Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 109 Antworten
und wurde 25.222 mal aufgerufen
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Europäische Lkw`s
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
KAWIT Offline




Beiträge: 2.083

27.09.2008 21:48
#26 RE: MAN TGA HydroDrive antworten

Hallo Thomas,

Du irrst gewaltig, wenn Du annimmst, dass mit Ollis Ausstieg sich keiner mehr für Deine Detail-Leidenschaft zu MANs interessiert.
Ich habe schon zu Beginn des Baus gesagt, dass ich ihn mir speichern werde. Ich habe einen TGA liegen, der definietiv nicht oob gebaut werden soll. Aber bis es soweit ist, wird wohl noch einiges Wasser den Rhein entlangfließen.
Daher auch meine Bitte: mach weiter so. Ich lese mit, sage aber nicht jedes mal etwas zum Fortschritt.
Habe ich aktuell auch ehrlich gesagt zu wenig Zeit , um alles kommentiern zu können. Ich will ja selber auch mal mit meinen Projekten voran kommen.

Viele Grüße in die Alpen,
Karsten

Saurier Offline




Beiträge: 1.395

12.10.2008 19:49
#27 RE: MAN TGA HydroDrive antworten

Hallo Zusammen

Also wir machen weiter in der gewohnten Art.

nach dem Grundgerüst kommen noch die oberen Enden, die habe ich zuerst aus dem Follen geschliffen

man nehme zwei Evergreen in 2 und 3 mm ausführung und klebe sie zusammen das es 5 mm gibt.





Danach habe ich den Radius übertragen und zurecht geschliffen bis es Passt





Dann oben nochmal 1mm aufgesetzt und alles am Stossbalken angeklebt und danach mit dem Dremel auf der hinteren Seite ausgehölt.





und alles von Vorne, für den Hacken habe ich oben noch einwenig ausgenommen, das Loch im Balken kann ich mir sparen wird nachher von der Nummer abgedeckt, die Aufstiegshilfe unten wird zu einem Späteren zeitpunkt gefertigt,
muss ich zuerst ausmessen gehen, denn diese Partie hat sich verändert seit ich den 5Achser gebaut habe.





So Metalstossbalken ist im Rohbau fertig jetzt noch Farbe drauf und zusammensetzen aber dazu später mehr.



Gruss

Thomas

Robert F. Offline




Beiträge: 234

13.10.2008 08:44
#28 RE: MAN TGA HydroDrive antworten

Hallo Thomas,

was soll man zu dieser Leistung noch sagen, einfach perfekt. Freue mich auf jede weitere Aktualisierung Deines Bauberichts.

Gibt´s eigentlich irgendwann Fotos vom (fertigen ?) 5-Achser ?

Grüße, Robert

Saurier Offline




Beiträge: 1.395

13.10.2008 12:02
#29 RE: MAN TGA HydroDrive antworten


Ja Robert

Ist schon so, man sollte zuerst mal die alten Baustellen beenden, aber wenn mir die Motivation zu einer arbeit fehlt schiebe ich sie vor mir her bis es nicht mehr geht.

Lackieren ist so ein gebiet das ich nicht gerne mache. Beim 5 Achser steht nun die Lackierung der Mulde an, und daher steht da alles still, und ich Baue am Schlepper weil ich da momentan

mehr lust zu habe, aber diesen Herbst möchte ich da weiter machen, ihr erfahrt das dann als erste, denn nur Fertige Modelle stellen auch etwas dar, ich werde mich bemühen bald weiter zu Bauen.


Gruss

Thomas

MagirusMAN Offline




Beiträge: 1.936

13.10.2008 14:54
#30 RE: MAN TGA HydroDrive antworten

Hallo Thomas
Ich nehme an, daß Dein Avatar-Bild schon das fertige Modell vor passenden Hintergrund zeigt??!!
Wer mag das noch voneinander unterscheiden können??
Du bist eben ein Ausnahme -Modellbauer
Ganz großen RESPEKT vor Deiner Baukunst!!
Grüße von
Helmut

Saurier Offline




Beiträge: 1.395

01.11.2008 16:21
#31 RE: MAN TGA HydroDrive antworten

Hallo Helmut

Da hast du recht, so soll das Foto vom Modell mal werden, aber alles zu seiner Zeit, bis jetzt ist es noch das Original.

Weiter geht es mit der Stosstange, das Neue Modell hat da in der mitte einen Rutsch festen Aufstieg der nicht mehr ausgeklappt werden muss, und da diese Noppen nach oben stehen habe ich mir
gedacht das Teil aus Alu zu fertigen, nun zur Praxis.

Zuerst habe ich auf einem Messing Blech unzählige Löcher gebort in 0.8 mm auf einer länge von 25 mm
danach ein Alublech in 0.1 mm stärcke darauf gelegt und die Löcher nachgestanzt mit einem Zahnstocher.





Aus einem Plastic mit 2 mm dicke ist die Negativ Form, wo nun das Alu zurecht gebogen wird





wenn alles ausgepackt ist sieht es so aus





Und zum schluss der fertige Balken mit dem Bügel und dem Tritt dazu, jetzt alles noch in Farbe tauchen und fertig ist er.






Gruss

Thomas

MagirusMAN Offline




Beiträge: 1.936

02.11.2008 19:52
#32 RE: MAN TGA HydroDrive antworten

Hey, Thomas
Ideen muß man haben!!
Deine Idee mit dem Auftritt für die Frontpartie ist wirklich genial! Die werd ich mir auch mal zu eigen machen. Damit sind ja fast alle Trittstufen sehr gut nachzubilden. Habe dafür sonst immer KFS Teile besorgt, doch sind die nicht annähernd so authentisch, wie Deine Abfertigung. Mal sehen, ob ich das auch so gut hinbekomme. Vor allem bei Baustellenlastern sind solche Teile sehr gefragt.
Danke für den TIP!![kimouss]
Grüße von
Helmut

Saurier Offline




Beiträge: 1.395

20.11.2008 16:41
#33 RE: MAN TGA HydroDrive antworten

Hallo Zusammen

Weiter geht es mit dem MAN, die Scheibe muss angepasst werden um 8 mm kürzen,


So habe ich das gemacht, Original Scheibe abkleben





Das Klebeband 8 mm weiter innen wieder anbringen und das überstehende ab Sägen






Nachschauen obs Past, und gleich abdecken den MAN Scheiben sind geklebt und daher unten Schwarz von innen, und das sieht man, aber bei Modellen leider nie!! habe es erst einmal gesehen an einem Modell eigentlich schade[fragend49][fragend49]????







Und alles in Schwarz, schön nicht??







Grusss

Thomas

S.Oliver Offline




Beiträge: 4.224

20.11.2008 17:12
#34 RE: MAN TGA HydroDrive antworten

In Antwort auf:
den MAN Scheiben sind geklebt und daher unten Schwarz von innen, und das sieht man, aber bei Modellen leider nie!! habe es erst einmal gesehen an einem Modell eigentlich schade????


Stimmt, ist mir aber bisher auch noch nicht so ins Auge gestochen. Liegt vielleicht auch an der Position des Fotografen, dass man dieses Detail beim Knipsen auf Bildern nicht erkennen kann. Wohl dem, der den richtigen Standpunkt oder besser noch, ein Prospekt hat. Übrigends: Die Dachluken sind von oben auch fast immer schwarz, aber kaum einer macht es und lackiert sie in Wagenfarbe

Gruß
Oliver



Ich hab meine Symptome mal gegoogelt:
entweder hab ich die Pest, Borkenkäfer oder Zylinderkopfdichtung

Saurier Offline




Beiträge: 1.395

22.11.2008 16:50
#35 RE: MAN TGA HydroDrive antworten

Hallo Oliver

Mir fällt das bei den Modellen immer sofort auf, die Frontscheibe wirkt noch grösser, als sie schon ist und verfälscht so das Gesamt Bild. Das mit der Dachlucke da hast du volkommen recht, wird auch immer gerne vergessen.

Oder ich bin heikel und schaue immer auf die Schwachpunkte an den Bausätzen.


Weiter geht es mit dem Innenraum des MAN

habe mir das Instumentenbrett vor genommen das natürlich wie so vieles auch 8mm zu breit ist, also raus Sägen aber wo??

Angezeichnet




Ausgesägt




Zusammen geklebt






Gruss

Thomas

MagirusMAN Offline




Beiträge: 1.936

22.11.2008 21:44
#36 RE: MAN TGA HydroDrive antworten

Klasse , Thomas
Ich muß sagen, Du hast eine ruhige und saubere Handschrift für diese Schnitte bewiesen. So gut wie das jetzt zusammenpasst ohne viel Spachtel.
Bei der Frontscheibe habe ich mich selbst gewundert und muß gestehen, obwohl ich persönlich schon TG MAN gefahren bin, (Überführungen) ist mir dies noch nicht aufgefallen. Gut, wenn ich das weiss, darauf werde ich mal bei weiteren Modellen achten. Die schon gebauten kann ich aber nicht mehr ändern.

Mach weiter so!
Deine Bauberichte sind interessant und LEHRREICH !!

Helmut

Saurier Offline




Beiträge: 1.395

27.11.2008 10:32
#37 RE: MAN TGA HydroDrive antworten

Auch Kleinteile brauchen Zeit, habe festgestellt das mein MAN mit Jahrgang Juni 07 viele Teile der Neuen Serie TGX verbaut hat daher muss auch wieder einiges mehr selber
gemacht werden als mal gedacht war.

Das Instrumenten Penel ist so ein Teil das neu gestalltet wurde ist runder als beim Vorgänger, also nachbauen!!


So wie es im Bausatz wahr





Wie ich mir das vorstelle dass es aussehen sollte





Neu gestalteter Pilz





Fertig verschliffen, und bereit zum Einbau.







Gruss

Thomas

MagirusMAN Offline




Beiträge: 1.936

27.11.2008 14:23
#38 RE: MAN TGA HydroDrive antworten

Was Du so alles siehst???
Da bleibt nur zu schreiben, daß Modellbauer zuweilen langsamer bauen, als die LKW-Hersteller ihre Modelle ändern.
Neulich habe ich bei Klaus Lassen gesehen, daß auch Kotflügel und Heckleuchten beim TGX geändert wurden.
Da sind mir schon fast die Oldies lieber, die ändern sich wenigstens nicht mehr. Die sterben leider nur aus!
Toll, was du im Modell so alles umsetzt!!
Grüße von
Helmut

Robert F. Offline




Beiträge: 234

27.11.2008 21:14
#39 RE: MAN TGA HydroDrive antworten

Wahnsinn, welche Detailtreue Du an den Tag legst.
Bin mir sicher, dass der Mehrheit dieser Unterschied gar nicht aufgefallen wäre.
Und was mir auch gefällt, dass Du Deine Umbauten noch alle "per Hand" erledigst, wo ja momentan der Riesenboom auf das Fräsen ist. Hat zwar auch seine Vorteile, aber Dein Handwerk überzeugt ebenso. Weiter so !

Robert

Actros 4165 ( Gast )
Beiträge:

29.11.2008 15:34
#40 RE: MAN TGA HydroDrive antworten

Hallo,

wenn ich dein Bau so sehe, staune ich nur.
Ich muss noch sehr viel lernen, um mit Dir mitzuhalten zu können.

Gruß
Rafael

Saurier Offline




Beiträge: 1.395

03.12.2008 16:36
#41 RE: MAN TGA HydroDrive antworten


Ja Helmut

So langsam entwickelt sich mein Auge auf die speciellen Sachen die da noch zu fertigen sind, den am Ende entscheidet der gesammteindruck ohne Kompromisse.

Ist schon so auch die Kotflügel sind neu wie beim TGX, man kann wirklich nicht auf eine Serie zählen, denn je nachdem wie Alt das Fahrzeug ist sind mehr oder weniger
neue Teile verbaut, und das geht immer so weiter, daher baue ich nur nach Original Fotos dann stimmt auch das Modell mehr oder weniger überein.

@ Robert

CNC ist bei mir noch kein Tema, Kredit ist noch nicht bewilligt, obwohl manchmal ginge es mit CNC einfacher, aber das ist eher Selten, ich komme mit meinem Maschienenpark ganz gut zurecht,
und es entstehen auch so Modelle die man zeigen darf.

Bist du schon am Aussuchen??


Gruss

Thomas

Robert F. Offline




Beiträge: 234

03.12.2008 17:01
#42 RE: MAN TGA HydroDrive antworten

Hallo Thomas,

@ Robert

CNC ist bei mir noch kein Tema, Kredit ist noch nicht bewilligt, obwohl manchmal ginge es mit CNC einfacher, aber das ist eher Selten, ich komme mit meinem Maschienenpark ganz gut zurecht,
und es entstehen auch so Modelle die man zeigen darf.

Bist du schon am Aussuchen??


was meinst Du mit aussuchen ?
Ich habe keine Ambitionen auf eine Fräse, z.Zt. jedenfalls nicht.
Ausserdem hätte ich keine Ahnung vom jeweiligen PC-Programm mit zeichnen, konstruieren usw.
Es ist zwar toll, was die entsprechenden Leute auf die Beine stellen, aber für mich eine Hausnummer zu groß.

Gruß, Robert

Saurier Offline




Beiträge: 1.395

05.12.2008 19:39
#43 RE: MAN TGA HydroDrive antworten

Hallo Robert

Ich dachte nur dass du auch so eine Maschine kaufen willst, aber so sind wir unter uns und fertigen noch von Hand was auch gut ist.


So weiter geht es am MAN alles noch von Hand gefräst!!

Da die Kabine etwas tiefer liegt als die vom Bausatz muss auch wieder ein Motortunnel her und das will ich euch zeigen.

Zuerst das Teil wie es im Bausatz war.





Und alles was wieder verwerdet werden wird






Für den Motortunnel habe ich einfach die selbe Höhe wie vorne übernommen






Auf der Seite sind die Halterungen für die Sitze möglichst nahe am Tunnel wieder angeklebt worden und nach hinten in der selben Höhe verlängert worden.





Jetzt noch fertig einrichten und das ist es


Gruss

Thomas

Actros 4165 ( Gast )
Beiträge:

05.12.2008 21:44
#44 RE: MAN TGA HydroDrive antworten

Hallo Thomas,

was du hier zeigst, ist mit "Normalität" nicht mehr zu vergleichen.
Du fällst mir mit deiner Detailverliebtheit besonders auf. Dafür von mir

Mehr kann ich aus mein Laienwissen nicht sagen, außer PERFEKT!

Gruß
Rafael

Saurier Offline




Beiträge: 1.395

08.12.2008 20:07
#45 RE: MAN TGA HydroDrive antworten

Hallo Rafael

Denke das müsste Normal sein ein Modell zu bauen das dem Original gleicht oder nicht, Fantasie Modelle gibt es genug die sind alle ohne Salz, so fahde.


Weiter geht es noch ein paar Bilder der fertigen Inneneinrichtung





Die Sitze sind noch bearbeitet worden Armlehnen weg, hinten aufgefüllt und am Fahrersitz noch ein Sicherheitsgurt halter montiert.





Danach noch Bett eingebaut und Kiste auf den Tunnel.





Jetzt noch Farbe drüber und fertig ist es



Gruss

Thomas

Saurier Offline




Beiträge: 1.395

22.12.2008 20:40
#46 RE: MAN TGA HydroDrive antworten

Hallo Zusammen

Weiter geht es noch mit der Kabine, die Rückwand verkleidung die ja bekanntlich fehlt im Bausatz mal eben selber angefertigt,
ist alles aus 0,5 mm Evergreen.

Von der Rückseite





Fertig zusammen gebaut





Eingebaut in die Kabine






Gruss

Thomas

MagirusMAN Offline




Beiträge: 1.936

22.12.2008 21:56
#47 RE: MAN TGA HydroDrive antworten

Ja, der Thomas weiß, was sich gehört!
Ich finde es gelinde gesagt schon eine Frechheit, des Bausatzherstellers, sich solche Sachen zu "Sparen"(wird er dadurch billiger??) Aber ein Modellbauer, wie Thomas verzichtet darauf nicht , und das ist das eben so interesssante am Scratchbau, oder wie er es ausdrückt: "Das Salz in der Suppe", sonst schmeckt sie nicht!!
Toll Thomas, Dein Baubericht gefällt mir, genauso wie Dein MAN! Ich bin mit großem Interesse dabei!
Vielen Dank dafür
Helmut

mika74 Offline




Beiträge: 1.333

03.02.2009 16:45
#48 RE: MAN TGA HydroDrive antworten
Hallo Thomas,

der Baubericht und das Modell gefällt mir sehr gut,
vorallem die Detail-Bilder von der Kabine,
wie Du sie von einer TGA zu einer TGA-M um gebaut hast,
hatte mir einen Baubericht von Deinem TGA-M 10x4 Kipper schon angeschaut und muß dazu sagen !
So weiß ich wenigstens wie ich diese Kabine bauen muß,
wenn ich den Dakar Service LKW villeicht in 1:24 baue,
den ich ja im Moment in 1:87 baue und hier präsentiere,
ich habe dann aber noch eine Herausforderung, ich muß die Kabine erhöhen!
Ich freue mich, wenn Du wieder neue Bilder von diesem Modell präsentierst!

Grüsse Maik
Frichtle ( gelöscht )
Beiträge:

03.02.2009 18:13
#49 RE: MAN TGA HydroDrive antworten

Hallo Thomas,

hast Du den Bau von diesem speziellen Modell eingestellt

Saurier Offline




Beiträge: 1.395

04.02.2009 10:13
#50 RE: MAN TGA HydroDrive antworten


Hallo Zusammen

Nein einstellen tue ich nicht, nur anderes dazwischen nehmen das kommt öfters vor, Baue gerade den 5 Achser fertig auf Jabbeke, und der Schlepper ist auch schon viel weiter als im Bericht.

Wollte eigentlich den Kabinen Bau im Bericht beenden, aber die will nicht fertig werden, also zeige ich euch halt das Chassis aber erst auf ende Woche versprochen, die Zeit fehlt momentan.

Maik: wünsche dir viel Spass wenn du den noch in 1 : 24 Bauen willst, das braucht dann aber noch mehr Nerven als 1:87 denn da kannst du so gut wie jedes Teil selber neu anfertigen.


Gruss

Thomas


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor