Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 79 Antworten
und wurde 9.785 mal aufgerufen
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Auflieger und Anhänger
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Gringo17 Offline




Beiträge: 263

18.08.2009 07:48
#51 RE: Kesselbrücke antworten

Hallo

Helmut...
Vielen Dank für das Lob. Ja ich komme immer besser mit der cnc klar..
Aber momentan habe ich mehrere Probleme...

Ich könnte auch aus dem "Vollem" fräsen, da aber der Tisch abweichungen hat +/- 2 oder 3 Zehntel Millineter,
fräse ich Einzelteile, die dann mit 4mm Polystyrol Stäben verbunden werden.

Und ... auch die Fräser werden Leider dünner.. also ist probieren angesagt, da sonst die Maße nicht stimmen.

Auch die angesprochene Bohrung im letzten Teil wird interessant.

Des weiteren werden auch die Achsen sehr kompliziert..

Momentan bin ich an dem Hilfsrahmen dran, den ich für den gesamten Aufbau brauche...

Gruß
Gringo

Gringo17 Offline




Beiträge: 263

20.08.2009 18:54
#52 Der Hilfsrahmen antworten

Weiter geht es....

So der Hilfsrahmen für die Kesselbrücke ist nun auch fertig...


Die einzelnen Bauteile...


2 Mal als Prototyp gebaut...
Da fehlen noch ein paar kleine stücke...(Die kommen in die kleinen gefrästen Schlitze)
Und ich habe mir was ausgedacht, damit die Hilfsrahmen auf den Modulen immer an der gleichen Stelle liegen...

Evtl. werden die Langlöcjhher noch verspachtelt...
Gruß
Gringo17

Gringo17 Offline




Beiträge: 263

24.08.2009 07:52
#53 Module antworten

Hallo

So nun geht es erstmal mit den Modulen weiter...
Hier mein 1.ter Prototyp...




Da müßen noch Deckel drauf usw.

Gruß
Euer Gringo17

KAWIT Offline




Beiträge: 2.083

25.08.2009 00:02
#54 RE: Module antworten

Hi Mark,

endlich die Module! Jetzt versteht auch ein Nicht-Eingeweihter worum es sich überhaupt dreht!

Aber laß mich kurz mit einer Frage zu den Lasttraversersen zurückkommen:Warum hast Du die Führungen für die senkrechten Teile der Doppel-T-Träger denn durchgefräst? Da muß Du dann ja unnötigerweise Spachteln und einen hohen Aufwand für das Entfernen des doppelseitigen Klebebandes aufbringen. Reduziere doch die Frästiefe und ziehe die gesamte Nut durch. So wird auch der Programmieraufwand kleiner. Das dann beim Zusammenkleben ein Anschlag her muß, damit die drei Teile des Trägers an den Stirnseiten bündig werden , ist ja wohl eine Kleinigkeit oder?

Gruß
Karsten

Gringo17 Offline




Beiträge: 263

25.08.2009 06:56
#55 RE: Module antworten

Hallo Karsten...

Wie gesagt es sind Prototypen...
Mal sehen... Mir geht es in 1.ter Linie darum, das die Fräse bzw. der Tisch Abweichungen bis zu 3/10 mm hat..
Die sind ja noch nicht final...
Außerdem werden die eh nochmal überarbeitet, da ja auch noch irgendwas her muß, damit ich sie immer auf der gleichen Stelle auf den Modulen fixieren kann..

Wie bist du noch im Urlaub ???

Gruß
Gringo17


Gringo17 Offline




Beiträge: 263

25.08.2009 11:00
#56 Miniupdate antworten

Hallo...

Habe dann mal mit der 1.Seitenwand angefangen...

Insgesamt kommen 4 Bolzen zu Fixierung durch, die werden dann sauber verschliffen.


Hier etwas besser zu erkennen...

An den beiden Ecken wird ein kleiner Kasten entstehen...
Leider sind meine Seitenwände etwas (4mm) zu hoch...
Wird auch noch geändert...

To be continued...

Gringo17

Martin Offline




Beiträge: 313

25.08.2009 15:41
#57 RE: Miniupdate antworten

Ich habe heute endlich mal Zeit gefunden, mir den ganzen Bericht durchzulesen. Erst bei den Klopapierrollen ist mir klar geworden, wie gigantisch groß das ganze Teil wird. Ganz schön heftig.
Obwohl ich bei vielen Bauteilen immer noch nicht kapiert habe, wo die hingehören. Aber ich denke, dass wird sich mir bei weiteren Baufortschritten auch noch erschließen.
Mach mal weiter so, sehr interessant.

Martin

----------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Rechte an den in meinen Beiträgen gezeigten Bildern, einschließlich des links eingeblendeten Avatar, gehören mir und dürfen auch ohne eine Copyrighteinblendung ohne meine ausdrückliche schriftliche Genehmigung nicht verwendet werden.

Gringo17 Offline




Beiträge: 263

03.09.2009 07:39
#58 Die Module antworten

Sodele...

Weiter gehts...


Die Grundgestelle wurden gefräst und zusammengesetzt...


Aus einem 2er und aus einem 3er wird ein 5er Modul, und aus 2 3er Modulen wird ein 6er Modul...


Mal den Hilfsrahmen lose aufgelegt....

Gruß
Euer Gringo17


Gringo17 Offline




Beiträge: 263

08.09.2009 09:43
#59 RE: Kesselbrücke antworten

Hallo

Weiter geht es, aber heute gibt es nur ein Miniupdate.


Die Lamellenkupplung...
Das Haupteil ist 1,5mm stark, der eingesetzte Ring 2mm.
Muß mir noch sowas wie eine Form bauen, damit die eingesetzten Ringe immer gleich sitzen, und sie dann an allen Modulen anbauen.


Links die Einzeteile des Steges.


Wie schön das die bis jetzt gebauten Stege immer die gleichen Maße haben...
Fehlen nur noch die für die 3er Module in der Mitte.
Das verbliebene Loch dient der Lenkung der Achsen...
Dort kommt später evtl. eine Schraube rein.

Gruß
Euer Gringo17

KAWIT Offline




Beiträge: 2.083

08.09.2009 22:41
#60 RE: Kesselbrücke antworten

Hi Mark,

die Kupplungslamellen sind Dir gut gelungen! Hatte ich so am garnicht verstanden.
Vorschlag: Du besorgst Dir sog. Fühlerlehren, aus denen Du dann die 0,25mm zusammensetzt und diese dann zwischen Deiner Tischplatte und der Lamelle positionierst. So bleibt der Abstand beim Durchschieben der Ringe immer gleich. Der Ring berührt dabei auch die Tischplatte.

Auch das Chassis macht ansehnliche Fortschritte.
@ Oliver: na was meint denn der Konstrukteur zur schrittweisen Umsetzung der Zeichnung?

Gruß
Karsten

oliver ( gelöscht )
Beiträge:

16.09.2009 21:05
#61 RE: Kesselbrücke antworten

Hallo Mark

Super was ich da sehe. Ich hätte nie gedacht das die Kesselbrücke mal einer wirklich Umsetzen tut

( Geträumt schon eher)

@Karsten: Ich hätte nie gedacht das sie so Groß und Imposant wird ...du etwa...macht richtig Spaß dem Mark über die Schulter zu schauen

Auch ich hoffe bald mal wieder weiter machen zu können ....

Also Mark Top was du da mit deiner CNC so anstellst....

Gruß Oliver

Gringo17 Offline




Beiträge: 263

24.09.2009 06:50
#62 RE: Kesselbrücke antworten

Hallo

Tja momentan gibt es nicht viel neues, aber ich bleibe dran.
Es hat sich herausgestellt, das in den Deckplatten die Bohrungen für die Aufnahme der Achsen
zu weit innen liegen. Das heißt, wenn dort eine fertige Achse eingebaut wird, ist sie nur minimal drehbar.

Also muß ich den Steg auf beiden Seiten etwas weiter (ca. 2,5 bis 3mm) nach außen versetzen.
Dann muß ich halt alle Platten neu fräsen... argh

Gruß
Euer Gringo17

Gringo17 Offline




Beiträge: 263

13.11.2009 07:29
#63 RE: Kesselbrücke antworten

Guten Morgen alle miteinander

Erstmal ein RIESEN DANKESCHÖN AN Maik... VIELEN VIELEN DANK...
Wir beide werden dann mal demnächst zu der Spedition fahren.
Maik hat mir sehr schöne Fotos von einem 2 und 4 achser Modul gemacht..

Auf Grund dieser Fotos, darf ich meine Module wohl komplett neu machen bzw. überarbeiten.

Gruß
Gringo17

Gringo17 Offline




Beiträge: 263

11.03.2010 08:41
#64 RE: Kesselbrücke antworten

Hallo

Nachdem ich in Zeiskam meinen neuen Prototypen der Träger erstellt habe,
und ich dann wieder zu Hause war, habe ich diesen Träger nochmals überarbeitet.

Da ich bis gestern in den neuen Bundesländern war, habe ich abends gezeichnet....

Ich hoffe euch bis Sonntag abend diesen neuen Prototyp präsentieren zu können.
Muß erstmal die Fräse wieder aufbauen.

Gruß
Gringo17

XXL Offline




Beiträge: 2.045

11.03.2010 09:16
#65 RE: Kesselbrücke antworten

Hallo Mark !

Erfreulicherweise konnte ich deine Kesselbrücke in Zeiskam mal in Natrura sehen
die Abmessungen sind jetzt schon Riesig, die Detailierung und Präzision sehr gut!
Nochmals vielen Dank für die Vorführung deiner CNC-Fräsmaschine, es war ein
sehr interessanter Einblick.
Bin schon gespannt auf Mehr...

Viele Grüße

Jochen

Gringo17 Offline




Beiträge: 263

14.03.2010 14:34
#66 RE: Das 3er Modul antworten

Hallo

Erstmal für alle Bilder des Trägers, den ich in Zeiskam entworfen habe:









Eigentlich schon gut...

ABER...
Das passte nicht so ganz, da die Schlitze die gleiche Dicke wie das Material hatten...
Die passen nur mit Kraftanstrengung ineinander, und sollen ja auch noch Farbe bekommen.

Also neu ans Werk...







Jetzt nur noch alles von Kleberesten befreien...

To beer continued

Gringo17

Gringo17 Offline




Beiträge: 263

17.03.2010 13:01
#67 RE: Das 3er Modul antworten

Sodele mein 1. Träger ist nun fast fertig.
In Realität wäre er 4 Meter lang.




Hier fehlen noch die Einsätze für die Querverstrebung




Echte Feinarbeit, das mit den Halterungen für die Zurösen.


Massenfertigung....

Da ich nun noch einiges zu Entgraten habe....
Bis die Tage

Dann zeige ich euch meinen 3Meter Träger...

Euer
Gringo17

Gringo17 Offline




Beiträge: 263

18.03.2010 20:59
#68 RE: Kesselbrücke antworten

So und weiter geht es....

Den 4 Meter Träger habe ich ja schon fertig, nun kommt der gleiche Träger als 3 Meter Variante. Man will ja flexibel sein.


Hier sieht man, das beim 4Meter Trager auf der Unterseite noch Reste des Klebers vom doppelseitigem Klebeband vorhanden sind. Müßen natürlich noch weg, bevor Farbe drauf kommt.


Nochmal eine Seitliche Ansicht.

So jetzt brauche ich nur noch 10 mal den 4 Meter und 4 mal den 3 Meter Träger.

Gruß
Euer Gringo17

Actros4860 Offline




Beiträge: 640

18.03.2010 21:04
#69 RE: Kesselbrücke antworten

Hallo Mark,

die sind doch echt gut geworden !

Gruss aus der Südpfalz,
Andreas

Gringo17 Offline




Beiträge: 263

21.03.2010 15:14
#70 RE: Kesselbrücke antworten

Hallo alle miteinander...

So nun der kleine Träger:







Er ist wesentlich schmaler als die beiden anderen, und sitzt oberhalb des S-Stückes.
Die beiden Nuten sind für die Querverstrebung. Diese werden auch im S-Stück vorhanden sein.

Gruß
Euer Gringo17

ActrosV8 Offline




Beiträge: 284

21.03.2010 20:14
#71 RE: Kesselbrücke antworten

Hallo,

einfach nur Spitze was Du baust bin schon auf weitere Bilder gespannt .

Gruß Thomas

Gringo17 Offline




Beiträge: 263

03.04.2010 15:31
#72 RE: Kesselbrücke antworten

Hallöchen

Nun kann die Trägerinvasion beginnen:



Die Schmalen Träger die oberhalb des "S-Stückes" sitzen.
Die waagrechten Schlitze werden für die Querverstrebung gebraucht.



4 Träger (im Orginal 3 Meter)


9 Träger (im Orginal 4 Meter)


Gruppenfoto....

Nun werde ich mich mal um meinen Vakuumtisch kümmern, damit das mit den Kleberesten endlich mal ein Ende hat.

Fohe Ostern wünscht euch
Euer Gringo17

KAWIT Offline




Beiträge: 2.083

16.08.2010 04:27
#73 RE: Kesselbrücke antworten

Hallo Mark,

habe heute endlich mal das Jahrbuch Schwertransporte 2010 in der Hand gehabt. Liegt seit Jan. ungelesen im Regal...
Das sind auf einigen Seiten ( 62 - 66) Fotos der Scheuerle-Module drin!!!
Ich schlage vor, dass Du Dir diesen Band noch schnell besorgst, da der neue schon im Okt. auf den Mark kommt.

Viele Grüße
Karsten

Gringo17 Offline




Beiträge: 263

25.01.2011 12:40
#74 RE: Kesselbrücke antworten

Hallo,
nach reiflicher Überlegung habe ich beschlossen, das Projekt wieder aufleben zu lassen.
Will ja in Zeiskam neues präsentieren können.

Wichtig ist für mich das ich auch bei der Spedition vorbeikomme, um mir die Module im Orginal anzusehen...
Wird extrem schwer bei meinem Arbeitsalltag...


Jahrbuch Schwertransporte 2010
Bin dabei, evtl. bei Amazon...

Gruß
Gringo17

KAWIT Offline




Beiträge: 2.083

28.01.2011 04:32
#75 RE: Kesselbrücke antworten

Hi Mark,

schön zu lesen, dass Du doch nicht ganz aufgibst.
Ich hätte Dir sonst vorgeschlagen, alles zusammenzupacken und mir zu schicken. Um die Beendigung diese Projektes hätte ich mich gern gekümmert.
Zum geplanten Besuch der Spedition kann ich Dir nur den Rat geben: Kümmer Dich drum, denn diese Module gibt es kaum noch. Du hast Sie wenigstens noch in erreichbarer Nähe!!!

Viel Erfolg beim Wiederbeleben des Trailers.

Gruß
Karsten

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor