Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 627 mal aufgerufen
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Oldtimer Lkw`s
XXL Online




Beiträge: 2.695

01.04.2022 10:10
Kaelble K 631 ZR 60 Deutsche Bundesbahn Antworten

Hallo Laster-Fans!

Heute beginne ich mit einer Premiere für mich, es ist mein erstes (fast) komplettes 3D gedrucktes Modell.

Bisher konnte ich schon einige 3D Teile von freundlichen Modellbaukollegen verbauen.

Nun konnte ich einen Teilesatz eines Kaelble K 631 ZR 60 im Maßstab 1:24 von einem Modellbaukollegen erwerben, es sind
bis auf die Räder fast alle Teile vorhanden, dann werden noch ein paar Kleinteile und geätzte Gitter benötigt, die sind
aber auf dem Zubehörmarkt einfach zu beschaffen.

Zum Vorbild:

Die Firma Kaelble aus dem schwäbischen Backnang baute schon seit den 1930er Jahren Zugmaschinen für die Reichsbahn
und später die Bundesbahn.

Es wurden damit hauptsächlich Straßenroller nach dem Culemeyer-Prinzip gezogen mit dem Eisenbahnwaggons zu Firmen
gebracht und geholt wurden die keinen Schienenanschluss hatten.

Von der Kaelble K 631 ZR 60 wurden 1960 8 Stück für die Deutsche Bundesbahn gebaut.

Die K 631 ZR 60 besaß einen Kaelble Sechszylinder-Motor GN 130s mit 150PS, ein Sechsgang-Getriebe und unter der
Ballastpritsche eine Seilwinde mit 8t Zugkraft und 50m Seillänge, mit der wurde der Waggon auf den Straßenroller gezogen.

Es wurde nur die Hinterachse angetrieben, es gab aber als KV 631 ZR 60 auch zwei Exemplare mit angetriebener Vorderachse.

Einen interessanten Überblick über dieses Thema gibt es u.a. im Jahrbuch Lastwagen 2022
von Bernd Regenberg / Podszun Verlag und auch in „Straßenroller der Deutschen Bundesbahn - Band 1 und 2“ von
Volkhard Stern im VGB Verlag.

Hier ein Kaelble Werksfoto einer K 631 ZR 60 im Auslieferungszustand



Zum Modell: Das Modell wurde in 1:24 konstruiert und mit einem Resin-Drucker gedruckt, dafür sind die vielen
Stützstreben notwendig





Der Rahmen ist aus technischen Gründen zweigeteilt, hier das Vorderteil mit Achse und Motor





und das Hinterteil ebenfalls mit Achse und der Seilwinde



Dann die Inneneinrichtung mit Boden, Armaturenbrett und Sitzbank





Und noch eine Tüte mit Kleinteilen wie Lenkrad, Tank und Luftkessel



Los geht es mit dem bauen, als erstes müssen natürlich die vielen Stützstreben mit einem feinen Seitenschneider
entfernt werden, teilweise ist das ganz schön knifflig um nicht die falschen Teile abzuknipsen.

Das Material ist relativ spröde und mir sind ein paar kleine Teile abgebrochen, das lässt sich aber einfach
wieder mit Sekundenkleber ankleben.

Zuerst das Fahrgestell:











Dann das Haubenfahrerhaus und die Ballastpritsche:









Der Teilesatz ist wie gesagt fast komplett, trotzdem bleibt für den Scratchbauer noch genug Raum für das
bauen von weiteren Details...

So viel für heute, Fortsetzung folgt.

Hauben-Grüße

Jochen

S.Oliver Offline




Beiträge: 5.194

01.04.2022 22:23
#2 RE: Kaelble K 631 ZR 60 Deutsche Bundesbahn Antworten

Ich finde es ehrlich gesagt etwas schade, daß die Vorderachse in einem Stück direkt mit dem Chassis gedruckt wurde. So muß man wieder Teile schneiden, um eine lenkbare Vorderachse zu bekommen. Das etwas grob detaillierte Chassis kann man verschmerzen, weil später nicht mehr sichtbar.
Die Stützstreben im Fahrerhaus zu entfernen und verschleifen wird sicher noch eine Herausforderung.
Die Anzahl der Bauteile ist recht überschaubar.

Dann mal gutes Gelingen

Gruß
Oliver



Ich hab meine Symptome mal gegoogelt:
entweder hab ich die Pest, Borkenkäfer oder Zylinderkopfdichtung

Saurier Offline




Beiträge: 1.820

02.04.2022 16:00
#3 RE: Kaelble K 631 ZR 60 Deutsche Bundesbahn Antworten

Hallo Jochen

Jetzt habe ich mir gedacht du hast den Selber gedruckt! Sieht nicht schlecht aus macht aber wohl noch viel
Arbeit bis er deinem Standart entspricht. Den Roller hast du auch schon in der Planung? den Eisenbahn Wagen hätte ja Karsten schon im Angebot.



Gruss

Thomas

rob. Offline



Beiträge: 124

03.04.2022 10:36
#4 RE: Kaelble K 631 ZR 60 Deutsche Bundesbahn Antworten

Ja mei, Da schau ich doch gerne zu. Das Vorbild gefällt mir sehr gut.

Grüße Rob

Mart Offline




Beiträge: 5.048

03.04.2022 18:44
#5 RE: Kaelble K 631 ZR 60 Deutsche Bundesbahn Antworten

Hallo Jochen,

der Kaelble sieht sehr gut aus! Vor allem die Karrosserie überzeugt
Was mich persönlich stören würde, ist das (Verzeihung!) "New Concept"- Prinzip; also alles in einem Guß. Alle Teile einzeln zu drucken, ist sicherlich sehr viel aufwendiger, aber hätte auch seine Vorteile: Es wären später auch mal einzele Elemente wie der Motor verfügbar, man könnte die Einzelteile detailierter darstellen und auch vom Lackieren her wäre es (in meinen Augen) einfacher.
Gut, von den meisten Teile sieht man am fertigen Modell nicht mehr viel. Zudem ist das Konstruieren der Teile am Computer wohl sehr viel schwieriger, als die Teile aus Ps zu schnitzen - was man so hört. Kann ich nix zu sagen, weil ich davon absolut keine Ahnung habe. Daher ebenfalls Hut ab vor demjenigen, der das hinbekommen hat

Gruß,

Mart




bratstop.com

XXL Online




Beiträge: 2.695

04.04.2022 11:28
#6 RE: Kaelble K 631 ZR 60 Deutsche Bundesbahn Antworten

Hallo!

Dass viele Teile an einem Stück gedruckt sind und teilweise etwas vereinfacht hat hauptsächlich Kostengründe, natürlich könnte
man da noch viel mehr machen, aber als geübter Scratch-Bauer ist das kein Problem.

Der Motor wurde mit vier Sägeschnitte "ausgebaut" und wird weiter detailliert, dazu bald mehr...

Wenn Revell oder Italeri den Kaelble rausgebracht hätte, wäre die Detaillierung vielleicht anders... machen sie aber
nicht und so müsst ihr auf den neuen Skania warten

Oldie-Grüße

Jochen

Mart Offline




Beiträge: 5.048

04.04.2022 16:35
#7 RE: Kaelble K 631 ZR 60 Deutsche Bundesbahn Antworten

Hallo Jochen!

Ein neuer Scania hat zwei Jahre Lieferzeit! Egal, ob aus Zwolle oder von Italeri

Gruß,

Mart




bratstop.com

B.Günter Offline




Beiträge: 340

05.04.2022 15:49
#8 RE: Kaelble K 631 ZR 60 Deutsche Bundesbahn Antworten

Hallo Jochen,

danke fürs Zeigen des gedruckten 3D Modells. Das Vorbild ist ja fast schon so etwas wie ein Klassiker.

Die Form und Proportionen scheinen recht gelungen zu sein. Das ist das erste Modell, bei dem ich ein gedrucktes Fahrgestell sehe. Ich habe mir die Bilder mal in Ruhe angesehen. Was mir dazu in den Sinn gekommen ist:

- Kabine und Aufbau -> dafür scheint der 3D Druck sehr gur geeignet zu sein
- Fahrgestell -> geht wohl auch in 3D. Aber ob der Rahmen gedruckt sein muss, hängt vom 3D Aufwand und den Ansprüchen ab
- Wieviel Arbeit steckt drin, um die ganzen Abgüsse zu enfernen?
- Wie viel Arbeit ist noch notwendig, um eine glatte Oberfläche zu erzeugen?

Auf jeden Fall kann man nicht nur an diesem Beispiel sehen, wie neue Technologien zu Modellen führen, die vor ein paar Jahren nicht vorstellbar waren.

Gruß
Günter

XXL Online




Beiträge: 2.695

07.04.2022 11:39
#9 RE: Kaelble K 631 ZR 60 Deutsche Bundesbahn Antworten

Hallo!

Günter, der Aufwand die Stützstreben abzuknipsen hält sich in Grenzen, mit einem kleinen Seitenschneider geht das
ganz gut, man muss nur aufpassen nichts falsches zu erwischen

Die Oberfläche ist an den Fahrgestell-Teilen so glatt, dass nur wenig geschliffen werden muss, an den Rundungen
des Fahrerhauses sind ein paar Stellen die leicht überschliffen werden müssen, aber nichts was problematisch wäre

Das zweiteilige Fahrgestell habe ich nach dem versäubern zusammengeklebt, passt einwandfrei, der Motor wurde
zum besseren detaillieren dann ausgesägt



Weitere Teile wie den Kraftstofftank und den Luftkessel an ihren Platz geklebt







Wie schon gesagt bleibt noch Raum zum Detaillieren, aus meinen Gießformen stammt z.B. die Anhängerkupplung
(beweglich um einen Culemeyer anhängen zu können)

Dann noch die Federn mit Federbügel und Schraubenköpfe aus dem KAWIT-Sortiment versehen.

Die Seilwinde erhielt ebenfalls weitere Details, die mechanisch gesteuerte Seilführung sorgt dafür, dass das
50m lange Seil gleichmäßig auf der Trommel aufgewickelt wird.





Weil in dem Satz keine Räder enthalten sind, habe ich mal in der Bastelkiste gewühlt und die Reifen die Thomas
mal für den FAUN Gigant in Gummi gegossen hatte gefunden.

Da die im Durchmesser aber ca. 2 mm zu groß waren, wurde das Messer angesetzt und eine Scheibe herausgeschnitten
und wieder zusammengeklebt



Da ich beim FAUN damals noch keine Möglichkeit hatte eine Reifenbeschriftung herzustellen, hatte ich damals
verzichtet. Nun hat Oliver ein Verfahren entwickelt diese als 3D-Druck Decals (!!) drucken zu lassen.

Freundlicherweise hat er mir einen Bogen zugeschickt, ich habe mich für FULDA entschieden



Also auf den Gummireifen aufgeklebt... war zwar knifflig, aber hat geklappt





Da ich 7 Stück brauche, ab damit ins Silikon



Die Sprengring-Felgen sind geänderte Abgüsse von Ralf Ulrichs Urmodellen, die Hinterachs-Radnabe stammt von
Silvios Actros Vorderachs-Nabe, sie wurde aufgebohrt und mit einem Stück Evergreen ergänzt







Da die Spurweite an der Hinterachse noch zu schmal war, mussten noch zwei Distanzscheiben dazwischen geklebt werden



Hier noch die Vorderachs-Felgen, sie konnten unverändert übernommen werden



Nun mal alles lose zusammengestellt







Bis zum nächsten mal

Jochen

B.Günter Offline




Beiträge: 340

09.04.2022 10:13
#10 RE: Kaelble K 631 ZR 60 Deutsche Bundesbahn Antworten

Hallo Jochen,

danke für die Beantwortung meiner Fragen. Da hast Du ja zudem tief in Deine Schatzkiste gegriffen . Die Operation am Reifen sieht gewagt aus. Ich hätte da vermutet, daß nach der OP eher ein Ei herauskommt . Sieht aber so gut aus.

Was mir auffällt, ist der Verlauf der Kardanwelle. Ist das in der MItte ein Verteilergetriebe? Sieht so aus, als ob eine Welle für die Seilwinde ist und die andere für den Antrieb.

Deine ergänzten Details am Chassis machen sich gut. Ich bin schon mal gespannt, wie Du das Thema Windschutzscheibe lösen wirst.

Gruß
Günter

Saurier Offline




Beiträge: 1.820

09.04.2022 15:56
#11 RE: Kaelble K 631 ZR 60 Deutsche Bundesbahn Antworten

Hallo Jochen


Sieht schon gewaltig aus, für was so alte Reifen alles gut sind, aber sehen diese Resin Reifen nicht einwenig überdimensioniert aus.

Gutes gelingen beim Chassis





Gruss

Thomas

KAWIT Offline




Beiträge: 2.546

09.04.2022 16:36
#12 RE: Kaelble K 631 ZR 60 Deutsche Bundesbahn Antworten

Hi Jochen,

was Du da wieder hinlegst, ist schon sehenswert.
Das Modell interessiert mich persönlich auch, deshalb interessieren mich Deine Erfahrungen im Umgang mit einem Komplett-Kit aus dem Drucker.
Die Problematik mit dem spröden Resin ist leider ein Grundthema des Druckens.
Mir gefällt auf jeden Fall die Leistung des Konstrukteurs. Was ich jetzt anhand Deiner Fotos sagen kann, wirken die Proportionen gut getroffen. Das ist ganz großes Kino auch was den Jungen am CAD angeht!
Das die Räder fehlen ist mir bei Deiner Vorstellung gar nicht aufgefallen. Wie Günter schon sagte, hätte ich auch erwartet, dass das Rad hinterher ein Ei wird. Du hast das ja schon mal gemacht und weißt halt worauf es ankommt. Olivers Reifendecals machen sich super. Hattest Du auch seine Probleme, dass die Decals hinterher in der Form waren?
Zur Reifenbreite stimme ich Thomas zu: sind die nicht zu breit? Die auf dem Originalfoto wirken schmaler.
Deine Ergänzungen des Modelles werden daraus wieder ein Schätzchen machen...

Viel Spaß noch mit dem Dicken.

Viele Grüße,
Karsten

XXL Online




Beiträge: 2.695

17.04.2022 15:29
#13 RE: Kaelble K 631 ZR 60 Deutsche Bundesbahn Antworten

Hallo!

Heute ein kleines Update.

Zu der Frage von Günter, in der Mitte sitzt tatsächlich der Nebenantrieb für die zuschaltbare Seilwinde die über
die kleine Gelenkwelle angetrieben wird.

Dann zu den Reifen, die sehen auf den ersten Blick tatsächlich recht groß aus (auf dem FAUN Gigant sehen die
viel zu klein aus!) ich kann euch beruhigen, die Maße passen ganz gut.

Ein 12.00 – 20 hat einen Durchmesser von 1145mm also in 1:24 47,7mm und eine Breite von 325mm also
in 1:24 13,54mm, da fehlt sogar ein knapper Millimeter...

Zu Karstens Frage, ja die Beschriftungs-Decals sind beim entformen in der Silikonform
hängen geblieben, macht aber nichts, das Urmodell brauche ich ja nur einmal.





Weiter geht es mit dem 6-Zylinder Kaelble Dieselmotor, wie schon gesagt habe ich den aus dem Fahrgestell
gesägt um ihn besser detaillieren zu können.

Ich habe trotz intensiver Suche keine Bilder vom Motorraum eines K 631 ZR 60 gefunden, daher habe ich mich
an verschiedenen anderen Kaelble Typen orientiert, der Motor steht also unter dem Motto „so könnte er ausgesehen haben“.

Aus meinen Gießformen stammen die Ventildeckel, Einspritzpumpe, Kraftstofffilter und die neu angefertigten Luftfilter.

Der Riementrieb entstand scratch aus Sheet und Evergreen, der Lüfter ist aus der Bastelkiste







Der Kühler erhielt noch ein geätztes Gitter, dann mal lose zusammengesetzt, verklebt wird nach dem Lackieren







Bis zum nächsten mal

Jochen

S.Oliver Offline




Beiträge: 5.194

17.04.2022 18:34
#14 RE: Kaelble K 631 ZR 60 Deutsche Bundesbahn Antworten

Du weißt nicht zufällig welcher Motortyp verbaut ist?
Wenn die Motroklappen später verschlossen sind, wird man auch nicht mehr viel vom Motor sehen.

Gruß
Oliver



Ich hab meine Symptome mal gegoogelt:
entweder hab ich die Pest, Borkenkäfer oder Zylinderkopfdichtung

XXL Online




Beiträge: 2.695

17.04.2022 19:10
#15 RE: Kaelble K 631 ZR 60 Deutsche Bundesbahn Antworten

Hallo Oliver,

da ist ein Kaelble Sechszylinder-Motor GN 130s mit 150PS eingebaut, wie du richtig schreibst
sieht man kaum noch was davon, ob man die Kabine abnehmbar machen kann, muss ich probieren...

MfG Jochen

KAWIT Offline




Beiträge: 2.546

17.04.2022 20:39
#16 RE: Kaelble K 631 ZR 60 Deutsche Bundesbahn Antworten

Hallo Jochen,

das die Reifen doch maßlich so gut passen, hätte ich jetzt nicht erwartet.
Mach am Motor nur so weiter! Auch wenn man hinterher nicht viel sieht, DU weiß dass er da ist! Schließlich gibt es eine Serie von Haubern, bei denen die Motoren fehlen...
Ich gehe jetzt mal in den Keller und schaue, ob meine Konstruktion von neulich sich wie geplant umsetzen läßt...

Viele Grüße,
Karsten

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kaelble KDV 80 Sh Schlackentransporter
Erstellt im Forum Seltenes von XXL
12 05.01.2019 12:02
von Rehlein • Zugriffe: 1634
Kaelble KDV 80 Sh Schlackentransporter
Erstellt im Forum Seltenes von XXL
124 01.01.2019 14:43
von XXL • Zugriffe: 118201
Kaelble KK50 Knicklenker Muldenkipper
Erstellt im Forum Seltenes von XXL
13 05.11.2016 11:31
von XXL • Zugriffe: 3290
07. Titelbild des Forums von Jochen - Kaelble - eingestellt vom 05.08.2009 - 11.01.2010
Erstellt im Forum Titelbilder des Forums von Frichtle
0 08.02.2010 23:41
von Frichtle • Zugriffe: 1324
Kaelble KK50 Knicklenker Muldenkipper
Erstellt im Forum Seltenes von XXL
26 01.04.2018 11:39
von XXL • Zugriffe: 8767
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz