Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 1.897 mal aufgerufen
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Seltenes
Claus Offline



Beiträge: 188

30.01.2013 16:01
Terex TR 100 antworten

Hallo,

Leider ist das Wetter im Moment nicht gut für Fotos vom Bagger oder Radlader, deshalb zeige ich mein aktuelles Projekt:

Passend zum Bagger und dem Radlader wollte ich auch einen passenden Muldenkipper haben. Größenmäßig passen zum Beispiel der CAT 777 oder der Terex TR100 zu dieser Gweichtsklasse. Letztendlich habe ich mich für den TR100 entschieden, da mir die lange Schnauze gut gefallen hat. Vielleicht baue ich später auch noch einen CAT , man weiß ja nie.
Begonnen habe ich mit den Reifen. Natürlich gibt es nichts passendes zu kaufen, also war Eigenbau angesagt. Zum Glück habe ich schon beim Radlader den Eigenbau geprobt und wusste diesmal wie es geht und was man verbessern kann. Zunächst habe ich einen Rohlinge gegossen und überdreht, sodass die Reifenflanken etwas bauchig werden und der Reifen wirklich rund ist. Das Profil wurde in Einzelteilen angefertigt und dann auf den Reifenrohling geklebt, insgesammt 186 Teile für einen Reifen.





















Anschließend wurde die Felge noch etwas detailliert und die Reifenflanken mit den letzten Profilrillen versehen. Nun konnte der Reifen zur Seite gelegt werden, da ich erstmal Gußmasse kaufen musste.









Nebenbei entstand der Motorblock aus diversen Polystyrolteilen und Resinzylinderköpfen.

















Die Mulde ist natürlich das größte Bauteil, alleine der Rohbau verschlingt unglaubliche Mengen Polystyrolplatten.







Der Rahmen ist an sich sehr komplex, da der Motorblock einen O-förmigen Träger hat, an dem auch die Vorderräder befestigt werden.











Hier sind alle Teile zusammen zu sehen, bei großen Projekten hilft eine Lehre um zumindest ein paar Fixpunkte zu haben.







Um die Vorderachse ausrichten zu können brauchte ich die Stoßstange und die Abdeckung der Achse, deshalb enstanden diese als nächstes.





Die Mulde wird weiter verstärkt, zwischen den Bildern weiter oben und hier liegen 42 Bastelstunden, die Verkleidungen und Verstärkungen kosten viel Zeit und sind noch lange nicht fertig.









Passprobe mit der Motorhaube





Wie man sieht habe ich mich mit der Breite des Aussschnitts für den Kühler vertan, die Öffnung musste nachträglich verkleinert werden.




















Nebenbei enststehen weitere Kleinteile wie der Kühler, Hydraulikzylinder oder der Tank.





















Etwas aufwändig war die Hinterachse, diese ist rund und in der Mitte etwas bauchig, hier muss noch gespachtelt werden....





Zurück zum Motor, hier habe ich mich mit der Breite vertan, sodass ich den Motorblock nochmal umbauen musste. Dem Fehler sind auch die Krümmer zum Opfer gefallen, deshalb die abgeplatzten Stellen.








So sieht das Modell im Moment aus, es ist zu erkennen was es werden soll:






Gruß Claus

Martin.T Offline




Beiträge: 482

30.01.2013 22:00
#2 RE: Terex TR 100 antworten

Hallo Claus,

absolute Klasse was du hier wieder zeigst! Wann hast du vor deine eigene Mine zu eröffnen?
So eine 100to Mulde ist schon ein ganz ordentliches Gerät und mit über 1000PS ist richtig Damf unter der Haube.
Was mich besonders Interessiert ist der Motor. Hast du da Unterlagen dafür oder Arbeitest du nach Bildern? Motorbilder sind ja eher spärlich im Web zu finden.

Sg.
Martin

Rehlein Offline




Beiträge: 650

02.02.2013 10:45
#3 RE: Terex TR 100 antworten

Da hast dir aber ein schönes Teil rausgesucht.
Gefällt mir sehr gut,weiter so.
Ist ne ganz schöne Materialschlacht.
Habe da auch ein Bild gefunden wo man den Vergleich zu einem normalen Lkw sieht.

VERGLEICH

Ist einfach Gigantisch.

Gruß Yves

Mart Offline




Beiträge: 3.653

02.02.2013 15:58
#4 RE: Terex TR 100 antworten

Hi Claus!

"Die Hinterachse ist etwas aufwändig"... Ach so. Der Rest nicht????
Meine Herren! Super Arbeit!

Gruß,

Martin

(P.S.: Was macht der Bed- Truck?)




Chromglanz kann man nicht essen.....

Claus Offline



Beiträge: 188

04.02.2013 10:28
#5 RE: Terex TR 100 antworten

Hallo,

bei so großen Motoren findet man noch ganz gut Bilder, gerade Cummins hat gute Datenblätter mit verschiedenen Ansichten, das reicht schonmal um einen Eindruck zu bekommen. Ansonsten hilft Youtube dabei sehr, da viele Amerikaner ihre Ersatzteile filmen um sie zu verkaufen.

Bald geht es weiter,

Gruß Claus

Claus Offline



Beiträge: 188

08.02.2013 10:18
#6 RE: Terex TR 100 antworten

Hallo,

weiter geht es mit der Mulde, diese ist nun im groben fertig und kann nun detailliert werden.














Der Rahmen wurde auch weiter vervollständigt, es fehlen noch sehr viele Teile, aber zunächst musste die Hinterachse befestigt werden. Wie man sieht geht es am Heck sehr eng zu...











so sieht es im Moment zusammen mit allen Bauteilen aus, zum Größenvergleich mit dem Fahrer





















bis demnächst,

Claus

mika74 Offline




Beiträge: 1.334

08.02.2013 18:29
#7 RE: Terex TR 100 antworten

Hallo Claus,
das ist/wird wieder ein Modell der Superklasse von Dir!
Wo Hast Du soviel Platz zum hinstellen?

Mal eine andere Frage, was ist das für ein Spachtel den Du verwendest, wegen der braunen stellen?

Mach mal weiter mit dem Modell, kann es kaum erwarten wieder Bilder zu sehen!

Gruß Maik

Claus Offline



Beiträge: 188

27.02.2013 15:37
#8 RE: Terex TR 100 antworten

Hallo zusammen,

ich hatte endlich wieder etwas Zeit um am Modell weiterzumachen.

@ Maik Der Spachtel ist von Nigrin, der hat so eine braune Farbe, im Gegensatz zu dem Revellspachtel fällt er aber nicht so stark zusammen.


Ich habe mich in der letzten Zeit vor allem mit Kabeln beschäftigt. Zum Glück habe ich ein Wartungshandbuch gefunden, so konnte ich fast alle Leitungen realitätsnah verlegen. Hauptsächlich Wasserkühlung und Hydraulik, mal sehen wieviele Stromleitungen ich noch darstellen werde.

Dazu kommen die Tanks, die Hydraulikpumpe mit Tank, die Schmutzfänger, das Getriebe und die Antriebswellen, der Kühler und viele weitere Teile, insgesammt sieht das ganze dann so aus:

























Das Fahrwerk mit Reifen und einem Teil der Front, hier ist noch alles abnehmbar für die Lackierung ( deshalb auch der Stab am Kühler)















Die Mulde wurde verschliffen und mit einer Menge Kleinteilen versehen, langsam wird klar wo alles hingehört







Das Modell mit allen Teilen sieht dann im Moment so aus, es ist noch viel zu tun:























Gruß Claus

Claus Offline



Beiträge: 188

17.04.2013 09:43
#9 RE: Terex TR 100 antworten

Hallo,

der Truck ist jetzt soweit fertig für die Lackierung.

Es wurden noch diverse Details angebracht sowie die Vorderachsfelgen komplettiert. Das Fahrerhaus habe ich nochmal komplett neu aufgebaut, jetzt gefällt es mir deutlich besser.






























Jetzt fehlt nur noch die Nabe für die Hinterachse, ansonsten ist alles dran.

Gruß Claus

Martin.T Offline




Beiträge: 482

19.04.2013 06:10
#10 RE: Terex TR 100 antworten

Hallo Claus,

top Arbeit die du hier wieder zeigst!
Aus welchem Material machst du die Handläufe? Ich hab mit Evergreen experimentiert, aber irgendwie werden die Rundungen nicht so richtig gleichmässig.

Sg.
Martin

Claus Offline



Beiträge: 188

19.04.2013 09:04
#11 RE: Terex TR 100 antworten

Hallo,

die Handläufe sind aus 1,6 mm Polystyrol Rundstäben. Um die gleichmäßig zu biegen erwärme ich die Stäbe über einer Kerze und biege sie dann um eine Kante / Rohr mit dem richtigen Durchmesser. Man braucht etwas übung bis man den richtigen Zeitpunkt zum biegen erwischt, es darf alles nicht zu weich werden. Am Ende ist die gesammte Konstruktion dann aber erstaunlich stabil.

Gruß Claus

Rehlein Offline




Beiträge: 650

20.04.2013 11:03
#12 RE: Terex TR 100 antworten

Hallo,

Sehr schönes Teil,gefällt mir gut.Bin gespannt wie Er in Farbe ausschaut?
Einen Kritikpunkt habe ich aber,die Reifen,haben noch die Gußreste dran.

Wird der Terex noch eine Transportmöglichkeit unter die Räder bekommen (Tieflader)?

Gruß Yves

Claus Offline



Beiträge: 188

04.07.2013 19:52
#13 RE: Terex TR 100 antworten

Hallo,

nach langer Zeit habe ich wieder ein paar Fortschritte zu zeigen. Die Lackierung hat begonnen, insgesammt sehr viele Flächen sind zu lackieren und dementsprechend aufwendig ist das ganze.

Also zurück zum Anfang der Arbeiten, zu Beginn habe ich alles Grau lackiert. Zum einen um die Oberfläche zu überprüfen, zum anderen um erste Schattenwirkungen zu erzielen.







Nebenbei habe ich an Kleinteilen mit den verschiedenen Chipping-Methoden experimentiert.

Um ein bischen mehr Leben in das gesammte Modell zu bekommen haben Teile der Motorhaube und eine Staukiste eine andere Farbe bekommen. Das Ganze ist nicht so unwahrscheinlich wie es im ersten Moment erscheint, es gibt durchaus Vorbildfotos wo Beschädigungen mit alten Bauteilen ausgebessert wurden.









6 Wochen später sieht das Modell schon anders aus, zum Teil schon mit leichten Lackschäden versehen und erstmals wieder komplett zusammengesetzt.





Auf der Oberseite habe ich von Anfang an einen Übergang von Silber zu Weiß über Grau einearbeitet, so lassen sich Gebrauchsspuren realistischer darstellen. Stellenweise sehen die Beschädigungen so etwas übertrieben aus, die Wirkung schwächst sich später aber noch ab.







Die Kabel im Fahrwerk zu bemalen war keine schöne Arbeit, das Ergebis entschädigt jedoch für die Mühe.









Zusammen sieht der Zwischenstand also nun so aus:



















An der Mulde habe ich anschließend begonnen Pigmente und Farben einzusetzen, sodass eine erste Staubschicht angedeutet wurde. Hier ist noch lange kein Ende in Sicht










Viel Arbeit ist auch in die Verglasung des Fahrerhauses gesteckt worden, Fenster ohne Rahmen sind für Modellbauer nicht die einfachste Lösung, am Ende bin ich mit dem Zwischenergebnis aber ganz zufrieden.



















So, nun ist dieser baubericht auch wieder aktuell, vielleicht ist es am Wochenende auch möglich das Modell mal bei Tageslicht abzulichten.

Gruß Claus

S.Oliver Offline




Beiträge: 4.235

04.07.2013 23:21
#14 RE: Terex TR 100 antworten

Da hat sich ja einiges getan in der Zwischenzeit. Die Lackierung der ganzen Teile ist sicherlich sehr zeitauswändig und braucht wohl auch einiges an Platz zum Trocknen.
Für die Hydraulikzylinder würde ich dir aber mal empfehlen mal auf Stahlrohre oder Alurohre umzusteigen. Da ist von der Optik vorbildgetreuer. Das ist mir schon bei deinem letzten Bagger aufgefallen.
Die Gebrauchsspuren kommen schon sehr gut rüber. Du brauchst wenigstens beim Lackieren nicht auf Staubeinschlüsse oder Rotznasen zu achten
Was meinst du mit randloser Verglasung? Hast du die Scheiben passend zu den Fensteröffnungen ausgeschnitten und eingesetzt?

Gruß
Oliver



Ich hab meine Symptome mal gegoogelt:
entweder hab ich die Pest, Borkenkäfer oder Zylinderkopfdichtung

Mart Offline




Beiträge: 3.653

06.07.2013 12:52
#15 RE: Terex TR 100 antworten

Hallo Claus!

Leider sind bei mir keine Bilder, sondern nur Kästchen mit roten Kreuzen sichtbar, die sich aber auch nicht öffnen lassen, eagl, wie ich sie anklicke

Gruß,

Martin




Chromglanz kann man nicht essen.....

Claus Offline



Beiträge: 188

01.09.2013 18:20
#16 RE: Terex TR 100 antworten

Hallo,

hier geht es langsam dem Ende entgegen, die Decals sind fast alle angebracht, weitere Details wurden ergänzt.
























Jetzt fehlen noch Spiegel und Scheibenwischer und die Details im Motorraum.

Gruß Claus

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Terex TR 100
Erstellt im Forum Seltenes von Claus
4 17.11.2013 19:09
von Claus • Zugriffe: 1227
Tag der offenen Tür TEREX Fuchs 20.6.2010
Erstellt im Forum Reale Fahrzeug-Treffen von XXL
4 29.06.2010 23:03
von Rolf Mulder • Zugriffe: 1333
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor