Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 160 Antworten
und wurde 36.889 mal aufgerufen
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Schwerlastfahrzeuge
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Thwler Offline




Beiträge: 247

13.01.2014 15:40
#26 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Lieber Jochen,

was für ein Trümmer!!!!

LG Cedrik

Saurier Offline




Beiträge: 1.825

13.01.2014 15:52
#27 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo Jochen

Einfach Gigantisch dieses Teil, aber das Zwischengetriebe ist ja schon mickrig zum Rest, da ist ja das von meinem Scania
noch Grösser, da Staunt der Laie und er Fachmann wundert sich. Aber es scheint ausreichend gewesen zu sein sieht man ja auf den
Original Fotos.

Die Kabine ist schon extrem Hoch, schaut aber sehr gut aus, und erst noch die Aussicht die man von da Oben hat.


Gruss

Thomas

Rehlein Offline




Beiträge: 1.008

13.01.2014 16:31
#28 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo Jochen,

ganz schön schmal der Motor
Ne Spaß beiseite,da ist ja dann nicht mehr viel Platz unter der Haube.
Ach und bis 2015 in Zeiskam,da brauchst keine Hektik machen obwohl da noch viel Arbeit auf dich zukommt.


Gruß Yves

Reserverad Offline




Beiträge: 1.139

14.01.2014 20:42
#29 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo Jochen

Der Faun nimmt ja gewaltige Formen an - Sensationell! Der Motor mit dem Getriebe ist gigantisch, viel Spass und eine ruhige Hand bei der Umsetzung dieses enormen Projektes. Der Aufbau ist sehr interessant.

Grüsse

da Hatti

XXL Offline




Beiträge: 2.702

22.01.2014 16:46
#30 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo !

Heute geht es hier mit den Allrad-Vorderachsen weiter, dazu musste ich mal wieder ganz tief in die Trickkiste greifen .
Als erstes habe ich eine 10mm Kugellager-Kugel auf ein Stück Vierkantstahl geschweißt.
Die Kugel dient als Ziehstempel für die Außenteile der Achse.
Ein Stück 1,5mm Sheet wurde über einer Kerze vorsichtig erwärmt und über den Ziehstempel
gezogen, nach zwei Ausschußteilen hier das erste i.O. - Teil



Das ganze vier Mal



Das fertige Teil wurden ausgeschnitten und auf ein Stück 6,5mm Rohr geklebt



Zwischendurch habe ich die Differentialgehäuse aus Resin gegossen und mit den Vierkantrohren verklebt



Die Außenteile auf die Achse geklebt



Danach noch die Aufnahmen für die Achsschenkelbolzen aus 3,2mm Rohr angeklebt
und die Rundungen in den Außenteilen herausgefeilt... fast fertig:



Zum Vergleich die Original-Vorderachse



Viele Grüße
Jochen

mika74 Offline




Beiträge: 1.397

22.01.2014 17:29
#31 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo Jochen
Die Faun Zugmaschine gefällt mir bis jetzt schon recht gut
Bei dem Anblick vom Achsbau wird mir schwindelig aber sehr gut umgesetzt, schaut aus wie das Original, hoffen wir mal das es von der Stabilität auch hält!
Oder machst Du die Achsen starr?

Gruß Maik

XXL Offline




Beiträge: 2.702

08.02.2014 16:01
#32 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo !

Heute endlich mal wieder ein kleines Update, ich habe mich weiter mit den Achsen beschäftigt. Die Vorderachsen erhielten die
äußeren halbkugelförmigen Teile, die ebenfalls wieder tiefgezogen wurden, sowie die Radnaben. Entgegen erster
Planung werden die Achsen nicht lenkbar gemacht, sondern durch einen eingeklebten Messingdraht zu Gunsten der Stabilität verstärkt

Die beiden Achsen, noch fehlen die Bremszylinder und die Spurstangen



Probehalber unter das Fahrgestell gestellt, es fehlen noch die Aufnahmen für die Blattfedern an den Achsen



Ebenso die Hinterachsen, da fehlt auch noch einiges



Da ich mittlerweile von Karsten einen Detroit Diesel V8 bekommen habe
habe ich mit dem Umbau zum V16 begonnen



Vorsichtig zerlegt und in Bremsflüssigkeit entlackt



Aus den 1:25er Teilen wurden durch ansetzten verschiedener Plastikplatten ein Urmodell des Motorblocks
im Maßstab 1:24 gebaut und in Resin abgegossen



Aus vier Teilen entsteht dann der V16, die Ventildeckel und der Auspuffkrümmer fielen ebenfalls
in Silikon, der Roots Blower oben wurde abgeändert und ebenfalls abgegossen.

So viel für heute... Fortsetzung folgt...

Viele Grüße
Jochen

Mart Offline




Beiträge: 5.085

08.02.2014 19:09
#33 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo Jochen!

Schade, daß sich die Räder nicht lenken lassen, aber sicherlich würde das Gewicht des Trumms die filigrane Arbeit zunichte machen.
Aber den Motor hättest Du ruhig öfter abgießen können......

Gruß,

Martin




bratstop.com

Saurier Offline




Beiträge: 1.825

08.02.2014 20:59
#34 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo Jochen

Habe mich letzten Dienstag am Original Modell schon fast nicht satt sehen können, das Teil ist einfach eine Wucht von der Grösse und mit der Stabilität
habe ich jetzt auch keine bedenken er steht ja auch auf vier Rädern, das verteilt schon gut.

Der Motor ist schon fast zierlich zum Rest, gibt aber noch einiges zum Giessen, viel Spass.

@Martin: willst du jetzt auch noch einen in einen Ami Bauen, da würde aber ein Halber schon reichen!!


Gruss

Thomas

Mart Offline




Beiträge: 5.085

09.02.2014 12:15
#35 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo Thomas!

Wie mans nimmt. Ich sags mal so: Ein V 8 würde völlig ausreichen

Gruß,

Martin




bratstop.com

XXL Offline




Beiträge: 2.702

16.02.2014 16:19
#36 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo !

Sorry... es wird leider keinen „Komplettbausatz“ geben, ich habe nur die Teile abgegossen, die ich für diesen Motor brauche...
Aus den vier Einzelteilen wurde der Motorblock zusammengeklebt, zusätzlich wurde er nach unten mit Sheet
verlängert, die Auspuffkrümmer und die Roots Blower sind angeklebt, die Ölwanne fehlt noch.



Die Turbolader und Luftansaugrohre stammen aus der Bastelkiste und fielen ebenfalls in Silikon



Der momentane Stand, die Ventildeckel sind nur lose aufgelegt, sie werden separat lackiert



Viele Grüße
Jochen

Gabi Offline




Beiträge: 1.205

16.02.2014 18:00
#37 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo Jochen,

sehr-sehr super!!! Der Motor ist monumental!

Gruß
Gábor

Reserverad Offline




Beiträge: 1.139

19.02.2014 05:15
#38 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Servus Jochen

Sensationell, was Du auf die Räder stellst. Allein die Grösse ist impossant. Da gibt es nur mehr den Mund zu schliessen und zu genießen. Wünsche Dir zum Projekt weiterhin ein "ruhiges Händchen".

Grüsse

da Hatti

ingzagers Offline




Beiträge: 76

21.02.2014 23:09
#39 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Bisher nur erstaunlich Jochen......echt XXL was du da machst. Euh, wieviel Silikon hast du......

gr. Johannes

XXL Offline




Beiträge: 2.702

23.02.2014 16:19
#40 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo !

@ Johannes, ich habe noch genügend Silikon und Resin, mein Händler freut sich immer über meine Bestellung

Weiter geht es mit dem Motor, die Ölwanne wurde aus Sheet nachgebaut (der im Faun eingebaute Motor hat nur eine
Ölwanne, manche Versionen habe zwei), der Motorblock erhielt Verstärkungsrippen und weitere Details.
Die Kupplungsglocke habe ich aus Sheet mit Locheisen herausgeschlagen und verklebt, sie ist etwas vereinfacht
dargestellt, verschwindet jedoch völlig unter dem Fahrerhaus
Die beiden Turbolader wurden an die vier Abgaskrümmer und die zwei Luftansaugrohre montiert





Kundenabnahme



Zum Vergleich der Detroit Diesel 16 V 71 im Faun eingebaut



Stellprobe im Rahmen... passt...






Viele Grüße
Jochen

KAWIT Offline




Beiträge: 2.548

23.02.2014 16:35
#41 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo Jochen

Allein der Motor ist ein Trümmer für sich. Dann kannst Du ja den Rumpfmotor als 8zyl 1:24er Freunden zur Verfügung stellen.
Nun aber schnell noch die letzten Bilder an Jon geschickt, dsss er auf dem Laufenden ist.

Gruß
Karsten

XXL Offline




Beiträge: 2.702

15.03.2014 15:36
#42 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo Laster-Fans !

Heute mal wieder ein paar neue Bilder. Als nächstes habe ich mit dem Fahrwerk weiter gemacht, die acht Halter
mit denen die Achsen an den Blattfedern befestigt werden, wurden aus Resin gegossen und an den Achsen angeklebt



Damit später alle vier Achsen gerade auf dem Boden stehen und die Radstände stimmen, habe ich aus Karton
eine Vorrichtung gebaut. Die Achsen werden in die Aussparungen gesetzt und anschließend die
Halterungen mit den Blattfedern verklebt







An der Gelenkwelle zwischen Verteilergetriebe und erster Hinterachse ist ein kleines Lüfterrad, um das
Verteilergetriebe zu kühlen (siehe Vorbildfoto weiter oben). In meiner Wühlkiste fand sich so ein
kleines Lüfterrad, der Ring darum entstand auf der Drehbank aus einem Stück Evergreen - Rohr



Zusammengebaut mit der Gelenkwelle... kommt gut, oder...?



Als Grundlage für das Allison DP – 8961 Automatikgetriebe habe ich mit verschiedenen Locheisen aus
1mm und 3mm Sheet Scheiben herausgeschlagen



Auf der Drehbank wurden mittig 3,2mm Löcher gebohrt, damit beim zusammenbauen alles zentriert ist
und mit 20mm Elektroinstallationsrohr verklebt, es fehlen natürlich noch einige Teile am Getriebe





Auf der rechten Motorseite habe ich noch die beiden Ölkühler und Ölfilter angefertigt und montiert



Die Motor-Getriebe-Einheit probehalber im Fahrgestell eingebaut, unter der Frontscheibe habe ich noch
den Kühlwasserausgleichsbehälter angefertigt und an den Halter geklebt




Viele Grüße
Jochen

Mart Offline




Beiträge: 5.085

15.03.2014 20:32
#43 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo Jochen!

Das Lüfterrädchen am Verteilergetriebe ist ja interessant! Und das bringt tatsächlich etwas Kühlung?

Welchen Kleber nimmst Du, um das Elektroinstallationsrohr mit dem PS zu verbinden? Ich habe schon diverse Tanks aus E- Rohr gemacht, hatte aber immer das Problem, daß normaler Sekundenkleber wie "UHU strong and safe" das E- Rohr nicht verklebt.

Gruß,

Martin




bratstop.com

XXL Offline




Beiträge: 2.702

19.03.2014 09:57
#44 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo !

Ich klebe immer noch mit dem dünnflüssigen Sekundenkleber von WEICON, bisher
habe ich keine Probleme damit...

Das Allison Getriebe wurde weiter detailliert, eigentlich eine unnötige Mühe, da es komplett
unter der Kabine im Rahmen verschwindet







So viel für Heute... Fortsetzung folgt...

Viele Grüße
Jochen

Mart Offline




Beiträge: 5.085

19.03.2014 21:21
#45 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Ja, ja! Und nicht vergessen: Wir wollen den Faun sehen! Ob fertig oder nicht.....

Gruß,

Martin




bratstop.com

XXL Offline




Beiträge: 2.702

30.03.2014 10:37
#46 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo !

Weiter geht es mit dem Gigant, die Lenkung wurde installiert, ist ein ziemlich aufwändiges
System mit drei Lenkstangen und Umlenkung



Man beachte die obere Lenkstange, die durch den Träger der Fahrerhauslagerung führt. Der Lüfterflügel
des Motors wurde mit größeren Blättern versehen, der Kühler wurde aus Sheet zugeschnitten
und mit feinem Gitter beklebt



An der Stoßstange wurde die Durchführung und die Rollen für die Seilwinde ergänzt





Als nächstes werde ich die Trittbretter rechts und links von Fahrerhaus und Motorhaube in Angriff nehmen...

Viele Grüße
Jochen

Mart Offline




Beiträge: 5.085

30.03.2014 10:52
#47 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hi Jochen!

Ich schätze mal, daß am Lenkgetriebe auch noch ein "Waagbalken" sitz, so, wie mittig über der Blattfeder?
Wenn die Lenksäule gerade vom Fahrerhaus zum Lenkgetriebe führt, wird der Anstellwinkel des Lenkrades aber sehr fach! Oder war das verstellbar?
Die Durchführung der Lenkstange durch die Fahrerhauslagerung ist gewagt, da ein Schwachpunkt. Man hätte die Stange verkröpft dran vorbei führen können. Aber wenns beim Original so war...

Gruß,

Martin




bratstop.com

XXL Offline




Beiträge: 2.702

30.03.2014 16:49
#48 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Hallo !

Am Lenkgetriebe ist auch so ein Waagebalken, der sitzt aber zwischen Getriebe und dem Rahmen und schlecht zu
sehen. Der ausgeschnittene Träger ist auf dem Vorbildfoto zu sehen, da sind aber noch Verstärkungswinkel
angeschweißt, das hält nun schon 37 Jahre so



Viele Grüße
Jochen

Mart Offline




Beiträge: 5.085

30.03.2014 17:01
#49 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Aha! Der sitzt hinter dem Lenkgetriebe! Ist wirklich kaum zu sehen.
Nun ja, andere bohren Löcher in tragende Teile zwecks Gewichtseinsparung (anstatt direkt dünner zu bauen )


Gruß,

Martin




bratstop.com

XXL Offline




Beiträge: 2.702

30.03.2014 18:52
#50 RE: FAUN HZ 70.80/50 W 8x8 Antworten

Jaaaa... die kenne ich auch

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz