Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 66 Antworten
und wurde 17.226 mal aufgerufen
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Oldtimer Lkw`s
Seiten 1 | 2 | 3
Actros4860 Offline




Beiträge: 663

10.01.2010 20:38
#26 RE: Büssing LU 11 antworten

Hallo Stefan,

"Das Fahrerhaus ist noch nicht ganz fertig. Bis Zeiskam wird es fertig sein."

Ich hoffe doch sehr, daß du den Büssing nach Zeiskam mitbringst, oder ?
Bin schon gespannt, wie der in natura aussieht.

Gruss aus der Südpfalz,
Andreas

Fichtenflitzer ( gelöscht )
Beiträge:

11.01.2010 15:22
#27 RE: Büssing LU 11 antworten

Hallo,

klar bringe ich den Büssing mit nach Zeiskam.


Grüsse, Stefan

Fichtenflitzer ( gelöscht )
Beiträge:

24.01.2010 19:39
#28 RE: Büssing LU 11 antworten

Hallo,

ich habe die Federn für die Vorderachse gebaut. Das hat schon einige Zeit in Anspruch genommen.

Diese Bild ist aus dem Wartungshandbuch für den LS 11 (Hauber) und LS 11 F (Frontlenker).
Allerdings vom LS 11 Hauber.




Die ersten beiden Lagen.Die Federblätter habe ich aus 4 mm breiten und 0,5 mm dicken Material gebaut.




Ein Federpaket besteht aus 13 Federblättern.Jetzt muss das Ganze nur noch zusammen gebaut werden.Allerdings 4 X .




Die fertigen Federn.




Hier kann man an der hinteren Feder jedes Federblatt gut erkennen.Jedes Blatt wurde an den Seiten etwas rund geschliffen.





Die Federn für den LU 11 sind gerade,nicht wie oben auf dem Bild gebogen.

Grüsse, Stefan

SK-Sascha Offline



Beiträge: 645

24.01.2010 19:48
#29 RE: Büssing LU 11 antworten

Hallo Stefan. Da wird ma ja echt neidisch. Diese Genauigkeit beeindruckt mich. Die Federn sind besser als welche aus einem Bausatz. Die Federn auf dem oberen Bild sind doch nur gebogen, weil unbelastet, oder waren die vom Hauber generell anders?

Weiter so, ich freue mich schon, den in Zeiskam zu untersuchen.

Beste Grüße

Sascha

Fichtenflitzer ( gelöscht )
Beiträge:

24.01.2010 21:04
#30 RE: Büssing LU 11 antworten

Hallo Sascha,

auf der Zeichnung sind die Federn des LU 11 gerade.Ich denke das es so richtig ist.


Grüsse, Stefan

Fichtenflitzer ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2010 12:23
#31 RE: Büssing LU 11 antworten

hallo,

als nächstes wurden die Halterungen für die Federn gebaut.Diese habe ich aus 0,7 mm Polystyrol angefertigt.








Die Vorderachse.

Der Hauptträger entstand aus 1,5 mm Material.



Diese Bauteile habe ich aus 3,5 mm Rohr gebaut.




Die fertige Achse.








Mit angebauter Achse.




Die Trilex Felgen aus dem Büssing Bausatz habe ich etwas verändert.Der Ring der normalerweise an den Hinterachs Felgen benötigt wird,wurde für die Vorderachs Felge gebraucht.

Das Ergebnis.





Grüsse, Stefan

MagirusMAN Offline




Beiträge: 1.976

08.02.2010 14:02
#32 RE: Büssing LU 11 antworten

Boah...
Der Stefan wieder!
Na, wenn das hier kein Scratcher-Forum ist?
Während ich immer nach Teilen suche, die ich nicht selbst herstellen muß, machst Du erst recht alles von Grund auf in Einzelfertigung. Dabei noch so perfekt, das es eine wahre Freude ist, Dir dabei zuzusehen. Einfach genial, wie Du da zu Werke gehst. Da bin ich schon auf Deine Zeiskam-Präsentation gespannt!
Mein allergrößter

Grüße von
Helmut

Rolf Mulder Offline




Beiträge: 422

08.02.2010 16:08
#33 RE: Büssing LU 11 antworten

Hallo Stefan,

die selbt angefertigte Federungen sind einfach Super (wie der ganze Büssing). Scratch-Bau in Optima Forma.

Macht mir Spass solche projekte an zu schauen.

Grüsse,

Rolf

Saurier Offline




Beiträge: 1.520

08.02.2010 17:22
#34 RE: Büssing LU 11 antworten

Hallo Stefan

Was du hier zeigst ist absolut das beste hier im Forum, so Perfekt, das Chassis mit den Federn und Achsen, viel besser als ein Bausatz.

Weiter so, da Brauchen wir keine neuen Bausätze mehr, du zeigst wie man das selber Stricken kann aus Plastic Platten.



Gruss

Thomas

Gabi Offline




Beiträge: 1.034

08.02.2010 21:57
#35 RE: Büssing LU 11 antworten

Hallo Stefan,

WOW Die neue Achse und Federn sind sehr schön, absolut realistisch.

Grüße
Gábor

Fichtenflitzer ( gelöscht )
Beiträge:

09.02.2010 15:11
#36 RE: Büssing LU 11 antworten

Hallo,

@ Helmut,Rolf, Thomas und Gabor: vielen Dank für euer Lob.Es freut mich das euch das Modell gefällt.

Gestern Abend auf dem Treffen der Modellbaufreunde Siegen, ist dann ein grober Fehler entdeckt worden.[sauer313][sauer313][sauer313]

Es ist nicht der Büssing LU 11, sondern der BS LU 11 / 16 Commodore.Allerdings mit geteilter Scheibe.Man kann es an den

Türen erkennen.Jetzt mal 2 Zeichnungen.

Zeichnung vom LU 11.Nach dieser Zeichnung habe ich das Chassi gebaut.




Zeichnung vom LS 11 F.Dieses muss schon der Commodore sein.Im Büssing Buch hat der frühe LS 11 F die Türkante gleich mit dem Mittelpunkt der Achse.



Auf diesem Bild kann man es auch gut erkennen.Es ist der LS 11 / 16 Commodore mit geteilter Scheibe.Spätere Versionen

hatten eine einteilige Frontscheibe.



Dieses Bild hat mir S.Oliver zugeschickt.



Trotz alle dem wird so weiter gebaut.Dann bekommt das Kind eben einen anderen Namen.


Jetzt müssen die Räder an die Vorderachse.Diese habe ich auch drehbar angebaut.Bin aber nicht ganz zufrieden

damit.Seitlich haben die Räder etwas Spiel.Ich werde sie wohl festkleben.

Bilder von den einzelnen Bauabschnitten.










Gefällt mir gut das man durch die Felge durch sehen kann.



Bild vom Original.



Die Achslagerung.

Sie entstand aus 5mm Poly-Rohr. Die Kerbe im Rohr habe ich mit einer Rundfeile gefeilt.Anschliessend wurden 2 passende Rohrstücke eingesetzt.Diese habe ich auf 2 mm aufgebohrt, und mit 2mm Rundmessing befestigt.







Geht bald weiter.


Grüsse, Stefan

Robert F. Offline




Beiträge: 277

09.02.2010 21:26
#37 RE: Büssing LU 11 antworten

Hallo Stefan,

ich frage mich manchmal wirklich, warum Ihr Euch Bausätze kauft oder auf Neuerscheinungen diverser Hersteller, die weit in Deinem Schatten stehen, wartet.
Dass, was Du hier wieder zauberst, würde jeden Fertigbausatz, egal von wem oder welches Modell, vom Markt drängen.
Glückwunsch zu dieser einmaligen Leistung !!!

Gruß, Robert

Fichtenflitzer ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2010 19:47
#38 RE: Büssing LU 11 antworten

Hallo,

vielen Dank für Dein Lob, Robert.Bausätze habe ich 5 oder 6 Stück.Das reicht mir.Ob ich andere Hersteller in den Schatten stelle, möchte ich mal da hingestellt lassen.Ich brauche ja nicht wirtschaftlich zuarbeiten.Ich bin Modellbauer weil ich Spass daran habe.So soll das auch bleiben.Wenn ich mich so in den Modellbauforen umsehe,das gilt auch für Dich,werden da schöne Modelle mit viel Geschick und Können gebaut.


weiter geht es mit der Hinterachse.




Als erstes habe ich die Achse auf einer 1 mm dicken Polystyrolplatte aufgezeichnet.Jede Achse besteht aus 2 Hälften.




Dann wurde eine 4 mm dicke Scheibe mit 18 mm Durchmesser hergestellt und zwischen die Achshälften eingesetzt.




In die Hinterachsfelgen habe ich ein Rohr mit einem Durchmesser von 4,8 mm eingesetzt.Der innendurchmesser beträgt 3 mm.
Bei den Vorderachsfelgen habe ich einen Ring von den Hinterachsfelgen beutzt.Trotzdem kann man die Felgen mit den restlichen Teilen aus dem Revell Bausatz des 8000 er oder Krupp Titan so zusammen setzen.Man braucht also keine zusätzlichen Teile zukaufen.




Im eigebauten Zustand.Allerdings fehlen noch einige Teile.






Am 2. Chassi habe ich die Federn und die Vorderachse angebaut.




Grüsse, Stefan

steho87 Offline




Beiträge: 86

17.02.2010 17:41
#39 RE: Büssing LU 11 antworten

Hallo Namensvetter,

was du hier baust und zeigst, ist schier nicht zu glauben!
Da ich für diese Epoche ein wenig zu jung bin kann ich zu Büssing selber nich vie sagen.

Anhand der Bilder ist dein Eigenbau der HAMMER schlechthin. Hier wurden Bekundungen geäußert, den ich micht voll anschließe.

Da hat man richtig Bock dir zuzusehen.

Gruß

Stefan

KAWIT Offline




Beiträge: 2.254

20.02.2010 03:46
#40 RE: Büssing LU 11 antworten

Hallo Stefan,

mir fehlen schlicht die Worte. Meine Vorredner haben schon alles gesagt.
Deine handwerklichen Fähigkeiten sind einzigartig! Das ist Scratchbau aller erster Klasse
Hast Du Dir schon mal Gedanken gemacht, ob Du das zweite Modell nicht fertig baust und als Master für einen Abguß zur Verfügung stellst?
Ich denke der Markt wäre dafür vorhanden...

Ich freue mich schon auf den weiteren Fortschritt.

Viele Grüße
Karsten

PS: Laß Dir keine grauen Haare über die Bezeichnung wachsen...

Fichtenflitzer ( gelöscht )
Beiträge:

20.02.2010 11:39
#41 RE: Büssing LU 11 antworten

Hallo,

@ Stefan : erstmal herzlich willkommen hier im Forum, und vielen Dank für die Blumen.

@ Karsten : vielen Dank. Gedanken habe ich mir schon gemacht.Erst müsste ich noch ein Fahrerhaus bauen.Was ich sowieso

machen werde, weil ich den LS 11 F noch bauen möchte.Für das Chassi hätte ich schon jemanden der die Bauteile mit einer

CNC-Fräse herstellen könnte.Dafür muss ich von allen Teilen noch Zeichnungen erstellen.

Allerdings bin ich mir noch nicht ganz sicher ob ich das mache.Ich will dieses Modell erst mal zu Ende bauen und dann

sehen wir weiter.

PS: Wenn man nicht mehr weit von der "50" entfernt ist, kommen die grauen Haare von ganz allein.


Grüsse, Stefan

Fichtenflitzer ( gelöscht )
Beiträge:

23.02.2010 20:26
#42 RE: Büssing LU 11 antworten

Hallo,

weiter gehts mit der Hinterachse.

Um der sogenannten Pistolenachse, auch zu ihrem aussehen zu verhelfen mussten noch ein paar Teile gebaut werden.

Allerdings hat das einiges an Zeít in Anspruch genommen.Als erstes brauchte ich einen Klotz mit 10 mm dicke.Er besteht

aus 5 X 2 mm Poly-Platten die miteinander verklebt wurden.




Dann wurde das ganze mit der Feile in Form gebracht.An der Front und an der Seite habe ich 2 Ringe, 8 mm Rohr, angeklebt.






Auf den Achsträger geklebt.




Momentarer Bauzustand.Die 8 Rippen sind aus 0,5 mm Material entstanden.Diese wurden auf ein 4 mm Rohr geklebt.Die beiden

Scheiben davor haben einen Durchmesser von 6 mm.










Mal eine Frage: wo beommt man Schraubeköpfe ??

Grüsse, Stefan

MagirusMAN Offline




Beiträge: 1.976

24.02.2010 13:22
#43 RE: Büssing LU 11 antworten

Hallo Stefan
Du bist hier natürlich wieder der absolute Scratcher. Jedes teil wird hergestellt aus rohem Kunststoff. Feilen, was des Zeug hält. Nun, wenn es sowas nicht als Bausatzteil gibt, bleibt keine andere Wahl. Aber Du hast mit solchen Dingen ja Routine und machst das alles hervorragend ! Besser als es ein Bausatzhersteller gemacht hätte. Bin schon sehr gespannt darauf, wenn Du Deine "Baustelle in Zeiskam zeigst!
Zu der Frage nach Schraubenköpfen oder Muttern kann ich Dir das " Punch&Die Set hexagonal " von RaiRo empfehlen. Damit kannst Du Schraubenköpfe von 0,8 -1,0 -1,2 -1,5 mm herstellen http://www.rai-ro.de/main.htm. Sonst bietet auch Heinz (Modelltrucksandparts) gefräste Teile an.
Ich komme mit dem RaiRo teil sehr gut zurecht, besonders auch deshalb, weil man sich jede beliebige Menge jederzeit selbst herausstanzen kann.

Gruß
Helmut

S.Oliver Offline




Beiträge: 4.503

24.02.2010 14:52
#44 RE: Büssing LU 11 antworten

Hallo Stefan,

Michael hat meines Wissens ein solches Punch & Die Set.
Alternativ kann ich dir die Schraubenköpfe von MR-Models empfehelen. Zu bekommen bei MAKO-Modellbau in Engers.
Online-Shop: http://server3.gs-shop.de/200/cgi-bin/sh...t.htm&PKEY=3809

Als Suchbegriff "Schraubenköpfe" eingeben und dann die letzten beiden Ergebnisse klicken.

Gruß
Oliver



Ich hab meine Symptome mal gegoogelt:
entweder hab ich die Pest, Borkenkäfer oder Zylinderkopfdichtung

Fichtenflitzer ( gelöscht )
Beiträge:

24.02.2010 20:12
#45 RE: Büssing LU 11 antworten

Hallo,

vielen Dank, euch beiden für die schnellen Antworten. Das Punsch und Die Set werde ich mir auf jedenfall noch anschaffen.

Bei MAKO-Modellbau habe ich schon mal Schraubenköpfe bestellt.Sie hatten 0,9 und 1,2 mm.Die sind Klasse gemacht.Ich habe

aber auch von einem anderen Modellbaukolegen noch eine Adresse bekommen : http://www.sockelshop.de

Hier gibte es eine grosse Auswahl an Nieten, Bolzen und Schraubenköpfen.Sie sind von der Firma Masterclub und aus

Resin.Ich habe welche bestellt.Wenn die Bestellung angekommen ist werde ich diese mit nach Zeiskam bringen.


Grüsse, Stefan

KAWIT Offline




Beiträge: 2.254

26.02.2010 04:14
#46 RE: Büssing LU 11 antworten

Hallo Staefan,

das Getriebe ist eine wahre Fummelarbeit. Sieht sehr gut aus. Jetzt noch die Schraubenköpfe dran und das Öleinfüllen nicht vergessen.
Zu dem Punch- and Die-Set habe ich mich hier schon mal geäußert:
Meine Werkzeuge

Nur kann ich hier nochmals eins betonen: immer senkrecht arbeiten, sonst brechen die Stempel seht leicht. Bei den kleinen Durchmessern besteht sonst noch die Möglichkeit, dass Du beim Rausziehen den Stempel leicht verdrehst. Folge: bei Wiederreindrücken schaben Stepmel und Schneidplatte aneinder und der Sechskant wird langsam aber sicher rund.
Abhilfe gibt es durch eine kleine Stanze, in die das Ganze eingebaut wird. So hast Du senkrechte Hubbewegungen und keine Verdrehgefahr. War jetzt eine ausführliche Warnung und soll Dich nicht abschrecken. Ich will nur verhindern, dass Du hinterher enttäuscht bist, weil das teuere Werkzeug nicht richtig funktioniert, bzw. dien Schraubenköpfe nicht so werden, wie Du Dir das vorstellst.
Falls Du welche haben möchtest, kann ich auch über die Entfernung helfen...
Melde Dich einfach.

Viele Grüße,
Karsten

Fichtenflitzer ( gelöscht )
Beiträge:

15.03.2010 22:46
#47 RE: Büssing LU 11 antworten

Weiter gehts mit der Federung für die Hinterachse,





Die Verstärkungen am Hinterachskörper sind aus 0,5 mm Polystyrol entstanden.



Ich lasse mal die Bilder sprechen.








Jetzt steht er schon mal auf allen vieren.





geht bald weiter .



Grüsse, Stefan

MagirusMAN Offline




Beiträge: 1.976

16.03.2010 13:31
#48 RE: Büssing LU 11 antworten

Hallo Stefan
Erst mal : Herzlichsten Glückwunsch zum 100.ten (Beitrag im MLF)
Wie nicht anders von Dir gewohnt, wieder Perfektionismus bis ins kleinste Detail. Natürlich 100% Scratch. Das ist eine wirklich tolle Leistung und absolutes Können im Modellbau!
Dein LU steht wirklich schon richtig gut da! Macht zwar noch jede Menge Arbeit, doch die wird sicherlich nicht weniger akribisch und Detailverliebt ausgeführt, wie das schon entstandene. Ich bin schon jetzt auf den späteren Aufbau gespannt, ob Du da auch den Brückenaufbau vom Revell-Büssing verschmähst und den selbst fertigst???
Ich bleibe mit großem Interesse an Deinem tollen Baubericht!
Weiter SO!!
Gruß
Helmut

mika74 Offline




Beiträge: 1.370

16.03.2010 17:19
#49 RE: Büssing LU 11 antworten

Hallo Stefan

Habe das Modell ja schon in Zeiskam gesehen, aber ich bin echt Überwältigt von Deiner Baukunst!

Werde es auf jeden fall weiter beobachten, kann davon nur Lernen!

Grüsse Maik

Fichtenflitzer ( gelöscht )
Beiträge:

12.04.2012 19:14
#50 RE: Büssing LU 11 antworten

Hallo,

ich habe lange nichts von mir hören lassen.Das hatte private Gründe.Jetzt geht es aber weiter.

Habe am Büssing mal etwas weiter gebaut.








Sind nur kleine Fortschritte,geht bald weiter.

Grüsse, Stefan

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor