Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 3.258 mal aufgerufen
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Europäische Lkw`s
S.Oliver Offline




Beiträge: 4.225

07.05.2009 22:33
Bedford O-Serie 1:24 antworten

Lange erwartet und nun endlich auf dem Markt: Der Bedford von Emhar in 1:24.
Hier nun die Version mit kurzem Radstand und hohem Kippaufbau.



Das Fahrerhaus hat bereits ausgeschnittene Türen, die Haube setzt sich aus mehrern Einzelteilen zusammen.
Oberhalb der Scheiben muß noch eine Formentrennnaht entfernt werden, ansonsten top.



Teile fürs Fahrerhaus:


Die Kühlermaske ist fein durchbrochen


Teile vom Motor, Hinterachse und Kotflügel:


Chassis, Hilfsrahmen, Bordwände (beidseitig mit Holzmaserung):


Chassisteile, Felgen:


Pritschenboden, Bordwanderhöhungen:


Klarsichtteile:


7 schön profilierte Reifen liegen bei:


12-seitige Bauanleitung und ein großer Decalbogeb mit Decals für 4 Versionen plus Pinstripes (nicht abgebildet):


Ganze 4 Farben werden laut Bauanleitung für das Modell angegeben: Chassis, Aufbau/Fahrerhaus, Felgen, Hydraulikstempel.

Der Hydraulikstempel ist leider eine Attrappe, die Vorderräder sind nicht lenkbar vorgesehen. Hier darf man sich selber austoben und das Fahrzeug entsprechend supern.

FAZIT: Ein knuffiger Kleinlaster, der mit seiner feinen Detailierung überzeugt.
Schön, dass es ihn endlich gibt.

Gruß
Oliver



Ich hab meine Symptome mal gegoogelt:
entweder hab ich die Pest, Borkenkäfer oder Zylinderkopfdichtung

oliver ( gelöscht )
Beiträge:

08.05.2009 21:34
#2 RE: Bedford O-Serie 1:24 antworten

Hallo Oliver,

ja der sieht auch sehr Interessant aus.

Der ist sicher sein Geld wert.

Danke für die Bilder.

Gruß Oliver

KAWIT Offline




Beiträge: 2.083

09.05.2009 12:13
#3 RE: Bedford O-Serie 1:24 antworten

Hallo Oliver,

wenn ich mir die Fotos der Spritzlinge anschaue, denke dass sich das Warten gelohnt hat.
Das die Vorderachse nicht beweglich ist, sollte uns nicht ernsthaft stören. Das ändert man halt.
Was habe die Reifen denn für Maße?

@ all:

hat jemand eine Idee, ob man aus dem auch etwas Deutsches zaubern könnte?

Gruß
Karsten

Martin Offline




Beiträge: 313

09.05.2009 15:45
#4 RE: Bedford O-Serie 1:24 antworten

Das Teil ist so urenglisch, da wirst Du kaum was deutsches draus machen können. Aber wenn Du was englisches machen willst, dann stehen dir da alle Möglichkeiten offen. Bei dem Fahrzeug gab es praktisch aufbaumäßig nichts was es nicht gab. Einfach mal bei Google Bedford O eingeben und dann auf Bilder drücken und überraschen lassen.

Ach, und falls Du beim Bilder schauen ein Bild eines Möbelwagens -in englisch Removal Van oder auch Pantechnicon– am besten mit einen Dropwell Luton body von hinten findest, aus allen anderen Richtungen gibt’s jede menge Bilder, dann immer her damit.


Martin

----------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Rechte an den in meinen Beiträgen gezeigten Bildern, einschließlich des links eingeblendeten Avatar, gehören mir und dürfen auch ohne eine Copyrighteinblendung ohne meine ausdrückliche schriftliche Genehmigung nicht verwendet werden.

S.Oliver Offline




Beiträge: 4.225

09.05.2009 20:49
#5 RE: Bedford O-Serie 1:24 antworten

In Antwort auf:
Was habe die Reifen denn für Maße?

Außen 36,5mm Innen 22mm Breite 8mm
Ich glaube, das hilft dir nicht wirklich weiter

Gruß
Oliver



Ich hab meine Symptome mal gegoogelt:
entweder hab ich die Pest, Borkenkäfer oder Zylinderkopfdichtung

Gabi Offline




Beiträge: 980

09.05.2009 20:55
#6 RE: Bedford O-Serie 1:24 antworten
Hallo Oliver,

Vielen Dank!
Das ist ein schöne Bausetze, eindlich ist ein neues Modell.

Gruß
Gábor
S.Oliver Offline




Beiträge: 4.225

10.05.2009 17:27
#7 RE: Bedford O-Serie 1:24 antworten

Und das hat Ted Taylor draus gemacht:
http://forum.truckmodelworld.com/default.aspx?g=posts&t=1851

Der blaue wäre mir etwas zu poppig, aber das ist ja bekanntlich Geschmacksache.

Gruß
Oliver



Ich hab meine Symptome mal gegoogelt:
entweder hab ich die Pest, Borkenkäfer oder Zylinderkopfdichtung

oliver ( gelöscht )
Beiträge:

10.05.2009 21:13
#8 RE: Bedford O-Serie 1:24 antworten

Hallo Oliver

ich finde beide Modelle sehr Interessant auch das Blaue hat irgend wie was....

Gruß Oliver

XXL Offline




Beiträge: 2.047

11.05.2009 10:42
#9 RE: Bedford O-Serie 1:24 antworten

Hallo Oliver !

Die Teile sehen schon mal gut aus, bin gespannt, was du daraus baust.
Der blaue Bedford ist aber typisch für englische LKW´s, die Engländer
lieben es Bunt, vielleicht liegt das am englischen Wetter

MfG Jochen

S.Oliver Offline




Beiträge: 4.225

11.05.2009 10:52
#10 RE: Bedford O-Serie 1:24 antworten

Mir schwebt dann doch eher die Farbgebung wie auf dem Karton vor. Mit einer Ladung Briketts gefüllt.

Gruß
Oliver



Ich hab meine Symptome mal gegoogelt:
entweder hab ich die Pest, Borkenkäfer oder Zylinderkopfdichtung

S.Oliver Offline




Beiträge: 4.225

12.05.2009 19:19
#11 RE: Bedford O-Serie 1:24 antworten

Zur Qualität muß ich leider sagen, dass ich doch vom ersten Eindruck sehr enttäuscht bin. Habe gestern damit angefangen und wollte ihn mal eben für zwischen durch zusammen bauen. Aber da machen mir die vielen Formversatze und Auswurfmarken einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Das Teil macht mehr Arbeit als ein ausgewachsener Truck. Würde man das Baujahr des Kits nicht kennen, könnte man glatt meinen, er sei aus den 70igern. Soviel Geschnibbel und Gespachtel hatte ich nicht mal beim Titan von Revell
Da ist der Preis schon oberste Schmerzgrenze

Gruß
Oliver



Ich hab meine Symptome mal gegoogelt:
entweder hab ich die Pest, Borkenkäfer oder Zylinderkopfdichtung

MagirusMAN Offline




Beiträge: 1.936

12.05.2009 22:16
#12 RE: Bedford O-Serie 1:24 antworten

Hallo Oliver

..........DU wolltest Ihn schließlich haben........

Nun sei doch auch mal ein bisschen solidarisch mit den Scratchern. Ein wenig feilen, schleifen und spachteln ist ja schließlich auch nicht "Ohne".
Ehrlich gesagt, dachte ich mir dies schon bei der Bausatzvorstellung als ich die Spritzlinge sah. Wenn ich mir nur im entferntesten einen deutschen Laster darunter vorstellen hätte können, dann hätte ich mir den Bausatz auch gekauft.
Doch nicht mal der Kipper ist für Leute vom Festland zu gebrauchen.
Merke, so nebenbei geht bei UNSEREM Level sowieso nichts.
Bitte zeige doch Bilder von Deiner Baustelle mit dem extravaganten Engländer...
Mich würde es schon interessieren.....

Gruß
Helmut

S.Oliver Offline




Beiträge: 4.225

14.05.2009 22:39
#13 RE: Bedford O-Serie 1:24 antworten

Mit dem Baubericht wirst du noch etwas warten müssen, da ich momentan mit Modell-Fan in Kontakt bin ob oder ob nicht.

Wer noch ein passendes Original zum Bausatz von Emhar sucht, sollte sich diese Seite mal ansehen:


http://ccmv.fotopic.net/c855958.html

Und noch 2 weitere interessante Seiten:

http://wakefield-files.freehostia.com/Bedford-ob.htm
http://www.flickr.com/search/?q=Bedford+OB&m=text

Wie man sieht, gibts da einige schöne Fahrzeuge

Gruß
Oliver



Ich hab meine Symptome mal gegoogelt:
entweder hab ich die Pest, Borkenkäfer oder Zylinderkopfdichtung

MagirusMAN Offline




Beiträge: 1.936

15.05.2009 13:38
#14 RE: Bedford O-Serie 1:24 antworten

Jo, Oliver

Der Bus hat was!!!!

Das wäre wirklich mal ein toller Scratchbau ab der Windschutzscheibe!!!

Na, wie wärs denn damit, der Modell-Fan würde sich über eine solche Vorstellung gewiss freuen. Den baut so schnell niemand nach!
Kipper in die Restekiste und ran an die Plastikplatten....

Hätte ich vorher nicht gekannt, DANKE für die schönen Bilder

Gruß
Helmut

XXL Offline




Beiträge: 2.047

15.05.2009 16:56
#15 RE: Bedford O-Serie 1:24 antworten

Hallo !

Da muß ich Helmut Recht geben, so ein kleiner Bus wäre Prima !!
Ich hätte auch eine Umbau-Idee für den englischen Doppeldeckerbus
von Sun Star, leider ist mir das Modell momentan zu teuer

Viele Grüße Jochen

XXL Offline




Beiträge: 2.047

15.05.2009 17:07
#16 RE: Bedford O-Serie 1:24 antworten

Hallo !

Ich noch mal... schaut mal hier:

http://www.sunstartoys.com/bedford.htm

Viele Grüße Jochen

Martin Offline




Beiträge: 313

15.05.2009 19:19
#17 RE: Bedford O-Serie 1:24 antworten

Den Bus gibt es schon als Metall-Modell von Sunstar. Nachdem ich das Fahrzeug mal bei http://www.dezigeuner.be/autocars.php im Original gesehen habe und nicht mehr nur von Bildern kenne, muss ich sagen, dass Sunstar die Umsetzung wirklich gut gelungen ist. Einzig das Haubenscharnier und die Lackierung fällt, wie fast immer bei Sunstar, etwas ab. Die lackieren einfach zu dick.
Ich hatte mich, nachdem vor Jahren der Bedford angekündigt worden war, mal tiefer mit dem Thema beschäftigt. Bei der Gelegenheit hatte ich auch gleich dieses Buch

gekauft. Eine unerschöpfliche Informationsquelle.
Da kann man dann aber auch sehen, dass schon erheblich gebaut werden muss, um aus dem LKW einen Bus zu machen, außer Motor und Getriebe ist praktisch nichts zu verwenden.
Allerdings gab es neben der von Sunstar nachgebauten in rund 3000 Exemplaren verkauften Vista Karosserie von Duple noch etliche andere Aufbauhersteller, die Buskarosserien bauten, meist mit Duple Vista ähnlicher Karosserie, einige jedoch mit wirklich (optisch) herausstechenden Konstruktionen, was vor allem die Frontlenker betrifft.

Martin

----------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Rechte an den in meinen Beiträgen gezeigten Bildern, einschließlich des links eingeblendeten Avatar, gehören mir und dürfen auch ohne eine Copyrighteinblendung ohne meine ausdrückliche schriftliche Genehmigung nicht verwendet werden.

S.Oliver Offline




Beiträge: 4.225

15.05.2009 21:39
#18 RE: Bedford O-Serie 1:24 antworten

Hallo Martin,

sind in dem Buch auch Fotos vom Innenraum des kleinen LKW´s? Die Bauanleitung schweigt sich leider total aus, was Farbangaben angeht.

Gruß
Oliver



Ich hab meine Symptome mal gegoogelt:
entweder hab ich die Pest, Borkenkäfer oder Zylinderkopfdichtung

Martin Offline




Beiträge: 313

16.05.2009 14:33
#19 RE: Bedford O-Serie 1:24 antworten

Nein, das Buch beschäftigt sich ausschließlich mit den Bussen.

Martin

----------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Rechte an den in meinen Beiträgen gezeigten Bildern, einschließlich des links eingeblendeten Avatar, gehören mir und dürfen auch ohne eine Copyrighteinblendung ohne meine ausdrückliche schriftliche Genehmigung nicht verwendet werden.

Martin Offline




Beiträge: 313

17.05.2009 17:41
#20 RE: Bedford O-Serie 1:24 antworten

Die Kabine soll auch für das K und das M Modell benutzt worden sein. Und da habe ich ein paar Bilder gefunden. Nicht wirklich viele.
http://www.trademe.co.nz/Trade-Me-Motors...n-213622703.htm
Vielleicht hilft das ja weiter. Die Boxen sind allerdings garantiert nicht Original.

Martin

----------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Rechte an den in meinen Beiträgen gezeigten Bildern, einschließlich des links eingeblendeten Avatar, gehören mir und dürfen auch ohne eine Copyrighteinblendung ohne meine ausdrückliche schriftliche Genehmigung nicht verwendet werden.

S.Oliver Offline




Beiträge: 4.225

17.05.2009 21:36
#21 RE: Bedford O-Serie 1:24 antworten

Na immerhin etwas. Irgendwie hab ich mir das schon gedacht, dass alles lackiert ist. Dann brauch ich ja nicht mehr viel ändern.
Besten Dank.

Gruß
Oliver



Ich hab meine Symptome mal gegoogelt:
entweder hab ich die Pest, Borkenkäfer oder Zylinderkopfdichtung

S.Oliver Offline




Beiträge: 4.225

07.02.2010 15:14
#22 RE: Bedford O-Serie 1:24 antworten

Gruß
Oliver



Ich hab meine Symptome mal gegoogelt:
entweder hab ich die Pest, Borkenkäfer oder Zylinderkopfdichtung

MagirusMAN Offline




Beiträge: 1.936

07.02.2010 15:33
#23 RE: Bedford O-Serie 1:24 antworten

Hi Oliver
Das ist ja dann mal etwas wirklich ausergewöhnliches!!!
Da könnte man sogar den Preis vertreten.
Schade, daß es sowas bei Uns nicht gibt. Bin mal gespannt, wann dieses modell mal auf einer Ausstellung zu sehen ist. Vor allem, wie detailiert auch das Interieur wiedergegeben wird. Wäre auch beispilesweise denkbar, diesen Bus als Umbau für den Opel Blitz zu nehmen. Peter Sacher hat ihn auch schon als Magirus-Haubenbus gebaut.
In jedem Falle interessant!
Danke für den Link
Gruß
Helmut

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Fuso Super Great Airport Catering 1/24
Erstellt im Forum Seltenes von Woefdram
6 15.05.2015 12:51
von Mart • Zugriffe: 1276
Maßstabumrechnung 1:25 zu 1:24 auf dem Kopierer
Erstellt im Forum Diverse Arbeitstechniken, Anwendungen und Tipps von KAWIT
11 20.11.2012 07:18
von Mart • Zugriffe: 1939
Krupp Frontlenker Fahrerhaus 1:24
Erstellt im Forum Resinbausätze und Teile von XXL
7 21.10.2010 19:04
von XXL • Zugriffe: 3549
Mercedes-Benz SK 1853 (mein 1. Modell in 1:24)
Erstellt im Forum Europäische Lkw`s von Haddi
5 24.02.2010 20:14
von steho87 • Zugriffe: 2499
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor