Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 3.224 mal aufgerufen
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Auflieger und Anhänger
Mart Offline




Beiträge: 3.652

01.09.2016 18:00
ETNYRE Belt Trailer antworten

Hallo Leute!

Nachdem mein ganzes Bastelzeugs nun endlich mal gesammelt, in Kisten, Büchsen und Tuppware SORTIERT und verpackt ist, habe ich wieder den Überblick gewonnen
(War nicht ganz einfach...)

Wie im Forum zu lesen, habe ich zwei Projekte auf Eis gelegt, die ich eigentlich nur aus Frust angefangen hatte.
Es hatte mich ja gefuxt, daß ich mit dem Belt Trailer nicht zu Rande kam, weil es an der Konstruktion des Rahmens und des Fließbandes haperte. Nur auf Bildern ist das nämlich schlecht bis gar nicht zu sehen. Guckst Du hier: Belt Trailer
Nun spielte mir aber der Zufall in Form der Firma Kempf in die Hände. Die bauen seit geraumer Zeit solche Belt Trailer für Scandinavien und England.
Auf dem Stöffelfest habe ich mit Heinz Kempf geredet und er erlaubte mir freundlicherweise, einen solchen Auflieger mal genau unter die Lupe zu nehmen. Dafür an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank!

Nun will ich ja einen amerikanischen und nicht die "eingedeutschte" Kempf- Version bauen. Aber es half doch schon sehr, sich ein Original mal anzusehen!
Entschieden habe ich mich für einen Trailer vom Hersteller Etnyre aus Oregon, Illinois. Zum Einen, weil die eine sehr umfangreiche und gut bebilderte Homepage haben, zum Anderen, weil die Form halt sehr ursprünglich ist und es auch genügend alte Bilder gibt. Das Teil soll ja aus den 80er Jahren stammen.

Die Auflieger sind unter den verschiedensten Namen bekannt: Belt- Trailer, Conveyor (-belt) (Förderband / Fließband), Live Bottom (lebender Boden) usw.
Hier mal ein Link zu einer sehr interessanten pdf:
http://www.etnyre.com/images/falconlivebottomsbooklet.pdf

Bilder gibts noch keine - folgen.

Da Etnyre ausschließlich nach Kundenwunsch fertigt, habe ich ich mich für einen 36 ft. langen Auflieger entschieden. Macht am Modell 45 cm Gesamtlänge. Statt drei Achsen zu verbauen, werde ich zwei gespreizte, aber stärkere Achsen mit Luftfederung verbauen.
Anstatt der beiden Hecktüren (die eigentlich nur an Asphalt- Transporter geschraubt werden) verwende ich eine ungeteilte Heckklappe, denn es sollen ja auch andere Schüttgüter gefahren werden.
Reine Asphalt- Auflieger sind in den Staaten von der Steuer befreit (wie auch Bagger, etc.) und benötigen keine Mansfield Bar / DOT- Bumper (hinterer Unterfahrschutz). Hier werde ich wohl ein Klappteil verbauen, wie es bei uns üblich und auch bei Etnyre erhältlich ist.
Zudem werde ich versuchen, ein originales Schiebe- Planendach zu bauen. Mal sehen, ob das klappt....

Gruß,

Martin




Chromglanz kann man nicht essen.....

Reserverad Offline




Beiträge: 646

08.09.2016 08:40
#2 RE: ETNYRE Belt Trailer antworten

Servus Martin

Na, da hast Dir wieder ein schönes Projekt vorgenommen. Gefällt mir, besonders die verschiedenen Achskonfigurationen sind der Hammer. Beim Reifenwechsel muss man aber ganz schön tief in die Tasche greifen ;))
Viel Spass bei der Umsetzung

da Hatti

S.Oliver Offline




Beiträge: 4.235

08.09.2016 09:52
#3 RE: ETNYRE Belt Trailer antworten

Nur 2 Achsen??? Den 8-achser finde ich interessant. Vorne und hinten 2 Liftachsen....
Bist du denn mit dem Förderband weiter gekommen?

Gruß
Oliver



Ich hab meine Symptome mal gegoogelt:
entweder hab ich die Pest, Borkenkäfer oder Zylinderkopfdichtung

M.Sille Offline




Beiträge: 985

08.09.2016 11:58
#4 RE: ETNYRE Belt Trailer antworten

Hi Martin,

Schön, dass du das Projekt jetzt doch in Angriff nehmen kannst!
Da sind sehr schöne Vorbilder in der PDF!
Ich fände einen 2 Achser auch relativ langweilig... Es muss ja kein 8-Achser sein (wobei das Teil auch in meinen Augen der absolute Hammet ist ) aber so ein 3 oder 4 Achser schaut da schon ansprechender aus... 2 Achsen hat doch fast jeder Ami-Trailer...
Was kommt für eine ZGM davor?

Viele Grüße und gutes Gelingen!
Sille

Mart Offline




Beiträge: 3.652

09.09.2016 17:35
#5 RE: ETNYRE Belt Trailer antworten

Hallo!

Jaaaa, der Achtachser wäre der Hammer! Aber ich will das Ding wegen dem Förderband nicht zu lang machen. Und für 'ne kleine Baufirma reicht der Zweiachser aus.

Mit dem Förderband bin ich, dank meiner mit Stoff bastelnden Freundin, zu einer simplen Lösung gekommen:
Ein Satin- Stoffband (franselt beim Schneiden nicht aus!) einseitig mit Leukoplast- Pflaster bekleben. Das Plaster läßt sich mit Wasserfarben leicht schwarz färben.
Damit das Satinband nicht auf der hinteren (Antriebs-) Rolle durchrutscht, wird diese aus einem PS- Rohr gemacht, daß ich mit feinem Schleifpapier beklebe. Die Körnung pinsle ich mit Lack ein, damit sie nicht abbröselt.
Ein Nachbau der originalen Etnyre- Bandkonstruktion kann ich vergessen - das klappt am Modell nicht. Andere Hersteller haben nur links und rechts eine Kette laufen, doch selbst das ist nicht realisierbar. Ich denke, daß ich eine akzeptable Lösung gefunden habe. Aber mit nicht-funktionierendem Förderband wäre der Auflieger für die Katz!

Weiß jemand, wie man die Photos der Handy- Camera auf den Conputer ziehen kann? Braucht der Computer dafür einen Treiber, wie bei der Digi- Camera? Habe nämlich meine Digi- Camera meinem Schwiegervater vermacht. Deshalb sind auch noch keine Bilder hier im Bb zu sehen

Gruß,

Martin




Chromglanz kann man nicht essen.....

Mart Offline




Beiträge: 3.652

31.10.2016 20:30
#6 RE: ETNYRE Belt Trailer antworten

Hallo!

Nicht, daß ihr denkt, ich wollte hier nix mehr machen
Die Bauzeichnung ist endlich fertig (nachdem ich die gesamte Rahmen- und Antriebskonstruktion nochmals über den Haufen geworfen hatte), viele Teile schon vorgefertigt, aber bestelltes Material läßt leider sehr lange auf sich warten und ein Bekannter, der mir die Rollenteile drehen wollte, läßt mich auch im Stich
Zudem hatte ich ja auch noch Urlaub, was aber auch dringend nötig war
Ergo kann ich noch gar nichts montieren und somit brauche ich auch noch keine Bilder zu posten.
Hoffe, daß sich das bald ändert! Bis Zeiskam sollte der Auflieger nämlich fertig sein.

Gruß,

Martin




Chromglanz kann man nicht essen.....

Martin.T Offline




Beiträge: 482

01.11.2016 20:49
#7 RE: ETNYRE Belt Trailer antworten

Hallo Martin,

dann leg mal los! Bis März ist es nicht mehr lange!

Sg.
Martin

Mart Offline




Beiträge: 3.652

12.11.2016 11:53
#8 RE: ETNYRE Belt Trailer antworten

Sooooo - was lange währt....

.......endlich auch mal ein paar Bilder.

Zuerst habe ich den Innenrahmen gebaut, der das Fließband trägt. Der sichtbare Außenrahmen des Aufliegers wird später quasi außen herum gebaut.
Warum zwei Rahmen?!
Wenn an dem Fließband mal ein Schaden auftreten sollte und es nur ein (verklebter) Rahmen wäre, könnte man das Band nie wieder ausbauen, denn eine Vernähen des Bandes am Modell ist nicht möglich! Also habe ich das Ganze so konstruiert, daß man nach dem Herausziehen der Walzenwellen den Innenrahmen mitsamt dem Förderband nach hinten aus dem Außenrahmen herausziehen kann.

Wie zu sehen ist, sind die Querträger oben aus Vierkant-, unten aus Rundrohr. Auf der rechten Rahmenseite sind diese verklebt. Links aber werden sie nur in die Hülsen eingesteckt! Das gewährleistet, daß man den Rahmen nachher wieder auseinander bauen kann, um des Förderband ein- und ausbauen zu können.





Die Platte auf dem Rahmen dient a) der Verstärkung desselben und b) als Auflage für das Band. Sie ist ebenfalls rechtsseitig verklebt und bleibt linksseitig lose.
Das Fließband läuft nachher über die Platte und zwischen den Querträgern entlang.



Als nächter Schritt folgen nun die Walzen.

Gruß,

Martin
|addpics|64b-e-8fe0.jpg-invaddpicsinvv,64b-f-5c7e.jpg-invaddpicsinvv,64b-g-7ce7.jpg-invaddpicsinvv|/addpics|




Chromglanz kann man nicht essen.....

Mart Offline




Beiträge: 3.652

12.11.2016 11:55
#9 RE: ETNYRE Belt Trailer antworten

Warum sind die Bilder so klein????




Chromglanz kann man nicht essen.....

S.Oliver Offline




Beiträge: 4.235

12.11.2016 14:49
#10 RE: ETNYRE Belt Trailer antworten

Zitat
Warum sind die Bilder so klein????


guckst du >> Langholz - Zug Scania - Hauber

Gruß
Oliver



Ich hab meine Symptome mal gegoogelt:
entweder hab ich die Pest, Borkenkäfer oder Zylinderkopfdichtung

Mart Offline




Beiträge: 3.652

16.11.2016 21:50
#11 RE: ETNYRE Belt Trailer antworten

Weiter gehts...

Die Rollen / Walzen, über die das Förderband läuft, sind fertig. Die hintere Rolle bekam einen Schlitz um einen Mitnehmer, der an der Achse befestigt ist, auf zu nehmen. Dadurch kann die Rolle nachher von außen mittels einer Kurbel gedreht werden:




Ansicht des Rahmens (Außen- und Innenrahmen) von der Seite:




Und die Ansicht von hinten:




Vordere Rolle mit Widerlager zum Spannen (noch nicht fertig):




Der komplette Innenrahmen kann, nach entfernen des Widerlagers und der Achsen, nach hinten aus dem Außenrahmen heraus gezogen werden:



Der Außenrahmen wirkt so natürlich noch sehr instabil. Stabilität erhält er ja später durch das Fahrwerk und die Wanne, die oben drauf sitzt.
Weiter gehts mit dem Förderband....

Gruß,

Martin



|addpics|64b-h-decf.jpg,64b-i-77ad.jpg,64b-j-c5ac.jpg,64b-k-4599.jpg,64b-l-bc69.jpg|/addpics|




Chromglanz kann man nicht essen.....

Mart Offline




Beiträge: 3.652

18.11.2016 20:42
#12 RE: ETNYRE Belt Trailer antworten

Der Zusammenbau des Rahmens mit Fließband:

Zuerst wird der Innenrahmen auseinander gebaut, Band und Rollen hinein gesetzt:




Dann wird der Innenrahmen geschlossen:




Jetzt wird der Innenrahmen in den Außenrahmen eingeschoben sowie die Achsen und das Widerlager montiert:




Vordere Rolle mit Spanner:



Gruß,

Martin

|addpics|64b-m-29cc.jpg,64b-n-b59e.jpg,64b-o-0f9c.jpg,64b-p-77cb.jpg|/addpics|




Chromglanz kann man nicht essen.....

Martin.T Offline




Beiträge: 482

19.11.2016 07:54
#13 RE: ETNYRE Belt Trailer antworten

Hallo Martin,

saubere Arbeit! Deine Rollenspanner sind der Hammer.
Eine Frage hab ich aber, was verwendest du als Förderband?

Sg.
Martin

Mart Offline




Beiträge: 3.652

19.11.2016 08:42
#14 RE: ETNYRE Belt Trailer antworten

Hallo Martin!

Danke!
Das Förderband besteht aus einem 40 mm breitem Gummigewebeband, das man normalerweise in den Hüftsaum eines Rockes einnäht Gibts in jedem Handarbeitsladen. Meine Freundin hatte mich auf diese Idee gebracht.
Ich hatte ja lange und viel experimentiert, bis ich was Richtiges dafür gefunden hatte und der Bau war ja vor zwei Jahren schon mal an genau diesem Teil gescheitert.
Die Rollen, über die das Band läuft, habe ich mit 120er Schleifpapier beklebt, damit auch genügend Reibung vorhanden ist und das Band nicht durchrutscht. Damit die Körnung des Schleifpapiers nicht abgenutzt wird, habe ich es mit Klarlack gepinselt. Die Zugkraft des Gummis ist so um die 5 kg. Das hört sich nicht viel an, aber für den Plastikrahmen ist das die Grenze des Machbaren! Deshalb sind auch das Widerlager (U- Profil) und der Spannmechanismus (relativ gesehen) viel zu massiv. Aber es kommt nachher eine Abdeckung drüber und man sieht nichts mehr davon.

Gruß,

Martin




Chromglanz kann man nicht essen.....

Mart Offline




Beiträge: 3.652

24.11.2016 21:43
#15 RE: ETNYRE Belt Trailer antworten

Weiter gehts mit dem Fahrgestell. So ungefähr soll das später mal aussehen:



Die zugehörigen Kastenachsen und Rockwell- Naben muß ich noch fertigen. Die zu sehenden grauen Teile sind von einem Revell- Auflieger. Muß ich aber alles noch gründlich überarbeiten.

Am Rahmen wurden seitlich und unten Verstärkungen angebracht (noch nicht ganz fertig), die auch beim Original vorhanden sind:



Gruß,

Martin




Chromglanz kann man nicht essen.....

Mart Offline




Beiträge: 3.652

01.12.2016 04:25
#16 RE: ETNYRE Belt Trailer antworten

Bevor am Fahrgestell weiter gebaut wird, kümmere ich mich erstmal um die Wanne, weil ich diese ohne Fahrgestell besser montieren kann.

Im Prinzip besteht die Wanne aus zwei seitlichen und einer vorderen Wand. Alles glatt und ohne Kantungen und deshalb auch sehr instabil! Da alle Kanten schräg werden (die Seitenwände haben eine Neigung von 28° aus der Senkrechten gesehen), müssen jetzt erstmal zwei Spanplatten mit dieser Schräge gehobelt werden. Zwischen diese werden die Seitenwände dann eingeklemmt, damit ich die Kanten passend hobeln kann.
Mal sehen, wann ich Zeit finde, zum Schreiner zu gehen, denn eine Abrichte habe ich leider keine im Keller stehen.....

Gruß,

Martin




Chromglanz kann man nicht essen.....

S.Oliver Offline




Beiträge: 4.235

02.12.2016 17:52
#17 RE: ETNYRE Belt Trailer antworten

Zitat
Im Prinzip besteht die Wanne aus zwei seitlichen und einer vorderen Wand. Alles glatt und ohne Kantungen und deshalb auch sehr instabil!


Wie ist das denn im Original gemacht? Vielleicht eine Sandwich Bauweise? Irgendwo müssen ja Verstärkungen drin sein, sonst wabbelt ja der ganze Trailer

Gruß
Oliver



Ich hab meine Symptome mal gegoogelt:
entweder hab ich die Pest, Borkenkäfer oder Zylinderkopfdichtung

Mart Offline




Beiträge: 3.652

03.12.2016 14:59
#18 RE: ETNYRE Belt Trailer antworten

Hi Oliver!

Richtg! Beim Original sind die Seitenwände aus einer Sandwich- Konstruktion: Stahlrahmen, Stahlwanne (innen mit Beschichtung), außen eine Isolierschicht (verschiedene Stärken und Beplankungen) und oben quer sind eingeschweißte Rohre, damit die Wanne nicht auseinander gedrückt wird: https://www.etnyre.com/live-bottoms/

Im Prinzip mache ich das am Modell genau so: Seitenwände aus 1,5 mm Sheet, außen drauf einen Rahmen (teils Metall, teils ABS) und die Isolierung mit Beplankung wird halt aus 0,5 mm Sheeet imitiert. Die oberern Querträger muß ich ebenso einkleben. Beim Frameless Dumper hat diese Bauweise gut funktioniert und deshalb mache ich es hier genauso. Zudem werden die Seitenteile ja fest mit dem Rahmen verklebt. Wird schon klappen (...und wenns zusammenklappt ).

Gruß,

Martin




Chromglanz kann man nicht essen.....

Mart Offline




Beiträge: 3.652

24.12.2016 05:22
#19 RE: ETNYRE Belt Trailer antworten

Hallo!

Etnyre hat seine Homepage renoviert, bzw. ist dabei sie zu überarbeiten. Deshalb wundert euch bitte nicht, wenn die Links in diesen Bb nicht mehr funktionieren

Gruß,

Martin




Chromglanz kann man nicht essen.....

Mart Offline




Beiträge: 3.652

29.01.2017 10:37
#20 RE: ETNYRE Belt Trailer antworten

Langsam aber sicher gehts hier auch mal weiter...

Die Wannenteile wurden ausgeschnitten. Die Profile sind von ASA (Aeronaut) sowei Messing- Vierkantrohre von Knupfer.
Am hinteren Ende der Wanne wurde ein senkrechtes Stück ASA- Profil 4x4 mm angeklebt. Darin befindet sich, aus Gründen der Stabilität, ein 3x3 mm Messingrohr. Hat den Vorteil, daß es innen stabil ist und man außen was drankleben kann.

An der Oberkante der Wanne wurde ein 4x4 mm Messingrohr verklebt.

Mit Hilfe eines Winkels, Abstandhalter und ein bischen Klebeband wurde die Wanne zusammen geklebt:





Als Unterlage für ein genau planes Arbeiten habe ich mir beim Glashändler mal eine Isolierglasscheibe geholt, die aus einem alten Fenster stammte. Kein Tisch ist so plan, daß man lange Werkstücke ohne Verzug ordentlich darauf be- und verarbeiten kann.

Gruß,

Martin




Chromglanz kann man nicht essen.....

Mart Offline




Beiträge: 3.652

16.02.2017 17:53
#21 RE: ETNYRE Belt Trailer antworten

Sooo...., es geht mal (wieder) weiter!

Die Wanne ist reif zum Verkleben. Das geht aus Stabilitätsgründen nur, wenn der Innen- im Außenrahmen steckt, ansonsten ist der Außenrahmen zu labil. Um nun zu verhindern, daß zwischen die beiden Rahmen Kleber läuft, habe ich Alufolie zwischen die Rahmen gelegt. Ging ganz gut.







Habe wenig Zeit zum Bauen, weil ich eine komplette Etage in unserem Haus entkerne und saniere

Gruß,

Martin




Chromglanz kann man nicht essen.....

Rehlein Offline




Beiträge: 650

18.02.2017 14:28
#22 RE: ETNYRE Belt Trailer antworten

Hallo Martin,

es geht voran,zwar langsam aber verständlich, wenn du das halbe Haus zerlegst.
Da ist natürlich wenig Zeit zum Modell bauen.
Viel Erfolg beim sanieren.
Ach übrigens tolle Idee mit der Alufolie.

Gruß Yves

Mart Offline




Beiträge: 3.652

21.02.2017 17:19
#23 RE: ETNYRE Belt Trailer antworten

Hallo Yves!

Ja, langsam aber stetig

Bin zur Zeit an der Heckklappe dran. Die Flügeltüren werden nur bei reinen Asphalttransportern eingesetzt und sind für meine Zwecke daher ungeeignet.
Blöd nur, daß man sich zig Bilder der Klappen ansehen kann und alle sind verschieden: Es gibt einschlagende und aufschlagende Klappen, geteilte und ungeteilte und auch noch isolierte Klappen..... Dazu noch diverse Lösungen um die Klappe zu öffnen. Ergo muß man sich etwas raussuchen, das am Modell umsetzbar ist und trotzdem den Lösungen von Etnyre entspricht.

Gruß,

Martin




Chromglanz kann man nicht essen.....

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Nooteboom - Mega Windmill Trailer (Restauration eines gebraucht gekauften MAD Modells)
Erstellt im Forum Auflieger und Anhänger von M.Sille
7 26.07.2017 08:28
von Mart • Zugriffe: 2031
Ford LTL 9000 DayCab mit Peerless Logging B-Train Trailer
Erstellt im Forum Amerikanische Trucks von M.Sille
106 06.07.2016 23:27
von Saurier • Zugriffe: 8704
Aspen Heavy Haul Trailer
Erstellt im Forum Auflieger und Anhänger von Claus
11 07.07.2012 10:27
von Rehlein • Zugriffe: 2143
DAF ZF105 FTG6x2 with a ESVE truck transport trailer (Erik Fontain)
Erstellt im Forum Modelle von befreundeten Modellbauern von S.Oliver
0 14.11.2010 18:24
von S.Oliver • Zugriffe: 2799
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor