Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 7.222 mal aufgerufen
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Dioramen
Seiten 1 | 2
TurboStar Offline




Beiträge: 206

21.05.2008 22:24
Diorama "Magirus Rußland Auftrag" antworten

Hallo zusammen,

wie angekündigt, möchte ich mein aktuelles Projekt vorstellen:
Ein Diorama zum legendären "Rußland Auftrag", den Magirus (kurz vor der Iveco-Gründung) erhalten hat. Wer sich etwas auskennt, weiß, dass in der ersten Hälfte der 70er Jahre intensive Kontakte zwischen Magirus und Rußland bestanden, die dann zu diesem ca. 9500 Fahrzeuge umfassenden Auftrag geführt haben. Bei der Recherche bin ich auf folgendes Dia gestoßen:

Ich fand das auf Anhieb derartig beeindruckend, wie sich dort 6x4 getriebene Kipper diese "Straßen" entlang quälen. Mit der Erfahrung aus dem Big-Boy-Projekt kam dann sofort die Idee, so eine ähnliche Szene in ein Diorama zu packen.

Aufgrund der vorgegebenen Grundfläche, war mir allerdings eine "einfache" Gerade zu wenig. Daher wird die sumpfige Waschbrettpiste leicht ansteigen und eine Kurve machen. Bezüglich der Modellierung der morastigen Piste ist das eine zusätzliche Herausforderung (wo läuft das Wasser hin... wo sammelt es sich??). Eines steht jetzt schon fest: in der Senke neben der Piste wird ein Fahrzeugwrack platziert. So etwas kann man auf Dias im Archiv immer wieder sehen, meist sind es russische LKW, die den Pisten nicht gewachsen waren. Deswegen loben die Russen die Fahrzeuge noch heute. Genau diesem Umstand soll hiermit ein Denkmal gesetzt werden.





Das Ganze ist wieder einfach mit einer Rippenkonstruktion aus Wellpappe aufgebaut, dann mit zerknülltem Altpapier ausgefüllt. Als grobe Struktur werden dann Papierfetzen (ebenfalls aus Schmierpapier) mit Ponal eingestrichen und Stück für Stück aufgebracht. Nach dem Trocknen entsteht eine tragfähige Mondlandschaft, die grob das Gelände vorgibt.




Als nächster Schritt folgt die Einfassung des gesamten Dioramas mit Sperrholz, wie beim Big Boy, danach kann modelliert werden.

Viele Grüße
Carsten



MagirusMAN Offline




Beiträge: 1.963

22.05.2008 11:06
#2 RE: Diorama "Magirus Rußland Auftrag" antworten

WOW, Carsten, das gefällt mir!!!
Ist eine tolle Idee, das Diorama mit den Russen Bullen. In diesem Maßstab ist das auch gut umsetzbar. Du ist ja ganz große Klassen im Bau von Dioramen, wie ich das schon bei Deiner Lokomotive sehen konnte. Aber dieses ist natürlich noch mehr nach meinem Geschmack. Werden die Magir--russe auch nach den Original Fahrzeugen umgebaut? Mit Dachansaugung und den Zusatz- Scheinwerfern?
Bin echt begeistert!! Werde Deinen Bericht mit großem Interesse weiterverfolgen.
Grüße von Helmut

Magirus-fan ( gelöscht )
Beiträge:

22.05.2008 11:09
#3 RE: Diorama "Magirus Rußland Auftrag" antworten

Hallo Carsten,

sieht interessant aus, dein Projekt! Ich bin gespannt, wie du das mit der Straße und dem Wasser lösen wirst. Aber wenn ich mir so das Dio vom Big Boy ansehe, dann kann dieses ja nur klasse werden!

Gruß Philip

TurboStar Offline




Beiträge: 206

22.05.2008 12:35
#4 RE: Diorama "Magirus Rußland Auftrag" antworten
Hallo Helmut,

klar werden die Fahrzeuge so original wie möglich umgebaut, die Fahrzeuge sind ja die eigentlichen "Stars". Habe mir extra dafür aus dem eBay und von diversen Börsen weniger gut erhaltene Exemplare der Wiking-Kipper besorgt, s. Fotos. Auch sind die nicht orange, sondern eben grün und grau. Ich habe 6 in orange, die ich allerdings nicht verwenden möchte, sondern suche noch einen dritten. Mehr als 3 haben auf der kleinen Fläche keinen Platz; alle werden dann orange lackiert.
Da ich kein HO-Fahrzeugbauer bin, fehlen mir allerdings die Teile. Im OCM haben wir aber jemanden, der das übernehmen könnte.
Natürlich werden die Fahrzeuge entsprechend gealtert und verschmutzt, s. Big Boy. Auf Figuren möchte ich (außer den Fahrern) weitgehend verzichten, eine Idee für eine Apschleppszene habe ich daher verworfen. In dieser Gegend findet man auch selten Spaziergänger... :-), dafür hab ich mir noch was für das Wrack im Graben einfallen lassen ...

@Philip
Klimatisch soll die Jahreszeit nach dem strengen Frost dargestellt werden, also wenig Schnee, dafür mehr schlammiger, aufgetauter Boden. Mal sehen ob ich das hinkriege. Man muß sich das vorstellen: die haben die Pisten mit Holzbalken "gepflastert"... im Winter bei -30 Grad ok... aber wenn das taut!... Knüppelpiste haben sie das genannt.

Viele Grüße
Carsten

XXL Offline




Beiträge: 2.171

22.05.2008 19:01
#5 RE: Diorama "Magirus Rußland Auftrag" antworten

Hallo Carsten !

Ist ja Klasse, sogar das Papier für das Diorama stammt von Iveco
Der Anfang gefällt mir schon gut! Für die Darstellung von Wasser würde
ich mal leicht eingefärbtes klares Gießharz probieren...

Viele Grüße Jochen

TurboStar Offline




Beiträge: 206

22.05.2008 19:43
#6 RE: Diorama "Magirus Rußland Auftrag" antworten

Hallo Jochen,

In Antwort auf:
Ist ja Klasse, sogar das Papier für das Diorama stammt von Iveco...

wenn schon denn schon... bevor ich 'ne alte Zeitung mit Actros-Werbung benutze ... war aber eher Zufall, dass nur diese alten Ausdrucke gerade in Reichweite lagen (Zeitung ist dafür zu dünn)
In Antwort auf:
Für die Darstellung von Wasser würde
ich mal leicht eingefärbtes klares Gießharz probieren...

genau, für solche Dinge kommt m.E. auch nur Gießharz in Frage. Obwohl in den letzten Jahren von den Zubehörherstellern in Richtung "Modellwasser" einiges bewegt wurde, scheint mir das immer noch die beste Lösung. Habe schon mal mit dem "Wasser-Granulat" von Noch (bzw. Woodland) experimentiert, das man nur heiß machen muß. Aber bevor das richtig fließen kann, war es schon wieder hart (weil abgekühlt). Für Feinarbeiten wie Wasserlöcher oder Pfützen nicht zu gebrauchen. Außerdem reagiert Gießharz recht gut auf die Schwerkraft, d.h. die Oberfläche der Wasserlöcher müßte sich eigentlich selbst in die Waage bringen... mal gespannt.
Hauptsache mein Gießharz ist noch nicht eingetrocknet... das ist nämlich noch der Rest vom Big Boy und damit über 4 Jahre alt.

Grüße
Carsten

TurboStar Offline




Beiträge: 206

21.01.2009 23:46
#7 RE: Diorama "Magirus Rußland Auftrag" antworten

Hallo zusammen,

und noch nachträglich ein gutes Neues Jahr, sofern man zur Zeit davon sprechen kann. Jedenfalls habe ich im Laufe der letzten Monate nur sehr wenig Zeit gefunden, Modellbau zu betreiben und noch weniger hier im Forum aktiv "mitzuwirken"; tut mir leid, aber daran wird sich kaum etwas ändern, zumal ich den ganzen Tag am PC sitze und daher nicht daheim auch noch viel Zeit am Rechner verbringen kann. Alles was mit LKW zu tun hat, macht zur Zeit auch wenig Freude. Die Krise hat unsere Branche bekanntlich fest im Griff, die Auftragslage für LKW ist - vorsichtig ausgedrückt - katastrophal.

Aber immerhin habe ich bereits im Oktober das schon im Mai vorgestellte Diorama "Rußland-Aufrag" einigermaßen fertiggestellt; zumindest soweit, dass man es vorzeigen kann :-)
Wie auch schon Helmut gegenüber erwähnt, ist nicht das dabei herausgekommen, was ich ursprünglich vorhatte. Eigentlich sollte ja Schnee/Eis/Matsch-Tundra modelliert werden, aber diverse Versuche brachten kein so gutes Ergebnis, sodass mir - zunächst - das Risiko zu groß war, das ganze Diorama zu ruinieren. So habe ich es erstmal bei der "Frühlings/Sommer-Version" gelassen, ich glaube, die "Nässe" ist trotzdem ganz gut sichtbar geworden.

Aber der Reihe nach:
Zunächst die Gesamtansicht. Ähnlich wie der Big-Boy mußte das Diorama auch in meine Vitrinen passen und hat daher exakt die Abmaße, wie ein Glasboden, der durch das Diorama ersetzt wird. Die drei Magirus-Kipper sind auch nicht orange lackierte grüne oder graue Exemplare, sondern drei "echt" orange, die mir jemand im Oldtimerclub gesponsort hat. Die Modelle waren schon ziemlich lädiert, daher für das Projekt ideal.

Die Piste ist eine dieser Tundra-Matschpisten, die von jedem Regenguß oder vom Grundwasser durchweicht werden. Die kleine Steigung bzw. die Hügelstruktur sollen das ablaufende Wasser simulieren, dass sich in dem Tümpel neben der Piste sammelt. Das "Wasser" ist komplett mit Gießharz modelliert...


...denn nur der ist m.E. flüssig genug, in den Modelliersand (Busch) so einzudringen, dass er die Reifenspuren wirklich fein "durchnässt".



Der Tümpel ist "massiv", d.h. fast bis runter zur Grundplatte Gießharz. Vor dem Eingießen muß natürlich die Vegetation modelliert werden. Diverses Dioramen-Zubehör aus meinem Fundus wurde dafür verwendet. Da Gießharz natürlich sehr transparent ist, mußte er eingefärbt werden, was ganz gut mit fein geriebener Pastellkreide (Umbra etc.) funktioniert.

Die Flächen mit dem trockenen Gras sind aus Fetzen einer Grasmatte von Noch gemacht, die noch :-) vom BigBoy übrig war.
Unschwer zu erkennen, dass die Fahrzeuge alle mit Fahrerfiguren ausgestattet sind und so gut es geht, noch den originalen Rußland-Fahrzeugen nachempfunden wurden. Allerdings habe ich bisher darauf verzichtet, sie "naß" zu machen.


Hier noch ein paar Eindrücke von der Knüppelpiste. Die ist aus eingefärbten Strichhölzern gemacht, die in den noch feuchten Modellersand eingearbeitet wurden und dann später - vereinzelt - noch angeklebt wurden. Nachdem der Gießharz auch hier aufgetragen wurde, sind die natürlich fest mit dem Untergrund verbunden. Der Gießharz wurde übrigens mit einer Pipette aufgeträufelt und ggf. mit einem Wattestäbchen verteilt. Das Gewässer wurde natürlich aus einem Behälter heraus gegossen.




Weitere Planung:
Ich experimentiere nach wie vor mit Eis&Schnee. Daher ist es nicht ausgeschlossen, dass das Diorama noch "vereist" wird. Weiterhin finde ich, dass zu wenig Vegetation, z.B. kahle Bäume etc. vorhanden sind. Kann aber auch sein, dass zumindest die "Vereisung" in einem 2. Diorama umgesetzt wird.

Bei Interesse mach ich gerne einen Baubericht mit "Making of"-Fotos.


viele Grüße
Carsten

KAWIT Offline




Beiträge: 2.197

22.01.2009 13:15
#8 RE: Diorama "Magirus Rußland Auftrag" antworten

Hallo Namensvetter,

die Umetzung der nassen "Rollbahn" (so hieß das im 2. WK, mein ehemaliges Bauthema im letzten Jahrhundert, als ich noch Panzer gebaut habe) ist Dir hervorragend gelungen. Ich habe Deine Hinweise sehr genau gelesen und denke, dass ich das mal anwenden werde. Wann? mal sehen...
Im ersten Moment wollte ich kritisieren, dass Deine Scheiben viel zu sauber sind, aber Dein Einstiegsfoto hat mich eines Besseren belehrt. Das scheint aber wohl trotzdem nur für die Schneesaison zu gelten, denn wenn ich mir Rußlandfotos aus dem Krieg anschaue, waren die Laster in der Herbstsaison von unten bis oben eingedreckt, inkl. der Scheiben.
In einen Modellfan der letzten Monate war mal ein Artikel über Schnee drin. Ich schaue mal danach, denn Dein Originalthema fasziniert mich. Da hat sich auch einiges in der Industrie getan. Man kriegt heute brauchbaren Schnee. Ich wühle mal...

Viele Grüße
Karsten

TurboStar Offline




Beiträge: 206

23.01.2009 09:20
#9 RE: Diorama "Magirus Rußland Auftrag" antworten

Hallo Karsten,

ja, die "Nässe" ist auch das, womit ich am meisten zufrieden bin.
Der Landschaftsbau ist ein wenig der Zeit zum Opfer gefallen. Aber - wie gesagt - ggf. gibt es da noch eine Überarbeitung. Ich warte jetzt auf die Spielwarenmesse bzw. die neuen Kataloge von Busch & Co. Mal sehen, was da so neues kommt.
Die Fahrzeuge sind auf jeden Fall nicht ausreichend verschmutzt, ein wenig "naß" müssten sie eigentlich auch noch werden, Staub und Dreck kann man eventuell noch mit Pastellkreide o.ä. machen. Auf ein im Sumpf versunkenes Fahrzeug hab ich auch verzichtet, das hätte die Szenerie überladen.

Das Diorama wird auf jeden Fall auf der Retro-Classics in Stuttgart zu sehen sein, wo wir auch dieses Jahr wieder einen Stand haben.

Viele Grüße
Carsten

oliver ( gelöscht )
Beiträge:

23.01.2009 10:06
#10 RE: Diorama "Magirus Rußland Auftrag" antworten

Hallo Turbostar,
also ich finde das Diorama

SAU GUT

Auch die Umsätzung ist dir gelungen.

Mann muss halt immer aufpassen das man das ganze
nicht überladen tut.
bei dir, finde ich die Mischung sehr ausgegliechen,
wobei ich denn einen oder anderen Baum B.z.w. oder Baum-Stumpf
noch mit drauf gepackt hätte. Ein paar Aufpasser am Straßenrand ( vieleicht in einem Geländewagen )kommen sicher auch noch gut.

Aber so wie es jetzt ist Große Klasse[huepfend_029]


Gruß oliver

MagirusMAN Offline




Beiträge: 1.963

25.01.2009 09:31
#11 RE: Diorama "Magirus Rußland Auftrag" antworten

Hallo Carsten

Was für eine Freude, Dein Diorama hier zu sehen. Ich muß sagen, seit ich es zum letzten male sah, ist es Frühling geworden. Ohne Schnee macht das aber auch einen KLASSE Eindruck. Wie du die Mastschpiste modeliert hast und vor allem der täuschend echt wirkende Schlamm ist genial! Ich finde, das ist vielleicht noch interessanter, als alles in Weiß zu sehen. Die Tundra-Landschaft kommt wirklich sehr gut rüber, als stünde man mitten im Matsch neben der Piste und die MagirusKipper heulen mit voller Drehzahl vorbei!Die großen Schlammlöcher und die Knüppelpiste ist wirklich täuschen Echt wiedergegeben. Ich hab mir das Thema Rusland Auftrag des öfteren in meinem Regenberg-Buch angesehen wo auch die verschiedensten Typen und Ausführungen für den Auftrag gezeigt werden. Was ich aber noch immer nicht so recht verstehen kann, ist die Tatsache, daß man für diese Einsatzzwecke und Klimaverhältnisse bei solchen widrigen Bedingungen kein einziges Allrad-Fahrzeug geordert hat! Bei uns ist fast ein jeder einigermaßen geländemaßig eingesetztes Baufahrzeug ein Allrad Kipper. Dort in Rußland hätten gewiss Fragen nach Nutzlast oder Kraftstoffverbrauch keine Rolle gespielt. Dennoch hat man darauf verzichtet. Seltsam?!
Ich finde, Du hast hier ein wirklich sehenswertes und absolut authentisch wirkendes Diorama gezeigt. Sogar Figuren in die Laster gesetzt und mit Spiegeln versehen. Das ist für den Maßstab auch nicht einfach. Die Hinterachsen hätte man vielleicht mit Herpa Achsen austauschen können. Die haben schönere Felgen und Radnaben. Leider ist hier Wicking nicht sehr detailgetreu. Ich weiß aber nicht, ob die passen würden?!Sonst finde ich die Russland -Bullen super getroffen.
Wirklich Toll!!Da hätte ich schon beinahe Lust, nach Stuttgart zu fahren und mir die TechnoClassica anzusehen, auch wegen dem Diorama. Wann wäre da der Termin heuer?

Wenn auch nicht so oft, doch immer wieder schön, was Du uns zeigst!
Ich weiß, da gibs noch mehr an Modellen (Raba)?

Vielleicht ist ja wieder mal ein wenig Zeit zum Modellbau und fürs Forum
Mich würde dies sehr freuen!!
Viele Grüße von
Helmut

Gabi Offline




Beiträge: 1.023

25.01.2009 10:02
#12 RE: Diorama "Magirus Rußland Auftrag" antworten

Hallo Carsten,

dein Dio ist Klasse, und sehr realistisch!

Gruß
Gábor

S.Oliver Offline




Beiträge: 4.383

25.01.2009 15:35
#13 RE: Diorama "Magirus Rußland Auftrag" antworten
Ein wirklich gut gelungenes Dio. Die Matschpiste kommt in den Nahaufnahmen erst so richtig gut zur Geltung.
In Antwort auf:
Bei Interesse mach ich gerne einen Baubericht mit "Making of"-Fotos.


Ja sicher, dass ist bestimmt sehr interessant zu sehen, wie die verschiedenen Materialien verarbeitet werden. Sowas ist ja maßstabsunabhängig und von daher für alles mögliche anwendbar.

Gruß
Oliver



Ich hab meine Symptome mal gegoogelt:
entweder hab ich die Pest, Borkenkäfer oder Zylinderkopfdichtung

Actros4860 Offline




Beiträge: 660

25.01.2009 16:08
#14 RE: Diorama "Magirus Rußland Auftrag" antworten

Echt klasse, wie du das ins Modell umgesetzt hast.

Gruss aus der Südpfalz,
Andreas

TurboStar Offline




Beiträge: 206

27.01.2009 23:32
#15 RE: Diorama "Magirus Rußland Auftrag" antworten

Hallo zusammen,

freut mich, dass das Diorama doch viel Anklang findet, obwohl es von der ursprünglichen Vorlage ja deutlich abweicht. Aber - wie gesagt - die Eis-Tundra ist noch nicht vom Tisch.

Baubericht:
OK, Baubericht mach ich demnächst, habe dazu ja in weiser Vorausschau auch Fotos gemacht :-)

@Helmut;
Warum die Fahrzeuge nur 6x4 haben ist recht simpel: Allrad-Fahrzeuge durften zu der Zeit noch nicht exportiert werden. Eine Folge der Auflagen für Deutschland aus dem 2. Weltkrieg. Allrad-LKW fielen offenbar unter militärisch taugliches Gerät.

Die "Retro-Classics 2009" in Stuttgart Neue Messe findet dieses Jahr vom 13.-15.3. statt. Die Planungen dafür sind im Gange, das Diorama wird auf jeden Fall zu sehen sein, natürlich neben anderen Exponaten und den "großen Autos".

Zum Thema "Andere Modelle" gibt es demnächst ein eigenes Thema, unter anderem dann auch der Rabà-Kipper (Modell von 1989, wartet noch auf Reparatur).
Auf die Schnelle:



Viele Grüße

Carsten

Gabi Offline




Beiträge: 1.023

28.01.2009 18:00
#16 RE: Diorama "Magirus Rußland Auftrag" antworten

Hallo Carsten,

Dein Rába ist super!!! Rába Modell ist ein sehr seltenes Modell, in Ungarn gibt es 5-6 Stück (natürlich 1:24). Wenn du Fachten, Daten oder Bilder braust kann ich dir helfen. Ich habe zu meinem Rába Fotoätzteile machen lassen, wenn du so was braust kann ich nach fragen.
Hier ist meine Fotoätzteile:


Gruß
Gábor

TurboStar Offline




Beiträge: 206

28.01.2009 23:42
#17 RE: Diorama "Magirus Rußland Auftrag" antworten

Hallo Gàbor,

wow, die Fotoätzteile sind toll!
Die hätte ich damals gebrauchen können. Meine Buchstaben sind einfach aus Papier. Das war ja auch 1989... da war ich froh, dass ich das Fahrerhaus überhaupt hinbekommen habe. Die Idee zu dem Fahrzeug kommt aus dem Buch "Lastagen und Busse sozialistischer Länder". Die Basis ist der DAF 2800 Roadmaster und der Kippaufbau ist vom DAF N 2800.

Das Modell wird evtl. noch einmal überarbeitet, vielleicht kommt auch ein anderer Motor rein.

Was würden die Fotoätzteile kosten?

Grüße
Carsten

MagirusMAN Offline




Beiträge: 1.963

29.01.2009 13:37
#18 RE: Diorama "Magirus Rußland Auftrag" antworten

Hallo Carsten
Danke für die Antwort auf meine Frage zu den Allradkippern!
Das wäre glatt eine taugliche Million-Frage bei Jauch.
Ich wäre bestimmt auf viele mögliche Erklärungen gekommen, doch DIESE ist absolut makaber!
Aus dem Krieg?!Möglicherweise durften da auch keine Zigarettenanzünder montiert sein, damit man keine Sprengstofflunte anzünden kann. Ist ja wirklich unwarscheinlich interessant, was man hier erfährt!!!
Hat mich wirklich erstaunt, jetzt bin ich schlauer!
Danke!!
Helmut

Gabi Offline




Beiträge: 1.023

29.01.2009 19:34
#19 RE: Diorama "Magirus Rußland Auftrag" antworten

Hallo Carsten,

die Fotoätzteile kosten 10 Euro + Post.

Gruß
Gábor

XXL Offline




Beiträge: 2.171

03.01.2010 17:25
#20 RE: Diorama "Magirus Rußland Auftrag" antworten

Hallo Carsten !

Schau mal, mit was die Jungs in Russland heute unterwegs sind











Würde mich mal interessieren, ob es die Magirus-Kipper bei diesen schweren
Arbeitsbedingungen heute noch gibt...?

Viele Grüße
Jochen

MagirusMAN Offline




Beiträge: 1.963

03.01.2010 22:29
#21 RE: Diorama "Magirus Rußland Auftrag" antworten

Hallo Jochen
Nix für ungut...
Aber da möchte ich doch auch was dabei zu denken geben....
Erstens , Die Magirus Fahrzeuge wurden in der Zeit zwischen 1974 und 1977 ausgeliefert. Das ist also mal so ganz schlappe....35Jahre...her !
Dann wurde der Auftrag in die Klimagebiete Sibiriens erteilt. Das bedeutet, daß diese Laster mit Temperaturen unter MINUS 50 C° !!!! kämpfen mussten. Da würde einem High-Tec-Actros dennoch das Kühlerwasser gefrieren!
Also wage ich es zu bezweifeln, daß es in 35 Jahren in Russland (geschweigedenn in Sibirien) noch irgendeinen Actros geben wird, der seine Arbeit verrichten wird.Übrigens auch sonst kein Fahrzeug, daß heutzutage auf den Märkten angeboten wird.
Nebenbei sei bemerkt, daß vor ein paar Jahren ein Typ aus dem Russland-Auftrag den Weg zurück nach Deutschland fand.
Die Firma Gees in Salzkotten hat dieses (ausgebrannte) Fahrzeug restauriert und ist damit auf Kippertreffen unterwegs.
http://www.gees-oldtimer.de/images/nvgki...reffen07113.jpg

Also, nix gegen Actros und Co.....

Nur so, zum nachdenken
Helmut

XXL Offline




Beiträge: 2.171

06.01.2010 16:40
#22 RE: Diorama "Magirus Rußland Auftrag" antworten

Hallo Helmut !

Die gezeigten Actros sind wirklich in Sibirien bei -50°C unterwegs, das war kein Witz...
Die Fahrzeuge werden beim Straßenbau eingesetzt und die Motoren laufen Tag und Nacht, klar
bei diesen Temperaturen haben wassergekühlte Motoren ein Nachteil gegen die luftgekühlten
von 1974. Es würde mich aber nicht wundern, wenn es noch mehr als den einen (restaurierten) Magirus
geben würde, ich kenne Beispiele bei denen Teile aus moderneren LKW´s in alte Fahrzeuge eingebaut
wurden z.B. ein Mercedes LP der ersten Serie mit einer AP-Hinterachse eines NG/SK...

Viele Grüße

Jochen

S.Oliver Offline




Beiträge: 4.383

13.09.2016 20:57
#23 RE: Diorama "Magirus Rußland Auftrag" antworten

In der neuen Last & Kraft 06/2016 ist ein 9-seitiger Fotobericht über die Magirus(sen) drin. Sehr interessant!

Gruß
Oliver



Ich hab meine Symptome mal gegoogelt:
entweder hab ich die Pest, Borkenkäfer oder Zylinderkopfdichtung

TurboStar Offline




Beiträge: 206

15.09.2016 12:55
#24 RE: Diorama "Magirus Rußland Auftrag" antworten

Prima, danke für dien Tip, wäre mir entgangen.

Grüße
Carsten

Mart Offline




Beiträge: 3.822

17.09.2016 13:15
#25 RE: Diorama "Magirus Rußland Auftrag" antworten

Hallo Helmut!

In Alaska und Kanada waren und sind ja auch wassergekühlte LKW unterwegs. Aber es ist strengstens verboten, die Motoren abzustellen! Nicht nur, daß der Kühler platzen würde, auch das Öl würde derart zäh, daß die Karre vorm Frühling nicht mehr anspringen würde. Beim Bau der Alaska- Pipeline sind anfangs viele LKW- Fahrer in ihren Kabinen erfroren, weil sie bei der Rast den Motor abstellten und schon nach einer Stunde nicht mehr starten konnten! Zudem wird zum Diesel ca. ein Drittel Super gemischt, damit die Brühe nicht klumpt. Viele haben auch den Auspuff durch den Tank hindurch gelegt, was ebenfalls nochmal den Diesel erhitzte. Tankheizungen, Standheizungen usw. gabs in den 70er und frühen 80er Jahren ja noch nicht (jedefalls dort nicht....).

Gruß,

Martin




Chromglanz kann man nicht essen.....

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
IVECO Stralis HiWay "Magirus"
Erstellt im Forum Europäische Lkw`s von TurboStar
10 13.09.2016 09:11
von TurboStar • Zugriffe: 1441
Iveco Magirus mit Pritsche/Plane Aufbau
Erstellt im Forum Europäische Lkw`s von B.Günter
4 01.05.2016 09:55
von B.Günter • Zugriffe: 1634
Iveco-Magirus offroad 330/32 with 6x6 drive and a BRO D203. (Erik Fontain)
Erstellt im Forum Modelle von befreundeten Modellbauern von S.Oliver
0 12.05.2011 17:33
von S.Oliver • Zugriffe: 2699
Diorama: Gerätehaus zum TLF 8/18
Erstellt im Forum Dioramen von twentiefourtrucker
9 11.01.2011 09:39
von mika74 • Zugriffe: 2491
Baubericht "Rußland Diorama I"
Erstellt im Forum Dioramen von TurboStar
0 18.02.2009 19:50
von TurboStar • Zugriffe: 2374
Magirus Deutz 192D16 DLK mit Staffelkabine
Erstellt im Forum Sonder-und Einsatzfahrzeuge von MagirusMAN
40 18.03.2018 12:36
von MagirusMAN • Zugriffe: 7189
"Big Boy" Diorama
Erstellt im Forum Dioramen von TurboStar
5 15.05.2008 20:31
von TurboStar • Zugriffe: 6467
Magirus-Deutz Saturn II - Werkverkehr
Erstellt im Forum Dioramen von TurboStar
12 29.04.2008 12:52
von TurboStar • Zugriffe: 3488
Magirus Deutz 192D16 Winterdienst
Erstellt im Forum Sonder-und Einsatzfahrzeuge von MagirusMAN
1 24.03.2008 09:25
von Frichtle • Zugriffe: 3911
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor