Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 827 mal aufgerufen
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Diverse Arbeitstechniken, Anwendungen und Tipps
M.Sille Offline




Beiträge: 987

11.05.2017 20:03
"einfetten" von Modell-Sattelplatten antworten

Hallo zusammen,

aus gegebenen Anlass möchte ich euch hier in wenigen Schritten mal erleutern, mit welcher Methode ich meinen Sattelplatten am Modell einen fettigen Look verleihe...

Voraussetzungen dafür braucht es nicht viele...
Schwarze Tuben-Malfarbe, Humbrol Klarlack und ein Stück Sheet...




Als Basis habe ich mal meinen 730er Scania hergenommen, an dem diese Methode damals beim Umbau irgendwie vorbei gegangen ist...



Im ersten Schritt fülle ich die Vertiefungen mit der Tubenfarbe auf und lasse diese dann etwas antrocknen.
An originalen, gefetteten Sattelplatten sind in der Regel kaum oder keine Vertiefungen zu erkennen. Das ist eigentlich schon das größte Geheimnis an der Sache!




Im nächsten Schritt wird dann etwas vom Humbrol Klarlack aufgebracht...



Nun kommt das Stück Sheet zum Einsatz...
Dieses dreht bzw. schiebt man solange auf der Sattelplatte (bzw. auch die Sattelplatte auf dem Sheet) hin und her, bis der gewünschte Effekt eingetreten ist.





Noch ein weiteres Bauspiel vom 143er Scania




Meist gelingt dies nicht gleich beim ersten Versuch...
Ist dies der Fall, trägt man einfach eine neue Schicht Tubenfarbe und Klarlack auf...
Trägt man zu viel Klarlack auf, dreht man sich unter Umständen "einen Wolf", bis der Effekt eintritt. Wird es beim drehen spürbar schwergängiger (klebender Klarlack), ist man auf einem sehr guten Weg und sollte es in der Regel auch schon dabei belassen.

Evtl ist am nächsten Tag die Tubenfarbe etwas eingefallen und man muss es auch nochmals wiederholen... Muss aber nicht sein!

Man muss schlicht und einfach ein wenig Probieren und dann funktioniert es wunder bar!

In diesem Sinne... Gutes gelingen beim ausprobieren!!!

Viele Grüße, Silvio

Mart Offline




Beiträge: 3.653

12.05.2017 18:17
#2 RE: "einfetten" von Modell-Sattelplatten antworten

Hi Silvio!

Ich überlege gerade.....
Schuhcreme hätte bestimmt den gleichen Effekt










Gruß,

Martin




Chromglanz kann man nicht essen.....

M.Sille Offline




Beiträge: 987

13.05.2017 00:37
#3 RE: "einfetten" von Modell-Sattelplatten antworten

Hi Martin,

Joar... warum nicht!
Meine Methode ist sicher auch nur eine von vielen...

Der Vorteil ist jedoch, dass die Tubenfarbe und der Klarlack komplett aushärten und die gefettete Optik dennoch erhalten bleibt.
Schuhcreme würde hingegen vermutlich nicht so fest werden. Man müsste dann wohl auch aufpassen, dass man sich nicht jedes Mal einsaut, sofern man das Modell mal anfasst.

Wäre vielleicht aber eine gute Methode um zu neugierige Austellungsbesucher abzuwehren, die zum schauen ja ab und an unbedingt mal die Finger benutzen müssen...

Wenn du es mit der Schuhcreme ausprobiert hast, kannst du das Ergebins und deine Erfahrung gern hier an dem Bericht anfügen!
Dies gilt natürlich auch für alle anderen!

Also dann... gutes Gelingen!
Viele Grüße, Silvio

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Nooteboom - Mega Windmill Trailer (Restauration eines gebraucht gekauften MAD Modells)
Erstellt im Forum Auflieger und Anhänger von M.Sille
7 26.07.2017 08:28
von Mart • Zugriffe: 2039
Modell-Auto-Ausstellung Bergen-Enkheim 2016
Erstellt im Forum Messen, Modellbautreffen und Ausstellungen von Martin
2 15.12.2016 16:10
von TRUCKMODELLER • Zugriffe: 682
Ein paar neue Modelle
Erstellt im Forum Modelle in 1:87 von Gabi
4 05.03.2016 20:21
von Actros4860 • Zugriffe: 891
Euro Scale Modelling 2015
Erstellt im Forum Messen, Modellbautreffen und Ausstellungen von Martin
3 01.11.2015 23:50
von S.Oliver • Zugriffe: 627
Mercedes-Benz SK 1853 (mein 1. Modell in 1:24)
Erstellt im Forum Europäische Lkw`s von Haddi
5 24.02.2010 20:14
von steho87 • Zugriffe: 2515
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor