Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 833 mal aufgerufen
Zum Seitenanfang Schritt hoch Schritt runter Zum Seitenende
 Diverse Arbeitstechniken, Anwendungen und Tipps
Mart Offline




Beiträge: 3.652

18.04.2012 19:43
US- Aufliegerachsen Italeri antworten

Tach zusammen.

Bei den US- Aufliegern von It. hat man bei den Achsen das Problem, daß die Naben aussehen wie Antriebsnaben. Nicht unbedingt realistisch.
Nun hatte Oliver mir einige Rv. Felgen gegossen, die aber mit der It.-Achse nicht kombinierbar sind! Ergo habe ich versucht, das mit "Bordmitteln" irgendwie zu korrigieren.

Zuerst wird an der Innenfelge (im Bild rechts) der äußere Lagerzapfen abgesägt:






Nun wird die Achse um die Länge der abgesägten Hülse (8mm) gekürzt:




Alsdann wird an der Außenfelge die Nabe ausgemeißelt und das Loch schön rund gefeilt (ich habs hier nur mal grob verdeutlicht):




Dann die äußere Felge zentriert auf die Innenfelge kleben (Loch auf Loch!).
Den Stöpsel, der die Innenfelge hält, kann man zu einer Mutter feilen - das wirkt recht realistisch. Man hat quasi eine Mischung aus einer SAP- und einer BPW- Nabe. Es sieht in jedem Falle besser aus, als vorher....
(hier ebenfalls nur grob angedeutet):



(Leider ist das Bild etwas verwackelt, aber das Prinzip dürfte klar sein.)
Will man den Auflieger schwer beladen, dürfte das keine allzu optimale Lösung darstellen, denn die Lager wurden ja um die Hälfte ihrer Länge gekürzt! Das könnte zusammenbrechen. In diesen Falle (Beladung) sollte man die Kunststoffachen ganz vom Achskörper absägen, diesen aufbohren und 3,5 mm Metallachsen einkleben.

Gruß,

Martin




Chromglanz kann man nicht essen.....

Mart Offline




Beiträge: 3.652

22.04.2012 11:56
#2 RE: US- Aufliegerachsen Italeri antworten

Eine weiter Möglichkeit wäre es, die Antriebsnaben zu Schwerlastachsen umzubauen.
Das hört sich jetzt etwas dämlich an, aber die gibts tatsächlich, wenn auch seltener, als die üblichen Naben.

Im Prinzip ist es ganz einfach:
Die Antriebsnaben werden mittles eines Papierstreifens auf einen 8 mm Bohrer gespannt und die Nabe wird vorne mittles einer Feile rund gedreht:













Wer möchte, kann die Naben auf der Drehbank (falls vorhanden) im Durchmesser gringfügig dünner drehen. Aber das fällt nicht wirklich auf.

Gruß,

Martin




Chromglanz kann man nicht essen.....

Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Italeri PETERBILT 378 - 119
Erstellt im Forum Nichteuropäische LKW´s von Mart
3 21.03.2016 19:50
von Mart • Zugriffe: 918
Italeri WESTERN STAR 4964
Erstellt im Forum Nichteuropäische LKW´s von Mart
2 20.03.2016 12:36
von Mart • Zugriffe: 383
IVECO Stralis "Tricolore" - "Italeri 50 years"
Erstellt im Forum Europäische Lkw`s von TurboStar
12 23.07.2014 06:14
von M.Sille • Zugriffe: 2590
IVECO 190.38 Special Italeri 2009
Erstellt im Forum Europäische Lkw`s von TurboStar
2 26.06.2009 04:52
von KAWIT • Zugriffe: 3087
Renault R360 - Italeri
Erstellt im Forum Europäische Lkw`s von KAWIT
6 12.02.2008 13:50
von S.Oliver • Zugriffe: 2540
 Sprung  

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor