Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 39 Antworten
und wurde 6.940 mal aufgerufen
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Europäische Lkw`s
Seiten 1 | 2
SK-Sascha Offline



Beiträge: 643

27.12.2011 12:33
Mercedes Actros 3348 AS(audi) antworten

Hallo Modellfreunde,

hoffentlich habt Ihr die Feiertage gut rumgekriegt. Ich habe noch 2 Wochen Urlaub und werde die Zeit nutzen, ein neues Modell zu beginnen. Da ich ja die Erlaubnis habe, auf dem heimischen Esstisch zu bauen, werde ich mal wieder etwas größeres bauen. Ich habe noch jede Menge Actros-Schrott rumliegen, also werde ich daraus einen 3348 Allrad bauen, wie er in die arabischen Länder exportiert wird. Diese haben 24" Räder, die ich mit den Titan Reifen herstellen werde. Die Kabine wird zur L-Version umgebaut. Da die Kabine vom MP2 stammt, habe ich begonnen, die Rückwand neu aufzubuen. Die Stoßstange liegt schon lange begonnen rum.
Nun zu den Bildern.













SK-Sascha Offline



Beiträge: 643

27.12.2011 15:46
#2 RE: Mercedes Actros 3340 A? antworten

Weiter gehts, hier mit dem Rahmen im Rohbau, da fehlen noch die Querträger. An der Kabine werde ich die Vertiefung für den Schnorchel schließen und dafür einen Tandemfilter montieren.





XXL Offline




Beiträge: 2.229

27.12.2011 16:06
#3 RE: Mercedes Actros 3340 A? antworten

Hallo Sascha !

Da hast du dir ja mal wieder ein Großprojekt vorgenommen. Wenn es ein MP1 werden soll, mußt du
die seitlichen Staufächer noch verspachteln, die hatte der nicht.
Was für einen Aufbau soll er bekommen?

Viele Grüße Jochen

SK-Sascha Offline



Beiträge: 643

27.12.2011 16:09
#4 RE: Mercedes Actros 3340 A? antworten

Hallo Jochen, ja, da wird der Esstisch lange belegt sein. Das mit den Staufächern weiß ich, danke. Ich habe noch keine Ahnung, welchen Aufbau er bekommen wird. Vielleicht nur nen Sattel? Mal sehen in welcher Farbe ich ihn mache. Entweder typisch weiß oder Mammoet. Oder in MLF-Farben...

KAWIT Offline




Beiträge: 2.250

27.12.2011 19:16
#5 RE: Mercedes Actros 3340 A? antworten

Hallo Sascha,

schön zu lesen, dass Du wieder im " Geschäft" bist, auch wenn es nur auf dem Esszimmertisch ist.
Schöne Auswahl, denn einen 6x6 Actros habe ich im Modell noch nicht gesehen.
Aber: der Hersteller Der AL7 hat mir gesteckt, dass die überhaupr nicht zum Actros passt. Die ist nämlich für NG und SK. Die aktuelle heißt zwar auch AL7 , hat aber ein anderes Gehäuse und Achsaufnahmen. Jochen wartet schon sehnsüchtig auf die neue AL7 für seinen Zetros. Der Achskörper ist zwar schon angefangen, aber das war's bisher dann auch erst mal. Erst mache ich die BR400er Motoren fertig. Zu den fehlenden Teilen des Actros gehe ich mal suchen, denn ich habe einen Schlachtactros da liegen.

Mein Tipp für Dich: Bau den Actros als 6x4, denn ich weiß aktuell nicht, wann ich zur Achse kommen werde. Du bräuchtest übrigens auch noch ein Verteilergetriebe.

Gruß
Karsten

SK-Sascha Offline



Beiträge: 643

27.12.2011 20:48
#6 RE: Mercedes Actros 3340 A? antworten

Hallo Karsten, irgendwie kann ich doch nicht ohne...

Ich habe mir jetzt irgendwie in den Kopf gesetzt, ihn als 6x6 zu bauen. Wenn die VA dann halt nicht zu 100% passt, dann kann ich damít leben. Aber wenn deine Achse fertig ist, dann nehme ich eine. Ich danke Dir schonmal fürs suchen. Ich habe jetzt die Rückwand und die Lagerung weitergebaut. Hierzu habe ich die Bilder von Jochens südafrikaner als Vorlage genommen.





XXL Offline




Beiträge: 2.229

28.12.2011 11:22
#7 RE: Mercedes Actros 3340 A? antworten

Hallo Sascha !

Mit der Rückwand warst du zu schnell, die habe ich in Resin noch hier liegen !
Karsten hat Recht, die Achse gehört eigentlich zum NG/SK, aber ich habe einige Vorbildfotos
aus Saudi Arabien, da wurden AP-Achsen z.B. in LPS 1624 eingebaut. Die Araber sind da echt
erfinderisch, alte Achse kaputt, eine verfügbare Achse eingebaut... fertig...
Der Actros hatte wahrscheinlich einen Unfall, da wurde eine SK-Achse eingebaut
Du kannst die Achse ja in einem anderen Farbton lackieren wie das Fahrgestell.
Zum Aufbau suche ich dir mal ein paar Bilder heraus...

Viele Grüße
Jochen

SK-Sascha Offline



Beiträge: 643

28.12.2011 12:01
#8 RE: Mercedes Actros 3340 A? antworten

Hallo Jochen, ich weiß ja, dass Du noch den Abguss der Rückwand da hast, inklusive Unterteil der L-Kabine, aber mein Ehrgeiz war größer. Ich wollte das selbst bauen. Auch wenn deine besser gelungen ist.
Mit der Achse hast Du recht, die Idee mit dem Austauschteil hatte ich auch schon. Am Anfang wollte ich ihn fabrikneu auf Überführung nach Bremen bauen, aber das wird wohl nix. Dann wird er eben typisch Sascha: Richtig eingesaut. Und die Achse wird Ochsenblutrot, eben vom SK.
Ich dachte An SZM mit ner fetten Winde hinten drauf... Mal sehen, was Du noch so findest.
Morgen bin ich ganz allein, da kann ich bauen bis der Arzt kommt...

SK-Sascha Offline



Beiträge: 643

29.12.2011 14:20
#9 RE: Mercedes Actros 3340 A? antworten

Hallo,

wie Ihr ja vielleicht gemerkt habt, habe ich die Typenbezeichnung geändert. Ich möchte den Motor nicht umbauen, also wird es ein 48er. Ich bin nun etwas weiter gekommen. An der Kabine habe ich die Vertiefung des Schnorchels nun fertig verschlossen modelliert. Den Motortunnel habe ich auch grob fertig, nur von unten muss er noch fertig gemacht werden. Die Kabine passt locker über den V8. Ebenso ist die Vorderachse mit Spurstange eingebaut. Diese baute ich aus einem Spritzast, die Verschweißnägel aus gezogenem Ast. Das Doppelachsaggregat habe ich mit den Dämpferaufnahmen der normalen Dreiachser-Federn versehen und auch die Bremsanlage begonnen, neu aufzubauen. Alle Radnaben werden noch modifiziert, damit sie vorne runder sind und Einfüllöffnungen haben. Die Hecktraverse wird erst dann befestigt, wenn ich sicher bin, welchen Aufbau der Actros bekommt.
























mika74 Offline




Beiträge: 1.370

29.12.2011 18:04
#10 RE: Mercedes Actros 3340 A? antworten

Hallo Sascha

Mich freut es sehr zu sehn das Du den Modellbau nicht an den Nagel hängst, sondern mit einem sehr interessanten Baubericht und Modell weiter machst, des schaut bis jetzt schon richtig gut aus und das mit dem Platz zum bauen wirst Du schon zurecht kommen, ich habe auch nicht sehr viel Platz, habe nur einen Tisch von 60x60 mit einer kleinen Ecke in de Küche und es geht auch!

Grüsse Maik

SK-Sascha Offline



Beiträge: 643

29.12.2011 18:14
#11 RE: Mercedes Actros 3340 A? antworten

Hallo Maik, an den Platz habe ich mich schon gewöhnt. Da muss ich wenigstens nicht noch zum Onkel laufen und kann auch Abends um 10 noch bauen, ohne zu stören. Nur aufräumen muss ich öfter, sonst gibts Ärger mit der Frau. Und man kann auch ganz ohne Elektrowerkzeug bauen. Nur die Airbrushpistole braucht Strom.

MagirusMAN Offline




Beiträge: 1.976

29.12.2011 20:17
#12 RE: Mercedes Actros 3340 A? antworten

Hallo Sascha
Ich freue mich auch, daß Du wieder weiterbauen kannst und Dir gleich einen tollen Umbau ausgesucht hast!
Eine Frage zu den Rädern: Warum hast Du nicht gleich die Sprengringe vom TITAN mit verwendet? Die hätten auf die Felgen gepasst und natürlich auch auf die Reifen. Nach Nah-Ost gingen häufig Fahrzeuge mit Sprengringräder, damit auch eine Wüsten-Reifenreparatur möglich war. Teils auch mit Trilex-Felgen, natürlich in der neueren Form. Das waren alles Schlauchreifen, die mit Montiereisen von Hand heruntergewuchtet werden können. Nur ein Tip?!
Mach weiter So, es macht wieder Spaß, Dir zuzuschauen
Gruß
Helmut

SK-Sascha Offline



Beiträge: 643

30.12.2011 11:08
#13 RE: Mercedes Actros 3340 A? antworten

Hallo Helmut, ich wollte die Felgen des Titan nicht auch noch ausschlachten. Außerdem möchte ich so viel wie möglich selbst bauen. Die Sprengringe des Titan wären aber auch zu breit, da die Modellreifen ja eigentlich 22" haben.
Ich habe mich jetzt auch bezüglich des Aufbaus entschieden. Er bekommt einen schweren Hilfsrahmen und eine dicke Winde hinter die Kabine. Eingesetzt werden kan er dann als SZM oder mit Ballastbrücke, die ich auch noch dazu bauen werde. Am Rahmenende kommt eine Aufsattelhilfe dran, mit massiven Stahlplatten. Das ganze Auto soll so richtig nach schwerem Wüsteneinsatz aussehen.

KAWIT Offline




Beiträge: 2.250

31.12.2011 04:25
#14 RE: Mercedes Actros 3340 A? antworten

Hallo Sascha,

was Du bisher gebaut hast, kann sich sehen lassen. Ich freue mich immer, wenn jemand die besondere Herausforderung annimmt und Schrott verarbeitet. Das Du dabei auch Teile neubaust, die verfügbar wären, ehrt Dich. Das Angebot mit der Rückwand steht aber weiterhin.
Nur muß ich Dich leider darauf hinweisen, dass Du die Schraubenköpfe von den Felgen wieder runterreissen musst, da die wie schon bei RV/IT üblich, leider auf Höhe der Bohrungen in den Felgen sind. Die müssen aber genau im Zwischenraum zwischen zwei Bohrungen sein, da sonst die Felge zu stark geschwächt würde. Bei RV und IT stört das keinen, aber hier schon, da Du Dir ja die Mühe gemacht hast, neue Köpfe aufzusetzen.

Deine Beschreibung wie der Laster mal aussehen soll, macht mich neugierig. Auch die Legende mit der "Ersatzachse" gefällt mir.
Weiter so.

Viele Grüße,
Karsten

PS: das mit dem häufiger Aufräumenmüssen des Arbeitsplatzes hat auch was. So weißt Du immer, wo du die Sachen hingepackt hast und mußt nicht unter einem Haufen suchen gehen. Ich habe meinen Schreibtisch auch gestern aufgeräumt. Was für ein tolles Gefühl...

SK-Sascha Offline



Beiträge: 643

31.12.2011 14:06
#15 RE: Mercedes Actros 3340 A? antworten

Hallo Karsten, danke für die Blumen. Ich bin immer etwas stolz, wenn man was selber baut. Außerdem habe ich jetzt etwas weniger Schrott rumliegen. Das mit den Radmuttern ist mir dan hier auf den Fotos aufgefallen und 10 Minuten später hab ich sie korrekt angebracht. Das selbe habe ich jetzt beim F2000 gemacht.

PS. Das ist wirklich ein tolles Gefühl, am sauberen Arbeitsplatz zu werkeln.

SK-Sascha Offline



Beiträge: 643

03.01.2012 18:47
#16 RE: Mercedes Actros 3340 A? antworten

Hallo, ein frohes neues Jahr Euch allen.

Ich bin mit meinen Araber etwas weiter gekommen. Als erstes habe ich die Radmuttern korrekt angebracht. An allen Radnaben habe ich die Einfüll- und Ablassöffnungen hinzugefügt. Da es ja eine massive Zugmaschine werden soll, habe ich einen Hilfsrahmen gebaut, der nachher die Ballastbrücke mit Hilfe der Sattelkupplung aufnimmt. Diese habe ich modifiziert, damit sie einer schweren Ausführung näher ist. Dahinter sitzt eine Aufsattelhilfe, da die Araber wohl sonst nicht aufsatteln können.
Heute kaufte ich einen Schwung neuer Bohrer, damit der Rahmen viele Löcher bekommt, die der Actros in echt hat.
Das VG 2400 habe ich nun begonnen, da fehlen noch viele Kühlrippen und Details. Aber du wirst es noch im Frühjahr bekommen, Karsten
Dann noch ein Gesamtfoto, als Eindruck, wie das ganze mal wird.























mika74 Offline




Beiträge: 1.370

03.01.2012 20:30
#17 RE: Mercedes Actros 3340 A? antworten

Hallo Sascha

Du gibst aber richtig gas, nicht schlecht, schaut auch alles schon soweit ganz gut aus!

Aber ist die Ballstbrücke nicht ein wennig zu hoch?
Hast Du für das Modell ein Vorbild was dem in etwa nahe kommt?

Gruß Maik

SK-Sascha Offline



Beiträge: 643

03.01.2012 20:36
#18 RE: Mercedes Actros 3340 A? antworten

Hallo Maik, ein richtiges Vorbild gibt es nicht. Ich baue ihn größtenteils nach meiner Fantasie. Aber Ideengeber war der Actros 8x8 von Mammoet, den es von WSI als Modell gibt. Den habe ich zu Weihnachten bekommen. Dort sieht die Brücke auch etwas hochbeinig aus. Aber ich werde unterhalb des Bodens noch Staukästen anbringen, das bringt sie optisch näher an den Boden.

mika74 Offline




Beiträge: 1.370

03.01.2012 20:41
#19 RE: Mercedes Actros 3340 A? antworten

Ok, das habe ich mir auch schon so gedacht!

Habe hier noch was für Dich zur Anregung
http://www.fb-nfz-technik.de/14144/22021.html?*session*id*key*=*session*id*val*
http://www.schwerlast-rhein-main.de/mode...an_vorbild.html

Gruß Maik

SK-Sascha Offline



Beiträge: 643

06.01.2012 16:00
#20 RE: Mercedes Actros 3340 A? antworten

Hallo, da meine Lieferung von Modelltrucks&Parts schon da ist, habe ich die Seilwinde eben selbst gebaut. Sie ist schon am Hilfsrahmen verklebt und bekommt noch Schraubenköpfe von Karsten verpasst.
Und jetzt beim Bau ist mir das 1. mal aufgefallen, das es doch Unterschiede bei den Stoßstangen gibt. Die Stahlversion, wie sie bei mir entsteht, ist unter den Scheinwerfern anders als die aus Kunststoff. Das habe ich geändert, ebenso die Sicken unter den Seitenblinkern.













Da habe ich den Antrieb der Winde gebaut, ist zwar nicht ganz so real, aber mit 2 Winkeltrieben doch ganz annehmbar.





XXL Offline




Beiträge: 2.229

07.01.2012 10:48
#21 RE: Mercedes Actros 3340 A? antworten

Hallo Sascha !

Die Winde sieht schon gut aus, aaaber das Seil ? Für meinen Krupp habe ich folgendes
Edelstahlseil verwendet, das ist sehr flexibel und lässt sich gut auf die Trommel wickeln:

http://www.ebay.de/itm/Feinstes-Edelstah...=item4ab23b218f


Viele Grüße Jochen


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
MagirusMAN Offline




Beiträge: 1.976

07.01.2012 21:20
#22 RE: Mercedes Actros 3340 A? antworten

Hallo Sascha
Es würde auch die Schnur , welche dem Tiefladerbausatz beigefügt ist, ihren Dienst erfüllen. Etwas farblich behandelt macht sie eine gute Stahlseiloptik.



Eine solche Seilwinde könnte ich Dir abtreten, falls Du noch Bedarf hast.
Gruß
Helmut

mika74 Offline




Beiträge: 1.370

07.01.2012 21:49
#23 RE: Mercedes Actros 3340 A? antworten

Hallo Sascha

@Helmut: die brauchst Du nicht abtrennen, ich habe noch einen ungebauten Bausatz!

Sascha, die kannst Du von mir bekommen!

Gruß Maik

Actros4860 Offline




Beiträge: 661

13.01.2012 12:56
#24 RE: Mercedes Actros 3340 A? antworten

Hallo Sascha,

ein schönes Vorbild hast du dir da rausgesucht.
Ich verfolge auch schon gespannt deine Umsetzung.

Allein beim Antrieb der Seilwinde bin ich bei deiner Lösung doch etwas skeptisch.

Ein mechanischer Antrieb ist in der heutigen Zeit eher ungewöhnlich, ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.
Ich denke, dass in der Mehrzahl der Fälle doch eher eine hydraulische Lösung bevorzugt wird, die auch einfacher im Modell umsetzbar ist.
Dazu brauchst du nur eine Hydraulikpumpe am Nebenantrieb, die mit Schlauchleitungen mit dem Hydrauliktank und dem Steuerblock verbunden ist.

Einen von dir dargestelleten Winkeltrieb würde ich an deiner Stelle doch mehr gegen den Rahmen "abstützen".
Da sind doch nicht ganz unerhebliche Drehmomente am Werk, die man im Fall einer mechanischen Lösung entsprechend abfangen muss,
damit der Winkeltrieb bei Belastung dort bleibt, wo er hingehört.
Das ist aber nur meine unmassgebliche Meinung zu einem Detail deines Modells.

Ansonsten finde ich nur den Abstand zwischen Reifen und Fahrerhaus etwas zu gross, aber auch hier kann ich mich täuschen.

Gruss aus der Südpfalz,
Andreas

SK-Sascha Offline



Beiträge: 643

13.01.2012 15:10
#25 RE: Mercedes Actros 3340 A? antworten

Hi Andreas, ich plante ja mal einen Carrara-LKW zu bauen. Daraufhin besorgte ich mir Bilder, unter anderem von der Winde. Diese hatten einen mech. Antrieb. Und da ich nur davon ein Bild hatte, nahm ich die als Vorbild. Es stimmt aber, dass eine hydr. Lösung einfacher wäre. Ich denke, so passt es aber ganz gut zum rustikalen Saudi-Charme. Ich werde noch ein paar Drehmomentstützen anbringen.
Zum Abstand Kabine/Räder: Auf dem Foto lag das Haus nur auf dem Motor, mittlerweile habe ich die Aufhängung fertig und der Abstand stimmt, wenn ich die Zeichnung vermesse.
Er ist also deutlich geringer als auf dem Bild oben.

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor