Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 283 mal aufgerufen
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Auflieger und Anhänger
M.Sille Offline




Beiträge: 1.311

07.11.2023 23:17
SCHMITZ Sattelplateau S.PL Antworten

Hallo Zusammen,

an dieser Stelle gibt es von mir mal einen kleinen Kurzbericht
Auch wenn es ein ziemlicher Standart Trailer, ohne viel Schnick-Schnack ist, möchte ich euch diesen trotzdem nicht vorenthalten und zumindest die offensichtlichsten Umbauarbeiten zeigen.

Die Basis hierfür war der Italeri Reefer Trailer.

Starten wir mit den Längsholmen des Chassis....
Diese wurden soweit erstmal aus der Kiste zusammengebaut und schließlich wie ein Schweizer Käse durchlöchert...
Ich hab mir doch so einige Vorbilder angesehen... Gefühlt sah das Lochbild bei jedem Trailer etwas anders aus, wobei ich dachte, dass so ein Standard-Trailer auch so ziemlich standardisiert ist.... Aber da gibts scheinbar doch viele Möglichkeiten.
Ggf. zieht sich das Raster auch hinter den Rädern im Original so durch. Da man durch ein Rad nunmal schlecht durchschauen kann, hab ich mir das an dieser Stelle gespart!
Naja.... So schaut es zumindest bei mir aus...




Weiterhin wurde auch das Plateau ein wenig verändert.
So wurde als erstes die Vertiefungen aufgefüllt, wo theoretisch die Seitenwände vom Kühlkoffer verklebt werden.
Nachdem das soweit angepasst und geglättet war, habe ich auch hier auf der Seite die entsprechenden Löcher (für die Ladungssicherung) eingebracht.
Auch hier, gleicht ein Vorbild keineswegs dem Anderen....



Nachdem das Plateau auch hier wieder mit Tamiya Surface Primer grundiert wurde, erhielt es eine dunkelbraune Oberfläche, welche die im Original verbauten Siebdruckplatten darstellen soll.
Die "Platten" wurden anschließend abgeklebt, sodass nur noch die im Bausatz angedeuteten "Halteschienen" herausschauten.
Schließlich wurde auch der Rest entsprechend in Silber lackiert.





Die 3. und damit auch schon die letzte offensichtliche Veränderung ist die Stirnwand...
Hier wollte ich keine ganz hohe Wand, wie bei einem Kofferaufbau stehen haben. (Auch hier wieder... 10 Vorbild-Trailer - 10 Vorbild-Varianten...)

Die Wand wurde demnach eingekürzt.
Auf der Vorderseite habe ich entsprechende Gravuren eingebracht und auf der Rückseite eine zusätzliche, gravierte Platte.
Im Anschluss wurde die Wand ebenso in Silber lackiert.







Passend zum Volvo FH5 sollte der Trailer noch recht neu wirken, weshalb das Chassis quasi mit einem Silber aus der Dose "verzinkt" wurde...
Bei Schmitz werden die Chassis (meines Wissens) zumindest bei Koffer-und Curtainside-Trailern standardmäßig verzinkt und dunkeln mit der Zeit entsprechend nach, weshalb es bei älteren Trailern so ausschaut, als ob sie Lackiert wären...
Positiver Nebeneffekt am Modell - Die ganzen Löcher bleiben gut sichtbar....

Am Chassis kam hinten rechts noch ein Wassertank und hinten Links ein kleiner Staukasten hinzu.
Die mit Revell Chrom-Spay lackierten ALCOA Felgen dürfen natürlich auch hier nich fehlen...
Ja..... Hier ein Detail, da ein Detail und fertig war der Schmitz.... Ich denke, das Schmitz Chassis kennt jeder selbst und weiß, wie es ohne Veränderungen ausschaut...?!
Falls es Fragen zu irgendwelchen Anpassungen gibt, gern her damit! Ich möchte hier nur Keinen damit langweilen






Zum Abschluss noch alle Teile an ihrer Position.







Da mir meine eigentlich geplante Ladung kurz vor Ried schon nicht mehr gefallen hat und ich auch nichts neues gefunden habe, wurde kurzerhand Giovanni´s "RC-Bulli" verzurrt...




Galerie-Bilder folgen irgendwann mit passender Ladung und bei schönem Wetter!

Viele Grüße, Silvio

Mart Offline




Beiträge: 5.500

08.11.2023 03:04
#2 RE: SCHMITZ Sattelplateau S.PL Antworten

Hi Silvio,

das sieht schon sehr nach Schmitz aus!
Die Löcher im Rahmen sind verschieden, je nach dem, für welche Zwecke das Chassis gedacht ist.
Die Stirnwand ist klasse, aber leider zu niedrig. Das ist so nicht mehr zulässig. Die muß heute wirklich bis oben hin gehen, es sei denn, er fährt nur "flache" Ladungen, wie etwa Stahlträger oder sowas.
Die "Verzinkung" ist optimal gelungen!
Was aber fehlt, sind die in den äußeren Längsträger (Untergurte) angebrachten 2.000 daN (versenkt) und 4.000 daN Zurrösen (klappbar eingelassen). Die Löcher in den Untergurte reichen nicht aus. Diese Löcher sind am Original auch Längsschlitze. Aber das dürfte am Modell nicht machbar sein, die zu fräsen Die Anordnung der Löcher ist perfekt!

Trotzdem: Laß den Schmitz so, wie er ist! Sieht top aus

Gruß,

Mart




bratstop.com

Robert F. Offline




Beiträge: 382

08.11.2023 10:12
#3 RE: SCHMITZ Sattelplateau S.PL Antworten

Hallo Silvio,

beeindruckend, was man aus einem einfachen Bausatz mit etwas Handarbeit herausholen kann.
Am meißten imponiert mir die absolut richtige Farbe der Bodenplatten.
Die "Käserei", also die ganzen Löcher, beleben das Modell absolut.
Und auch ohne Ladung macht das Gespann einen sehr guten Eindruck.

Beste Grüße,
Robert

S.Oliver Offline




Beiträge: 5.458

08.11.2023 15:45
#4 RE: SCHMITZ Sattelplateau S.PL Antworten

Ich hab schon Auflieger gesehen, mit großen runden und dreieckigen Löchern im Rahmen, aber diese Ausführung ist mir neu.
Ich frage mich, was es bringt?
Ein verzinktes Chassis darzustellen ist mal eine nette Idee. Hatte ich vor ein paar Jahren am Auflieger des Stralis Sped. Herrmann gemacht.
Allerdings etwas anders, mit mehreren Farbtönen. Nach langer Suche festgestellt, daß ich dazu keinen BB gemacht hab.
Wenn gewünscht, kann ich ja noch ein kleines Tutorial dazu machen.

Was transportiert man auf einem Flachbett ohne Rungen und Seitenwänden? Vielleicht ein Blech oder Bauteil mit Überbreite?

Gruß
Oliver



Ich hab meine Symptome mal gegoogelt:
entweder hab ich die Pest, Borkenkäfer oder Zylinderkopfdichtung

Mart Offline




Beiträge: 5.500

08.11.2023 16:36
#5 RE: SCHMITZ Sattelplateau S.PL Antworten

Hi Oliver,

die Löcher im Rahmen dienen nicht (wie etwa die großen, dreieckigen Ausschnitte bei Berger) dazu, Gewicht ein zu sparen, sondern ohne großartiges Nachbohren, alle verfügbaren Anbauteile anschrauben zu können. Die Rahmen des Schmitz sind auch verschraubt und nicht genietet oder verschweißt. Sehr servicefreundlich. Ich habe jahrelang einen Schmitz hinten drauf gehabt und der wurde nur von einem Schwarzmüller getopt. Lediglich das Schiebedach (Tautliner) des Schmitz bedürfte einer Überholung. Die taugen bei denen leider nix!

Was kann man auf einem Flatbed Trailer transportieren? Mit der richtigen Ladungssicherung eigentlich alles.

Gruß,

Mart




bratstop.com

opel71 Offline




Beiträge: 190

08.11.2023 17:16
#6 RE: SCHMITZ Sattelplateau S.PL Antworten

..... wir transportieren darauf Holz..... auch wenn uns unsere Kögel deutlich lieber sind.

Der erste Eindruck deines Aufliegers ist sehr gut. Auch den verzinkten rahmen, hast du gut getroffen. Was die Löcher angeht, hat Mart ja schon alles erklärt. Zum Thema Zurrösen muss ich noch sagen, das die bei Schmitz zwar vorhanden sind, allerdings nicht wie Mart geschrieben hat, vorgeschrieben sind. Mein Meusburger hat auch keine (steht sogar im Gutachten) und mein Baustoffzug hatte auch nur Löcher. Zur Stirnwand kann ich auch Mart bestätigen, die kenne ich nur in ganz hoch. Allerdings ist mir nicht bekannt das es Pflicht ist.... wenn man alles richtig, auch nach vorne verzurrt, geht das schon.

Als ladung könnte ich mir ein Betonfertigteil gut vorstellen.... oder natürlich Holz

Frohes Modellbauen,
Gruß Frank

Bernd Offline



Beiträge: 7

08.11.2023 17:42
#7 RE: SCHMITZ Sattelplateau S.PL Antworten

Hallo Silvio,
der Auflieger gefällt mir super.
Der verzinkte Rahmen mit den Bohrungen und auch das Plateau mit den Siebdruckplatten sehen einfach toll aus.
Wir fahren mit solchen Aufliegern meist Betonteile ( z.Bsp. Schachtringe für den Tiefbau) mit Überbreite. Unser Auflieger hätte aber auch noch 1m hohe Bordwände, die man mit wenigen Handgriffen ein- oder aushängen kann. Je nach Einsatz.

Bin gespannt auf die Ladung, die auf deinen Auflieger noch drauf kommt.

Gruß Bernd

Mart Offline




Beiträge: 5.500

09.11.2023 03:28
#8 RE: SCHMITZ Sattelplateau S.PL Antworten

Hallo Frank,

die Zurrösen sind vorgeschrieben, wenn man z.B. mit Ketten sichert, was bei uns häufig der Fall war. Ich weiß ja nicht, was ihr an Rückladungen habt, aber Coils und Maschinenbauteile werden das kaum sein. Wenn Du nur (Schnitt-) Holz fährst und der Auflieger dafür ein Gutachten hat, ist das okeh. Ich vermute mal, ihr habt auch keine Überbreite- Tafeln dran. Ich habe ja oft bei euch geladen und kann mich nicht erinnern, solche Tafeln gesehen zu haben.

Gruß,

Mart




bratstop.com

opel71 Offline




Beiträge: 190

09.11.2023 17:35
#9 RE: SCHMITZ Sattelplateau S.PL Antworten

Rückladungen........ was ist das

Bei uns werden nur Sachen geladen, welche man mit Gurten sichern kann.

Und du hast Recht, bei schwereren Dingen wo es dann mit Ketten los geht, wirds wohl schwierig.

Trotzdem hat mich der Auflieger hier auf eine Idee gebracht....

Frohes Modellbauen,
Gruß Frank

M.Sille Offline




Beiträge: 1.311

09.11.2023 20:50
#10 RE: SCHMITZ Sattelplateau S.PL Antworten

Hallo Zusammen,

Zitat von Mart im Beitrag #2

Trotzdem: Laß den Schmitz so, wie er ist! Sieht top aus


Ich hatte nicht den Plan hier etwas dran zu ändern...

Wie ich es im ersten Post bereits geschrieben habe.... Es gibt bei 10 verschiedenen Trailern auch 10 verschiedenen Versionen....
Es gibt Rahmen mit vielen Löchern und welche mit wenig Löchern... Es gibt hohe, halbhohe und flache Stirnwände... Es gibt Palettenkästen oder nur den Unterfahrschutz... Es gibt runde Rückleuchten und es gibt eckige.............
Ich habe mir hier nicht s aus den Fingern gesaugt, sondern mich eben an verschiedenen Vorbildern orientiert!
Ja...., die eingelassene Zurrösen fehlen vielleicht... Vielleicht fehlen sie aber auch nicht... Nobody knows! - Ich denke keiner kennt hier alle realisierbaren Version und Möglichkeiten die es zB. beim Schmitz gibt...
Von daher lassen wir das alles mal schön so, wie es ist...!


Was kann man auf einem offen Plateau transportieren...?

Betondecken, Betontreppen und andere Beton-Fertigteile, Schnittholz, Rohre, Stahl in verschiedensten Variationen..... usw usw.....
Alles mögliche was nicht zu schwer ist, was nicht runter kullert und alles, was mit Gurten gesichert werden kann....

Eine Überbreite Ladung wird er (Stand jetzt) nicht bekommen.... Sonst hätte ich die ausziehbaren Warntafeln mit angebaut!
... Ansonsten freut es mich natürlich, das auch der 0-8-15 Standard-Trailer gefällt!

Beste Grüße, Silvio

Saurier Offline




Beiträge: 1.929

09.11.2023 21:54
#11 RE: SCHMITZ Sattelplateau S.PL Antworten

Hallo Silvio

Den Standart Trailer finde ich jetzt sehr gut gelungen, der ist nur im Original Standart im Modell
ist das ein Seltener Aufleger.

Da bin ja mal auf die Ladung Gespannt, das wird sicher gut.


Gruss

Thomas

Mart Offline




Beiträge: 5.500

10.11.2023 03:40
#12 RE: SCHMITZ Sattelplateau S.PL Antworten

Hi Silvio,

ja, das ist die Crux bei den Dingern: Jeder baut den Auflieger so, wie er ihn für seine Transportbedürfnisse braucht. Daher gibts auch zig verschiedene Versionen ein und desselben Konzepts. Ist ja auch gut so, denn sonst wäre es langweilig und praxisfremd. Wie Du ja sagtest: Zehn Vorbilder - alle verschieden. Die berühmte "einerlegende Wollmilchsau" gibt es halt nicht.
Ich finde den Auflieger klasse und als Modell kommt einem so einer selten unter.

Gruß,

Mart




bratstop.com

 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz