Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 12.205 mal aufgerufen
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Amerikanische Trucks
Seiten 1 | 2
Truckoldi Offline




Beiträge: 81

28.08.2018 16:00
#26 RE: Kenworth K100 Aerodyne Towtruck antworten

Servus zusammen,

Damit ich dann wieder genug Teile, zum Grundieren, bei einander bekam, habe ich als nächstes,mit den Aufstiegshilfen, zwischen den Vorderrädern angefangen.
Aber einfach nur so einen gebogenen Bügel, mit ein paar Stufen, wollte ich so nicht haben, also habe ich zunächst ein paar Maße ermittelt, Abstand zwischen den Räder, Raddurchmesser, Höhe usw. und dann wurde wieder der PC in Schwung gebracht, danach dann wieder eine Druckvorlage erstellt.






Dann wurde ausgeschnitten, angefangen hatte ich mit den großen Seitenteilen, die Viertelkreise wurden zum Schluss Freihand geschnitten.




Das hier sind alle Teile, für eine Aufstiegshilfe.




Nun wurde das alles, nach und nach, zusammen geklebt.




Zum Schluss, dieser Aktion, wurden dir Radausschnitte, mit 0,3mm Sheet verkleidet. Das wurde dann später noch zugeschnitten und geschliffen.




Eine Probe, lose und noch ohne Halterungen, auf die Räder aufgelegt habe ich dann auch gleich gemacht, man muss ja wissen ob es passt.






Dann wurden die Teile für die Halterungen ausgeschnitten, die Löcher angekörnt, vorgebohrt und auf 3mm erweitert.




Zusätzlich, für mehr Stabilität, wurden nun noch Diagonalstreben eingeklebt.






So ungefähr sollte es später, dann auch angebaut werden.




Aus 0,3mm Sheet habe ich mir dann 3mm breite Streifen geschnitten und davon dann die oberen und unteren I-Teile zugeschnitten und verklebt.






Soweit was es das nun erst mal wieder, bis zum nächsten mal,


LG Bernd

Truckoldi Offline




Beiträge: 81

29.08.2018 09:58
#27 RE: Kenworth K100 Aerodyne Towtruck antworten

Hallo miteinander,

Nach dem die Aufstiegshilfen, soweit fertig waren, ging es nun um die Verkleidung der Stufen, mit Riffelblechen, ich hatte da noch was Altes da und obwohl das im Maßstab 1:25 sein soll, erschien er mir aber nicht richtig, einfach zu groß, wie ich fand.




Ich habe mir dann etwas feineres, aus dem Militärsektor für US-Fahrzeuge gekauft. Als das dann bei mir war, wahr ich auch ganz begeistert davon und habe mir auch gleich entsprechende Streifen und dann die einzelnen Stufen zugeschnitten.




Was ich aber leider, erst beim betrachten der Bilder realisiert hatte, war die Tatsache, das die Riffelstruktur nicht exakt parallel zur Kante geätzt war, gut ok, da das aber nicht ganz billig war, habe ich mit den zugeschnittenen Teilen weiter gemacht. Verklebt werden sie aber noch nicht, so habe ich dann immer noch die Option, die Teile noch einmal neu zu machen.






Als nächstes habe ich mir aus 0,3mm Sheet, 3mm breite Streifen geschnitten und diese dann links und rechts neben den Stufen, an die Aufstiegshilfen geklebt, oben umgebogen und weiter verklebt.






Dann kam mir die Idee, das man ja auch noch links und rechts, oben, Bleche einsetzen könnte, das habe ich aber erst einmal mit den vorhandenen Stufen ausprobiert und dann dafür neue zugeschnitten.






Die Kanten außen wurde nun noch mit 0,3mm Sheetstücken aufgefüllt und alles konnte dann lose betrachtet werden.






Als nächstes habe ich mir dann Haltevorrichtungen, für die Aufstiegshilfen gebastelt. Diese sind aus schmalen Stücken, von 0,5mm Sheet entstanden.
Zuerst ein schmales Stück, von hinten, oben mittig ankleben, darauf dann ein genauso breites, aber längeres Stück geklebt.






So sind nun zwei Einhängevorrichtungen entstanden, mit denen ich die Aufstiegshilfen, nach der Lackieren, an den Halterungen befestigen und auch noch genau ausrichten kann. Auch ein verrutschen, beim ankleben und somit unschöne Kleber spuren, sind so gut wie ausgeschlossen.






Das war es erst mal wieder, bis zum nächsten Teil,


LG Bernd

Truckoldi Offline




Beiträge: 81

29.08.2018 12:29
#28 RE: Kenworth K100 Aerodyne Towtruck antworten

Servus nochmal,

Als nächstes wurden nun Kabine, Sonnenblende, Stoßstange und Aufstiegshilfen grundiert.




Mittlerweile waren dann auch die Halterungen, für die Aufstiegshilfen lackiert und wurden angebracht, hier noch mit je einem Streifen Tape, zum fixieren bis der Kleber fest war.






Ein Blick auf die Kabine und Sonnenblende, sagte ganz klar hier gibt es noch einiges zu tun, aber das kam dann später.




Auch die Stufen wurde verchromt, trotz der Fehler im Riffelblech, einfach nur wegen der Optik und dem Eindruck, den ich später davon habe.




Dann die Stufen in die Aufstiegshilfen einsetzen und alles für einen Blick an das Fahrgestell einhängen.






Dann noch Kabine mit Sonnenblende und Stoßstange dazu, auch die Scheinwerfer wieder mit dran und die Stellprobe dann, in aller Ruhe rundherum betrachten.








Es gefiel mir schon ganz gut was ich da sehen konnte, aber es ist ja noch viel zu machen, also schon mal wieder Kabine und Sonnenblende gespachtelt, mit der Stoßstange war ich da aber schon nicht mehr so sicher wie es weiter gehen sollte.




Das war es dann für heute, später dann zu meiner Physiotherapie und danach ist der Tag eh gelaufen. Bis zum nächsten Teil dann wieder,


LG Bernd

Robert F. Offline




Beiträge: 269

29.08.2018 15:24
#29 RE: Kenworth K100 Aerodyne Towtruck antworten

Servus Bernd,

was mir auffällt: speziell die Räder VA rechts laufen nicht richtig in der Spur. Bist Du mit der Anlenkung Lenkgetriebe / Schubstange usw. schon fertig?
Dann bitte nacharbeiten. Wäre schade drum. Oder haben die Achsschenkel so viel Spiel? Das Rad rechts der 2. Vorderachse hat zu viel Lenkeinschlag. Links
fällt es nicht so stark auf.

Ansonsten: es wird ein Monster! Weiter so, freu mich jeden Tag auf Deine Fortsetzung.

Gruß, Robert

Truckoldi Offline




Beiträge: 81

29.08.2018 16:33
#30 RE: Kenworth K100 Aerodyne Towtruck antworten

Servus Robert,

Ja ein Monster wird „der Kleine“ aber ich habe jetzt fast den Ist-Bauzustand erreicht, so wird es dann auch hier langsamer voran gehen.
Zu den Rädern und Achsen, das Lenkgetriebe ist ja statisch, das habe ich weiter vorne auch geschrieben, die Achsen werden also einzeln ausgerichtet und etwas viel Spiel haben sie auch. Gerade die 2. und die ist durch das entlacken auch etwas Bruch gefährdet, ich werde hier also nicht mehr Hand anlegen, wenn er im Regal steht wird ausgerichtet und gut, sorry, aber Danke für deinen gut gemeinten Rat.


LG Bernd

Truckoldi Offline




Beiträge: 81

30.08.2018 10:45
#31 RE: Kenworth K100 Aerodyne Towtruck antworten

Servus allerseits,

Zu diesem Zeitpunkt hatte mich ja das Thema: Stoßstange, noch immer nicht losgelassen, also habe ich mit dem Bau einer Dritten begonnen.




Aber auch gleich wieder verworfen, hatte ich doch wieder einen ähnlichen Denkfehler drin, wie bei den ersten Beiden.
Also auf ein Neues und diesmal den Ausschnitt unten, nicht raus geschnitten, dafür dann aus 0,75mm Sheet, Platten aufeinander geklebt, als Basis zum schleifen. An den Ecken wurden noch halbrund Stäbe angeklebt, um später leichter biegen zu können.




Dieses Teil wurde dann innen eingeklebt, vorher hatte ich schon den Bereich zum Schleifen angezeichnet, der wurde nun mit Kreppband abgeklebt und es konnte losgehen, das zuerst grob zu schleifen.




Nun die Ecken umbiegen und verkleben.




Als nächstes hatte ich mir noch einen oberen Abschluss zugeschnitten, der dann geteilt und einzeln angeklebt wurde.






Nun war wieder spachteln und schleifen angesagt, zuerst mit flüssigem Kunststoff, später wieder mit Revellspachtel.




Mittlerweile waren dann auch die Kabine und die Sonnenblende geschliffen und wurden nun mit der neuen Stoßstange grundiert.




Nun noch ein Vergleich der beiden selbst gebauten und fast fertigen Stoßstangen.




Dieser Vergleich nun aber auch noch am Fahrzeug selber, aus zwei Blickwinkeln. Oben, auf den Bildern die zuerst gebaute, darunter die Aktuelle.




So Freunde, nun habe ich den aktuellen Bauzustand erreicht, wann ich weiter machen kann, entscheidet mein Doc heute Mittag, wie es weiter gehen soll, ist mir aber schon klar, Auspuff- und Ansauganlage. Das letzte Bild unten rechts, zeigt den Bauzustand, wie er nun seit gut zwei Wochen, auf meinem Arbeitstisch steht.
Wenn mein Hausarzt aber, der Meinung ist, ich soll mich noch zurück halten, auch wenn mir das immer schwerer fällt, könnte ich euch ja noch mit dem Baubericht meines kleinen Mack Dumpers quälen, falls da überhaupt Interesse besteht, denn Zeit genug hätte ich dann ja.
Also bis auf bald hier, hoffe ich nun,


LG Bernd

Truckoldi Offline




Beiträge: 81

08.09.2018 11:09
#32 RE: Kenworth K100 Aerodyne Towtruck antworten

Hallo zusammen,

Es geht weiter, wenn auch nur in ganz kleinen Schritten und nur insoweit meine Rückenprobleme das zu lassen. Aber da die Kabine schon langsam Staub ansetzte, wollte ich dann doch etwas machen und wie ich schon geschrieben hatte, sind nun die Ansaug- und Abgasrohre dran. Zunächst aber musste ich einmal den Platz, zwischen Kabine und Aufbau, ausmessen.




Da sind nun 2,4cm Platz, genug für die Pipes und Luftfilter. In der Zwischenzeit waren dann auch noch die neuen Schriftzüge, für die Kabine angekommen, die sehen einfach nur Top aus, werden aber erst mal sicher weggelegt.




Nun habe ich mir, alle Rohre die schon gebaut waren und auch noch Reste vom Schrottbausatz, zurecht gelegt und etwas herum experimentiert.




Schnell war klar, zuerst muss das Abgasrohr angepasst werden.




Das Y-Rohr wurde nun erst einmal gerade gebogen und das kleine S-Rohr, wurde zersägt und gekürzt wieder zusammen gebaut.




Dann wurden beide Rohr am Motor angepasst und mit einem Tropfen Kleber gesichert. Nachdem das fest war wieder raus und komplett verkleben.
Nun musste aber doch noch etwas nach gebogen werden, damit die beiden Enden vom Y-Rohr plan aufliegen.






Noch eine Kontrolle danach und passt.




Nun wurden die gebogenen Endstücke, an die Enden des Y-Rohres angeklebt.




Allerdings sind sie durch das Biegen nun noch pass ungenauer, als sie vorher schon waren, es sind zwei riesen Lücken entstanden. Diese und auch die anderen Klebestellen wurden nun großzügig mit flüssigem Kunststoff verspachtelt.






Wenn das nun fest ist, werde ich dran gehen und das alles zurecht schleifen, dabei wird dann auch die Stoßstange mit geschliffen, die ja auch noch mal gespachtelt wurde.




Das ist nun wirklich nicht viel gewesen, das schaffe ich sonst in ein bis zwei Tagen, aber in diesem Tempo wird es nun weiter gehen, bis zum nächsten mal dann wieder,


LG Bernd

Jurij Offline




Beiträge: 29

09.09.2018 13:10
#33 RE: Kenworth K100 Aerodyne Towtruck antworten

Hallo Bernd,

ich habe deinen Bericht ja bereits im Wettringer mitverfolgt. Schön, dass du jetzt auch hier aktiv bist :)

Erstmal riesen Respekt davor, wie viel du selber baust. Ich weiß selber wie viel Arbeit das ist, aber meistens lohnt es sich dann auch.
Aber kann es sein, dass die Einstiege links und rechts nicht gleich groß sind? Es wirkt auf den Bildern, als ob die eine Seite etwas länger wäre als die andere. Keine Ahnung ob man das später am Modell selber noch sehen wird, wahrscheinlich aber nicht.
Und zu deiner neuen Stoßstange. Die ist nicht ganz symmetrisch, d.h. die linke Seite ist anders geschliffen wie die rechte. Folgt da noch etwas nacharbeit? Wäre sonst echt Schade wenn nicht, weil das doch recht deutlich ins Auge sticht.

Grüße
Jurij

Truckoldi Offline




Beiträge: 81

09.09.2018 17:19
#34 RE: Kenworth K100 Aerodyne Towtruck antworten

Hallo Jurij,

Das ist mir ja noch gar nicht aufgefallen, mit den Aufstiegen und ja du hast recht, der rechte ist an einem Enden um 1mm und am anderen um 2mm zu lang. Gut und vielen Dank das du das gesehen hast, denn noch kann ich das Problemlos ausgleichen. Würde man später so nicht mehr sehen können, nur im direktem Vergleich, aber das werde ich dennoch ändern.

Ja die Stoßstange ist mein Problemkind, ich versuche da noch etwas auszugleichen, bin aber schon am überlegen ob ich mir die Stoßstange, in 3d drucken lasse, da habe ich schon was gefunden und will da, in den nächsten Tagen einmal Anrufen. Ich hoffe das man da auch die Druckdatei erstellen kann, da ich selber von CAD-Programmen keine Ahnung habe.


LG Bernd

Truckoldi Offline




Beiträge: 81

17.09.2018 11:20
#35 RE: Kenworth K100 Aerodyne Towtruck antworten

Servus zusammen,

Am Wochenende ging es nun auch bei mir ein klein wenig weiter, nachdem das Auspuffrohr nun soweit fertig war, konnte ich das einsetzen und habe mir daran dann die Maße für die Halterungen abgenommen.




Und wie immer, wurden die Teile dafür am PC gezeichnet.






Nun wurden noch Löcher, in die Teile mit eingeplant und daraus wurde dann die Druckvorlage erstellt.






Dann aufkleben und als erstes wurden die Löcher angekörnt, dann mit einem 2mm und 3mm Bohrer aufgebohrt.






Erst danach wurden die Teile, vorsichtig ausgeschnitten.






Bevor ich nun die Teile für die zweite Halterung, ausgeschnitten habe, hatte ich das Stück Sheet zufällig mal umgedreht und da dachte ich mir so: „Das wäre ja auch noch eine Möglichkeit, wenn man einmal ein paar Nieten darstellen möchte.“ Ok, bei 0,5mm Sheet geht das, bei dickerem Plastik wahrscheinlich schon nicht mehr.
Aber gut, dann waren auch die Teile für die zweite Halterung ausgeschnitten.






Nun konnte es ans zusammen bauen gehen und danach dann auch mal eine Anprobe, an einer der Pipes.






Klar das die Halterungen, so noch nicht fertig sind, da muss noch einiges gemacht werden, aber das dann beim nächsten mal. Bis dahin dann wieder,


LG Bernd

Seiten 1 | 2
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kenworth K123, AMT, Interstate Motor Freight System, mit 40“ Reefer Trailer
Erstellt im Forum Amerikanische Trucks von Truckoldi
3 18.08.2018 07:55
von Truckoldi • Zugriffe: 421
Kenworth K200
Erstellt im Forum Amerikanische Trucks von Rehlein
8 20.08.2018 08:30
von Reserverad • Zugriffe: 3025
Kenworth K200
Erstellt im Forum Amerikanische Trucks von Rehlein
41 20.07.2018 19:50
von simmes • Zugriffe: 42401
Kenworth 848 Kabine von 1952
Erstellt im Forum Resinbausätze und Teile von Arnd
2 17.08.2012 23:57
von Mart • Zugriffe: 1093
Kenworth T 800w
Erstellt im Forum Amerikanische Trucks von Claus
5 28.06.2012 18:07
von Mart • Zugriffe: 1745
Kenworth Alaskan Hauler
Erstellt im Forum Amerikanische Trucks von TurboStar
5 29.06.2009 14:31
von Saurier • Zugriffe: 4182
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor