Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 5.541 mal aufgerufen
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Amerikanische Trucks
Rolf Mulder Offline




Beiträge: 407

05.07.2010 13:51
OSHKOSH MK48/16 + M870A2 1:24 antworten

Hallo Scratch-Freunde,

meiner Unimog Flu419 hätte ich eigentlich geplant als Ladung für meine US-Army M916A1 Sattelzugmachine mit M870A1 Tiefbett-Auflieger. Da der Unimog sehr kompliziert wird habe ich mich entschieden für eine Wüste-Farbe (Sandgelb) statt eine 3 farben-Tarnung.

Die Bilder die ich habe vom Unimog in Wüste-Farbe stellen einer Unimog der USMC (Marine Corps) da, statt einer der US-Army. Und also kam da die Idee ein USMC Transporter fürs Unimog zu bauen statt einer Unimog zur Army-transporter!.

Nun benützen die Marines ganz andere Transporter als die US-Army und zwa dieser:



Schön was?
Dieser Zugmachine ist eine 8X8 Oshkosh MK48/16 mit Knick-Gelenk. Die Räder haben in in 1:24 eine 5,6cm Durchmesser und die Länge der Zugmaschine ist schon 42cm!
Die Auflieger ist der M870A2 und meiner schon gebaute M870A1 sehr ähnlich.

Nach eine lange Suche im Internet habe ich dann die richtige Unterlagen gefunden und gleich mal was probiert:





Grüsse,

Rolf

S.Oliver Offline




Beiträge: 4.368

05.07.2010 21:52
#2 RE: OSHKOSH MK48/16 + M870A2 antworten

Als Ladegut würde sich wohl dieser Panzer hier eignen:
http://cgi.ebay.de/Franklin-Mint-M1A1-Ab...=item56332cf50d

Gruß
Oliver



Ich hab meine Symptome mal gegoogelt:
entweder hab ich die Pest, Borkenkäfer oder Zylinderkopfdichtung


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Rolf Mulder Offline




Beiträge: 407

05.07.2010 22:06
#3 RE: OSHKOSH MK48/16 + M870A2 antworten

Ist zwar ein schönes Modell aber Panzer werden tranportiert vom M1070 Zufmaschine mit M1000 Auflieger.

http://ad1.adtago.de/clickGate.php?u=CHo...et_16_of_26.JPG

Ist aber eine wirkliche Herausforderung! Die Unterlagen werden schon von mir gesammelt! Ersten dieser MK48 hinkriegen.

Rolf

XXL Offline




Beiträge: 2.162

07.07.2010 15:30
#4 RE: OSHKOSH MK48/16 + M870A2 antworten

Hallo Rolf !

Da hast du dir ja wieder ein schweres Gerät ausgesucht, aber mit den richtigen Unterlagen
und Fotos schaffst du den auch wieder
Aber ein Fertigmodell auf die Ladefläche zu stellen, ist gegen die Ehre eine Scratchbauers

Viele Grüße
Jochen

Rolf Mulder Offline




Beiträge: 407

09.07.2010 10:58
#5 RE: OSHKOSH MK48/16 + M870A2 antworten

Zitat von XXL

Aber ein Fertigmodell auf die Ladefläche zu stellen, ist gegen die Ehre eine Scratchbauers
Viele Grüße
Jochen



Jochen,

werde ich auch nicht machen! Die Panzer-Transporter, Schwertransporter und die Baumaschinen der US-Streitkräfte interessieren mich mehr als Panzer.

Die Panzer-Transporter werden auch eingesetzt zum Transport der schweren Caterpillars usw. Also viele Möglichkeiten für neue Scratch-Projekte
Inzwischen einiges an der Kabine gearbeitet. Die Frontscheiben sind ausgeschnitten und ich habe angefangen mit die "Front-Platte".





Grüsse,

Rolf

Rolf Mulder Offline




Beiträge: 407

14.07.2010 23:04
#6 RE: OSHKOSH MK48/16 + M870A2 antworten

Gutenabend,

in der erste Woche meiner Ferien im Garten gearbeitet.......... am MK48.

Für dieser Oshkosh brauche ich Reifen im Durchmesser von 56mm. Leider gab es kein Spielzeug mit diesen Typ Reifen. Also habe ich angefangen ein Reifen zu bauen.

Original


Grundform:


Profil angefertigt:


Zusammen geklebt:


Mit Kabine:


Der Reifen muss natürlich noch Nachgearbeitet werden aber ich denke die Basis ist da. Zum Beispiel die Felgen und Seiten der Reifen muss ich noch herstellen. Wenn es klappt muss ich dann zum ersten Mal mit Resin reproduzieren....

Grüsse,

Rolf

Saurier Offline




Beiträge: 1.490

15.07.2010 14:25
#7 RE: OSHKOSH MK48/16 + M870A2 antworten

Hallo Rolf

Das sieht ja nach ganz schön viel Arbeit aus, die Reifen sehen schon mal nicht schlecht aus, habe das auch schon hinter mir Reifen selber herstellen.

ist nicht so schwer nur sehr Zeit intensiv aber das Resultat entschädigt für die Strapazen, bleibe mit Bewunderung an deinem Projekt dabei.

Habe da noch eine Frage wie hast du diese Profilklötze ausgeschnitten dass die so gleichmässig wurden sind doch einige die gleich gross sein müssen und gerade sind sie ja auch nicht, also schwierig her zu stellen.



Gruss

Thomas

Rolf Mulder Offline




Beiträge: 407

15.07.2010 15:44
#8 RE: OSHKOSH MK48/16 + M870A2 antworten

Hallo Thomas,

das Profil habe ich gezeichnet mit der Computer. Dann Abdrücke gemacht, einmal auf der richtige Grösse und einmal minus die Abstände zwischen die Klötze (28 x 1mm). Der kleine Abdruck auf Plastik-Platte geklebt und erst die "Wellen" alle abgeschnitten an hand die Linien. Dann die mittlere Teile getrennt und alle Teile auf eine Platte geklebt mit 1mm "Klötze-Abstand". Der grosse Abdruck daneben gehalten als Vorbild.

Tut mir Leid, aber auf Deutsch kann ich es nicht besser erklären.



Grüsse,
Rolf

KAWIT Offline




Beiträge: 2.188

16.07.2010 10:44
#9 RE: OSHKOSH MK48/16 + M870A2 antworten

Hallo Rolf,

ich bewundere Dein neues Projekt. Ein interessantes Original. Tja und das bei den amerikanischen Waffengattungen jede immer etwas anderes haben will als die andere, ist bestens bekannt. Gibt es auch bei den Flugzeugen von Navy und USMC oder Airforce...

Danke, dass Du Thomas' Frage schon beantwortet hast. Das wäre nämlich auch meine gewesen.
Das Rad sieht schon gut aus, speziell wenn man bendenkt das alles von Hand geschnitten worden ist. Eine hervorragende Arbeit. Wenn Du jetzt noch die Flanken bearbeitest, wird das ein super Rad!
Zum Giessen würde ich Dir raten, die Radnaben mit dem Innententeil der Felge als ein separates Teil zu giessen und den Reifen mit dem Felgenring als zweites Teil.
Vorteil bei der Vorgehensweise: Die komplizierten Nabenkonturen kannst Du in einer einteiligen Forn von oben giessen nud mit einem Zahnstocher dann mögliche sich bildende Luftbläschen rausstechen. Das geht ganz einfach und Dusiehst was Du tust. Den Reifen kannst Du in einer zweigeteilten Form giessen. Da es dann senkrechte Wände ind en Formen sind, die wenig Unebenheiten haben, lässt sich das auch sehr gut giessen.
Klingt jetzt vielleicht alles ein wenig kompliziert, aber wenn Du soweit bist, frag noch mal nach. Ich werde mal ein paar Bilder vorbereiten...

Ich habe noch ein paar Fragen zum Oskosh:
- ist das Fahrerhaus Standard bei Oskosh ?(es gibt interessante Feuerwehrfahrzeuge von Oskosh , die ein derartiges Fahrerhaus haben) meine Idee ist es mir eine 1:35 Modell zuzulegen und davon die Maße abzunehmen...
- Wo hast Du diesmal die Unterlagen her? Ich sehe im Hintergrund Zeichnungen...

Viele Grüße,
Karsten

Rolf Mulder Offline




Beiträge: 407

16.07.2010 23:48
#10 RE: OSHKOSH MK48/16 + M870A2 antworten

Hallo Karsten,

danke für dein Hinweis in sachen die Räder giessen. Wenn es so weit ist werde ich mich hier melden f:r weitere Auskünfte.

Ich glaube das Fahrherhaus bei Oshkosh ist ziemlich standard. Die Baureihen HEMTT, LVS (meine)und PLS haben alle die selber Kabine. Die neue Baureihe LVSR ist jedoch etwas geämdert soweit ich sehen kann.

Die Unterlagen sind vom Websites:
-TPUB (meistens HEMTT aber die sind ähnlich)
-Prime Portal (Walkaround-Bilder von HEMTT's und LVS)
-Webshots (album MK48 von wallace...)

Die Zeichnungen sind nicht Bemasst, die sind von einer "Manual" insachen Tarnung. Die mich bekannte Masse habe ich genutzt für Abdrücke der Zeichnung in 1:24.

Die Feuerwehr-Fahrzeuge sind sehr interessant. Da gibt es einer sehr ähnlich an mein Modell, dieser is auch mi Knick-Lenkung. Auch im Militär-Bereich gibt es einige Feuerwehr-Varianten. Da bietet die Oshkosh-Website gute Auskünfte.

Also, danke für die Tips zum Giessen, da frage ich bestimmt noch einiges!

Grüsse,
Rolf

Rolf Mulder Offline




Beiträge: 407

16.07.2010 23:52
#11 RE: OSHKOSH MK48/16 + M870A2 antworten

Und fast vergessen:

nächste zwei Wochen keine Updates! URLAUB!!

Bis dann.

Rolf

mika74 Offline




Beiträge: 1.360

15.10.2014 17:30
#12 RE: OSHKOSH MK48/16 + M870A2 antworten

Hallo Rolf,
wie weit bist Du egentlich mit diesem Modell?

Gruß Maik

Rolf Mulder Offline




Beiträge: 407

16.10.2014 23:38
#13 RE: OSHKOSH MK48/16 + M870A2 antworten

Hallo Maik,

momentan passiert gar nichts mit den Oshkosh. Obwohl ich mittlerweile viel mehr Bilder und Technische Daten gesammelt habe, also noch nicht aufgegeben!

Grüsse,

Rolf

mika74 Offline




Beiträge: 1.360

17.10.2014 20:27
#14 RE: OSHKOSH MK48/16 + M870A2 antworten

Hallo Rolf,
das freut mich zu lesen, das Du dieses Modell noch nicht aufgegeben hast

Bin wieder auf das Modell gestossen, weil ich mich momentan auch mit den US Army Trucks beschäftige, unteranderem mit dem HEMTT aber der nur so nebenher, hauptsächlich beschäftige ich, mich mit den M923/924(925)A1+A2 dem M929/930A1+A2 und dem M931/932A1+A2 und dem neuen MTVR MK23, alles natürlich in der Zivilen Version und Feuerwehr, habe da auch was interessantes gefunden, was ich Zurzeit in 1:87 in etwa so baue, ein klein wenig anders, schaust Du hier: http://crewcabm923a2.blogspot.de/2013_05_01_archive.html angeregt worden bin ich durch eine Fernsehsendung die ich Montags immer schaue.

Ansonsten habe ich es ja nicht so mit den Amy Trucks, aber die sind schon was besonderes!

Gruß Maik

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Fuso Super Great Airport Catering 1/24
Erstellt im Forum Seltenes von Woefdram
7 26.04.2018 12:51
von Woefdram • Zugriffe: 1639
Maßstabumrechnung 1:25 zu 1:24 auf dem Kopierer
Erstellt im Forum Diverse Arbeitstechniken, Anwendungen und Tipps von KAWIT
11 20.11.2012 07:18
von Mart • Zugriffe: 2168
Mercedes-Benz SK 1853 (mein 1. Modell in 1:24)
Erstellt im Forum Europäische Lkw`s von Haddi
5 24.02.2010 20:14
von steho87 • Zugriffe: 2664
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor