugriffe: 2989
Magirus Deutz 310 D16 FLL
Erstellt im Forum Europäische Lkw`s von MagirusMAN
8 23.03.2008 17:46
von modellbauer • Zugriffe: 3535
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor