Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 1.084 mal aufgerufen
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Amerikanische Trucks
Plastheniker Offline




Beiträge: 63

03.12.2015 23:16
1953 Mack W-71 Integral Sleeper (AITM) & Canvas Top Trailer (Scratchbau) antworten

Liebe Modellbaukollegen,

der W-71 wurde speziell auf die damals abweichenden Zulassungsvorschriften der Westküstenstaaten zugeschnitten. Bemerkenswert war die Verwendung von Leichtmetall nicht nur für das Fahrerhaus, sondern auch für Fahrgestellkomponenten und Felgen. Das Fahrerhaus war das m. W. letzte nicht kippbare Haus bei Mack, dafür war aber die gesamte Bugpartie aufklappbar und der Fahrerhausboden vollständig demontierbar. Von den von 1953 - 1958 gebauten gut 200 Exemplaren des W-71 hatten fast alle ein kurzes Haus, ggfs. mit separat aufgesetztem Schlafabteil. Nur sehr wenige wurden mit dem langem Fahrerhaus meines Modells geliefert. Es haben m. W. drei W-71 überlebt, davon zwei mit ebendiesem langem Haus.


Dies ist mein bislang letztes von drei fertiggestellten AITM-Modellen.
Bei der Vorstellung des GMC 9500 vor einem Dreivierteljahr hatte ich bereits einiges zu den AITM-Kabinen gesagt, was grundsätzlich auch hier mit einigen Abweichungen gilt.
Erfreulicherweise war hier das Kühlergrill (bzw. die Kühlerjalousie) einwandfrei. Die restliche Gießqualität war jedoch katastrophal, was offensichtlich an Verschleiß und unzureichender Stabilisierung der Formen lag: Die Spalten waren krumm und schief, ihre Breite variierte, und ihre Ränder waren ausgefranst. Die Fahrerhausrückwand war nicht winklig zu den Seiten. An zahlreichen Stellen der Fahrerhausaußenflächen waren größere Areale eingesunken, bevorzugt dort, wo angrenzend erhabene Details einer Behebung im Wege waren. Die um die Seitenfenster umlaufende Karrosserievertiefung war stellenweise vorhanden und teilweise nicht.
Ich habe nach einigen Flickversuchen tabula rasa gemacht und alle Spalten verschlossen und neu graviert, fast sämtliche Erhebungen plangeschliffen und neu aufgebaut und die um die Seitenfenster umlaufende Vertiefung neu hergestellt.
Wie beim GMC (und wohl allen AITM-Kabinen) waren die mitgelieferten Zubhörteile qualitativ unbrauchbar, und nach Dünnschleifen der Fahrerhauswände mußte der Innenraum neu angefertigt werden.
Die Alcoa-Felgen habe ich selbst gefertigt, da mir die sparat von AITM angebotenen Räder wegen der angegossenen Reifen nicht gefielen.

Fazit: Eine großartige Nachbildung des Vorbilds, zwar durch den miserablen Guß völlig verhunzt, für den wirklich interessierten Profi m. E. aber trotzdem empfehlenswert.

Der Scratchbau eines zeitgenössischen Aufliegers ging da vergleichsweise wie von selbst ...


[img][/img]
[img][/img]
[img][/img]
[img][/img]
[img][/img]
[img][/img]
[img][/img]

Gruß aus Pinneberg

Jürgen

Reserverad Offline




Beiträge: 640

04.12.2015 10:41
#2 RE: 1953 Mack W-71 Integral Sleeper (AITM) & Canvas Top Trailer (Scratchbau) antworten

Moin Jürgen

Na, mit dem W 71 hast Du wieder mal den Vogel abgeschossen. Ein wunderschönes Gefährt (Edeloldtimer). Wenn man bedenkt welche Schwierigkeiten Du dabei gemeistert hast, einfach Grandios. Auch die Farbzusammenstellung ist perfekt gelungen. frage: wie hast Du den die Plane angefertigt? Tiefgezogen?
Auch der 333er, dieses Monats, erfreut mein Auge.
Freue mich auf die nächste Besonderheit von Dir.

Lg aus dem Süden

da Hatti

Mart Offline




Beiträge: 3.642

05.12.2015 10:29
#3 RE: 1953 Mack W-71 Integral Sleeper (AITM) & Canvas Top Trailer (Scratchbau) antworten

Hallo Jürgen!

Ein Spitzenmodell!
Ich wusste gar nicht, daß es den W auch mit langer Kabine gab! Dachte, die wären alle nur mit Day Cab gebaut worden.
Super hingekriegt hast Du auch den Auflieger! Die Lackierung (alles in einer Farbe) ist auch typisch. Super!

Gruß,

Martin




Chromglanz kann man nicht essen.....

Rolf Mulder Offline




Beiträge: 392

05.12.2015 16:54
#4 RE: 1953 Mack W-71 Integral Sleeper (AITM) & Canvas Top Trailer (Scratchbau) antworten

Hallo Jürgen!

Ein sehr grosses Kompliment für wieder ein wunderschönes Modell von dein Basteltisch. Obwohl es mit die Qualität deiner Modelle eher ein Labor als ein Basteltisch sein muss. Unglaublich wie sogar Details noch detailliert werden und das alles so sauber gebaut und meistens auch noch in Scratch-Bau.

Ich glaube manche von uns haben noch Mühe so eine Qualität zu erreichen mit eine Standard-Bausatz!

Rolf

Plastheniker Offline




Beiträge: 63

05.12.2015 23:06
#5 RE: 1953 Mack W-71 Integral Sleeper (AITM) & Canvas Top Trailer (Scratchbau) antworten

Gerhard, Martin, Rolf,

ich freue mich über eure positiven Rückmeldungen.

Bei einem weniger bekannten Vorbildfahrzeug wie dem W-71 wäre es eigentlich sinnvoll gewesen, hiervon Bilder gleich in der Einleitung mitzuposten. Ich möchte diese wenigstens jetzt nachtragen.
Das Schwarzweißfoto gab mir den Anstoß, eine ähnliche Kombination zu bauen. Das Farbbild zeigt das große Haus auf einem etwas überrestaurierten Fahrzeug.

[img][/img]
[img][/img]


Ich hatte bei Beginn des Projekts angesichts des nicht abzusehenden Arbeitsaufwands am Fahrerhaus ernsthaft erwogen, das Ganze sein zu lassen. Heute freue ich mich über das fertige Modell, da es mit seiner Stupsnase völlig anders aussieht als alles andere, was in der Vitrine steht.

Die Farbwiedergabe meiner Kamera ist hier wieder einigermaßen unbefriedigend. Was zumindest auf meinem PC pastellartig graugrün aussieht, entspricht tatsächlich dem sehr kräftigen, eher dunklen Grün, das jahrzehntelang die typische Mack-Lackierung war.

Die Idee, die Plane durch Tiefziehen herzustellen, ist bestechend - nur hatte ich sie leider nicht. Ich habe die Plane ganz konventionell mit Sheet, viel Spachtel, sehr viel Schleifen und noch mehr Zeit aufgebaut. Stattdessen eine Form für ein oder zwei Planensegmente zu bauen und dann eine entsprechende Anzahl darüber tiefgezogener Teile zusammenzusetzen hätte wirklich viel Mühe gespart. Beim nächsten Mal bin ich klüger.

Gruß aus Pinneberg

Jürgen

XXL Offline




Beiträge: 2.047

06.12.2015 10:08
#6 RE: 1953 Mack W-71 Integral Sleeper (AITM) & Canvas Top Trailer (Scratchbau) antworten

Hallo Jürgen !

Absolut fantastisch wie du die "Stupsnase" umgesetzt hast
Mich würde noch interessieren, wie lange du für das Modell gebraucht hast?

Staunende Grüße

Jochen

S.Oliver Offline




Beiträge: 4.225

06.12.2015 10:20
#7 RE: 1953 Mack W-71 Integral Sleeper (AITM) & Canvas Top Trailer (Scratchbau) antworten

Wenn man die Fotos von den Kits auf der Seite von AITM betrachtet, dann machen die eigentlich gar nicht so einen schlechten Eindruck. Umso erschreckender, wenn man sich die Mühe macht solche Kits zu importieren um dann festzustellen, dass das meiste nicht den erwarteten Vorstellungen entspricht.
Neben den modellbauerischen Herausvorderungen hast du bestimmt auch einige bis dato unbekannte Flüche und Schimpfworte in dein Repertoire integriert .
Es hat jedenfalls genützt:
Der Mack sieht klasse aus. Ganz ohne viel Bling-Bling und dazu als kompletter Zug. Erste Sahne

Gruß
Oliver



Ich hab meine Symptome mal gegoogelt:
entweder hab ich die Pest, Borkenkäfer oder Zylinderkopfdichtung

Gabi Offline




Beiträge: 980

06.12.2015 10:57
#8 RE: 1953 Mack W-71 Integral Sleeper (AITM) & Canvas Top Trailer (Scratchbau) antworten

Hallo Jürgen,

spitze Modell, wieder ist absolut top Arbeit!!!

Gruß
Gábor

Plastheniker Offline




Beiträge: 63

07.12.2015 22:20
#9 RE: 1953 Mack W-71 Integral Sleeper (AITM) & Canvas Top Trailer (Scratchbau) antworten

Jochen, Oliver, Gabor,

vielen Dank. Den Hauptanteil an solch einem Modell hat natürlich der damalige Erbauer des großartig gelungenen Urmodells. Seine Leistung wird um so größer angesichts der beschränkteren technischen Hilfsmittel, die vor Jahrzehnten zur Verfügung standen. Daß sein Erbe heute nicht optimal gepflegt wird, ist eine andere Sache.

Meinen Zeitaufwand kann ich nur ganz grob schätzen. Ich denke, daß die Zugmaschine etwa 500 Arbeitsstunden und der Auflieger etwa 200 Arbeitsstunden erfordert haben.

Tatsächlich machen die AITM-Teile auf den Fotos der AITM-Seiten keinen schlechten Eindruck. Allerdings kann man auf den dortigen Fotos keinen wirklichen Detaileindruck gewinnen, da sie ohne erkennbaren Grund auffallend klein gehalten sind - ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Für den, der sich für das Originalahrzeug interessiert, gibt es zwei hervorragende Videos. Zum einen wird das stehende Fahrzeug innen und außen vom Eigentümer vorgeführt, und zum anderen erlebt man im Fahrerhaus eine Probefahrt. Wirklich interessant!

W-71 (1)

W-71 (2)

Gruß aus Pinneberg

Jürgen

Reserverad Offline




Beiträge: 640

08.12.2015 09:36
#10 RE: 1953 Mack W-71 Integral Sleeper (AITM) & Canvas Top Trailer (Scratchbau) antworten

Hallo Jürgen

Vielen Dank für die beiden Videos - ein Traum.
Im Jahre 1991 hatte ich die Möglichkeit (während eines Hilfs-Einsatzes in Persien) einen uralten MACK R-model selbst fahren zu dürfen. Beim 2. Video wurden Erinnerungen wach, bzgl der Schaltvorgänge - mit beiden Händen! Am Anfang doch etwas ungewöhnlich. Ein total "neues" Fahrgefühl.

Grüsse jenseits der Alpen

da Hatti

Neuling1983 Offline




Beiträge: 24

09.12.2015 14:29
#11 RE: 1953 Mack W-71 Integral Sleeper (AITM) & Canvas Top Trailer (Scratchbau) antworten

Ich kann nur sagen, du bist ein Künstler!!!!!!!!!!!

Wieder mal ein Modell das wirklich Perfekt ist ..... !!!!!!!!!!!!!!

Grüße, der Chris

Mart Offline




Beiträge: 3.642

09.12.2015 17:57
#12 RE: 1953 Mack W-71 Integral Sleeper (AITM) & Canvas Top Trailer (Scratchbau) antworten

Hallo Jürgen!

Was die AITM- Bausätze angeht, so bin ich herb davon enttäuscht! Für das Geld kann man wahrhaftig Besseres erwarten. Wenn die Formen derart ausgelutscht sind, muß man halt neue machen. Vorausgesetzt, das Urmodell ist noch vorhanden. Und vermutlich ist genau das in den meisten Fällen nicht mehr gegeben.
Habe mir mehrere dieser Umbausätze gleichzeitig bestellt und im Endeffekt alle entsorgt! Das ist ähnlich wie bei den AMT- Bausätzen. Wenn ich mehr als die Hälfte scratchen oder von vorneherein schon zwei bis drei Bausätze kaufen muß, damit alle Teile ordentlich sind, so kann ich auch direkt alles selbst machen. Das aber ist ja nicht der Sinn eines BAU- Satzes. Nacharbeiten ist völlig normal; auch das Spachteln. Aber ich erwarte in einem Bausatz halt ordentliche Teile und keine winschen Hauben und Fahrerhäuser, Felgen wo der Rand fehlt oder zusammengeschrumpelte Klumpen, die was auch immer darstellen sollen. Ich würde mich schämen, dafür überhaupt Geld zu verlangen.

Gruß,

Martin




Chromglanz kann man nicht essen.....

Saurier Offline




Beiträge: 1.395

09.12.2015 19:08
#13 RE: 1953 Mack W-71 Integral Sleeper (AITM) & Canvas Top Trailer (Scratchbau) antworten

Hallo Jürgen

Das ist wieder ein Perfektes Modell von dir, wie nicht anders erwartet. Diese Farb Oberflächen einfach genial wie du das immer hin bekommst.
Da sieht man wirklich die grosse Arbeit die du geleistet hast nicht mehr.

Hoffe auf noch viele solche tollen Modelle von dir.

Gruss

Thomas

Plastheniker Offline




Beiträge: 63

10.12.2015 23:48
#14 RE: 1953 Mack W-71 Integral Sleeper (AITM) & Canvas Top Trailer (Scratchbau) antworten

Gerhard, Chris, Martin, Thomas,

nochmals vielen Dank!

Gerhard, das war damals sicher ein bleibender Eindruck. Als ich das erste Mal sah, wie ein Fahrer den linken Arm durch das Lenkrad steckte und den vorderen Schalthebel faßte, mit der rechten Hand den hinteren Schalthebel griff, kuppelte, Zwischengas gab und dabei noch lenken mußte, mochte ich es kaum glauben. Wenn man sich dies auf einer kurvigen Gebirgsstraße vorstellte, war das Ganze nicht nur artistisch, sondern geradezu halsbrecherisch und hierzulande schwerlich vorstellbar. Aber in einem Land, in dem Schwer-Lkw bis in die Siebzigerjahre überhaupt keine Bremsen an der Vorderachse haben mußten, ist ja einiges anders. That's America!

Martin, würde ich AITM betreiben, hätte ich folgende Agenda:
- Falls Urmodelle nicht mehr vorhanden sind, bestmögliches Herrichten jeweils eines einzelnen Abgusses und Anfertigen frischer und stabiler Formen
- Weg mit dem unbrauchbaren Weißmetallzubehör, das man in viel besserer Qualität ohnehin dem Spenderbausatz entnehmen kann. Stattdessen bei Kabinen mit gegossenem Kühlergrill Beifügen eines optionalen Ätzgitters
- Verwendung aussagekräftiger Bilder auf der Homepage; Klarstellung, daß der Bau der Kabinen ein arbeitsaufwendiges Projekt für den erfahrensten Modellbauer ist
- Einrichten eines How-to- Forums speziell für die AITM-Häuser
Mit großenteils enttäuschten und verärgerten Käufern läßt sich eine Produktion langfristig schwerlich am Leben erhalten.

Thomas, sowohl bei diesem Modell als auch beim Tausendfüßler habe ich den ebenso guten wie preiswerten Mipalin-KH-Lack verwendet, über den ich bereits vor etwa einem halben Jahr in einem gesonderten Beitrag berichtet hatte. Auf diesen alten Beitrag würde ich bei dieser Gelegenheit gern noch einmal hinweisen. Für den Interessierten lohnt sich vielleicht ein Blick dort.

Gruß aus Pinneberg

Jürgen

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
ETNYRE Belt Trailer
Erstellt im Forum Auflieger und Anhänger von Mart
22 21.02.2017 17:19
von Mart • Zugriffe: 3216
1969 Mack F Daycab (AITM) mit Flatbed Trailer
Erstellt im Forum Amerikanische Trucks von Plastheniker
12 15.06.2016 23:56
von Plastheniker • Zugriffe: 974
Mack R685ST Dropdeck
Erstellt im Forum Amerikanische Trucks von fauli
6 29.05.2015 12:21
von fauli • Zugriffe: 983
1937 Mercedes-Benz L 10000 Scratchbau
Erstellt im Forum Oldtimer Lkw`s von Plastheniker
11 29.05.2015 21:50
von Plastheniker • Zugriffe: 2674
1970 GMC 9500 Short Hood (AITM) mit Tube Trailer (Scratchbau)
Erstellt im Forum Amerikanische Trucks von Plastheniker
10 21.02.2015 07:33
von Reserverad • Zugriffe: 1557
Mack DM 800 Ausführung Costa Rica
Erstellt im Forum Amerikanische Trucks von fauli
8 19.01.2014 14:03
von S.Oliver • Zugriffe: 1400
Umbau Mack RW 713
Erstellt im Forum Amerikanische Trucks von Mart
3 22.08.2013 01:08
von Mart • Zugriffe: 1130
1953 GMC Heavy Logger
Erstellt im Forum Amerikanische Trucks von Arnd
5 03.09.2012 18:12
von Mart • Zugriffe: 1426
Mack M123 6x6 Zugmaschine 1:24
Erstellt im Forum Amerikanische Trucks von Rolf Mulder
44 10.01.2015 11:16
von Rehlein • Zugriffe: 6077
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor