Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 160 Antworten
und wurde 30.858 mal aufgerufen
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Schwerlastfahrzeuge
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 7
XXL Offline




Beiträge: 2.420

06.12.2013 15:26
FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo Laster-Fans !

Jetzt ist es endlich so weit, mein nächstes Projekt startet!
Da ich ja immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen bin, habe ich in der LKW-Oldtimer
Zeitschrift Last&Kraft 03/2013 einen Bericht über eine Faun HZ 70.80/50 W 8x8 Schwerlastzugmaschine entdeckt.
Das Original wurde von einem Faun-Sammler aus Deutschland in Ecuador aufgespürt, gekauft und
per Schiff wieder nach Deutschland gebracht.

Zum Original:
Von den Faun Zugmaschinen wurden 1977 zwei Stück für die spanische Firma Izquierdo, Bilbao gebaut.
Weil es im spanischen Hinterland sehr steil und zerklüftet ist, sollten die Maschinen richtig kräftig werden.
Die Wahl fiel auf amerikanische Detroit Diesel 16 V – 71 – TI Motoren, mit rund 820 PS, 18,63 L Hubraum,
3000 Nm bei 1200 U/min, zwei Turboladern und Ladeluftkühlung.

Die Kraftübertragung übernimmt ein hydraulischer Drehmomentwandler und ein Sechsgang-Getriebe von Allison, das
Faun Verteilergetriebe leitet die Kraft an die vier Antriebsachsen.

Das Leergewicht beträgt 32.000 kg (!!!), Nutzlast 38.000 kg, zul. Gesamtgewicht 70.000 kg
zul. Gesamtzuggewicht 400.000 kg

Maße: Länge 10.050 mm, Breite 2800 mm, Höhe 3800 mm

Mitte der achtziger Jahre wurde eine der beiden Faun an die Spedition Mamut Andino in
Guayaquil Ecuador / Südamerika verkauft, die andere ist immer noch in Spanien im Einsatz.

http://www.mamutandino.com/index.php?opt...emid=19&lang=en


http://www.ibertifferrocarriles.com/


http://www.youtube.com/watch?v=XEyUPX82W1Q

Durch die Vermittlung des bekannten Faun-Experten und Buchautors Ralf Koch

http://www.truckbook.de/shop/start

konnte ich mit dem neuen Besitzer der Faun Zugmaschine einen Besichtigungstermin
ausmachen und viele Bilder machen, Maße nehmen, darin sitzen und den Klang des
V 16 – Motors genießen... einfach geniales Männerspielzeug , nochmals vielen Dank an alle













Zweimal XXL




Zum Modell:

Da der Faun nur sehr wenig mit einem „normalen“ Lastwagen zu tun hat, werde ich bei
dem 1:24 – Modell auch nur wenig auf Bausatzteile zurückgreifen können. Lediglich
das Fahrerhaus (im Original vom Magirus-Hauber) aus einem Italeri Daf, das ich von Arnd
gebraucht erwerben konnte und Teile eines Detroit Diesel V 8, die ich von Karsten bekomme, kann
ich verwenden, der ganze Rest wird ein Eigenbau aus Plastiksheet...

Als ersten Schritt habe ich mir die Zeichnung aus der Zeitschrift auf 1:24 vergrößert.
Die Rahmenlängsträger wurden aus 1 mm Sheet gebogen, Gesamtlänge 413 mm, Höhe 15 mm
Breite 7 mm und mit den Querträgern verklebt. Vorne und Hinten wurden die Montageplatten und die
Rahmenverstärkungen für die Rockinger 1000 t Anhängerkupplungen angeklebt.








So viel für heute... Fortsetzung folgt...!!!

Viele Grüße
Jochen

Martin.T Offline




Beiträge: 555

06.12.2013 20:04
#2 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo Jochen,

der Anfang ist gemacht!
Ich werde sehr Interessiert mitverfolgen wie du verschiedene Dinge, z.B. Motor, Achsen usw., lösen wirst. Denn, auch wenn das derzeitige Projekt noch eine Weile dauern wird, es Geistert schon das nächste im Kopf herum.

Sg.
Martin

steho87 Offline




Beiträge: 90

06.12.2013 22:20
#3 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo Jochen,
die Daten allein schon bescheren schon eine spezielle Musik.
Dein Demag Kran ist dir absolut klasse gelungen.
Selbiges Level werden wir wohl auch bei diesen Bauvorhaben erleben dürfen, oder?

Gruß
Stefan

Saurier Offline




Beiträge: 1.625

07.12.2013 00:17
#4 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo Jochen

Der Mann für die speziellen Modelle, das wird wieder ein genialer Baubericht den werde ich mit Freude verfolgen.

Ich bin auf die Lösung der Felgen und Reifen gespannt, aber auch da hast du sicher wieder eine geniale Lösung parat!



Gruss

Thomas

Gabi Offline




Beiträge: 1.078

07.12.2013 18:44
#5 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo Jochen,

das ist ein sehr schönes Projekt, der Faun ist ein Smuckstück.

Gruss
Gábor

Peter Offline




Beiträge: 220

08.12.2013 11:41
#6 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo Jochen
Auf diesen Baubericht freue ich mich und bin auch wie die anderen gespannt auf Deine Umsetzungen - da kommen sicher wieder Highlights am laufenden Band. Zum biegen der Chassi - Längsträger. Hast Du diese erwärmt oder wie hast Du diesen Teil bewerkstelligt? Bei mir reisst ein 1mm Seet oft oder wird nicht exakt genug. Danke für Deine Ausführungen
Sonnige Grüsse aus der Schweiz.
Peter

XXL Offline




Beiträge: 2.420

10.12.2013 10:03
#7 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo !

Ich verwende für die Teile kein Polystyrol, sondern die ABS – Platten von Graupner, die lassen
sich sehr gut biegen, ohne zu reißen, müssen aber mit Sekundenkleber geklebt werden.

Als nächstes habe ich mir die Aufhängung der Vorderachsen vorgenommen, vorne
die Halter für die Längslenker, dahinter die massive Konstruktion für die Aufnahme
der Blattfedern. Da die Teile auf der Zeichnung nicht gezeichnet sind, muss ich jedes
Teil an Hand meiner Bilder herstellen, ohne die wäre es nicht möglich...

Für die Reifen habe ich auch schon eine (hoffentlich) gute Lösung gefunden, die Umsetzung
wird zwar aufwändig, dazu bald mehr.








Viele Grüße
Jochen

XXL Offline




Beiträge: 2.420

15.12.2013 11:03
#8 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo !

An der Aufhängung der Vorderachsen wurden die Halterungen für die Längslenker
der zweiten Vorderachse angefertigt



Die Aufhängung und Blattfeder der Vorderachsen im Original, Achslast 30.000 kg






An den Hinterachsen ist die Aufhängung ähnlich wie vorne, die seitliche Platte für die
Rahmenverstärkung wurde wie beim Original noch verlängert, da stimmt die Zeichnung nicht





Die Hinterachsen und die Aufhängung im Original, Achslast 40.000 kg



Für die Blattfedern habe ich aus 0,7mm Sheet 4,2mm breite Streifen geschnitten, an der Vorderachse sind es
12 Federblätter, an der Hinterachse 13 Stück. Ich habe mal aus Spaß ausgerechnet, alle vier Federpakete zusammen
haben eine Länge von 62,5 Meter beim Original. Die Streifen wurden zugeschnitten, auf ein Stück Klebeband
geklebt und nacheinander zu Paketen verklebt





Durch den unterschiedlichen Radstand die kürzeren Hinterachsfedern



Viele Grüße
Jochen

XXL Offline




Beiträge: 2.420

19.12.2013 19:01
#9 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo !

Die Blattfedern wurden mit den Halterungen, mit denen sie am Rahmen befestigt werden, vervollständigt.
Hier die Vorderachsen:







und die Hinterachsen







Als nächstes werde ich mir die Achsen vornehmen, auch hier ist wieder kompletter Eigenbau angesagt...

Viele Grüße
Jochen

Reserverad Offline




Beiträge: 854

19.12.2013 21:38
#10 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Servus Jochen
Monumentales Gefährt, dass Du auf den Tisch gelegt hast. Wird ein spannender BB. Diese Fahrzeuge wurden ja nicht zu Hauf gebaut. Alles Einzelstücke. Wünsche Dir ein sicheres Auge und eine ruhige Hand, für die Umsetzung dieses Projektes.

Kreative-Grüsse

da Hatti

Martin.T Offline




Beiträge: 555

20.12.2013 07:37
#11 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo Jochen,

sehr schön wie du die Achsaufhängungen umsetzt, die vielen sehr kleinen Teile... Macht schon richtig was her!
Auf den ersten beiden Bildern sind graue Schrauben zu sehen. Schaut mir nach Spritzguß aus, gibt`s die irgendwo zu kaufen?
Da meine Vorräte schon bald aufgebraucht sind muss ich mich schön langsam nach alternativen umsehen.

Sg.
Martin

XXL Offline




Beiträge: 2.420

20.12.2013 17:04
#12 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo Martin !

Gut gesehen... die Schraubenköpfe sind Spritzguss, die habe ich mal irgendwann auf einer
Messe gekauft, siehe hier:

http://www.mrmodellbau.com/_shop/product...products_id=375

Sind mir ehrlich gesagt aber zu teuer, ich werde wahrscheinlich in Amiland die Tichy - Schraubenköpfe
bestellen, ist am preisgünstigsten...

Viele Grüße
Jochen

Martin.T Offline




Beiträge: 555

20.12.2013 23:37
#13 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo Jochen,

danke für den Link! Die sind zwar schön aber der Preis...
Hier wird es wohl wirklich das beste sein bei den Amis zu kaufen, zumindest bis es eine günstigere Alternative gibt. ( selbst Herstellen? )

Sg.
Martin

Mart Offline




Beiträge: 4.228

21.12.2013 14:07
#14 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo Jochen!

Hammerhartes Gerät! Die Räder sehen im Vergleich zum Rest zwar etwas nuckelig aus, aber sie scheinen die Last wohl zu tragen. Ist die Frage, wie oft die Felgen in den Reifen durchdrehen, wenn wirklich die volle Anhängelast dranhängt.
Die Kabine riecht aber verdächtig nach Magirus.... Kannst Du da nicht ein Bausatz- oder Zurüstteil nehmen?

Gruß,

Martin




bratstop.com

XXL Offline




Beiträge: 2.420

22.12.2013 11:19
#15 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo Martin !

Die Reifen sehen im Vergleich zum Rest klein aus, richtig, es sind 12.00 R 24 und mit einem Durchmesser
von ca. 1220 mm größer als ein Standard - LKW-Rad mit ca. 1050 mm. Da die Faun für reinen Straßenbetrieb
ausgelegt wurde, wird die Bereifung aber wohl ausgereicht haben
Die Kabine stammt vom Magirus - Hauber, siehe zweites Modellfoto von oben, die Motorhaube, die beim
Original aus einem Stück GFK besteht, wird neben den Achsen die größte Herausforderung an dem Modell...

Viele Grüße
Jochen

Peter Offline




Beiträge: 220

22.12.2013 11:47
#16 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo Jochen
Betreff der Schraubenköpfe und dessen Preise. Ich habe hier welche. Sobald ich ein Fotogerät zur Hand habe, werde ich ein Bild einstellen.
Es handelt sich um eine Platte, auf welcher Schraubenköpfe mit SW 1.8 2.2 & 2.6, auf der Rückseite das selbe aber mit den Schraubenstück in der Mitte der Mutter und eine Platte enthält in etwa je 100 Stück für 6 Schweizer Fränkli.
So rasch wie möglich sende ich mehr
Gruess
Peter

Mart Offline




Beiträge: 4.228

22.12.2013 13:45
#17 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo Jochen!

Bei der Kabine war ich mir nicht 100%ig sicher. Danke für die Bestätigung. Da ich weiß, wie groß Du bist, konnte ich mir die Reifengröße in etwa ausrechnen. Sieht trotzdem interessant aus.
Ich bewundere immer wieder (nicht nur) Deinen Mut, solche Projekte in Angriff zu nehmen! Keine Angst, ich will hier nicht schleimen! Aber ich würde mir das gar nicht zutrauen und im Vorfeld abwinken!
Kann man die Motorhaube nicht aus dünnem ABS tiefziehen? "Bus- Martin" könnte da eventuell weiterhelfen(?)
Die Lösung, wie Du die Rahmenholme gefertigt hast, ist so genial wie einfach. Aber man muß auch erstmal drauf kommen.
Wie auch immer. Auf jeden Fall ein hochinteressantes Vehikel!

Welchen Sekundenkleber verwendest Du für das ABS? Nicht jeder Sekundenkleber eignet sich dafür. Seit ich aber keine RC- Modelle mehr baue, habe ich mich mit ABS nicht mehr beschäftigt und damals auch immer Zweikomponentenkleber verwendet, weil die damaligen Sekundenkleber noch nicht viel taugten.

Gruß,

Martin




bratstop.com

XXL Offline




Beiträge: 2.420

29.12.2013 14:28
#18 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo !

Der Sekundenkleber ist von WEICON VA 8312, gibt es bei Architekturbedarf.

Für die Achsen gibt es wieder leider kein Bausatzteil, dass man umbauen könnte, also
ist Eigenbau angesagt. Als erstes wurden 3 mm Plastikplatten zugeschnitten und acht
Stück zu einem Paket verklebt



Um die Achse, bestehend aus einem 6,3 mm Evergreen Vierkantrohr einsetzen zu können, einen
Ausschnitt gebohrt und gefeilt



Dann die ersten Konturen aussägen, feilen und schmirgeln





Einige Stunden später... das Differential-Gehäuse



Der Deckel für das Differential



Und die beiden Teile zusammen, da die Differentiale der vier Achsen bis auf ein paar Kleinigkeiten
baugleich sind, wird das Ganze demnächst in Silikon getaucht...




Fortsetzung folgt...

Viele Grüße und einen guten Rutsch ins Jahr 2014
Jochen

Mart Offline




Beiträge: 4.228

29.12.2013 22:43
#19 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo Jochen!

Danke für den Hinweis zum Kleber!
Du baust mal wieder mit einer unglaublichen Geschwindigkeit....

Gruß,

Martin




bratstop.com

XXL Offline




Beiträge: 2.420

04.01.2014 19:01
#20 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo Laster-Fans !

Im neuen Jahr geht es auch mit dem Faun weiter, als nächstes steht das Verteilergetriebe an.
Als erstes wurden zwei 3 mm Plastikplatten miteinander verklebt



Die 23 x 42 mm große Platte wurde zugesägt und geschliffen, dann mit verschiedenen
Teilen detailliert, der untere Deckel entstand auf der Drehbank





Am Fahrgestell wurden zwei Halterungen aus U-Profil angefertigt und das fertige Verteilergetriebe montiert

Das Verteilergetriebe von oben, die Kühlrippen haben bestimmt genug zu tun, dass die
3000 Nm des V 16 – Motors das Getriebe nicht zum schmelzen zu bringen





Das Verteilergetriebe im Original





und von unten





Über der zweiten Vorderachse wurde eine Konstruktion aufgebaut, auf die später die hydraulische
Seilwinde gesetzt wird. Durch die Bohrung hinten wird die Gelenkwelle zwischen Getriebe und Verteilergetriebe geführt



So viel für Heute...

Viele Grüße
Jochen

Rehlein Offline




Beiträge: 792

05.01.2014 13:05
#21 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo Jochen,

Sieht toll aus dein Verteilergetriebe,ist das im Original auf Gummischwingungsdämpfern gelagert?
Und dein Arbeitstempo ist auch ganz schön schnell,willst wohl bis Zeiskam fertig werden

Gruß Yves

XXL Offline




Beiträge: 2.420

12.01.2014 17:28
#22 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo !

@ Yves: Na klar... bis Zeiskam 2015 soll der Faun Gigant fertig sein

Heute wieder ein kleines Update, da ich noch kein Silikon für die Achsteile habe, habe
ich „in die Höhe gebaut“, in dem ich die vordere und hintere Fahrerhauslagerung angefertigt habe.
Vorne sitzt das Fahrerhaus auf einer Art U-Profil, hinten auf einem Bügel, gefedert mit vier Stoßdämpfern.

Da ich durch einen genialen Zufall eine Zeichnung des Detroit Diesel 16V71TI bekommen habe
(Thank you Jonathan, thank you Karsten!!!) habe ich mir die auf 1:24 verkleinert und ausgedruckt.
Vom Allison Getriebe habe ich eine Zeichnung im Netz gefunden und beide Teile zusammengeklebt, so kann man
die Dimensionen besser abschätzen, damit später alles unter die Haube passt. Die Motor-Getriebe-Einheit
ist im Original 3505 mm lang, im Modell 146 mm

Hier der derzeitige Stand







Auf die Konsolen oberhalb der Vorderachsen-Blattfedern werden später die Motorenlager gesetzt, durch
die Langlöcher im linken vorderen U-Profil wird die Lenkstange zwischen Lenkgetriebe und Vorderachse durchgeführt



Viele Grüße
Jochen

Peter Offline




Beiträge: 220

12.01.2014 18:44
#23 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Einfach nur G........enial!!
Schöner Abend noch
Peter

Mart Offline




Beiträge: 4.228

12.01.2014 18:54
#24 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo Jochen!

Das Teil hat ja einen Schiffsdiesel drin! Sind das zwei V8- Motoren (weil "16V")?
Was mich wundert, sind die "dürren" Blattfedern - bei den Achslasten. Aber das scheint ja tatsächlich ausreichend zu sein. Jetzt, wo das Fahrerhaus drauf ist, kommen die Dimensonen des Rahmens erst richtig rüber!

Gruß,

Martin




bratstop.com

Rolf Mulder Offline




Beiträge: 446

12.01.2014 19:10
#25 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Gewaltige Maschine!

Die Kabine ist im zweiten oder dritten Stock!!'

Schön gebautes Unikat bisher.

Rolf

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 7
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz