Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 408 mal aufgerufen
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Bauberichte
Mart Offline




Beiträge: 4.508

15.08.2020 13:33
Shunt Truck Antworten



Die MLF- Niederlassung des Gebietes Great Lakes in Wisconsin benötigt dringend einen neuen Shunt Truck als Ersatz für den in die Jahre gekommenen Diamond Reo, der an einen Sammler verkauft wird.

Der Begriff shunt / shunting kommt aus dem Eisenbahnbereich und meint Rangieren, also das Verschieben von Wagons. Im LKW- Bereich meint es das Umsetzen von Auflieger und Anhänger oder Wechselbrücken vom Bereitstellungsplatz an die Rampe und zurück. Wechselbrücke fällt flach, weils die in den Staaten nicht gibt.
Andere Begriffe für diese Fahrzeuge sind Terminal Tractor, Yard Goat, Yard Dog, Mule, Spotter und einige unfeine Bezeichnungen, die ich hier nicht wiedergeben möchte

Ich habe den Job eines Spotters selbst ein halbes Jahr lang gemacht, um drohender Arbeitslosigkeit zu entgehen. Die ZGM war ein völlig verranzter NG 1622 mit Blattfederung! Ohne jegliche Umbauten! Bei täglich 60 - 70 verschobenen Aufliegern pro 12 Stunden Schicht weiß man am Abend nicht mehr, wie man sich bewegen soll, denn "Ergonomie" war definitiv nicht zugegen

Natürlich produzieren Firmen wie Mafi, Terberg, Autocar, Kalmar, Oshkosh und andere Hersteller extra für das Rangieren gebaute Maschinen:
https://www.google.com/search?sa=N&sourc...iw=1366&bih=654
Aber die sind so teuer, daß man dafür eine Fernverkehrszugmaschine bekommt! Ein Betriebsleiter, der rechnen kann, wird es sich also verkneifen, so etwas zu kaufen! Statt dessen bekommt der Werkstattmeister der MLF- Niederlassung den Auftrag, eine alte Zugmaschine zu organisieren und diese entsprechend um zu bauen.

Ok! Im eigenen Fuhrpark ist nichts Verwertbares zu finden. Also mal die Connections aus der Hosentasche gekramt und ein bischen telephoniert.... Beim Truck- und Teilehändler Thomas Hriba in Kenosha wurde er fündig: Eine alte ZGM mit Frontschaden, aber ansonsten brauchbar. Der Preis war auch ok







Also heim damit und erstmal gestript! Alle Teile, die nicht benötigt werden, landen im Lager als Ersatzteile für den eigenen Fuhrpark.
Das sieht dann so aus:



Gruß,

Martin




bratstop.com

B.Günter Offline




Beiträge: 266

16.08.2020 12:58
#2 RE: Shunt Truck Antworten

Hallo Mart,

interessante Story ! Die Basis vom Fahrzeug sieht ja gut brauchbar aus. Mit ist vor allem die geöffnete Fahrertüre aufgefallen. Sieht schick aus. Ist die beweglich?

Viele Grüße
Günter

S.Oliver Offline




Beiträge: 4.891

16.08.2020 18:49
#3 RE: Shunt Truck Antworten

Man sieht auch des öfteren Traktoren als Rangierfahrzeuge. Dann mach aus der ausgelutschten Hof-Oma mal eine jungfräuliche Hof-Oma

Gruß
Oliver



Ich hab meine Symptome mal gegoogelt:
entweder hab ich die Pest, Borkenkäfer oder Zylinderkopfdichtung

Mart Offline




Beiträge: 4.508

17.08.2020 03:35
#4 RE: Shunt Truck Antworten

@Günter:
Ja, die Türe läßt sich öffnen und schließen. Das bleibt aber nicht so, weil ich andere Kabinenteile verwenden werde. Aber - pssst! Nicht weitersagen....

@ Oliver:
Dann mach Du schon mal Decals: Weiß, 15 mm lang, "Yard Grannie", in Schreibschrift und "Virginia", gleiche Schrift (-größe)
Das hast Du Dir jetzt selbst eingebrockt
Das mit dem Trekker kannst Du im Ami- Land aber knicken!

Gruß,

Martin




bratstop.com

Mart Offline




Beiträge: 4.508

19.08.2020 05:00
#5 RE: Shunt Truck Antworten

So. Jetzt mal hinsetzen und nachdenken, wie man aus einer normalen ZGM einen ordentlichen Shunter bauen kann, ohne daß der Fahrer nach zwei Wochen wieder kündigt, weil die Kiste zu unpraktisch ist und er ständig zum Chiropraktiker rennen muß!

Die doppelte Hinterachse braucht man nicht. Natürlich gibt es Spotting Trucks mit doppelter Hinterachse, aber das Fahrzeug hier hat zwei 24,0000 lb. Achsen verbaut. Eine Achse reicht demnach völlig aus. Also die Durchtriebsachse ausbauen.
Jetzt ist das Fahrgestell aber viel zu lang. Ergo kürzen. Aber wie weit kürzen? Die meisten Rangier- Trucks haben alle eines gemeinsam: Sehr kurze Radstände, um auf engen Speditionshöfen besser um die Ecken zu kommen. Der Nachteil: Zwischen Fahrerkabine und Aufliegerstirnwand ist extrem wenig Platz! Meist nur etwa 50 cm! Der Fahrer muß sich hinten aus der Kabine quetschen und sich ordentlich verbiegen, um die Bremsschläuche an zu schließen. Wenn dann noch ein Thermo King am Auflieger dran ist, wird es nochmals enger. Das macht keinen Spaß! Ergo läßt man den Rahmen länger, so daß der Fahrer auf der Arbeitsplattform einigermaßen viel Freiraum hat, ohne sich ständig irgendwo zu stoßen oder sich verrenken zu müssen.

Zudem wurde das Rahmeheck noch abgesägt, denn es wird mit Rampe und Kupplung versehen und entsprechend verstärkt. Unter den Rahmen wurden noch Winkeleisen zur Verstärkung angeschweißt. Das stabilisiert den Rahmen etwas, denn der Hydraulikstempel, der die Sattelplatte anhebt, drückt in der Regel so um die 70,000 lb. und das geht dem Rahmen an die Substanz.
An der Schittstelle des Rahmens wurde ein massives Vierkantrohr eingeschweißt, um für Stabilität zu sorgen.



Gruß,

Martin




bratstop.com

Mart Offline




Beiträge: 4.508

25.08.2020 04:37
#6 RE: Shunt Truck Antworten

Weiter gehts mit der Hubeinrichtung der Sattelpaltte. Diese ist nötig, damit man nicht bei jedem Auflieger die Stützen hoch und runter kurbeln muß und um Auflieger mit unterschiedlich hohen Aufsattelhöhen fahren zu können.
Das Problem dabei: Im Bereich der Hubeinrichtung müssen die Rahmenquerträger des Fahrzeuges entfernt werden, weil die Hubbrücke ja zwischen den Rahmenlängsträgern eingelassen wird. Deshalb sind außen am Rahmen Verstärkungen angeschweißt worden. Bei Shunter, wie sie oben im Link in Post #1 zu sehen sind, ist die Konstruktion des Rahmens eine völlig andere. Aber hier wird ja eine konventionelle Zugmaschine für diese Aufgabe umgebaut. Und dieser Umbau darf ruhig etwas ausführlicher werden, denn das Fahrzeug soll ja mal mindestens für zehn bis 15 Jahre seinen Dienst tun.

Hubbrücke unten:


...und angehoben:


Es gäbe auch die Möglichkeit, anstatt der Hubbrücke eine Sattelplatte zu verbauen, die mittels einer Schere angehoben wird. Diese Schere aber läuft in einem Hilfsrahmen, der wiederum auf den normalen Fahrzeugrahmen verschraubt würde. Das erhöht die Aufsattelhöhe aber um mindestens 15 cm! Ergo müßte man bei jedem Auflieger mit normaler Aufsattelhöhe mit viel Schwung unter selbigen fahren, damit dieser über (die noch fehlende) schräge Rampe am Fahrzeugheck schon beim Drunterfahren etwas angeboben wird. Das geht aber extrem aufs Material!

Gruß,

Martin




bratstop.com

Rehlein Offline




Beiträge: 861

25.08.2020 14:44
#7 RE: Shunt Truck Antworten

Hallo Martin,

der wird ja echt kurz
Tolle Sache die Konstruktion der anhebbaren Sattelplatte,gefällt mir gut.
Bin gespannt wie es weiter geht.

Gruß Yves

Mart Offline




Beiträge: 4.508

25.08.2020 17:37
#8 RE: Shunt Truck Antworten

Hi Yves!

Nö, für einen Spotter ist der sogar richtig lang gebaut.

Gruß,

Martin




bratstop.com

Reserverad Offline




Beiträge: 968

26.08.2020 08:27
#9 RE: Shunt Truck Antworten

Servus Martin

Wunderbare Idee, einen Spotter zu bauen. Kann mich nur mehr auf Diejenigen von und nach UK und Skandinavien erinnern.

schleppende Grüsse

da Hatti

Mart Offline




Beiträge: 4.508

29.08.2020 22:25
#10 RE: Shunt Truck Antworten

Hier gehts weiter mit dem Widerlager für die Hydraulikstempel.
Mein Motto bezüglich Hydraulik: Je weniger dran ist, umso weniger kann undicht werden oder kaputt gehen.
Also nur das Nötigste verbauen! Das wäre in diesem Falle ein mittig angeordneter Hydraulikstempel. Geht aber nicht, weil die Kardanwelle im Wege ist! Ergo links und rechts unter die Hubeinrichtung einen Zylinder einbauen. Anders gehts nicht und die meisten Shunter haben das Problem ebenso gelöst.

Das Widerlager hat einiges an Belastung aus zu halten, weshalb es links und rechts am Rahmen durch angeschweißte Zwickel (Verstärkungsbleche) stabilisiert wird.



Die Hydraulikstempel sind bestellt.....

Gruß,

Martin




bratstop.com

Mart Offline




Beiträge: 4.508

04.09.2020 19:29
#11 RE: Shunt Truck Antworten

Da noch diverse Teile in der "Gießerei" sind und die Hydraulikstempel immer noch nicht geliefert wurden (mein Vorrat an passenden Radioantennen war ausgegangen), gehts erstmal mit der Kabine weiter:

Das Armaturenbrett wurde "entkernt", die hochglänzende Holzdekorfolie abgezogen und der Teil, der ins Fahrerhaus hineinragt, geschmälter. Das ist nötig, weil man
a) die ganzen Zusatzinstrumente nicht braucht und
b) der Fahrersitz drehbar gelagert wird, um nach hinten aus der Kabine austeigen zu können. Dementsprechend ist Beinfreiheit nötig, die das originale Armaturenbrett aber so nicht zuläßt.

Zudem wurde das Dog House (Motortunnel) komplett entfernt. Der Cummins N14 Motor kommt als Ersatzteilspender aufs Lager. Statt dessen wird ein alter
DD 6V 92 verbaut; also ein V6 Zweitakt- Diesel. Dieser hat so um die 300 PS und reicht fürs Rangieren völlig aus. Im öffentlichen Straßenverkehr ist das Auto nicht unterwegs und braucht sich daher nicht an die neueste Abgasnorm zu halten. Da der V6 kürzer baut, als der Reihen 6er, kann der Motortunnel entfallen. Auch das sorgt für mehr Bewegungsfreiheit in der Kabine.



Das Loch des Motorunnels in der Firewall wurde vorne mit einem Blech zugeschweißt. Das Loch im Boden wird ebenfalls noch verschlossen.

Gruß,

Martin




bratstop.com

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
China Trucks in 1:24
Erstellt im Forum Andere Maßstäbe und Fahrzeuge von S.Oliver
1 11.04.2020 14:04
von B.Günter • Zugriffe: 227
Truck Grand Prix 2019
Erstellt im Forum Reale Fahrzeug-Treffen von S.Oliver
1 29.07.2019 18:54
von Rehlein • Zugriffe: 508
DAF ZF105 FTG6x2 with a ESVE truck transport trailer (Erik Fontain)
Erstellt im Forum Modelle von befreundeten Modellbauern von S.Oliver
0 14.11.2010 18:24
von S.Oliver • Zugriffe: 3602
Monogram Mack Bulldog Tank Truck
Erstellt im Forum Seltenes von TurboStar
12 04.09.2010 16:39
von S.Oliver • Zugriffe: 2144
Expeditions- Truck in 1:35
Erstellt im Forum Andere Maßstäbe und Fahrzeuge von oliver
14 23.04.2009 21:16
von oliver • Zugriffe: 2638
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz