Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 41 Antworten
und wurde 42.547 mal aufgerufen
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Amerikanische Trucks
Seiten 1 | 2
Rehlein Offline




Beiträge: 706

09.06.2018 15:52
#26 RE: Kenworth K200 antworten

Hallo ihr Drei,

Danke,freut mich natürlich das euch die Lackierung auch gefällt.
Habe mir die eine Sorte der neuen Reifen von A&N gleich mal bestellt,aber die von KFS gefallen mir vom Profil her etwas besser.



aber die Flanke des A&N Reifens ist echt genial.Im Durchmesser sind die A&N Reifen etwas größer wie die KFS Reifen.
A&N Reifen d=44,5mm b=13mm
KFS Reifen d=43mm b=12,5mm
Italeri Reifen d=42mm b=12mm



so,die Rahmen und Trittstufen sind mit BMF Chromfolie bearbeitet.
Die Decals auch aufgebracht,Klarlack drauf und die Scheibengummis schwarz gemalt.
Habe zum ersten mal Diesen 2K Lack verwendet.
Ist zwar relativ teuer,aber die Qualität überzeugt,schöner Glanz und sehr grifffest.







als nächstes geht es jetzt an den Scheiben Einbau und danach kommt die Inneneinrichtung.

Gruß Yves

Mart Offline




Beiträge: 3.966

10.06.2018 09:42
#27 RE: Kenworth K200 antworten

Hallo Yves,

die Lackierung ist echt genial und die etwas größeren Reifen passen auch gut zum Ausi- Truck

Gruß,

Martin




Nachschub rollt!

Reserverad Offline




Beiträge: 764

13.06.2018 07:48
#28 RE: Kenworth K200 antworten

Servus Yves

Zur Lackierung kann ich nur -Chapeau der Herr- sagen. Die Farbzusammenstellung ist der Hammer und die Decals runden das Ganze ab. Meines Erachtens, passen die Reifen von Andrè.

Wombat-Grüsse

da Hatti

Rehlein Offline




Beiträge: 706

30.06.2018 14:47
#29 RE: Kenworth K200 antworten

Hallo,

schön das euch gefällt,freut mich.

Der Rahmen ist lackiert





der Motor etwas verschmutzt und eingebaut





die Gummiunterlagen für die Tankhaltebänder sind auch angebracht



der Tank ist an seinen Platz gekommen und die ersten Haltebänder montiert



so beide Tanks fertig angebaut und eine Stellprobe mit den Reifen war fällig,
dabei stellte ich fest das die vorderen Kotflügel an dem Staukasten zu nahe am Rad sind
und somit musste ich die Halterung etwas kürzen,das diese nach hinten kommen und somit der Abstand optisch besser aussieht





das Staufach hat seine Abdeckung bekommen und es sind noch ein Paar Verschlüsse dazu gekommen





Luftfilter sind an der Halterung montiert und lackiert worden





auch habe ich noch ein Gitter in die Ansaugstutzen gebaut



dann am Rahmen montiert und die Kabine draufgesetzt,
wo auch schon die Scheiben und Inneneinrichtung verbaut wurden.
Da habe ich leider vergessen Bilder davon zu machen.
War gar nicht einfach die Inneneinrichtung hinein zu bekommen.
Musste die Bodenplatte in der Mitte zersägen,dann erst den Vorderen Teil einsetzen.
Da stellte ich fest das die Hängeschränke,die ich schon eingebaut hatte,im Weg waren und diese erst noch einmal entfernen musste
Dann passte der vordere Teil hinein,zum Glück.
Jetzt bekam ich aber den hinteren Teil nicht herein,da dieser sehr passgenau war,somit mussten ein Paar Ecken entfernt werden,
auch das Stauraumteil hinter dem Bett musste entfernt werden.
Aber damit kann ich leben da man dieses eh nachher nicht mehr richtig sieht.
Das Problem des Einbaues der Inneneinrichtung bekommt man nur,wenn man das Einstiegsteil mit Frontscheinwerfer VORHER montiert.
Ich habe wegen der Lackierung diesen etwas anstrengenderen Weg gewählt



dabei habe ich festgestellt das ich die Kabine nicht richtig drauf bekomme.
Da ich ja platzeshalber den Kühler etwas nach hinten setzten musste.

Hier sieht man auch die Stelle wo ich die Bodenplatte getrennt habe.
Quer direkt an der Vorderkante des Bettes.





aber musste nur hier etwas mit dem Dremel abschleifen und schon hat es gepasst.



die Kotflügel haben ihre Halterung und die Spritzlappen bekommen



auch wurden seitliche Begrenzungsleuchten an den Halterungen angebracht, 1,5mm Durchmesser



und hier habe ich die Schutzscheibe für die Scheinwerfer mit Dremel,Filzscheibe und Handydisplaypolierzeug etwas poliert.
Da mir das mitgelieferte Teil etwas zu stumpf war,ok ist Herstellungsbedingt.
hier seht ihr den kleinen feinen Unterschied,links das Teil so wie es geliefert wird und rechts das polierte Teil.



Jetzt kommen nur noch die ganzen Kleinteile und Verfeinerungen dran und dann ist der K200 schon fast fertig

Grüße Yves

Gabi Offline




Beiträge: 1.037

01.07.2018 13:35
#30 RE: Kenworth K200 antworten

Hallo Yves,

wieder ist ein sehr schönes Umbau von Dir, Perfekt!

Gruß
Gábor

Rehlein Offline




Beiträge: 706

12.07.2018 19:04
#31 RE: Kenworth K200 antworten

Hallo,

danke Gabor,freut mich das Dir gefällt.

Das Fahrgestell ist jetzt soweit fertig.
Hier nur kurz Drei Bilder dazu.
Seht selbst,







beim nächsten mal ist er dann fertig.
Bis dahin,
Gruß Yves

Reserverad Offline




Beiträge: 764

13.07.2018 08:04
#32 RE: Kenworth K200 antworten

Servus Yves

Was soll man dazu noch schreiben SENSATIONELL! Die Qualität, Perfektion welche Du uns hier zeigst, ebenso diese Lackierung und Farbzusammenstellung - da tropft einem der Backenzahn. Freue mich schon auf die Aussenaufnahmen.

Grüsse

da Hatti

Mart Offline




Beiträge: 3.966

13.07.2018 18:13
#33 RE: Kenworth K200 antworten

Hallo Yves,

einfach nur GEIL!!!!!!

Gruß,

Martin




Nachschub rollt!

Saurier Offline




Beiträge: 1.528

16.07.2018 10:14
#34 RE: Kenworth K200 antworten

Hallo Yves

Das wird ein genialer Schlepper, gewaltig so ein vierachser, das Chassis ist wirklich Perfekt, aber bei den Naben müsstest du noch nacharbeiten,

Diese Italeri Naben sind weder Fisch noch Vogel, die stellen nichts dar, so eine schöne Steckachs Nabe kriegst du doch hin?

Weiter so der hat eine Geniale Bemalung.



Gruss

Thomas

Mart Offline




Beiträge: 3.966

17.07.2018 16:46
#35 RE: Kenworth K200 antworten

Hallo,

da Peccar mitlerweile DAF- Komponenten verbaut (Motor, Achsen usw...), könnte man die DAF- Steckachsnaben von KFS nehmen. Kommt aufs Baujahr des Kenny's an. Vor 2012 würde ich die DAF- Teile nicht verwenden. Claus hat auch mal amerikanische AP- Naben gebaut und gegossen. Vielleicht habe ich noch welche.

Gruß,

Martin




Nachschub rollt!

Scaniart Offline



Beiträge: 2

20.07.2018 02:18
#36 RE: Kenworth K200 antworten

Hello, I would like to add that I am enjoying this build very much. I particularly like the colour scheme you have chosen. I have just finished a small stint at work, driving a kit very similar to this, the main difference being the livery (Toll), I would like to build one myself but I'm not a huge fan of the resin.... I am patiently like many others waiting for Drake who do the swinging floats to release their version of the K200 and swinging model witch I think will be in 1/25th scale. What type of trailer are you going to hook up behind this little beauty?

Cheers From Down Under, Paul.

Rehlein Offline




Beiträge: 706

20.07.2018 15:39
#37 RE: Kenworth K200 antworten

Hallo,

Danke Euch,
wegen der Steckachsen.meiner hat Diese Hubcups bekommen
Die Bilder vom Fertigen Modell waren schon gemacht,als ihr dieses Detail bemängelt habt,irgendwie schon berechtigt,wenn man so im nachhinein darüber nachdenkt.
Habe aber eine gute Ausrede mit den Hubcups gefunden,finde ich.
Vielleicht ändere ich die noch,wenn das geplante Hintendran bzw drauf fertig ist und die Bilder vom kompletten Zug gemacht werden.


Jetzt zu den Bildern,hier nur diese,der Rest in der Gallerie.









ach so,wollte doch noch verraten was da hintendran geplant ist.
So etwas wie Auf diesem Bild zu sehen ist soll es werden.
Die swing wing Variante,die Räder dafür hatte ich ja schon hier gezeigt.

Gruß Yves

XXL Online




Beiträge: 2.269

20.07.2018 16:37
#38 RE: Kenworth K200 antworten

Hallo Yves!

Der Kenworth ist dir echt toll gelungen, die Farbkombination hat was
So einen DRAKE-Trailer als Anhängsel sollte zu schaffen sein, damit wäre der Zug perfekt!!!

8x4 - Grüße

Jochen

S.Oliver Offline




Beiträge: 4.520

20.07.2018 16:43
#39 RE: Kenworth K200 antworten

Das könnte auch ein schöner B-Train werden.

Gruß
Oliver



Ich hab meine Symptome mal gegoogelt:
entweder hab ich die Pest, Borkenkäfer oder Zylinderkopfdichtung

Mart Offline




Beiträge: 3.966

20.07.2018 18:52
#40 RE: Kenworth K200 antworten

Hi Yves,

nein, Deine Hub's sind schon ok!
Wird bestimmt ein schöner Auflieger!

Gruß,

Martin




Nachschub rollt!

Rehlein Offline




Beiträge: 706

20.07.2018 18:58
#41 RE: Kenworth K200 antworten

Hallo Martin,

na da bin ich ja erst mal beruhigt wegen der Hub`s

Hier noch kurz der Weg zu den Galeriebildern

und Danke für die Begleitung beim Bericht.

Gruß Yves

simmes ( gelöscht )
Beiträge:

20.07.2018 19:50
#42 RE: Kenworth K200 antworten

Geiles Teil und toller Baubericht.....

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
2x8 Widening Dolly & 4x8 Swingwing Trailer für K200
Erstellt im Forum Auflieger und Anhänger von Rehlein
13 07.12.2018 19:08
von Jens • Zugriffe: 9288
Kenworth K100 Aerodyne Towtruck
Erstellt im Forum Amerikanische Trucks von Truckoldi
48 15.10.2018 10:35
von Truckoldi • Zugriffe: 25820
Kenworth K200
Erstellt im Forum Amerikanische Trucks von Rehlein
8 20.08.2018 08:30
von Reserverad • Zugriffe: 3082
Kenworth 848 Kabine von 1952
Erstellt im Forum Resinbausätze und Teile von Arnd
2 17.08.2012 23:57
von Mart • Zugriffe: 1113
Kenworth T 800w
Erstellt im Forum Amerikanische Trucks von Claus
5 28.06.2012 18:07
von Mart • Zugriffe: 1770
Kenworth Alaskan Hauler
Erstellt im Forum Amerikanische Trucks von TurboStar
5 29.06.2009 14:31
von Saurier • Zugriffe: 4242
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor