Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 6.114 mal aufgerufen
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Europäische Lkw`s
TurboStar Offline




Beiträge: 206

18.10.2009 10:32
MAN 32./26.321 "Red Baron" antworten

Hallo zusammen,

hier wieder ein historisches Modell, vermutlich aus dem Jahr 1984. Zugegeben, nicht besonders spektakulär, wenn man die Hintergründe nicht kennt. In den 80ern gab es eine Groschenroman-Serie aus dem Kölner Marken-Verlag mit dem klangvollen Namen „320-PS-Jim“ :-) Vielleicht nicht ganz unbekannt.
Ähnlich abenteuerlich wie in Auf Achse erzählt die Serie die Stories von Jim Stonewall und Chris Morris, die in den USA (!) mit einem MAN 32.321 DFAS 6x6 die Highways unsicher machen. Die Serie lebte damals u.a. von dieser Kuriosität, in den USA mit so einem eher konservativem Europäer auf Tour zu gehen. (Parallel gab es damals die Serie „TurboKing“, die in Europa spielte und wo mit einem Iveco-Magirus 2-Achshängerzug aus Berlin gefahren wurde)

Da ich damals diese Hefte verschlungen habe, lag es irgendwann in der Luft, das Auto nachzubauen. Natürlich gab es von dem Roman-Fahrzeug keine Fotos, nur gemalte Titelbilder und Beschreibungen. Dennoch meine ich, die Ausstattung des Fahrzeugs einigermaßen getroffen zu haben. Ein wesentliches Merkmal ist aber die „Kühlerfigur“, der „Red Baron“. Es gab in jedem Heft eine Leserecke, wo in einer Ausgabe diese Figur und der Schriftzug als Vorlagen abgedruckt waren. Kopiert und ausgeschnitten entstanden so grobe „Decals“.

Leider hatte ich damals keine Möglichkeit bzw. Erfahrung, wie man einen Allrad-Antrieb nachbaut. Also mußte es beim 6x4 bleiben, denn Italeri hatte sich damals leider nicht dazu durchringen können, die bereits angekündigten Teile für angetriebene Vorderachsen in einem Zubehör-Kit auf den Markt zu bringen (das war das Kit mit der Laderampe und dem Effer-Kran... im Neuheitenprospekt für 1985 war dafür ein Vorderachsdifferential sowie Geländereifen usw. vorgesehen, aber leider dann doch nicht umgesetzt). Immerhin gab es ein zweites Kit, in dem die Fahrerfiguren und – natürlich – eine Anhalterin enthalten waren.

Insgesamt eines der Modelle in meiner Sammlung, die zwar modellbauseitig weniger besonders sind, aber immerhin eine Geschichte mit hohem Nostalgiewert besitzen. Und das trotz seines mäßigen Zustandes ganz sicher nie verschrottet wird.

Viele Grüße
Carsten







Robert F. Offline




Beiträge: 234

18.10.2009 17:35
#2 RE: MAN 32./26.321 "Red Baron" antworten

Hallo Carsten,

toll, dass ich nicht der einzige Leser dieser "spannenden" Serie war. Auch ich hatte dieses Modell mal nachgebaut, existiert aber heute nicht mehr. Auch an die "Decalvorlagen" kann ich mich erinnern. Wie Du schon gesagt hast, sehr "grob" ausgeführt. Diese dann mit Pattex am Modell fixiert, stand das Decal gleich mal 3 mm vom Modell weg. Aber, für damals wars einfach schön.

Wenn ich heute noch an diese Vorlagen und Bilder kommen würde, würde ich mir einen Nachbau wieder überlegen. Weil, das Resultat ist einfach ein schönes, wenn auch ungewöhnliches Modell.

Danke für die "Zeitreise" !!!

Gruß, Robert

 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor